Autor Thema: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON  (Gelesen 1983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #80 am: So 02.06.2019, 21:35:14 »
Wollte die Batterie zuerst auf den Dallas befestigen, aber die Tastatur stößt dann dagegen.
Werde die Lötstellen später noch mit irgendeinem Mittel versiegeln.

Die Buchsen sind nur bei diesem Falcon vorhanden, mein anderer hat dort nur Lötpunkte.
Hatte mich auch schon gefragt wofür das ist, dann fand ich das hier:
http://www.atari-wiki.com/images/b/b3/Falcon_CA401332_Top_CODEC_skt.jpg

Wie ich dem Service-Guide entnehmen kann, ist dort wohl bei der NTSC-Version ein 32Mhz Quarz verbaut.
Warum bei mir nun Buchsen dafür sind, keine Ahnung. Ist ja die Revision A.
« Letzte Änderung: Sa 08.06.2019, 01:58:52 von X-Ray »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.139
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #81 am: So 02.06.2019, 23:41:52 »
Da fehlt der Codec ja ganz & gar (und noch einiges mehr) - geht das auch?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #82 am: Mo 03.06.2019, 08:56:28 »
Da fehlt der Codec ja ganz & gar (und noch einiges mehr) - geht das auch?
Wie meinst du das mit "geht das auch"?

Das ist nicht mein Board, sondern irgendeins aus der Atari-Wiki.com.
Aber ohne Codec-Chip läuft der Falcon, habe ich schon ausprobiert.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.139
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #83 am: Mo 03.06.2019, 09:25:35 »
War mir klar, daß das nicht Dein Board ist. Muß wohl ein Prototyp gewesen sein?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #84 am: Mo 03.06.2019, 21:19:43 »
Ja stimmt, da steht noch nicht einmal eine Revisions Nummer drauf.

Zum meinem Falcon gibt es was neues, ich habe einen Crystal Codec Chip in England bestellt und warte nun auf Lieferung.
Solange lege ich ihn nun beiseite und widme mich anderen Baustellen.


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #85 am: Mo 03.06.2019, 21:33:58 »
War mir klar, daß das nicht Dein Board ist. Muß wohl ein Prototyp gewesen sein?

Prototyp war der Sparrow. Das dürfte eine normale Rev. A sein. Der Sockel für den Codec ist defekt.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.139
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #86 am: Mo 03.06.2019, 23:26:33 »
War mir klar, daß das nicht Dein Board ist. Muß wohl ein Prototyp gewesen sein?
Prototyp war der Sparrow. Das dürfte eine normale Rev. A sein. Der Sockel für den Codec ist defekt.
Einer meiner Falken ist auch Rev.A - da fehlt aber nix!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #87 am: Fr 07.06.2019, 18:25:53 »
Am Montag in England bestellt, heute eingetroffen: Der neue Crystal Codec Chip.

Leider zeigt sich nach Einbau das gleiche Fehlerbild bei der Soundausgabe.
Jetzt bin ich doch sehr überrascht und etwas sprachlos.

Auch wenn ich mir das überhaupt nicht vorstellen kann, werde ich jetzt die zwei Kondensatoren C133/C139 gegeneinander tauschen.
Das sind die beiden, welche zwischen AUDIOS und RIN2/LIN2 verbaut wurden.


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #88 am: Fr 07.06.2019, 23:41:25 »
War mir klar, daß das nicht Dein Board ist. Muß wohl ein Prototyp gewesen sein?
Prototyp war der Sparrow. Das dürfte eine normale Rev. A sein. Der Sockel für den Codec ist defekt.
Einer meiner Falken ist auch Rev.A - da fehlt aber nix!

@ari.tao, nur weil in einem Sockel kein Chip steckt ist es nicht gleich ein Prototyp. :D

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #89 am: Sa 08.06.2019, 00:48:35 »
So Leute, es ist geschafft. Der Falke läuft wieder wie er soll!  :)

Habe die beiden SMD Kondensatoren C133/C139 gegeneinander getauscht und danach lief der Sound wieder 1A.
Ich hatte einen der beiden ja schon einmal im Verdacht, weil an diesem leicht schwächere Werte zu messen waren.
Ich war auch schon mal kurz mit dem Lötkolben dran, das hatte aber wohl nicht gereicht.
Erst durch den Tausch konnte ich wohl eine kalte/schlechte Lötstelle wieder beheben.
Als ich danach die nun gleichen Werte Messen konnte, bekam ich bereits Hoffnung.

Vorher hatte ich mich noch intensiv mit dem Zusammenspiel zwischen dem SDMA IC und dem Codec beschäftigt. Die Möglichkeit eines defekten SDMA war für mich danach eigentlich völlig ausgeschlossen.

Auch wenn jetzt alles läuft, stelle ich mir immer noch die Frage, warum die an REFBUF anliegende Spannung nicht an PDMCR und PDMCL weitergeleitet wird.
Der Crystal Chip ist evtl. dort anders belegt als der ITT ASCO2300, aber dennoch müsste doch wenigstens was zu messen sein.


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #90 am: Sa 08.06.2019, 01:20:14 »
Habe mir die Bauteile bei AUDIOS angeschaut und verglichen. Soweit alles gut.
C133 und C139 liefern leicht unterschiedliche Werte, ich weiß aber nicht ob das daran liegt, weil ich diese im eingebauten Zustand gemessen habe.
Diese konnte ich auch noch nicht mit dem anderen Gerät vergleichen, ist alles auf der Unterseite der Platine.

Es dürfte auch nicht am PSG-Sound liegen, denn auch ohne laufenden Sound ist die Spannung an PIN 15/16 schon unterschiedlich.

Wo suche ich jetzt weiter?

Die Kondensatoren würde ich trotzdem mal gegeneinander tauschen bevor ich den Codec näher unter die Lupe nehmen würde.

Da hättest du ruhig eher machen können.... :D Aber Hauptsache es läuft wieder.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #91 am: Sa 08.06.2019, 01:34:36 »
 :)
Ja, das hatte ich mir vorhin auch gedacht.

Aber, vor einigen Wochen habe ich erst wieder mit Ataris angefangen und dann gleich so viele Probleme damit gehabt.
Musste erstmal lernen wie die Technik unter der Tastatur funktioniert, denke aber, das habe ich bislang gut gemeistert. Natürlich auch durch eure Unterstützung.

Seit gestern liegt hier auch ein neues Oszilloskop mit 7" Zoll Display, schon ein Unterschied zu dem kleinen 200kHz Teil. Aber dazu an anderer Stelle mehr.



Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.052
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #92 am: Sa 08.06.2019, 06:15:18 »
Auch wenn jetzt alles läuft, stelle ich mir immer noch die Frage, warum die an REFBUF anliegende Spannung nicht an PDMCR und PDMCL weitergeleitet wird.

Weil die Kondensatoren zwischen REFBUF und PDMCx doch gerade das verhindern: sie trennen die Pins gleichspannungsmäßig.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #93 am: Sa 08.06.2019, 10:28:46 »
Das verstehe ich nun aber irgendwie nicht.
Bei meinem Falcon mit ASCO2300 Codec liegen auf dem REFBUF und PDMCR/PDMCL jeweils 2,29V an. Auf dem mit Crystal nur auf REFBUF.
Laut Datenblatt sind PDMCR/PDMCL beim Crystal gar nicht belegt, zum ASCO finde ich leider keine Infos.

Was ist also der Grund warum diese PINS verbunden wurden?

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #94 am: Sa 08.06.2019, 10:55:50 »
Ich kann mir die Antwort jetzt selber geben.
Habe nun doch ein Datenblatt gefunden, dort nennt sich der ASCO aber ASC35530 und ist von Micronas.
Dort wird auch erwähnt, dass 1998 der Name des IC geändert wurde.
Ich habe das Schaltbild mal angehängt.

Dort sind PDMCR/PDMCL belegt und z.B. wie folgt beschrieben:
"Capacitor Connection. The capacitor for the outer feedback loop of the pulsedensity modulator. PDMR must be connected between this pin and BAGNDI"

Was dort mit BAGNDI betitelt ist, ist beim Crystal/ASCO der REFBUF.
Im Falcon Service Manual steht nur, das diese "verbunden sind", jetzt lese ich aber "must be connected".

Mein Fazit:
Atari hatte diese Verbindung vorsorglich eingebaut, damit sowohl der Crystal als auch der ASCO verbaut werden konnten.
Dem Crystal interessiert diese Verbindung also nicht, dem ASCO sehr wohl.
Damit dürfte nun auch die letzte Frage zum Thema für mich geklärt sein.

[EDIT]
Noch eine Info. Der ITT-Konzern wurde 1997 an Micronas verkauft. Das erklärt nun wirklich alles.
Kaum übernommen, änderten die den Namen des Codec.
« Letzte Änderung: Sa 08.06.2019, 11:11:13 von X-Ray »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.425
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #95 am: Sa 08.06.2019, 11:23:32 »
Wie schön das es zu jedem Chip ein 50 - 500 Seiten umfassendes PDF gibt. :D

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #96 am: Sa 15.06.2019, 00:02:37 »
Habe heute den Falcon wieder zerlegt, weil ich den original Gehäuselüfter gegen einen leisen Sunon getauscht habe.
BTW: Obwohl der wirklich leiser ist, bringt es nicht wirklich sehr viel. Die Lüftungsschlitze am Boden sind überwiegen für die Geräuschkulisse verantwortlich.
Dann noch die HDD gegen einen CF-Card Adapter getauscht und zusammengebaut.

Beim Einschalten dann plötzlich wieder keinen Sound auf einem Kanal, diesmal ist es der Linke.
Da ich die beiden Kondensatoren getauscht hatte, kann es ja wohl nur noch daran liegen, das einer davon defekt ist.
Sag ich jetzt einfach mal so.

Also darf ich morgen wieder zum Elektronikladen und welche holen.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 132
Re: Neuzugang eingetroffen. ST/MSTE/FALCON
« Antwort #97 am: Sa 15.06.2019, 23:34:54 »
So, hier ist der Falcon Sound Bastler wieder.  :)

Zwei neue 0.47uf Kondensatoren eingelötet, der Falke singt wieder wie er soll.
Ich hoffe das bleibt jetzt mal so, habe nämlich so langsam wirklich genug davon.