Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Suche / Re: Suche Floppylaufwerk 1040ST intern 720k breite Auswurftaste
« Letzter Beitrag von Lynxman am Heute um 00:55:24 »
Da könnte ein Kondi durchgegangen sein. Die riechen ziemlich ecklig.

Wenn ja, dann könnte man das Laufwerk retten.
2
Suche / Re: Suche Floppylaufwerk 1040ST intern 720k breite Auswurftaste
« Letzter Beitrag von dUSk am Gestern um 18:34:38 »
hallo arthur, licht  ging langsam aus und in der floppy stinks nach brand, das tos erkennt das laufwerk nicht mehr. anonsten tuts der 1040 noch ohne floppy mit ultrasataan is alles ok.
nur die floppy is platt.
3
Suche / Re: Suche Floppylaufwerk 1040ST intern 720k breite Auswurftaste
« Letzter Beitrag von Arthur am Gestern um 17:45:44 »
Mal an eine Reparatur gedacht? Was ist denn kaputt oder wie macht sich das bemerkbar? Häufig sind es ja nur Kleinigkeiten.
4
Suche / Suche Floppylaufwerk 1040ST intern 720k breite Auswurftaste
« Letzter Beitrag von dUSk am Gestern um 17:03:13 »
Hallo vllt .hat von euch noch jemand obige Floppy als Ersatzteil übrig.
würde mich freuen.
35 Jahre und nu isse doch kaputt...
5
Suche / Re: Suche Magnun ST fertig gebaut
« Letzter Beitrag von dUSk am Gestern um 16:59:57 »
danke fuer die aufklärung--- :)
6
Atari - Events / 04.12.2021: Retrocomputer-Treff Niedersachsen RCT#26
« Letzter Beitrag von yalsi am Gestern um 13:42:05 »
Hallo in die Runde

Der nächste Retrocomputer-Treff Niedersachsen (RCT#26) findet statt:

am Samstag, den 04.12.2021 von 10:00 bis 19:00
im Haus Kassel (neben der Wandelhalle), Hauptstraße 4, 31542 Bad Nenndorf


Der Retro-Treff ist ein Workshop für alle Freunde alter Computer. Willkommen sind AMIGAs, ATARIs, C64, Apple, NeoGeo’s, Schneider CPCs. Sinclairs, ACORNs und anderer alte Systeme. Also- einfach mit dem Rechner vorbeikommen und einen Tag lang daddeln, basteln, fachsimpeln und einfach Spaß haben. Organisiert wird das Treffen vom Hannöverschen Classic Computing Stammtisch.

Für die Rechner sind erst einmal Tische (120×70) für 20 Teilnehmer vorhanden.

Details sind auf der Homepage im Beitrag zum RCT#26: https://www.classic-computing.org/rct26/


Wie die vorgeschriebenen Corona-Vorsorgemaßnahmen bis dahin aussehen, ist gegenwärtig noch nicht klar. Wahrscheinlich lässt sich das verbindlich erst eine Woche vorher sagen. Ich gehe aber davon aus, dass die 3G-Regeln gelten und Masken nur beim Herumlaufen im Saal nötig sind.

Anmelden könnt ihr euch hier oder über die Kommentarfunktion auf der Homepage. Eine Registrierung ist erforderlich, Spontanbesuche sind wg. Corona nicht möglich.

Gruß- Georg B.
7
Suche / Suche Notebook Netzteil aus den 1990er Jahren
« Letzter Beitrag von dbsys am Fr 22.10.2021, 23:06:50 »
Ja, richtig gelesen!

Ich suche ein Notebook Netzteil aus den 1990er Jahren. Also eines, das in etwa die Grundfläche eines Ziegels aufweist und etwa 4-5 Zentimeter hoch ist. Im Grunde kommt es mir nur auf das Gehäuse an. Ob und was drin ist, ist egal. Es kann sich also auch um ein defektes Notebook Netzteil handeln. Nur das Gehäuse sollte äußerlich intakt sein.

Bitte nehmt Kontakt auf per PM oder Email: dbsys@web.de

Vielen Dank!
8
CosmosEx, UltraSatan & Co. / Re: Gotek als B: Drive
« Letzter Beitrag von czietz am Fr 22.10.2021, 12:50:01 »
Das Profibuch (s. Anhang) zeigt, wie ein externes Floppylaufwerk in Ataris SF314/354-Laufwerken verbunden ist. Wie Frank schon anmerkte, setzt das voraus, dass das Laufwerk selbst auf Drive Select 0 (nicht 1!) gejumpert ist. Nicht davon irritieren lassen, dass im Screenshot "Station A" steht! Bei einem Atari STF/STE mit internem Diskettenlaufwerk wird das extern angeschlossene Laufwerk automatisch Laufwerk B.

Die Pinbelegung des Goteks entspricht im Wesentlichen der Belegung des Laufwerks, das im Profibuch gezeigt ist. Quelle: https://github.com/keirf/FlashFloppy/wiki/Testing-IO-Pins#floppy-header-pins
9
CosmosEx, UltraSatan & Co. / Re: Gotek als B: Drive
« Letzter Beitrag von Lukas Frank am Fr 22.10.2021, 12:37:14 »
Wenn das GOTEK als Laufwerk A geht wie du schreibst ist es richtig gejumpert (S0). Wenn es Atari komform sein soll muss das Laufwerk B auch als A (S0) gejumpert sein. Wenn es nicht funktioniert ist dein Kabel falsch ...
10
CosmosEx, UltraSatan & Co. / Re: Gotek als B: Drive
« Letzter Beitrag von CDAR-504 am Fr 22.10.2021, 10:48:30 »
Das Gotek hat in der Regel folgende Jumper:
S0 = DS0 (drive select 0, zur Festlegung der Disk ID)
S1 = DS1 (drive select 1, voreingestellt für PC, da Floppykabel standardmäßig einen „Twist“ haben)
MO = Motor Signal (wenn das GOTEK-Laufwerk als einziges Floppy im System vorhanden ist, kann statt des DS0/1 der MO Jumper gesetzt werden, die Beschaltung des Pins lässt das Laufwerk dann unabhängig vom DS0/1 Signal bei jedem detektierten Hostzugriff aktiv werden. Im Mischbetrieb mit anderen Floppylaufwerken kann dies jedoch zu Kollisionen führen.
Vielleicht erklärt das einiges.  Beim Gotek sind sicherlich keine Pullups vorhanden. Wie sieht es beim parallelen Laufwerk aus?
Seiten: [1] 2 3 ... 10