Autor Thema: Gewitter in meinem TT030  (Gelesen 3653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #40 am: Mo 18.06.2018, 08:40:03 »
Byteswap ist nur bei IDE sinnvoll. Bei scsi und usb wird nicht 16bitweise darauf zugegriffen.

@ari.tao - Verbietest du jetzt Arthur auch, in "deinen" Threads zu schreiben?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #41 am: Mo 18.06.2018, 15:18:14 »
Verbietest du jetzt ... auch, in "deinen" Threads zu schreiben?
Laß bitte andere außen vor, es genügt völlig, wenn Du @1ST1 aus diesem Thread verschwindest!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.723
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #42 am: Mo 18.06.2018, 16:20:33 »
@ari.tao Das hier ist ein öffentliches Forum. Wenn Du einen geschlossenen Benutzerkreis möchtest, mach bitte Dein eigenes Forum auf.

@1ST1 und alle anderen, bitte beschränkt euch auf Hinweise, die zur Klärung des Problems beitragen und keine Grundsatzdiskussionen auslösen. Nicht schon wieder. Danke.
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #43 am: Di 19.06.2018, 09:51:55 »
Das .BAT ist inzw. ok, aber immer wenn ich Storage.PRG einhänge, dann gibt´s Probleme ("Fataler Error in GEMDOS" oder er vermißt LW A:) - aber erst nach den USB-BootMeldungen. USB-Maus läuft. USB-Keyboard habe ich keins, darum ~.PRG ausgehängt.
Ich habe nun, ziemlich mühsam, genaueres herauszufinden versucht:
Offenbar tritt das Problem genau dann auf, wenn Storage.PRG im Boot dabei ist. Ich tippe mal auf eine fehlende Initialisierung, womöglich sogar ein Dangling Pointer, denn die Symptome treten immer erst dann auf, wenn alle BootMeldungen bis einschl. "USB storage driver installed." durch sind.
Ich habe auch mal versuchsweise Blitz030.PRG nach Start\ verlagert - dann kommt der von Storage.PRG verursachte Absturz trotzdem schon im AUTO\ ; wenn zusätzlich auch Storage.PRG dahin verlagert wird, kommt man mit viel Glück nach WarmStart manchmal bis zum Desktop, meistens aber bleibt der Boot beim bunten TestSchirm der GK (CrazyDots) hängen. Ohne Storage.PRG läuft alles (ie. USB.PRG, Mouse.PRG & Blitz030.PRG) problemlos hoch, die USB-Maus funzt.

Edit.:
Mit der neuen Version des Storage.PRG von @czietz (die ich eher zufällig gefunden habe) sind die oben geschilderten Probleme verschwunden.
« Letzte Änderung: Sa 07.07.2018, 05:13:35 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #44 am: Mi 20.06.2018, 16:25:05 »
Ein erstes Clonen von 4GB mit Thunder:
   Von CF in IDE0 auf CF in IDE1 und von dort auf SD am Yamaha.

Die guten Nachrichten:
Die Clone waren beide fehlerfrei (geprüft mit TreeCheck).  :D
Von IDE1 auf den Yamaha dauerte die Kopie ca. eine Stunde und war damit etwa ein drittel schneller als der gleiche Vorgang auf dem Falcon, was der Erwartung entspricht (weil ich noch den alten HDDRIVER_8.45 benutze und das TT_RAM im Storm auf FP gejumpert war). Da ist also noch eine Verbesserung möglich.  :D

Und nun die weniger guten Nachrichten:
Von IDE0 auf IDE1 dauerte es (unter gleichen Umständen wie oben) ca. einundeinhalb Stunden, also etwa doppelt so lang wie auf dem Falcon.  :(
Noch erstaunlicher - geradezu erschreckend - war das damit verbundene ziemlich laute Geräusch: Hört sich an, als ob die Daten mit Schaufeln übertragen werden. Woher kommt das @Gaga , was ist da los?  :o
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.099
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #45 am: Mi 20.06.2018, 16:35:47 »
Ich verstehe nicht: Deine CF/SD Karten machen Geräusche?
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #46 am: Mi 20.06.2018, 16:55:09 »
^^-- Nee - woher das Geräusch letztlich kam, das ist mir ein Rätsel. Klar ist nur, daß es im gleichen Rhythmus des Kopier-Vorgangs auftrat, gerade so, als ob da anstatt CFs eine klassische HD zugange wäre...
Vielleicht vom Thunder, vielleicht vom IDE2CF, vielleicht von einer der beiden CFs?
Ich habe so etwas iZshg. mit CFs noch nie gehört. (Der IDE2CF ist der gleiche, der auch für die andre Kopie benutzt wurde, die war lautlos).

Edit.: Die Jumperung vom Thunder war die ganze Zeit original, ie. regular & Falcon-Kompatibel.
« Letzte Änderung: Mi 20.06.2018, 17:15:36 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.099
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #47 am: Mi 20.06.2018, 18:13:36 »
Tue mir mal den Gefallen, ziehe den Speaker ab und versuch es noch einmal. Rappelt es immer noch im Karton?
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #48 am: Mi 20.06.2018, 21:31:50 »
Könnte auch eine schwingende Spule im Netzteil sein. Sowas kann man mit Nagellack ruhig stellen.

Oder er verwendet aus Versehen ein IBM Microdrive.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.099
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #49 am: Mi 20.06.2018, 21:47:22 »
Ja das kann sein. Das Phänomen des mitbrummenden Speakers ist bekannt. Mal schauen, was das sein könnte.

Bis dahin gilt: its not a bug, its a feature. Ähnlich dem Sound– Mod beim Gotek. Das kostet normalerweise extra.

Tuxie wollte ja den radierklackernden Megafile Sound integrieren. Mir schwebte der Sound vom THX Intro oder dem Star Wars Opening vor. Da wir aber regelmäßig am offenen Patienten arbeiten, ohne Speaker, haben wir das erst einmal gelassen.

Cool wäre eine Soundausgabe ala Wargames: Shall we Play a game?
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #50 am: Mi 20.06.2018, 22:16:35 »
Anmerkung: Das Microdrive sollte man natürlich nicht mit Nagellack ruhig stellen!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.175
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #51 am: Mi 20.06.2018, 22:22:25 »
Cool wäre eine Soundausgabe ala Wargames: Shall we Play a game?

Neeiiiin. “It is a bug, Dave. I feel much better admitting that now.”
Wider dem Signaturspam!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.418
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #52 am: Mi 20.06.2018, 22:56:12 »
Für unserem Protagonisten hier wäre sicher das Geräusch eines Lochkartenstanzers passend.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #53 am: Do 21.06.2018, 05:25:08 »
Tue mir mal den Gefallen, ziehe den Speaker ab und versuch es noch einmal. Rappelt es immer noch im Karton?
Der Lärm kommt tatsächlich aus dem Speaker. (In meinen TT habe ich einen Schalter eingebaut, um den abzuschalten - denn ich möchte nachts die Nachbarn nicht stören, siehe Fotos). Wäre trotzdem zu klären, woher er kommt und warum das ausgerechnet beim Kopieren so laut ist.
... Das Phänomen des mitbrummenden Speakers ist bekannt. ...
Tuxie wollte ja den radierklackernden Megafile Sound integrieren. Mir schwebte der Sound vom THX Intro oder dem Star Wars Opening vor. Da wir aber regelmäßig am offenen Patienten arbeiten, ohne Speaker, haben wir das erst einmal gelassen.  ...
Also doch keine Absicht?

Ich habe inzwischen das Simm ausgetauscht und den EDO-Modus gejumpert. Das Kopieren ist jetzt _deutlich_ schneller - aber immer noch langsamer als auf dem Falcon (ca. 50min anstatt 40min für 4GB von IDE0 auf IDE1). Lärm wie gehabt (bloß schnellere Frequenz).
Das alte Simm war EDO ok, das neue auch - aber für beide zusammen (64MB + 32MB) meldet yaarttt RAM-Fehler (-> Bild_3).
« Letzte Änderung: Do 21.06.2018, 05:27:56 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.099
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #54 am: Do 21.06.2018, 06:04:56 »
Lass einmal jeden Ram Riegel für sich laufen.Also nur Slot A bestücken, Speichergröße richtig Jumpern und dann yarttt laufen lassen.

Beachte: es droht Datenverlust, wenn die Speichergröße falsch eingestellt ist. Konkret: wenn mehr Ram gejumpert ist, als drin steckt.

Solche Tests daher besser nur mit Diskette machen, ohne HDD.

Wenn Du 64MB und 32MB benutzt: die 64MB sind einseitig bestückt, die 32MB zweiseitig - richtig?
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #55 am: Do 21.06.2018, 09:33:37 »
Alles genau so geschehen, habe ich doch geschrieben. Einzeln in A sind beide Riegel ok, auch im EDO-Mode - habe yaarttt aber nur 10 Runden drehen lassen. Bloß zusammen geht´s anscheinend nicht.
´n paar Fotos anbei, sorry für die schlechte Qualität.

Edit.:
Beschriftung der Chips auf dem 32er-Riegel:
   9745TS
   V53C511740502K50
   Das Logo ist mir unbekannt (ein Kreis und links oben 3x3 Punkte)
« Letzte Änderung: Fr 06.07.2018, 09:13:09 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #56 am: Sa 07.07.2018, 06:06:26 »
Habe die Beiträge #6, #14, #43 & #55 noch etwas ergänzt.

-------

Da der TT nun mal geöffnet war, habe ich die Gelegenheit gleich noch weiter genutzt. Die Halterung der Power-LED war inzwischen wie im TT üblich verrottet, da brach auch gleich ein Drähtchen ab. Beim örtlichen Kruschtler bekam ich natürlich keinen orig. Ersatz, aber eine 2mA/3mm LED, die natürlich nicht in die orig. Halterung paßt (-> Bild_1). Habe dann dicken Kupferdraht zu einer neuen Halterung zurechtgebogen (-> Bild_2). Die LED ist jetzt Service-freundlich eingeklemmt (-> Bild_3).
Früher schon hatte ich den sehr lauten orig. Lüfter (war das der MATSU****A SF60 FAN MOTOR ASF62171 DC BRUSHLESS 12V DC 115mA ?) durch einen CoolerMaster mit Vorwiderstand ersetzt. Der war zwar deutlich leiser, aber mir immer noch zu laut. Darum habe ich ihn nun (vorläufig?) ersetzt durch einen SUNON LA-1260 90mA/1,2W. Mit Vorwiderstand 82 Ohm (zusätzlich zu dem im Netzteil) wollte der aber nicht mehr drehen, aber mit 56 Ohm schaufelt er nun sehr leise ein laues Lüftchen aus dem TT: ~35°C (bei 27°C allgemeiner Raumtemperatur). Reicht das für die PALs @Lukas Frank , oder muß doch etwas mehr gekühlt werden? Wie warm darf der Rechner innen werden ohne Schaden zu nehmen? (Kann man ja mal ein FieberThermometer ´reinlegen).
Eine Überprüfung des OptoKopplers in der PSU ergab, daß da schon ein Sharp PC111 eingebaut ist, vermutlich orig. von Atari.

PS: Was ist das denn für ein schlechter Witz @Johannes , daß man den Namen M A T S U S H I T A im Forum nicht schreiben darf, so.?
PS2: Huch, warum sind die angehängten Bilder jetzt so unverhältnismäßig groß?
Hab´ ich doch wie immer gemacht?
« Letzte Änderung: Sa 07.07.2018, 06:28:44 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #57 am: Sa 07.07.2018, 07:00:42 »
Etwas FineTuning habe ich inzwischen auch noch betrieben: Das ThunderTOS T5 wird jetzt via GEMRAM in´s TT-Ram geladen. Für den ROM Acces meldet GB6 nun 198% ! Ein dickes Lob für den Storm, @tuxie ! Das ist vermutlich dem EDO-Modus zu verdanken und kommt allen Prgen. zugute, nicht bloß beim kopieren.
Sodann habe ich das 4GB-Clonen wiederholt: Von IDE0 auf IDE1 dauert es jetzt 64min, ist also immer noch deutlich langsamer als mit dem F32 (= Falcon mit 32MHz-CPU). Das ist mir angesichts des höheren Bustakts im TT völlig unverständlich, erwartet hätte ich (bei völlig vergleichbaren Umständen!) etwa 30min (und mit dem HDDRIVER v10 - den ich noch nicht habe - noch weniger). Dazu passend ein Test mit XFERRATE, siehe Anhang. Wie kommst Du auf sagenhafte 6MB/s @tuxie ? 2,7MB/s ist nur wenig mehr als der F32 maximal schafft...

PS: Ach ja, fast hätte ich die Legende vergessen:
Getestet unter MAGX (geladen in´s TT-Ram).
Drive C ist via Thunder auf IDE0, Drive K ist via Yam. am SCSI und Drive S ist via CardReader am Lightning.
« Letzte Änderung: Sa 07.07.2018, 07:22:04 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.655
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #58 am: Sa 07.07.2018, 07:22:48 »
Sehr interessant zu lesen.... aber für die Bilder besorge dir besser eine kleine Knipse. :D Messung der Übertragungsrate der CF-Karte muß ich auch mal machen... 6MB/s das wär was. Vielleicht hat Ingo seinen getunten TT verwendet, muss mal schauen nur so aus Neugier...fast 3MB/ wär aber auch völlig OK.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.655
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Gewitter in meinem TT030
« Antwort #59 am: Sa 07.07.2018, 07:45:11 »
OK, das mit dem Speed läßt sich durch ein gedrehtes IDE-Kabel erhöhen...Byteswap