Autor Thema: Tenox VGA master produktion  (Gelesen 6923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.417
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #100 am: Sa 04.05.2019, 12:06:19 »
Was muss denn da noch ausser der Masse Verbindung zwischen Abschirm Sub-D Verbindung geändert/ergänzt werden?

Ich schrieb das obige Posting hauptsächlich, weil ich heute Vormittag (erfolglos) nach der Ursache gesucht hatte, warum mein Monitor immer auf 1440x900 schaltet. Dabei hatte ich erst eine ganze Zeit lang scheinbaren Unsinn gemessen, bis mir aufgefallen war, dass Schaltplan und Board nicht übereinstimmen. Weitere Änderungsvorschläge am Board habe ich nicht.

Mein Adapter funktioniert gut, ich konnte nichts negatives Feststellen.

Das bezweifle ich auch nicht. Ich habe den Adapter erst einmal weggelegt. Zum Ausprobieren der wenigen Software, die ausschließlich in TT-High läuft, oder, um einmal EmuTOS in TT-High testen zu können, ist er gut genug -- für alles andere habe ich mittlerweile ja eine Mach32.

Offline Guus.Assmann

  • Benutzer
  • Beiträge: 153
Tenox VGA master produktion
« Antwort #101 am: Sa 04.05.2019, 12:48:23 »
Hallo,

Auch Ich habe bemerkt, das Schaltplan und Platine nicht 100% passen.
Da hab ich einfach die Daten (Gerber Datei-en) an SEEED geschickt und Platinen bekommen.

C8 ist nicht montiert weil der nür Paralelle zu einen anderen Condensator angeschlossen ist.
Also auch nicht laut Schaltplan.

Es wird von IC3, den 74HC123 das H-Sync signal manipuliert. C14 und R11 haben die Werte aus den BOM. Ob das genau stimmt weiss ich leider nicht, dies hab ich nicht nachgesehen.
Ich hab jede Platine an meine TT angeschlossen. Haben alle functioniert. (Mit ein NEC Monitor)
Aber Anschluss zu 5V mit einige Stekker mag schlecht sein. Dies war bei mir auch der Fall.
Hab dann einen Stekker gesucht mit "Federwirkung" fürs mittlere Kontakt.

Noch eine Änderung; Im BOm war für R9 576 Ohm angegeben. (R21 im Schaltplan)
Diesen Wert hab Ich nicht gefunden. Aber dazu 3900 und 680 Ohm genommen. Dies ergibt 579  Ohm.
Der Grund, Ich hab gar nicht versucht die Schaltung richtig zu verstehen, hab sie einfach aufgebaut.

MFG/
Guus

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.185
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #102 am: So 05.05.2019, 12:56:01 »
Hallo,

ich bin mit meinem Exemplar leider nicht zufrieden und würde es gern wieder abgeben.

Falls jemand Interesse hat -> PM an mich. Prei: 25 Euro inkl. Versand innerhalb D.

Gruß
Gaga
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.664
  • n/a
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #103 am: So 05.05.2019, 14:16:00 »
Mein VGA Adapter ist am Freitag angekommen, vielen Dank.

Funktioniert  nur, wenn man den passenden Hohlstecker am externen Netzteil montiert. Der Durchmesser des Innenleiters für die + 5 Volt ist leider geringer als sonst üblich, das sollte man berücksichtigen. Anderfalls genügt die kleinste Erschütterung und der Kontakt wird unterbrochen. Leider ist zudem die Netzteilbuchse meines VGA Adapters schief eingebaut und so festgeklebt worden. Das sieht leider nicht so schön aus und wird Probleme machen, wenn man den VGA Adapter in ein Gehäuse packen möchte.

Hat man erstmal eine sichere Stromversorgung hergestellt, funktioniert der VGA Adapter auf Anhieb und liefert ein ebenso gutes Bild, wie ich es von meinem Original Tenox VGA Adpater kenne.

Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkant und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das sein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.
« Letzte Änderung: So 05.05.2019, 17:52:49 von dbsys »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #104 am: So 05.05.2019, 14:21:02 »
Mein Reichelt Reichelt SNT 1000 5V Netzteil passt gut. Den Sub-D Eingangsstecker habe ich direkt geändert auch von Reichelt HD 15MW PGK ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #105 am: So 05.05.2019, 15:27:18 »
Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkannt und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das ein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.

Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.664
  • n/a
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #106 am: So 05.05.2019, 17:37:28 »
Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkannt und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das ein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.

Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.

Von so einer "Option" wußte ich nicht, ich wurde nicht gefragt. Was mich ärgert ist, daß ich meinen VGA Adapter nun modifizieren muß, also die ungünstige 90 Grad Lösung aus- und was Gescheites einbauen. Warum der Adapter nicht gleich so aufgebaut wurde, ist mir ein Rätsel.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.417
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #107 am: So 05.05.2019, 17:43:00 »
Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.

Funktioniert er denn jetzt bei Dir?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #108 am: Mo 06.05.2019, 11:24:56 »
@czietz, leider nicht. Ohne Schaltplan weiß ich auch nicht wo ich ansetzen soll. Spannung liegt an der Buchse an. Am DC Wandler bekomme ich unsinnige springende Werte. An den Kondensatoren kann ich keine Spannung messen... auch von der VGA-Buchse bzw. Stecker zum 5V Pin der Buchse wird nicht's angezeigt.

Offline Wanderfalke

  • Benutzer
  • Beiträge: 41
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #109 am: Mo 06.05.2019, 12:05:00 »
Unter ECL2VGA.pdf in  Antwort 87 ist der Schaltplan.
Atari Falcon 030 Atari TT Atari ST Atari Mega STE MiST Milan

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #110 am: Mo 06.05.2019, 12:13:18 »
@Arthur ... lade dir das Datasheet vom 0505 DC/DC Wandler und prüfe als erstes ob der Wandler 5V Input bekommt und die +5V und die -5V am Ausgang anliegen am Wandler.

Der Hohlstecker muss ein 2,1mm sein !
« Letzte Änderung: Mo 06.05.2019, 12:22:21 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #111 am: Mo 06.05.2019, 12:26:12 »
@Wanderfalke,

Unter ECL2VGA.pdf in  Antwort 87 ist der Schaltplan.

Danke dir. :D

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #112 am: Mo 06.05.2019, 12:38:39 »
@Arthur ... lade dir das Datasheet vom 0505 DC/DC Wandler und prüfe als erstes ob der Wandler 5V Input bekommt und die +5V und die -5V am Ausgang anliegen am Wandler.

Der Hohlstecker muss ein 2,1mm sein !

Auf die Idee bin ich beim Blick auf den Plan auch gekommen. Eingangsspannung 5V liegt an, statt der +5V und -5V kommt hier keine stabile Spannung zu Stande nur ein wildes Gespringe um die +-20V. Also beide DC-Wandler hinüber und bei der Spannung die IC's wahrscheinlich auch gleich mit.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #113 am: Mo 06.05.2019, 12:52:22 »
Mit welchem Bezugspunkt (Masse/GND) hast du denn gemessen?

Von Pin4 zu 3 und zu 5


Die Wandler gehen so einfach nicht kaputt.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #114 am: Mo 06.05.2019, 14:06:16 »
Mit welchem Bezugspunkt (Masse/GND) hast du denn gemessen?

Von Pin4 zu 3 und zu 5


Die Wandler gehen so einfach nicht kaputt.
.

Ja

Jeweils ca. + -  0,2V
« Letzte Änderung: Mo 06.05.2019, 14:08:41 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #115 am: Mo 06.05.2019, 15:53:19 »
Also nicht +/- 20V sondern 0,2V ?

Dann einfach den DC/DC Wandler neu machen und gut is

Offline Guus.Assmann

  • Benutzer
  • Beiträge: 153
Tenox VGA master produktion
« Antwort #116 am: Mo 06.05.2019, 17:00:29 »
Hallo Arthur,

Gehen da beide Pletinen nicht?
Ich hab alle getestet, und bei 20Stück keine defect gehabt.
Ist also nicht so wahrscheinlich. Eher 5V Eingang nicht ok.
Aber wohl hab ich schlechtes Kontakt mit die Stromversorgung gehabt.
Und ich hab andere Stecker gesucht. Werde Heute Abend mal ein Bild machen davon.

Pass aber auf beim Messen. Der DC/DC Wandler hat keine Verbindung vom Eingang züm Ausgang. Ist also Galvanisch-getrennt. Auf die Platine immer vom Condensator züm IC oder so messen.
Ob das Metall der VGA-Buchsen auch mit GND vom Wandler verbunden sind weiss ich nicht.
Kann dies jetzt nicht nachsehen. (Erst wenn ich wieder Daheim bin.

MFG/
Guus

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.417
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #117 am: Mo 06.05.2019, 17:52:01 »
Ob das Metall der VGA-Buchsen auch mit GND vom Wandler verbunden sind weiss ich nicht.

Der äußere Metallschirm der VGA-Buchse ist nicht auf Masse. Aber Arthur sagt ja, er habe am DCDC-Wandler gemessen, wie von Frank angegeben, d.h. "von Pin4 zu 3 und zu 5".

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #118 am: Mo 06.05.2019, 17:54:15 »
Wenn da wie Arthur schreibt 0,2V anliegen fehlt vielleicht noch die Eingangsspannung von 5V an den Pins 1 und 2 ?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.264
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Tenox VGA master produktion
« Antwort #119 am: Mo 06.05.2019, 18:31:49 »
Ich habe noch mal nachgeschaut und mit dem Reichelt Netzteil keinen Wackelkontakt oder ähnliches. Mein Adapter funktioniert gut.