Autor Thema: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung  (Gelesen 15798 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.567
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE
« Antwort #20 am: Di 20.09.2022, 21:40:26 »
Wie R^2 und Tuxie schon schrieben: wer es kühl mag, baut den originalen 68000er aus und setzt einen 68HC000er mit 16 MHz ein. Gibt günstig bei ebay. Ein paar habe ich davon noch.

Die 68020 braucht nicht gekühlt zu werden.

Wer statt des originalen Netzteils ein PicoATX nutzen möchte, sollte sich ein möglichst flaches besorgen. Meins ist insgesamt 3,3cm hoch und damit geht der Deckel prima zu. Das dazu passende externe Netzteil sollte eine Leistung von 60 Watt haben. Ich nutze das AL-1250, was es für unter 15 Euro zB bei Am***n gibt.

Ein USB Bracket gibts dazu, auch das Kabel für die INT Leitung sowie die Steckbrücke für die Umschaltung Mainboard ROM - Flashrom.

Als Uhrenmodule eignen sich die DS3231 für Rasperry Pi oder Arduino. Beide Steckplätze sind vorhanden (verschiedene Pinbelegung).

Sofern ein PicoATX benutzt wird, ist viel Platz, wo das Netzteil war. Derzeit laufen Überlegungen (3D Druck) zur Nutzung des Platzes einschließlich der beiden Löcher nach außen, etwas für die USB Buchsen, Ein-Taster, CPU Modus Umschalter, 5V Anschluss...
Denkbar ist auch eine Grafikkarte, aber das ist ein anderes Projekt (schielt auf @Lukas Frank

Ich persönlich nutze als IDE Device ein DOM, welches direkt aufgesteckt werden kann und was unter dem Diskettenlaufwerk verschwindet. Die TwiSTEr bietet einige 5V und Masseanschlüsse dafür. Der IDE Modus wird genau wie bei der Thunder per Jumper eingestellt.

Fazit für sinnvolle Ergänzungen:
- PicoATX mit externem Netzteil
- Taster zum Ein-/Auschalten der TwiSTEr von außen (es befindet sich zusätzlich ein Taster auf der TwiSTEr, der das auch kann)
- zwei Ein/Aus Schalter, um von außen zwischen den 4 CPU Betriebsmodi zu wechseln (oder man stellt einen Modus intern per Jumper ein)
- DOM oder IDE2CF direkt, Festplatte per Kabel
- IDE Aktivity LED nach außen (Anschlüsse vorhanden, zudem ist auch eine LED onboard)
- Uhrmodul zum anstecken

Zudem der Hinweis für den, der es noch nicht kannte: das TOS 1.06/1.62 des 1040STE kennt keinen 68020. Also nicht wundern, wenn der STE damit nicht läuft. Die Nutzung in den Modi 68000@8MHz und 68000@16MHz (ähnlich MegaSTE, nur ohne Cache) ist natürlich möglich.
EmuTOS und TOS 2.06 kommen mit allen 4 CPU Modi klar.
« Letzte Änderung: Di 20.09.2022, 22:24:33 von Gaga »
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.131
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040-STE
« Antwort #21 am: Di 20.09.2022, 22:32:50 »
Für eine eventuelle Grafikkarte (STGA mit ET4000 ?) muss man an alle 16 Daten und 23 Adressen Signale, so einfach Steckbar geht das wohl nicht. Vielleicht auf eine TwiSTEr für den Mega STE warten vielleicht etwas abgespeckt ohne 020 CPU und ohne USB, dort gibt es ja den VME Bus für eine Nova und die Lightning VME ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.131
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040-STE
« Antwort #22 am: Mi 21.09.2022, 13:27:01 »
Anders Granlund hat eine Erweiterung für den 260/520ST gemacht incl. STGA (ET4000) ...

http://www.happydaze.se/atari-st-hardware-addons/

Bei der TwiSTEr müsste man die ganze Platine neu machen und wegen dem Platz das Netzteil rauswerfen, fraglich ...?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE
« Antwort #23 am: Mi 21.09.2022, 18:36:27 »
Wir haben uns dagegen entschieden noch extern Leitungen herauszuführen da wir so schon eine Mehrlagige Leiterplatte haben. Der CPLD allein hat 288 Pins und der Ram ist als BGA aufgelötet wie bei der Storm ST.
Tschau Ingo

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.567
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE
« Antwort #24 am: Mi 21.09.2022, 22:59:00 »
Hallo,

hier sind nun die Anleitungen zu finden:

https://www.newtosworld.de/viewtopic.php?t=82

Let´s do the twist!
« Letzte Änderung: Mi 21.09.2022, 23:08:17 von Gaga »
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 139
Re: 1040-STE
« Antwort #25 am: Do 22.09.2022, 09:54:48 »
Hallo Frank!

Anders Granlund hat eine Erweiterung für den 260/520ST gemacht incl. STGA (ET4000) ...

Bei der TwiSTEr müsste man die ganze Platine neu machen und wegen dem Platz das Netzteil rauswerfen, fraglich ...?

Generell wäre dies möglich gewesen. Die Platine wäre dann - quasi nach rechts - zu den beiden ACIAs hin breiter geworden.

Wir haben uns aber bei der Festlegung, welche Funktionen mit implementiert werden, vom Team dagegen entschieden. Wie @tuxie schon geschrieben hatte.
Wäre die damalige Entscheidung zu Gunsten einer Adaptierung einer Grafikkarte gekommen, dann hätten wir auch entsprechend Leitungstreiber zur Pufferung der Daten- und Adressleitungen mit auf die Platine integriert. Das war dann auch mit einer der Gründe, warum wir uns dagegen entschieden haben. In Zeiten von steigenden IC-Preisen, wäre die Platine noch teurer geworden.

Die von Dir zitierte Platine hat genau diesen Mangel. Es gibt auf der Platine keine Pufferung der Adress- und Datenleitungen. Dies führt unweigerlich durch die Verlängerung der Daten- und Adressleitungen zu mehr Reflexionen und somit zu einer höheren Fehlerträchtigkeit im Betrieb.

Aber nichts desto Trotz: Hattest Du nicht mal eine Grafikkartenadaptierung gebaut, die in den ROM Sockeln die notwendigen Leitungen abgreift? Wäre das nicht mal ein Projekt, was Du aufgreifen und umsetzen könntest für den 1040-STE? Das wäre doch genau Dein Metier, oder?

Beste Grüße
Robert

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 139
Re: 1040-STE
« Antwort #26 am: Do 22.09.2022, 09:57:02 »
Hallo Ingo!

Der CPLD allein hat 288 Pins ...

Da war ein Bier zuviel bei der "Volkszählung" im Spiel. @tuxie, es sind 208 Beinchen!  ;) :)

Beste Grüße
Robert

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.131
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040-STE
« Antwort #27 am: Do 22.09.2022, 10:04:52 »
Hattest Du nicht mal eine Grafikkartenadaptierung gebaut, die in den ROM Sockeln die notwendigen Leitungen abgreift? Wäre das nicht mal ein Projekt, was Du aufgreifen und umsetzen könntest für den 1040-STE?

Nicht ganz, das war/ist ein c´t IDE Interface für den Mega STE.

Der 1040STE ist mit dem TwiSTEr schon voll genug. Da würde ein Kabelverhau und mit dem original Gehäuse wäre dann nichts mehr denke ich. Wie schon geschrieben ist der Mega STE da besser geeignet. Da kommt bestimmt was von euch mit Altram und Flash TOS plus IDE für den Mega STE ...
« Letzte Änderung: Do 22.09.2022, 10:08:36 von Lukas Frank »

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 2.124
  • Nicht Labern! Machen!
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #28 am: Do 22.09.2022, 22:55:05 »
Ich habe auf Wunsch von gh-baden und R^2 das Thema geteilt.

2 kleine Beiträge sind dabei unter die Räder gekommen, aber da die Fragen im weiteren beantwortet wurden ist das nicht so relevant. (Trotzdem sorry tuxie und gh-baden.)
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.562
  • ST-Computer
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #29 am: Sa 24.09.2022, 13:59:43 »
Sehr beeindruckend! :)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #30 am: Di 27.09.2022, 12:20:25 »
Zwei Fragen noch.

1.Mit welchen Takt läuft das ALTRAM?
2.Was wird der Twister kosten.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #31 am: Di 27.09.2022, 13:11:54 »
Hallo Arthur,

der Altram  läuft soweit mit CPU TAKT.

Leider sind die Komponenten wie CPLD und Der Sockel recht teuer daher kostet die karte 250€
Tschau Ingo

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 139
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #32 am: Di 18.10.2022, 12:25:03 »
Hallo lieber Mitleser!

Auf dem englisch sprachischem Forum "Atari Forum" hatte bei der Vorstellung des Twisters ein Nutzer eine sehr gute Idee. Diese Idee ist, die Taktfrequenz des jeweiligen Prozessors während des Betriebes umschaltbar zu gestalten.

Wir haben - kurz vor Auslieferung - geprüft, ob dies möglich ist und haben es umgesetzt.

Das hat zwar die Auslieferung verzögert, aber es ist nun "glitchfrei" möglich den Takt umzuschalten. Glitchfrei heißt, dass der Takt so umgeschaltet wird, dass kein Taktteil entsteht, der den Prozessor während des Betriebes im wahrsten Sinne des Wortes "aus dem Takt bringt".

Der Twister ist - wie vorher auch - per Jumper einstellbar, auf welcher Taktfrequenz der Prozessor laufen soll. Gleichzeitig kann über ein ein kleines Programm nun während des Betriebes von hoher zu niedriger Taktfrequenz (oder umgekehrt) umgeschaltet werden. Der entsprechende Jumper wird sozusagen "übersteuert". Starten tut der Twister somit mit der Taktfrequenz, die der "Hardware"-Jumper vorgibt. Wird dann das beigelegte Programm gestartet, dann gilt die jeweils eingestellte Taktfrequenz per Tastaturkürzel CTRL-ALT-PLUS (hohe Taktfrequenz) oder CTRL-ALT-MINUS (niedrige Taktfrequenz).

Es wird die gleiche Hardwareadresse, wie im Mega-STE zur Umschaltung genutzt. Wenn man somit ein Accessory oder CPX-Modul nutzt, was nicht explizit abfragt, ob es im Mega-STE läuft (der "Machine-Cookie" ist dabei entscheidend), läuft es auch mit dem Twister einwandfrei zusammen. Ein solches Programm wird mit ausgeliefert.

Zusätzlich habe ich noch den 16 MHz Betrieb des 68000er um ein kleines Stück schneller machen können. Der Twister im 1040 STE ist nun von den Benchmarkwerten schneller als der Mega-STE mit 16 MHz. Bsp (68000 @16MHz): Coremark: 3,96, Dhrystone: 2185 dhrystones/sec. oder Frontbench: 1451 Frames.

Gaga liefert nun die ersten Bestellungen aus.

Beste Grüße
Robert

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.567
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #33 am: Mi 19.10.2022, 23:06:31 »
Die Umschaltung des Taktes der CPU per Tatsatur im laufenden Betrieb ist wahrlich ein weiteres gelungenes neues Feature. Man kann quasi den Turbo einschalten im laufenden Betrieb. Das SPEED.PRG gibt eine akustische Rückmeldung.

Die Auswahl zwischen 68000er und 68020er erfolgt weiterhin per Jumper oder Schalter.

Die Leistungssteigerung im Modus 68000@16MHz ggü. dem MegaSTE ist auch beeindruckend.

Zudem ist erwähnenswert:

- Eine überarbeitete Anleitung ist in der Mache.
- In Kürze geht die Zusammenstellung der Treiber und Tools für den Twister online (ZIP und ST), inklusive eines "ready2go" Setups.
- Das Aktivierungsprogramm ALRAMON.PRG für das alternate RAM kann wie bisher aus dem Autoordner geladen werden oder mit HDDRIVER ab Version 11 alternativ auch als sogenanntes Modul. Damit steht das alternate RAM *vor* dem Starten des HDDRIVER zur Verfügung und dieser kann ins schnellere alternate RAM geladen werden. Diese Tatsache wiederum sorgt für eine Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit der IDE Schnittstelle auf ca. 3.300kb/s.
- Die USB Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei ca. 470kb/s.
- Die Umschaltung zwischen den 4 Flashrombänken erfolgt bequem per Software (TOSWIT_4.PRG), genau wie bei der Turbothunder für den TT.
- Selbstverständlich steht mit dem STORMDSK.PRG auch eine resetfeste und in der Größe bis 8MB einstellbare RAMDISK für das alternate RAM zur Verfügung.
- Wurde schon erwähnt, dass EmuTOS 1.2.1 (ist bereits auf dem TwiSTEr) die IDE Schnittstelle sowie das alternate RAM des TwiSTEr *nativ* unterstützt?
- Passende Abstandshalter zum Mainboard für sicheren Halt des TwiSTEr, der 47pF Kondensator für das Mainboard, ein USB Bracket, die Diskette und die beiden vorbereiteten Kabel (INT Signal und zum Mittelpin von W102) werden mit dabei sein
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.504
  • n/a
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #34 am: Do 20.10.2022, 10:56:41 »
Ich fange langsam an darüber nachzudenken, meine MonSTEr aus meinem 1040STE rauszuwerfen und durch die TwiSTEr Erweiterung zu ersetzen.

Was kostet die TwiSTEr Erweiterung eigentlich?

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 358
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #35 am: Do 20.10.2022, 11:30:46 »
Was kostet die TwiSTEr Erweiterung eigentlich?

Ich überlege auch noch...nicht dass der Winter langweilig wird.
Weiter oben wurde geschrieben, dass es wohl ~250 Euronen kosten würde.
https://forum.atari-home.de/index.php/topic,17223.msg262709.html#msg262709
« Letzte Änderung: Do 20.10.2022, 11:31:55 von RealLarry »
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.504
  • n/a
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #36 am: Do 20.10.2022, 11:50:03 »
Was kostet die TwiSTEr Erweiterung eigentlich?

Ich überlege auch noch...nicht dass der Winter langweilig wird.
Weiter oben wurde geschrieben, dass es wohl ~250 Euronen kosten würde.
https://forum.atari-home.de/index.php/topic,17223.msg262709.html#msg262709

Danke für den Link. Diese Angaben habe ich wohl übersehen. Ich fange schon mal an, zu sparen...

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 358
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #37 am: Do 20.10.2022, 14:34:04 »
Was kostet die TwiSTEr Erweiterung eigentlich?

Ich überlege auch noch...nicht dass der Winter langweilig wird.
Weiter oben wurde geschrieben, dass es wohl ~250 Euronen kosten würde.
https://forum.atari-home.de/index.php/topic,17223.msg262709.html#msg262709

Danke für den Link. Diese Angaben habe ich wohl übersehen. Ich fange schon mal an, zu sparen...

Ei, hättest Du mal besser mein Geld für das CE vergangenes Jahr für Atari-Hardware beiseite gelegt :-*
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.567
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #38 am: So 23.10.2022, 12:11:18 »
Hallo,

hier https://www.newtosworld.de/viewforum.php?f=33

sind nun auch zu finden:

- Zusammenstellung der Treiber und Tools für den TwiSTEr im Format ZIP und ST
- Verkabelung ROMSELECT zur Umschaltung zwischen Mainboard ROM und dem FlashROM
- Beispiel zur Benutzung eines Disk on Moduls

Weitere Infos und Empfehlungen werden sicherlich noch kommen (Pico PSU, Uhr ...)

Gruß
Gaga
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline towabe

  • Benutzer
  • Beiträge: 612
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« Antwort #39 am: Di 15.11.2022, 18:47:20 »
Hallo. Hier meine kurze Erfahrung mit dem TwiSTEr. Ich habe die Karte vor ein paar Tagen von Matthias bekommen. Die Anleitung (gibt es online) ist wirklich sehr detailliert. Der Blitter-Patch war auch mit meinen doch eher bescheidenen Lötfähigkeiten kein Problem (Ich habe einen STE mit dem separaten Blitter). Das Aushebeln der alten CPU war etwas hakelig, ging dann aber recht gut. Die Karte wird dann einfach in den alten Prozessorsockel gesteckt. Da ich das alte ROM nicht benutzen will habe ich es einfach entfernt. Das hat mir Veränderungen an W102 erspart.  Da ich auch noch eine Pico-PSU hatte, benötige ich das alte Netzteil nicht mehr. Da kann man auch beruhigt das obere Abschirmblech weglassen ohne Angst zu haben, doch mal mit 220Volt in Berührung zu kommen Die Pico-PSU wird einfach auf den TwiSTEr aufgesteckt, Das Kabel zum Mainboard wird  mitgeliefert. Dann eiinen IDE-CF-Adapter mit Kabel an den Twister angebracht. Die Stromversorgung des Adapters kommt von einem freien Stecker der Pico-Psu. Fehlte nur noch das INT-Signal für die "Festplatte". Das Kabel dazu (auch mitgeliefert) habe ich am PIN 10 des ACSI-Ports intern angeschlossen (Ist der Kontakt ganz rechts außen).  Eine schon mal am Atari benutzte CF-Karte rein. Das war's dann  erstmal schon.  Habe den Rechner gestartet. Es kam blitzschnell der Starbildschirm von EMU-TOS und dann auch gleich der Desktop. Die Partitionen auf der CF-Karte wurden ohne zusätzlichen HD-Treiber erkannt und eingebunden, ebenso die 8MB zuätzlicher RAM und die RTC, die ich mitbestellt hatte.
Ich bin absolut begeistert von der Geschwindigkeit der 68020iger CPU mit 24Mhz.  Nach einem Reset dauert es gefühlt 2 Sekunden bis der Desktop wieder da ist.  Auch das Umschalten auf TOS 2.06 geht richtig zackig.Muss jetzt noch den Taster zum Einschalten nach außen legen. Außerdem habe ich mit einen CF-Adapter bestellt, den man direkt ohne Kabel anstecken kann. USB steht auch noch aus.
Insgesamt ist die Karte zwar nicht ganz billig, aber nach meiner Meinung jeden Cent wert. Ich verneige mich als doch eher reiner Anwender vor den Entwicklern
Gruß
Toni

Falcon CT60/CTPCI;  Mega ST mit Cloudy, Storm Lightning;1040STE, STE mit Twister