Autor Thema: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen  (Gelesen 134758 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #700 am: So 27.10.2019, 16:24:57 »
Hallo Doc!
Wie kommst Du an HuSHi 5.08 (viele UpDates folgten)? Die mir vorliegende und bekannte letzte Version, mit der ich auch schon vor meiner PC Zeit arbeitete, ist die Version v6.56 und ist Jahrgang '96!

Das Gerät, von dem man Booten will - also die Festlatte mit dem Bootlaufwerk - bekommt immer die kleinste Geräteadresse (idR. ID0), dem SuperCHarger gibst Du erst einmal die ID1, die Anschlußreihenfolge sollte egal sein. Wenn Du damit auch keine Bessere Darstellung Deines Systems erreichst, mußt Du wohl doch was erarbeiten. was den Anschluß vor dem SuperCHarger ermöglicht.

Ich habe der letzten Möglichkeit (hoffentlich wirds nicht nötig) mal vorgegriffen und die Schematik einer Atari HDD gesucht:
Vielleicht kann man aus dem ACSI Ein- und Ausgang (oben rechts) was für eine "Abgriffplatine" herleiten, daß Du die Giga vor dem SC anschließen kannst
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #701 am: Mo 28.10.2019, 13:07:26 »
Der Supercharger wird ja beworben, dass er beides kann. Vor und hinter der HDD ist beides möglich.
Wie gesagt es funktioniert ja zuverlässig, wenn ich die Reset-Taste bis zum Start von der Platte halte.
ID der Gigafile (PLatte) ist 0, der Supercharger hat 3.
Ich habe keinen anderen Festplattentreiber neueren Datums.

Offline Neueralteruser

  • Gesperrter Benutzer
  • Benutzer
  • Beiträge: 501
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #702 am: Mo 28.10.2019, 14:08:03 »
Natürlich muß ein HDD Laufwerk erst einmal initialisieren, bevor der ST gestartet wird! Nutzt Du eine Stromquelle vom Atari? Ansonsten würde ich ihn ausgeschaltet lassen, bis sich die Festplatte initialisiert hat!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #703 am: Sa 02.11.2019, 14:58:33 »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.307
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #704 am: Sa 02.11.2019, 15:09:58 »
Der Supercharger wird ja beworben, dass er beides kann. Vor und hinter der HDD ist beides möglich.
Wie gesagt es funktioniert ja zuverlässig, wenn ich die Reset-Taste bis zum Start von der Platte halte.
ID der Gigafile (PLatte) ist 0, der Supercharger hat 3.
Ich habe keinen anderen Festplattentreiber neueren Datums.

Der SuperCharger ist aus einer Zeit als Atari Megafile Platten Standard waren.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #705 am: Sa 02.11.2019, 15:15:34 »
Ich bin relativ sicher, dass es auch ohne dauerhaftes resetten bis zum hdd-boot gehen sollte.
Muss ich wohl weiter Testen.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #706 am: So 29.12.2019, 10:23:37 »
Hab das Thema Supercharger mit externer Gigafile erstmal auf Eis gelegt.
Meinen MegaSTE habe ich erstmal verbannt, der Lüfter und die SCSI gehen mir echt auf den Zeiger.
Die sind beide extrem laut. Ich muss echt mal überlegen, ob man den Lüfter nicht leise bekommt und die SCSI gegen eine SD Lösung tauschen, sonst nervt das echt zu sehr.

Jetzt habe ich erstmal einen Mega1 hingestellt, was eine Ruhe... noch die Gigafile dran.
Gut 1MB Ram und siehe da, die Festplattengepatchten-Games laufen bei weitem nicht alle. Die brauchen mehr RAM. Ram Erweiterung im Mega1, da muss es dann schon wieder ein Lüfter sein. Irgendwie alles unbefriedigend.

Noch mal zu dem Thema ST2VGA. Ich habe zwei Black Edition mit Ton. Die überzeugen mich nicht. Ich habe wieder die alte Switchbox dran. Das Bild war zwar scharf, aber dann sah man die tanzenden Linien immer am TFT. Man kann die nicht wegregeln. Gut Hires sieht definitv besser aus, aber Lowres geht gar nicht damit. Zuman diese Umschalter igrendwie ein Problem haben. Der Kippschalter muss genau sitzen, schaltet man den komplett durch bekommt man in Hires und Lowres kein weiß sondern ein Beige. Bin nicht sicher, ob die so anfällig sind. Kurzum Fehlkauf.

Doc 

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.331
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #707 am: So 29.12.2019, 15:39:37 »
Jetzt habe ich erstmal einen Mega1 hingestellt, was eine Ruhe... noch die Gigafile dran.
Gut 1MB Ram und siehe da, die Festplattengepatchten-Games laufen bei weitem nicht alle. Die brauchen mehr RAM. Ram Erweiterung im Mega1, da muss es dann schon wieder ein Lüfter sein. Irgendwie alles unbefriedigend.

a) man kann einfach einen Noctua einbauen, den hört man praktisch nicht
b) wenn man eine moderne (!) RAM-Erweiterung einbaut, braucht die *weniger* Strom als die alten RAM-Chips, d.h. nicht mehr Wärme, sondern weniger

Ein MegaST schreit doch nach Lightning ST mit Cloudy und 4 MB. Einmal EmuTOS für Spass und einmal TOS 1.04 für Spiele, HD-Treiber dann einfach von Diskette starten, sind ja nur ein paar KB (da TOS 1.04 nicht von IDE bootet).
Wider dem Signaturspam!

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 827
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #708 am: So 29.12.2019, 16:16:46 »
In meinem Mega ST 1 steckt eine Imex 4MB Erweiterung und eine TOS 2.06 Karte und ein AutoSwitch-Overscan, das lief jahrelang ohne Lüfter. So viel Strom braucht der Speicher nicht, wenn er eine Generation jünger ist als der Rechner.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #709 am: So 29.12.2019, 20:38:33 »
http://www.stcarchiv.de/tos1990/10/autoswitch-overscan

Jetzt bin ich neugierig, kann man damit ein besseres Bild am TFT generieren?

Doc

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 377
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #710 am: Mo 30.12.2019, 08:02:57 »
Nein
Du hast nur mehr Bildinhalt.
Wenn ein TFT Probleme mit 640x400 hat, könnte man versuchen ihn mit z.B. 640x480 zum laufen zu bringen
Da ganze läuft natürlich nur mit Programmen die diese größere Auflösung auch unterstützen
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #711 am: Mo 30.12.2019, 09:25:34 »
Das Bild des Ataris ist im Vergleich zur damaligen Konkurrenz eben Mist, das muss man leider so sagen.
Je "schärfer" der Adapter (ST2VGA) desto schlechter wird es. Die linien sind auf gleichfarbigen Flächen einfach nicht komplett wegzubekommen. Entweder ist der Hintergrund in schwarz ohne Linien, oder der Vordergrund. Beides ist unmöglich, habe schon alles probiert. Auch verschiedene Software schaltet unterschiedliche Modi (bspw. bei Spielen), da hat man dann mehr oder weniger Linien. Selbst auf einem SC1224 sind diese Linien in manchen Spielen zu sehen. Kurzum, die für das Bild des Atari nötigen Komponenten taugen nicht so viel. Weis nicht ob das bei späteren Modellen nach der MegaSTE Serie besser wurde. Alle die ich hier habe zeigen im Grunde das gleiche.

Gut, man kann damit leben, tolle ist es nicht.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.307
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #712 am: Mo 30.12.2019, 10:52:04 »
Verkaufe alle deine Atari TOS Rechner und hole dir einen Atari Falcon. Der macht ein einwandfreies Bild ...

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.331
OT: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #713 am: Mo 30.12.2019, 11:27:27 »
Wollen wir den Thread nicht mal zumachen? Von den paar Anfangsfragen sind wir weit weg und zurückgekommen, aber da das ewige Fragen sind, ist das auch nie klärbar. Nach 35 Seiten Diskussion wäre es IMHO Zeit, den Thread nicht mit in die ’20er zu nehmen :-)
Wider dem Signaturspam!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: OT: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #714 am: Mo 30.12.2019, 14:19:08 »
Wollen wir den Thread nicht mal zumachen? Von den paar Anfangsfragen sind wir weit weg und zurückgekommen, aber da das ewige Fragen sind, ist das auch nie klärbar. Nach 35 Seiten Diskussion wäre es IMHO Zeit, den Thread nicht mit in die ’20er zu nehmen :-)

Meinen Thread zumachen? Ich bin immer noch blutiger Anfänger und habe noch sehr viele Fragen...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.447
Re: OT: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #715 am: Mo 30.12.2019, 14:56:22 »
Meinen Thread zumachen? Ich bin immer noch blutiger Anfänger und habe noch sehr viele Fragen...

... die Du jeweils in einem eigenen Thread je Frage gerne stellen darfst. Ein 36(!)-seitiger Thread mit kunterbunt gemischten Themen und nichtssagendem Betreff hingegen ist imho nicht hilfreich. Aber letztlich ist das die Entscheidung von @Johannes oder der Moderatoren.

Offline eto

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #716 am: Mo 30.12.2019, 16:30:50 »
Jo, neues Thema = neuer Thread.

Wird dann auch für zukünftige Besucher einfacher sich zu orientieren.

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 598
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #717 am: Mo 30.12.2019, 18:55:56 »
War es nicht so, dass das Forum sowieso geschlossen wird?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.186
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #718 am: Mo 30.12.2019, 19:43:40 »
War es nicht so, dass das Forum sowieso geschlossen wird?

Irgendwie ist das genau auf den Punkt gebracht. Greifbare Fortführungsbemühungen sind mir nicht bekannt. Die Meisten wollen, dass es weiter geht, aber niemand macht was. Vielleicht bekommen wir ja noch 40 Seiten hier voll?
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 209
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: ATARI Anfänger hat ein paar "dumme" Fragen
« Antwort #719 am: Mo 30.12.2019, 19:47:08 »
@drzeissler Zum Thema Bild, Kurzfassung: VGA per selbstgebauten VGA-Umschalter ist auf meinem 520STM und 1040STF schon sehr gut (high, med, low)! Naturgemäss eine gewisse Unschärfe, da beiweitem nicht die native Moni-Auflösung benutzt wird und med/low leider vertikal etwas gestreckt.
Auch wenn's teuer ist: Die Lösung für ST-low/med und Falcon-VGA heisst OSSC! Ein absolut geniales Bild! Und es ist kein 15KHz-Moni notwendig! 8)