atari-home.de - Foren

Hardware => Hardware (Classic 16-/32-Bit) => Thema gestartet von: Guus.Assmann am Do 14.03.2019, 20:21:51

Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Do 14.03.2019, 20:21:51
Hallo,

Ich überlege um den Tenox VGA master in produktion zu nehmen.
Die Platine ist etwa 85 x 45mm. 10 Stück sind etwa 17 Euro bei SEEED (China)
Wenn ich herausfinden kann wie ich 2 in einen Panell bekomme, hab ich sogar 20 Platinen für dieses Geld.
Ich erwarte dann einen gesamtpreis von etwa 30 Euro. (Ohne Gehäuse)
Selber brauch ich nür 3 Stück.

Gibt es hier intresse an enige Exemplare?

N.B. Die Daten zür herstellung sind "open source"
Wer das Gerät nicht kennt, Extern TT-High nach VGA.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Do 14.03.2019, 20:46:31
Du weißt aber, daß inventronic so etwas ähnliches im Angebot hat?
   https://shop.inventronik.de/index.php
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Do 14.03.2019, 21:08:47
@Guus.Assmann, wenn das der bestückte Preis ist dann würde ich zwei Stück nehmen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Do 14.03.2019, 21:34:40
Die Halbleiter ICs sind etwas schwierig zu bekommen, oder?

Was ich von Bildern kenne ist das der beste ECL Adapter den es gibt.

Ich würde auch einen fertigen nehmen wollen ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Do 14.03.2019, 21:54:17
Was habt Ihr denn an dem von inventronic zu bemäkeln?
Der ist doch afaik erst wenige Wochen alt. Sollte also mind. so gut sein. Kostet auch bloß 30 Eumel und ist schon fix & fertig aufgebaut.
Edit.: Und niedlich klein ist der auch noch.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Do 14.03.2019, 21:57:52
Alle die ich kenne machen immer ein Moire bei dem Grau 50% Desktop Hintergrund. Ich habe den aus dem atari-forum.com von codekiller. Der Tenox soll da wesentlich besser sein. Die Bilder die ich gesehen habe waren einwandfrei ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Do 14.03.2019, 21:59:03
Für 30 € (bestückt) nehme ich auch einen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: gh-baden am Do 14.03.2019, 21:59:23
Was habt Ihr denn an dem von inventronic zu bemäkeln?
Der ist doch afaik erst wenige Wochen alt. Sollte also mind. so gut sein.

Was hat das Alter eines Produkts mit der Qualität zu tun?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Do 14.03.2019, 22:26:14
^^-- Ich gehe mal davon aus, daß da alle bisherigen Erfahrungen eingeflossen & verarbeitet sind.
Hat denn noch niemand den von inventronic gekauft?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Do 14.03.2019, 22:34:52
Kaufe ihn, teste ihn, wenn er nicht deinen Erwartungen entspricht schickst du ihn zurück.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Do 14.03.2019, 22:41:44
Klar,
losrennen, hinfallen, aufstehen, Krönchen putzen, weiterlaufen...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: tuxie am Fr 15.03.2019, 00:14:25
Das Problem mit dem Moire hat nichts mit dem Adapter zu tuen, das Problem ist das der TT 1280x960 PX malt und die Displays oder Monitore aber 1280x1024 Pixel erwarten. Jetzt machen natürlich die monitore eins, sie skalieren das Bild und damit werden Pixel mehrfach gezeichnet. Holger hat dafür eine Schaltung gebaut wo er neue Sync Signale erzeugt uns somit ein Pixelgenaues Bild darstellen kann. Als Resultat gibt es unten einen schwarzen Trauerrand.  Aber das Bild ist gestochen Scharf.. Da bekommt mein TT auch die Schaltung und habe ein Tolles Bild was zum Debugger und testen 1a geeignet ist.


@Guus.Assmann wenn du bestellst, ich möchte auch einen haben.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Wanderfalke am Fr 15.03.2019, 06:19:59
Ich würde auch zwei nehmen (komplett)
Grüsse
Thomas
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: 1ST1 am Fr 15.03.2019, 07:30:50
Der von Tenox ist auch nicht besonders gut, der scheint die Sync-Signale zu verschleifen, jedenfalls kommt an manchen meiner TFTs kein stabiles Bild zustande, obwohl die TFTs diese Auflösung können. Der Effekt ist, dass viele Bildzeilen horizontal verrutschen. Ich hatte mir deswegen eigentlich mal vorgenommen, einen Adapter von Inventronic zu bestellen um zu vergleichen, habs aber immer wieder vergessen.

Moiree kommt wohl eher daher, dass die TFT versuchen, das Bild auf Fullscreen hochzuskalieren, also von 1280x960 auf 1280x1024. Man muss den TFT dazu bringen, das 1:1 darzustellen und die übrigen 44 Zeilen leer zu lassen. Nur dann wirds scharf.

Schade bei allen Adaptern ist, dass sie nicht zwischen VGA und ECL umschaltbar sind.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Fr 15.03.2019, 08:22:48
Mit dem für Tenox VGA empfohlenen Monitor NEC 1990 SXi bekomme ich ein phantastisch gutes Bild, exakt so, wie auf diesen Fotos:

(http://tenoxvga.tenox.net/calamus.jpg)
(http://tenoxvga.tenox.net/tt-big.jpg)
(http://tenoxvga.tenox.net/nec-desktop.jpg)

Besagten Monitor bekommt man nach wie vor für wenig Geld in der Bucht. Er erfüllt alle Voraussetzungen: 1:1 Darstellung und ein sehr umfangreiches (zunächst verstecktes) Untermenü, in dem man auf wirklich alle Bildparameter zugreifen kann.

Darüber hinaus lohnt es sich, mit unterschiedlichen Netzteilen zu experimentieren.

Der Billignachbau, den man zeitweise bei atari-forum.com kaufen konnte, kommt auf keinen Fall an die Bildqualität des Tenox heran. Ich hab's probiert! Ob die Version von inventronic eventuell besser ist, das interessiert mich auch. Erfahrungsberichte scheint es bisher aber keine zu geben.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Fr 15.03.2019, 11:54:19
Darüber hinaus lohnt es sich, mit unterschiedlichen Netzteilen zu experimentieren.
? ? ?
Welche Netzteile?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Fr 15.03.2019, 12:06:39
Darüber hinaus lohnt es sich, mit unterschiedlichen Netzteilen zu experimentieren.
? ? ?
Welche Netzteile?

Siehe hier:
http://tenoxvga.tenox.net/
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: kcr am Fr 15.03.2019, 13:04:34
Würde auch einen nehmen  :)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: nobox am Fr 15.03.2019, 15:02:23
me too
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Fr 15.03.2019, 16:41:22
Hallo,
Diesen Inventronics Teil kenne ich nicht.
Der Preis ist auch ok.
Seht danach aus das da den ECL Converter MC10ELT verbaut ist. (Hier im Forum beschrieben)

Ich werde mal überlegen ob ich welche selber bauen will.

Hat vielleicht jemanden ein Tool (oder hinweis) wie ich den Entwürf (Gerber-Datei) zwei mal zusammen nehmen kann? (Panalizeing nennt sich das auf Englisch)
Dann könnte ich 2 Platinen in den 100 x 100mm Platine passen. Hab dan 2 x 10 Platinen fürs gleiche Geld.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 15.03.2019, 16:46:25
Hallo Guus, hast du denn genug Zeit die ECL Adapter alle aufzubauen und zuvor die Teile zu besorgen?

Wenn ja Rechne doch mal aus was ein Adapter kosten wird ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Fr 15.03.2019, 16:52:29
Mir reicht es auch als Bausatz zum selbt löten.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 15.03.2019, 16:59:17
Ein Bausatz mit allem drum und dran wäre für mich auch in Ordnung.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Fr 15.03.2019, 17:06:31
Zeit? Hab ich ja, wenn ich mich dazu entscheide.
Das zusammenbauen fragt nicht so viel Zeit und ich tue sowas gerne.
Hab auch schon mal (bei Reichelt) alle Teile gesucht, deshalb die etwa grobe Schätzung von 30 Euro.
Wenn ich die Platinen per 2 in einem Pannel kriegen kann, hab ich 20 Stück für etwa 17 Euro.
Macht für den Preis fast nichts aus. Aber es sind schon 10 gefragt worden...

MFG/
Guus

P.S. Frage mich doch wie gut die Inventronics ein Bild erzeugen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 15.03.2019, 17:12:19
Frage mich doch wie gut die Inventronics ein Bild erzeugen.

Da ist im Gegensatz zum Schaltplan/adapter von Alan H. kein ECL IC sonders ein OP Amp (LT1720) drauf. Mit den beiden Sync Signalen wird bei beiden nichts gemacht. Sind also beide gleich im Prinzip bis auf den Umstand das bei der LT1720 Version kein DC/DC Wandler nötig ist und dieser normal auf +5V läuft.

Beim Adapter von Alan muss man anstatt der drei Widerstände drei 1N4148 Dioden nehmen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Fr 15.03.2019, 17:42:50
Wär es nicht besser solche Hardwarefragen in einen separaten Thread zu verlagern?
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Fr 15.03.2019, 17:54:05
In den Tennox Schaltplan wird H-Sync mit ein 74LS123 angepasst.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Atarian Computing am So 17.03.2019, 06:31:49
Mate Sebok's ECL adapter has a convenient VGA/ECL switch and most importantly uses differential pairs (pins 15 and 4 from the TT). Only pin 4 is used in Tenox to produce picture. This produces a much better picture that's not prone to noise.

I have both adapters and Mate's adapter is clearly superior in every way.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am So 17.03.2019, 16:01:33
Could You give a link please.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am So 17.03.2019, 17:33:05
Ah, I just realized it´s identity with the one by CodeKiller, mentioned in #5.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lynxman am So 17.03.2019, 22:44:04
Hat vielleicht jemanden ein Tool (oder hinweis) wie ich den Entwürf (Gerber-Datei) zwei mal zusammen nehmen kann? (Panalizeing nennt sich das auf Englisch)
Dann könnte ich 2 Platinen in den 100 x 100mm Platine passen. Hab dan 2 x 10 Platinen fürs gleiche Geld.

Hab Dir eine Email (übers Forum) geschickt.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mo 18.03.2019, 11:02:27
Hallo,

Hab mal eine (fast) genaue Berechnung gemacht.
Preis ist also Prima.
(Nür noch Platine zusammen machen, 2 auf einen Vorgang.)
Werde auch noch untersuchen ob sich die Platine "Hochkant" hinter den TT aufstecken lässt.
Dann ist auch der Connector viel billiger.

Danach werde ich eine Liste machen, wer intresse hat.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: BlindGerMan am Mo 18.03.2019, 13:17:02
Ich würde auch einen nehmen...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: CDAR-504 am Mo 18.03.2019, 16:12:22
Bin auch gerne dabei.

mfg  Gerald
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Johannes am Mo 18.03.2019, 17:57:01
Ich nehme auch einen! Allein um dafür das Gehäuse machen zu können ;)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: gh-baden am Mo 18.03.2019, 22:53:39
Ich nehme auch einen! Allein um dafür das Gehäuse machen zu können ;)

So sprechen Helden!
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: neogain am Di 19.03.2019, 23:15:37
Hallo,
Diesen Inventronics Teil kenne ich nicht.
Der Preis ist auch ok.
Seht danach aus das da den ECL Converter MC10ELT verbaut ist. (Hier im Forum beschrieben)

Ich werde mal überlegen ob ich welche selber bauen will.

Hat vielleicht jemanden ein Tool (oder hinweis) wie ich den Entwürf (Gerber-Datei) zwei mal zusammen nehmen kann? (Panalizeing nennt sich das auf Englisch)
Dann könnte ich 2 Platinen in den 100 x 100mm Platine passen. Hab dan 2 x 10 Platinen fürs gleiche Geld.

MFG/
Guus

Im Eagle gibt es das panelize.ulp in den Cam tools. Damit kannst du dein Layout duplizieren. Wie das aber mit fertigen Gerbers funktioniert, weiß ich leider auch nicht, würde mich auch interessieren.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: tuxie am Di 19.03.2019, 23:42:27
www.dirtypcb.com
Gute Qualität siehe Thunder und Storm da brauchst du nix vervielfachen.. Einfach hochladen und fertig
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mi 20.03.2019, 01:58:49
www.dirtypcb.com
Gute Qualität siehe Thunder und Storm da brauchst du nix vervielfachen.. Einfach hochladen und fertig

Der Link funktioniert nicht... oder meinst du https://dirtypcbs.com
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: VierAtari am Mi 20.03.2019, 08:13:45
Wenn es noch einen gibt würde ich auch gerne einen nehmen. :)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: tuxie am Mi 20.03.2019, 09:58:36
www.dirtypcb.com
Gute Qualität siehe Thunder und Storm da brauchst du nix vervielfachen.. Einfach hochladen und fertig

Der Link funktioniert nicht... oder meinst du https://dirtypcbs.com

Aehm ja !
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lynxman am Do 21.03.2019, 22:44:23
Hat vielleicht jemanden ein Tool (oder hinweis) wie ich den Entwürf (Gerber-Datei) zwei mal zusammen nehmen kann? (Panalizeing nennt sich das auf Englisch)
Dann könnte ich 2 Platinen in den 100 x 100mm Platine passen. Hab dan 2 x 10 Platinen fürs gleiche Geld.

Hab Dir eine Email (übers Forum) geschickt.

Ich hab Dir eine Email geschickt...
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Sa 23.03.2019, 19:12:02
Hallo,
Hab Gestern Platinen bestellt. Wird etwa 3 Wochen dauern. Kosten 16,75 für 20 Stück.
Es sind 13 Stück gefragt worden:
1x GH-Baden
2x Arthur
1x Frank Lukas
1x Czietz
1x Tuxie
1x WanderFalke
1x KCR
1x Nobox
1x BlindGerman
1x Torx
1x Johannes
1x VierAtari
Werde die kommenden Tagen die Teile bestellen.
Danach kann ich den entgültigen Preis feststellen.
Versand müste ich dann mal ganz gut abstimmen, denn von den Niederlanden aus ist dies nicht so billig.
Ich erwarte um die 10 Euro.
Alle Platinen nach eine Addresse in Deutschland ist wahrscheinlich billiger......

MFG/
Guus

P.S.
Noch eine Frage.
Wenn ich ein 12V nach +- 5V DC/DC Converter einbaue, ist diese um 3,90 teuerer als eine 5V DC/DC converter. (Eingangsspannung ist hier gemeint. )
Welche wäre erwunscht?
Stromversorgung ist entweder vom Atari als auch vom "Stekkertrafo" möglich.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am So 24.03.2019, 20:09:05
Hallo,

Im Post von Gestern eine Frage hinzu getan.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am So 24.03.2019, 20:31:41
Ein normales kleines 5 Volt Steckernetzteil ist doch in Ordnung.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: CDAR-504 am Di 26.03.2019, 10:14:24

Versand müste ich dann mal ganz gut abstimmen, denn von den Niederlanden aus ist dies nicht so billig.
Ich erwarte um die 10 Euro.
Alle Platinen nach eine Addresse in Deutschland ist wahrscheinlich billiger......

MFG/
Guus

Wohne ja in Aachen, also nahe an der niederländischen Grenze. Meine Schwester im niederländischen Lemiers. Bietet sich da nicht eine Lösung an?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: 1ST1 am Di 26.03.2019, 11:02:28
Also für rund 10-15 Euro würde ich so einen Adapter auch nehmen, falls noch einer übrig ist. Wie wärs mit einem USB-Steckernetzteil-Anschluss (5V) ? Sowas hat doch jeder noch rumfliegen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Di 26.03.2019, 11:17:12
Also für rund 10-15 Euro würde ich so einen Adapter auch nehmen, falls noch einer übrig ist. Wie wärs mit einem USB-Steckernetzteil-Anschluss (5V) ? Sowas hat doch jeder noch rumfliegen.

Gesamtpreis ist 30€, siehe Post #1. Netzteil wird nicht mitgeliefert und ich finde den Anschluß voll in Ordnung. Wenn die Bauteile Bestellt sind sollten kein Produktänderungen (Wünsche) mehr gemacht werden.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Di 26.03.2019, 11:44:28
30,- Euro und selbst etwas mehr sind sehr günstig für das Teil ...
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Di 26.03.2019, 11:58:06
Hallo Torx,

Danke, ja das wäre eine gute Lösung.
Wenn's so weit ist werde ich mich melden.

@Alle
Ein USB-Steckertrafo is prima. Hat nür nicht den richtigen Connector.
Hab bis jetzt nür noch die Platinen bestellt, weitere Teile nicht.
Aber mit 5V Eingang werden die Teile um 3,90 billiger.
Gesammtpreis wäre nür noch anders, abhänging vom Connector zwischen Platine und TT.
Wenn ich da einen Connector nehme der gerade ist, -die Platine "steht" dann hinter den TT-, ist der Preis (Ohne Versand) nür noch etwa 17 Euro. Sehe Post #31 für die Berechnung.  ;)

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Di 26.03.2019, 12:36:00
@Guus.Assmann, stehend ist evtl. etwas günstiger aber verdeckt auch einen Teil des VME-Schachtes. Mir wäre die Tenox-Variante daher lieber. 10€ für Porto ist für mich auch noch im Rahmen.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mi 27.03.2019, 20:59:48
Hallo,
Heute Bericht empfangen das die Platinen im Versand sind. Wird bis 14 Tage dauern, aber oft weniger.

Hab also auch die Teile bei Reichelt bestellt.
Es hat einige Preisunterschiede gegeben, ist aber immer noch sehr billig.
Bei einen Gesammtpreis von etwas über 300 Euro verlangen die immer nocht Versandkosten.. >:(
Alles in allem wird es 20 Euro pro Platine. (Ohne Versand)
Brauche selbst 4 Stück und hab 13 Bestellungen. Also noch 3 Platinen übrig.....  ;)

MFG/
P.S.
Ich werde Gerade Stecker aufbauen, ausser für Arthur.
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mi 27.03.2019, 21:03:45
Wenn fertig teile mir die Kosten mit für meinen Adapter ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mi 27.03.2019, 21:08:15
Hallo Frank,

Ist schon bekannt. (# 51 und geschrieben  8) )
Genau 20 Euro, ohne Versand.

Für den Versand werde ich wahrscheinlich alle Platinen nach Aachen bringen...
Versand in Deutschland ist günstiger.
Oder ich mach es selber von Kleve aus....

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mi 27.03.2019, 21:10:57
Meine kannst du auch nach Enschede ins Studentenwohnheim schicken.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mi 27.03.2019, 21:48:17
Ich werde Gerade Stecker aufbauen, ausser für Arthur.
Guus

@Guus, das ist ein super Service. ;D
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Gaga am Do 28.03.2019, 06:29:08
Eine fertig Bestückte würde ich auch gern nehmen.

Gruss an Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Do 28.03.2019, 08:07:56
P.S.
Noch eine Frage.
Wenn ich ein 12V nach +- 5V DC/DC Converter einbaue, ist diese um 3,90 teuerer als eine 5V DC/DC converter. (Eingangsspannung ist hier gemeint. )
Welche wäre erwunscht?
Stromversorgung ist entweder vom Atari als auch vom "Stekkertrafo" möglich.

@Guus.Assmann, kannst Du das etwas näher erklären? Was für ein Netzteil wird jetzt benötigt und welche Vorteile würde das dann bringen?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Do 28.03.2019, 08:31:27
Hallo @Guus.Assmann, ich möchte auch gern eine Tenox VGA.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Do 28.03.2019, 08:53:43
Hallo,

Es wird ein 5V Netzteil benötigd. Kann auch aus den TT bezogen werden.
Mittels "Rundbüchse 2,1mm pin)
Vorteil war niedriger Preis vom DC/DC Converter. (3,90 Euro)

@dbsys, @Gaga und @neualtuser (Stephan) 2x
Werde Reservieren.

Jetz sind alle vergeben.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Do 28.03.2019, 09:05:12
@Guus.Assmann, danke.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Highspeed am Mo 01.04.2019, 06:55:28
Wenn noch eine übrig ist nehme ich die gerne
 :)
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Do 11.04.2019, 09:34:03
Hallo,

Hab Gestern das erste Teil erfolgreich getestet.  8)

Bei dieser hat nür den Connector für Stromversorgung gefehlt.
Die Platine stimmt da nicht ganz, ich muss da noch die Löcher anpassen.
Als vergangenen Sammstag die Platinen eintrafen, hab ich leider festgestellt dass ich nicht die richtige 74-er IC's bestellt habe. Dienstag sind dann die richtige IC's angekommen.
Somit konnte Ich Gestern einige montieren und eine Platine testen.
Die TSSOP sind etwas schweriger bei die Montage ::) Aber das werde ich wohl hinkriegen.
Jetzt noch 16 Stück abmontieren, dann 20 Stück Connector montieren und 19 mal testen.
Vielleich ein kleine Geschenk für Ostern?

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Do 11.04.2019, 10:03:01
@Guus.Assmann, ich hab vom letztem Jahr noch ein hart gekochtes Osterei. Das behalte ich lieber. ;)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Do 11.04.2019, 17:36:27
Hallo,

Hab Gestern das erste Teil erfolgreich getestet.  8)

Bei dieser hat nür den Connector für Stromversorgung gefehlt.
Die Platine stimmt da nicht ganz, ich muss da noch die Löcher anpassen.
Als vergangenen Sammstag die Platinen eintrafen, hab ich leider festgestellt dass ich nicht die richtige 74-er IC's bestellt habe. Dienstag sind dann die richtige IC's angekommen.
Somit konnte Ich Gestern einige montieren und eine Platine testen.
Die TSSOP sind etwas schweriger bei die Montage ::) Aber das werde ich wohl hinkriegen.
Jetzt noch 16 Stück abmontieren, dann 20 Stück Connector montieren und 19 mal testen.
Vielleich ein kleine Geschenk für Ostern?

MFG/
Guus

Vielen Dank, Guus. Tolle Leistung.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am So 14.04.2019, 20:26:13
Hallo,

Die Platinen sind (fast) fertig.
Alle sind getestet und functionieren.
Brauch nür noch einiges mit Heisskleber zu sichern.
Es sind 17 Stück zu vergeben.
Werde mich bald in verbindung setzen mit alle die eine Platine bekommen.
(Insgesammt 20 Euro für eine komplette Platine.)

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Gaga am So 14.04.2019, 21:07:55
Sehr gut!
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Mo 15.04.2019, 08:56:00
Super!
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 15.04.2019, 09:17:19
Super, das ging ja fix.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: CDAR-504 am Mo 15.04.2019, 10:49:23
Klasse  :D
Ich hoffe ich verpasse nichts. Bin in der Osterwoche im Urlaub. Meine Reservierung steht ja.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 15.04.2019, 17:32:45
Schon bezahlt. Ich warte mit Vorfreude ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Di 16.04.2019, 11:11:33
Schon bezahlt. Ich warte mit Vorfreude ...

Sind die Zahlungsinfos schon raus?

Ich habe noch keine bekommen...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Di 16.04.2019, 12:04:06
Frage mal Guus, er sucht auch jemanden der die Adapter von Deutschland heraus verschickt ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: CDAR-504 am Di 16.04.2019, 12:47:48
Frage mal Guus, er sucht auch jemanden der die Adapter von Deutschland heraus verschickt ...
Ich hatte mich angeboten, bin allerdings ab Freitag für 10 Tage im Urlaub.
Über mich geht es also nur, wenn man noch länger warten kann.
Meine Schwester wohnt in NL in der Nähe zu Aachen, wo ich wohne.
(Siehe Post #45)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Di 16.04.2019, 12:57:36
Ja dann mache du das doch, eine Woche ist doch kein Problem ...
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Di 16.04.2019, 16:29:46
Hallo,

Die Zahlungsinfo gibt's noch nicht, weil den Versand noch nicht abgestimmt ist.
Bin dabei dies mit Frank zu machen.
Ich werde alle Platinen nach Frank schicken. Das macht 13 Euro versand für alle.
Und ich werde noch einiges an Verpackungsmaterial hinzu tun.

Sobald die Teile bei Frank sind, kann Er bescheid geben wieviel den Versand genau macht.
Wie es jetzt ausseht, belauft das etwa 5,80 Euro.
Wäre der Gesamtpreis inclusieve Versand also 25,80 Euro.
Ich hab es aber nicht eilig und gehe lieber auf sicher.

mfg/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Di 16.04.2019, 17:07:20
Hallo,

Die Zahlungsinfo gibt's noch nicht, weil den Versand noch nicht abgestimmt ist.
Bin dabei dies mit Frank zu machen.
Ich werde alle Platinen nach Frank schicken. Das macht 13 Euro versand für alle.
Und ich werde noch einiges an Verpackungsmaterial hinzu tun.

Sobald die Teile bei Frank sind, kann Er bescheid geben wieviel den Versand genau macht.
Wie es jetzt ausseht, belauft das etwa 5,80 Euro.
Wäre der Gesamtpreis inclusieve Versand also 25,80 Euro.
Ich hab es aber nicht eilig und gehe lieber auf sicher.

mfg/
Guus

Das klingt super!

Mir ist es weitgehend egal, wie lange es dauert. Wird schon!
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Johannes am Di 16.04.2019, 17:31:30
Danke Guus für die tolle Arbeit bis hierher! Ich freue mich schon! Wenn Du Zahlungen annimmst gib bitte Bescheid.

Gruß
Johannes
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mi 24.04.2019, 18:49:04
Hallo,

Die Platinen sind Heute bei Frank eingetroffen.
Und ich habe gerade PM's gesendet für Bezahlung.
Frank hat auch die Liste und wir werden abstimmen wenn ich die Bezahlung empfangen hab.

Leider gibt es jetzt keine mehr.
Aber ich wäre bereit noch eine Auflage zu machen.
Aber dan möchte ich sicher sein dass ich alle verkaufen kann.
Vorerst gibt es noch 3 offene Anfragen.
Wenn ich weniger Platinen bestücke, wird es weniger billig, weil dann Versand und kein Rabbat Über weniger Platinen verteilt wird. Und vielleicht sind auch einige Preise anders.

MFG/
Guus

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Highspeed am Mi 24.04.2019, 18:55:16
Geld sollte auf deinem PayPal Account sein.
Danke dir für die Adapter Top leistung
 :)
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mi 24.04.2019, 19:39:32
Du kannst ja neue Bestellungen sammeln und dann durch die Besteller aufteilen. Wenn da dann Platinen über bleiben ist das ja kein Problem. Kosten dann eventuell ein wenig mehr ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mi 24.04.2019, 19:48:37
@Highspeed .. ich hatte Guss gebeten erstmal Bezahlungen und damit Porto zu sammeln damit ich eine größere Menge Geld auf einmal bekomme und ich alles/einiges zusammen zur Post bringen kann ...
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mi 24.04.2019, 20:07:27
Die Platinen sind eigentlich nicht das Problem.
20 Stück ist etwa 17 Euro, also 0,85 pro Platine. Weniger kaufen ist genau gleich, immer 17 Euro.
Aber die Teile hab ich von Reichelt und Farnell bezogen.
Beide haben Mengenrabatt ab etwa 10 Stück (10%)
Und beide Versand von etwa 7 Euro, machen auch 14 Euro.

Aber eigentlich ergibt es dann immer noch ein ganz guter Preis im vergleich zu der erste Auflage von Tenox.
Nür den Versand aus den USA war schon mehr....  8)

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mi 24.04.2019, 20:36:02
Die Teile bekommst du doch auch bei DIGIKEY ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: nobox am Mi 24.04.2019, 20:44:09
Ich habe noch keine PM bekommen !

Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am Do 25.04.2019, 09:37:03
Hallo,

Die Platinen sind Heute bei Frank eingetroffen.
Und ich habe gerade PM's gesendet für Bezahlung.
Frank hat auch die Liste und wir werden abstimmen wenn ich die Bezahlung empfangen hab.

....

MFG/
Guus


@Guus.Assmann vielen Dank für Deine Nachricht. Ich habe das Geld heute früh überwiesen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 26.04.2019, 11:47:29
Der ECL Adapter ist Klasse. Im Gegensatz zu allen anderen kein Moire und ein Klasse Bild.

Habe das Reichelt Netzteil "SNT 1000 5V" mit Pluspol in der Mitte ...
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Sa 27.04.2019, 14:47:11
Hab noch etwas Gebastelt:
Jetz kann ich auf den Nec-Monitor alle Wiedergabe-Modii vom TT sehen.
Hab R5 gedreht, also "halb" angeschlossen und 2 Drahte züm Schalter.
Dann R 25, R26 und R27 vom Platine entfernt und auf den Schalter montiert.
Noch 3 Drahte vom Eingangs-Connector und 3 züm Ausgang.
Schalter ist 4 mal Wechsler.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Sa 27.04.2019, 20:10:08
Da habe ich wohl einiges verpaßt während meiner langen Abwesenheit...
Jetzt finde auch ich das Teil sehr interessant:
Wäre schön, wenn auch der Ausgang gedreht, dann die Platine in der Mitte geteilt und die beiden Hälften zueinander geklappt würden, dann noch den Schalter nach oben und schließlich ein kleines Gehäuse... (Man darf doch wohl mal träumen?!).
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Fr 03.05.2019, 10:54:20
Ist gerade angekommen. Gleich ausprobiert und funktioniert, auch wenn sich mein Monitor offenbar etwas schwer tut mit der Auflösung bzw. ich noch nicht die optimale Einstellung gefunden habe. Danke an @Guus.Assmann fürs Aufbauen und @Lukas Frank für die Versandlogistik.

Zwei Anmerkungen:
- Die Lötstellen des TT-seitigen Steckers werden bei jedem An- und Abstecken mechanisch belastet, so wie der Stecker montiert ist. Ich hoffe, es hält trotzdem lange, aber wenn ich mal Probleme mit dem Adapter haben sollte, würde ich diese Lötstellen als erstes nachlöten.
- Ich hätte einen fetten Aufdruck auf der Platine spendiert, dass die Betriebsspannung 5 V beträgt. Ich hätte den Adapter beinahe gegrillt, weil die README des Originals von Tenox von "12 V DC" spricht: https://github.com/tenox7/tenoxvga/blob/master/README
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Fr 03.05.2019, 12:30:48
Der DC Wandler ist eine 5V Version. Bin mir nicht sicher ob man bei Einspeisen von 12V anstatt 5V nicht nur den DC Wandler kaputt macht. Das wäre ja halb so schlimm. Müsste man mal ausprobieren !?!

... mein Monitor offenbar etwas schwer tut mit der Auflösung ...

Sind ja immerhin 128Mhz Pixelclock

Bei meinem habe ich direkt den geraden Eingangsstecker 15pol HD gegen eine Winkel Version getauscht so wie es beim original auch ist. Reichelt HD 15MW PGK

Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Fr 03.05.2019, 13:18:18
Ist gerade angekommen. Gleich ausprobiert und funktioniert, auch wenn sich mein Monitor offenbar etwas schwer tut mit der Auflösung bzw. ich noch nicht die optimale Einstellung gefunden habe.

@czietz, was für einen Monitor benutzt du?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: CDAR-504 am Fr 03.05.2019, 13:37:34
Hab auch gerade meinen Adapter erhalten. Bin aber noch nicht dazu gekommen ihn auszuprobieren.
Mir ist jedoch aufgefallen das C8 bei mir nicht bestückt ist. Was passiert ohne?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Fr 03.05.2019, 16:47:28
@czietz, was für einen Monitor benutzt du?

Einen LG-Fernseher (mit VGA-Eingang), der an sich sehr gutmütig ist, was etwas von der Norm abweichende Timings angeht. Insbesondere kann er an sich genau den TT-High-Modus (1280x960 @ 72 Hz); mit der Mach32 bekomme ich genau diese Auflösung hin. Aber den Tenox-Adapter detektiert er stur als 1440x900, wodurch unten ein paar Zeilen fehlen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Fr 03.05.2019, 21:17:35
Hab auch gerade meinen Adapter erhalten. Bin aber noch nicht dazu gekommen ihn auszuprobieren.
Mir ist jedoch aufgefallen das C8 bei mir nicht bestückt ist. Was passiert ohne?

Der fehlt bei mir auch? Bekomme kein Bild... getestet mit zwei TT's und zwei Adaptern.

Ich hätte vermutet meine Röhre Sony Multiscan G200 hat mit der Auflösung keine Probleme, genau so am Samsung (TFT) SyncMaster 2343BW und am Hanns*G (TFT) HC174D. Der Nec wird erst nächste Woche geliefert.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Fr 03.05.2019, 21:28:50
@czietz, was für einen Monitor benutzt du?

Einen LG-Fernseher (mit VGA-Eingang), der an sich sehr gutmütig ist, was etwas von der Norm abweichende Timings angeht. Insbesondere kann er an sich genau den TT-High-Modus (1280x960 @ 72 Hz); mit der Mach32 bekomme ich genau diese Auflösung hin. Aber den Tenox-Adapter detektiert er stur als 1440x900, wodurch unten ein paar Zeilen fehlen.

Danke @czietz.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Sa 04.05.2019, 07:54:46
Bekomme kein Bild... getestet mit zwei TT's und zwei Adaptern.

C8 fehlt bei mir auch, macht aber nichts. Benutzt du auch das richtige Netzteil 5V mit Pluspol in der Mitte und Minus aussen am Ring?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Sa 04.05.2019, 08:59:28
Noch eine Modifikation: Der äußere Schirm der VGA-Buchse ist bei dem Adapter unverbunden. Das Platinenlayout ist eigentlich so gedacht, dass der Schirm des atari-seitigen Video-Steckers durchverbunden wird auf die VGA-Buchse. Aufgrund der Montage des Steckers gibt es aber keine Verbindung.

Ich habe mit einem Stück Draht nachgeholfen -- verlötet am atari-seitigen Video-Stecker und auf der Platine. Das ändert erwartungsgemäß nichts daran, dass mein Monitor/Fernseher das Bild als 1440x900 detektiert, aber zumindest ist in dieser Auflösung das Bild dadurch besser (=ruhiger) geworden.

Bekomme kein Bild... getestet mit zwei TT's und zwei Adaptern.

Miss mal nach, dass die Spannung überhaupt auf der Platine ankommt. Der ersten Hohlstecker, den ich probiert hatte, hatte schlechten Kontakt in der Buchse.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Sa 04.05.2019, 11:08:54
Noch eine Anmerkung: Der Schaltplan, den Guus oben gepostet hatte, passt nicht(!) zu dem Board. So ist im Schaltplan der Ausgangstreiber (AD8009) nicht an -5V angeschlossen. Auf dem Board ist er es -- richtigerweise. Dafür ist im Schaltplan die nicht genutzte Hälfte des ECL-Leitungspaares (Pin 15 am Atari-Stecker) korrekt terminiert, auf dem Board nicht.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Sa 04.05.2019, 11:47:46
Was muss denn da noch ausser der Masse Verbindung zwischen Abschirm Sub-D Verbindung geändert/ergänzt werden?

Mein Adapter funktioniert gut, ich konnte nichts negatives Feststellen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Sa 04.05.2019, 12:06:19
Was muss denn da noch ausser der Masse Verbindung zwischen Abschirm Sub-D Verbindung geändert/ergänzt werden?

Ich schrieb das obige Posting hauptsächlich, weil ich heute Vormittag (erfolglos) nach der Ursache gesucht hatte, warum mein Monitor immer auf 1440x900 schaltet. Dabei hatte ich erst eine ganze Zeit lang scheinbaren Unsinn gemessen, bis mir aufgefallen war, dass Schaltplan und Board nicht übereinstimmen. Weitere Änderungsvorschläge am Board habe ich nicht.

Mein Adapter funktioniert gut, ich konnte nichts negatives Feststellen.

Das bezweifle ich auch nicht. Ich habe den Adapter erst einmal weggelegt. Zum Ausprobieren der wenigen Software, die ausschließlich in TT-High läuft, oder, um einmal EmuTOS in TT-High testen zu können, ist er gut genug -- für alles andere habe ich mittlerweile ja eine Mach32.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Sa 04.05.2019, 12:48:23
Hallo,

Auch Ich habe bemerkt, das Schaltplan und Platine nicht 100% passen.
Da hab ich einfach die Daten (Gerber Datei-en) an SEEED geschickt und Platinen bekommen.

C8 ist nicht montiert weil der nür Paralelle zu einen anderen Condensator angeschlossen ist.
Also auch nicht laut Schaltplan.

Es wird von IC3, den 74HC123 das H-Sync signal manipuliert. C14 und R11 haben die Werte aus den BOM. Ob das genau stimmt weiss ich leider nicht, dies hab ich nicht nachgesehen.
Ich hab jede Platine an meine TT angeschlossen. Haben alle functioniert. (Mit ein NEC Monitor)
Aber Anschluss zu 5V mit einige Stekker mag schlecht sein. Dies war bei mir auch der Fall.
Hab dann einen Stekker gesucht mit "Federwirkung" fürs mittlere Kontakt.

Noch eine Änderung; Im BOm war für R9 576 Ohm angegeben. (R21 im Schaltplan)
Diesen Wert hab Ich nicht gefunden. Aber dazu 3900 und 680 Ohm genommen. Dies ergibt 579  Ohm.
Der Grund, Ich hab gar nicht versucht die Schaltung richtig zu verstehen, hab sie einfach aufgebaut.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Gaga am So 05.05.2019, 12:56:01
Hallo,

ich bin mit meinem Exemplar leider nicht zufrieden und würde es gern wieder abgeben.

Falls jemand Interesse hat -> PM an mich. Prei: 25 Euro inkl. Versand innerhalb D.

Gruß
Gaga
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am So 05.05.2019, 14:16:00
Mein VGA Adapter ist am Freitag angekommen, vielen Dank.

Funktioniert  nur, wenn man den passenden Hohlstecker am externen Netzteil montiert. Der Durchmesser des Innenleiters für die + 5 Volt ist leider geringer als sonst üblich, das sollte man berücksichtigen. Anderfalls genügt die kleinste Erschütterung und der Kontakt wird unterbrochen. Leider ist zudem die Netzteilbuchse meines VGA Adapters schief eingebaut und so festgeklebt worden. Das sieht leider nicht so schön aus und wird Probleme machen, wenn man den VGA Adapter in ein Gehäuse packen möchte.

Hat man erstmal eine sichere Stromversorgung hergestellt, funktioniert der VGA Adapter auf Anhieb und liefert ein ebenso gutes Bild, wie ich es von meinem Original Tenox VGA Adpater kenne.

Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkant und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das sein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am So 05.05.2019, 14:21:02
Mein Reichelt Reichelt SNT 1000 5V Netzteil passt gut. Den Sub-D Eingangsstecker habe ich direkt geändert auch von Reichelt HD 15MW PGK ...
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am So 05.05.2019, 15:27:18
Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkannt und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das ein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.

Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: dbsys am So 05.05.2019, 17:37:28
Nicht wirklich glücklich bin ich allerdings mit dem im 90 Grad Winkel montierten VGA Stecker auf der TT Seite. Der VGA-Adapter steht somit hochkannt und wenn man das VGA Kabel des Monitors draufsteckt, entsteht eine Art Wolkenkratzeraufbau... Zumal das Kabel nun im Sichtfeld des Monitors ist. Mußte das ein?

Ich bezweifele außerdem, daß der "90 Grad Stecker" lange auf der Platine halten wird, denn er ist nirgends gekontert. Adapter und aufgestecktes Kabel üben einen großen Zug aus. Nicht gut gelöst. Da hätte ich gern 5 Euro mehr ausgegeben, für einen VGA Stecker wie ursprünglich von Tenox vorgesehen. Schade.

Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.

Von so einer "Option" wußte ich nicht, ich wurde nicht gefragt. Was mich ärgert ist, daß ich meinen VGA Adapter nun modifizieren muß, also die ungünstige 90 Grad Lösung aus- und was Gescheites einbauen. Warum der Adapter nicht gleich so aufgebaut wurde, ist mir ein Rätsel.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am So 05.05.2019, 17:43:00
Die ürsprüngliche Option habe ich ja genau aus diesem Grund gewählt. Meine sind wie im Tenox Original... liegt also flach auf dem Tisch.

Funktioniert er denn jetzt bei Dir?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 11:24:56
@czietz, leider nicht. Ohne Schaltplan weiß ich auch nicht wo ich ansetzen soll. Spannung liegt an der Buchse an. Am DC Wandler bekomme ich unsinnige springende Werte. An den Kondensatoren kann ich keine Spannung messen... auch von der VGA-Buchse bzw. Stecker zum 5V Pin der Buchse wird nicht's angezeigt.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Wanderfalke am Mo 06.05.2019, 12:05:00
Unter ECL2VGA.pdf in  Antwort 87 ist der Schaltplan.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 12:13:18
@Arthur ... lade dir das Datasheet vom 0505 DC/DC Wandler und prüfe als erstes ob der Wandler 5V Input bekommt und die +5V und die -5V am Ausgang anliegen am Wandler.

Der Hohlstecker muss ein 2,1mm sein !
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 12:26:12
@Wanderfalke,

Unter ECL2VGA.pdf in  Antwort 87 ist der Schaltplan.

Danke dir. :D
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 12:38:39
@Arthur ... lade dir das Datasheet vom 0505 DC/DC Wandler und prüfe als erstes ob der Wandler 5V Input bekommt und die +5V und die -5V am Ausgang anliegen am Wandler.

Der Hohlstecker muss ein 2,1mm sein !

Auf die Idee bin ich beim Blick auf den Plan auch gekommen. Eingangsspannung 5V liegt an, statt der +5V und -5V kommt hier keine stabile Spannung zu Stande nur ein wildes Gespringe um die +-20V. Also beide DC-Wandler hinüber und bei der Spannung die IC's wahrscheinlich auch gleich mit.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 12:52:22
Mit welchem Bezugspunkt (Masse/GND) hast du denn gemessen?

Von Pin4 zu 3 und zu 5


Die Wandler gehen so einfach nicht kaputt.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 14:06:16
Mit welchem Bezugspunkt (Masse/GND) hast du denn gemessen?

Von Pin4 zu 3 und zu 5


Die Wandler gehen so einfach nicht kaputt.
.

Ja

Jeweils ca. + -  0,2V
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 15:53:19
Also nicht +/- 20V sondern 0,2V ?

Dann einfach den DC/DC Wandler neu machen und gut is
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mo 06.05.2019, 17:00:29
Hallo Arthur,

Gehen da beide Pletinen nicht?
Ich hab alle getestet, und bei 20Stück keine defect gehabt.
Ist also nicht so wahrscheinlich. Eher 5V Eingang nicht ok.
Aber wohl hab ich schlechtes Kontakt mit die Stromversorgung gehabt.
Und ich hab andere Stecker gesucht. Werde Heute Abend mal ein Bild machen davon.

Pass aber auf beim Messen. Der DC/DC Wandler hat keine Verbindung vom Eingang züm Ausgang. Ist also Galvanisch-getrennt. Auf die Platine immer vom Condensator züm IC oder so messen.
Ob das Metall der VGA-Buchsen auch mit GND vom Wandler verbunden sind weiss ich nicht.
Kann dies jetzt nicht nachsehen. (Erst wenn ich wieder Daheim bin.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: czietz am Mo 06.05.2019, 17:52:01
Ob das Metall der VGA-Buchsen auch mit GND vom Wandler verbunden sind weiss ich nicht.

Der äußere Metallschirm der VGA-Buchse ist nicht auf Masse. Aber Arthur sagt ja, er habe am DCDC-Wandler gemessen, wie von Frank angegeben, d.h. "von Pin4 zu 3 und zu 5".
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 17:54:15
Wenn da wie Arthur schreibt 0,2V anliegen fehlt vielleicht noch die Eingangsspannung von 5V an den Pins 1 und 2 ?
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 18:31:49
Ich habe noch mal nachgeschaut und mit dem Reichelt Netzteil keinen Wackelkontakt oder ähnliches. Mein Adapter funktioniert gut.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Mo 06.05.2019, 18:32:24
Hallo,

Anbei ein Bild vom Power-Connector und VGA-Buchse.
Verbindung züm Pin ist wie ein Gabel.
Und für die VGA-Buchse hatte Ich vor um die zu montieren wie auf den Bild. (Metall-Buchsen)
Aber Ich hab's nicht geschafft um die Teile zu bekommen. (Und mein Lager war nicht ausreichend versehen.)
Ein Power-connector hat normalerweise nür ein Loch, ohne irgendwelche Klemmvorichtung.
Daher macht es oft schlechtes Contact.
Ich hab mich an die Teilliste vom Tenox gehalten, daher den 2,1mm. Leider waren da auch die Löcher in die Platine nicht richtig. Die hab ich also anpassen müssen.
Vielleicht hätte Ich da einiges anders machen sollen....
Ist auch nicht meinem Design gewesen. Die Platinne hätte viel kleiner sein können. Und die Bauform vom 74HC86 und 74HC123 waren mir auch eigentlich zu klein. (Hab auch 20+ 74HC86 auf Lager gehabt. Die waren aber SO14= zu gross.  8) )
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 19:39:45
Ob das Metall der VGA-Buchsen auch mit GND vom Wandler verbunden sind weiss ich nicht.

Der äußere Metallschirm der VGA-Buchse ist nicht auf Masse. Aber Arthur sagt ja, er habe am DCDC-Wandler gemessen, wie von Frank angegeben, d.h. "von Pin4 zu 3 und zu 5".

Richtig, die Werte mit den extremen Schwankungen hatte ich als ich GND nicht von Pin4 sondern von der 5V Buchse genommen hatte. Am Eingang des DC's liegen wie an der Buchse 5.03 V an... wenn das Schätzeisen so genau wäre. ;)

Ich löte den DC jetzt mal aus und lege 5V an und messe nochmal von Pin4 zu 3 und zu 5



@Guus.Assmann, das ist ja halb so schlimm denke ich. Ich bestelle die DC-Wandler neu wie Frank schrieb. Ich versuche die, die Tenox genommen hat, zu bekommen da die sich von der Größe her bestimmt besser verlöten lassen.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Lukas Frank am Mo 06.05.2019, 19:47:59
Die ganze Schaltung läuft auf +5V und ganz wichtig auf -5V. Deshalb auch so ein DC/DC Wandler.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Mo 06.05.2019, 19:51:40
Die ganze Schaltung läuft auf +5V und ganz wichtig auf -5V. Deshalb auch so ein DC/DC Wandler.

Schon klar Frank.
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: ari.tao am Mo 06.05.2019, 22:34:17
Ich dachte immer, die 2,1-er Hohlstecker seien vorgesehen für 12V-Netzteile und die 2,5-er Hohlbuchsen für 5V-Geräte? Damit man nicht 12V-Netzteile an 5V-Geräte anschließen kann, auch nicht mit ´Wackler´.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Di 07.05.2019, 09:52:47
Hallo Arthur,

Mir ist gerade noch was eingefallen.
Bei den 74HC86 sind die Eingänge vom unbenützten Gatter an GND angeschlossen.
Dies bedeutet, das pins 12 und 13 an GND liegen. Pin 14 ist VCC.
Eine Verbindung zwischen diese Pins würde den +5V kurtzschliessen.
Da würde Ich jetzt eine Luppe brauchen.  8)

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Di 07.05.2019, 18:00:42
@Guus.Assmann, auch für mich sind diese Chips mittlerweile zu klein. Beim Auslöten eine DC/DC-Wandlers und mit 5V vom Steckernetzteil verbunden kommt keine positive oder negative Spannung zwischen 3,4,5 heraus. Ich vermute die sind kaputt, nur wie? Kaufe mir zwei DC/DC-Wandler und teste es dann damit.

Schade das ich kein Labornetzteil zum testen habe... dann würde ich das erst einmal damit versuchen.
Titel: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Guus.Assmann am Di 07.05.2019, 18:43:30
Hallo Arthur,

Da kann Ich mich nür vorstellen das irgendwie + und - vertauscht worden sind am Eingang.
Bitte ganz gut prüfen ob nicht irgendwie auf die Platine ein Kurtzschluss ist.
Dies geht ziemlich sicher bei den 74HC86 oder 74HC123. Da ist 7 den Minus und 14 der Plus.

Ich hab 5V Eingang gewählt weil ich dann sicher kein Netzteil brauche. Ich hole 5V aus den TT.

MFG/
Guus
Titel: Re: Tenox VGA master produktion
Beitrag von: Arthur am Di 07.05.2019, 18:54:23
Hallo @Guus.Assmann ich habe den DC direkt mit 5V verbunden... da kommt keine Spannung raus, deshalb macht es eigentlich wenig Sinn da zu messen (mache trotzdem evtl. Morgen). Auf der Platine waren auch kleine Lötzinn-Kügelchen (mit der Lupe festgestellt). Die hab ich später mit einem Pinselchen runter geputzt. Hat aber nicht geholfen.