Autor Thema: EmuTOS in Eproms ...  (Gelesen 1002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
EmuTOS in Eproms ...
« am: Mi 15.11.2017, 19:41:22 »
Habe mal den aktuellen EmuTOS Snapshot in sechs 27C256 Eproms gebrannt. Leider bombt der Atari Mega ST4 beim booten nach dem EmuTOS Bootscreen ab. Also dann mal die Version 0.98 probiert und damit ist der Rechner tot. Der Monitor bekommt zwar ein Signal aber er bleibt schwarz. Von der Diskettenversion 0.98 ist aber alles in Ordnung.

Hat jemand einen Ratschlag ?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.026
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #1 am: Mi 15.11.2017, 19:52:34 »
Hat jemand einen Ratschlag ?

Warte mal auf @czietz (Christian). Soweit ich weiss, hat er einen (relativ) aktuellen Snapshot auf einem STE am laufen.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #2 am: Mi 15.11.2017, 22:34:26 »
Ich habe mittlerweile in allen meinen ST(E)s EmuTOS aus FlashROMs laufen, ohne auf Probleme gestoßen zu sein. Allerdings bin ich gerade unterwegs und kann nicht selbst testen.

Du hast die 192k-Version genommen? Bomben gibt's bei EmuTOS  nicht, sondern eine Fehlermeldung. Diese bitte posten. Außerdem AUTO-Programme und ACCs deaktivieren, durch Druck auf Ctrl beim Booten.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #3 am: Do 16.11.2017, 16:00:44 »
Ich habe nur noch einen Satz Eproms und der Snap ist schon wieder gelöscht. Jetzt ist die etos192de in den Eproms und damit ist der Rechner tot. An dem rommix.ttp liegt es nicht da die Aufteilung des Snap und vom TOS 1.04 ja geht ohne Fehler. Liegt die 192kB 0.98 Version ausversehen an der TOS2.06/256kB Startadresse?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #4 am: Do 16.11.2017, 16:14:06 »
Liegt die 192kB 0.98 Version ausversehen an der TOS2.06/256kB Startadresse?

Nein. Wie kommst Du auf diese Idee? Selbstverständlich ist die 0.9.8er-Version an die korrekte Adresse gelinkt, wovon Du Dich z.B. mit Hatari überzeugen könntest.

Vermutung ist, dass Du eine der seltenen MMUs hast, die mit einer ungültigen Konfiguration starten. Das ist ein Problem, das keiner der Rechner der EmuTOS-Entwickler zeigt. @Michael960 hat aber so einen Rechner und hat uns geholfen, für diese "speziellen" MMUs einen Workaround zu finden, der aber erst nach EmuTOS 0.9.8 eingeflossen ist. (Noch einmal vielen Dank dafür!)

Dass der Snapshot prinzipiell bis zum Bootscreen kommt, zeigt, dass dieses Problem auch für Deinen Rechner behoben ist. Für alle weiteren Untersuchungen brauchen wir eine genaue Fehlerbeschreibung (also die Fehlermeldung im Wortlaut(!) oder als Foto) und nicht nur ein "bombt der Atari Mega ST4 beim booten". Außerdem gibt es bestimmte ACCs und AUTO-Programme, die bekanntermaßen inkompatibel sind, daher ist es wichtig, diese zu deaktivieren.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #5 am: Do 16.11.2017, 16:50:56 »
Die Aussage mit bombt gehört zu der Snapshot Version die ich nicht mehr in den Eproms habe. Da war keine Festplatte am Rechner und auch keine Diskette im Laufwerk.

Zu der 0.98 die jetzt in den Eproms ist: Da ist eine normale MMU verbaut, keine IMP. Ich kann ja mal tauschen, habe einige da ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #6 am: Do 16.11.2017, 17:31:24 »
Das hat nichts dem Thema IMP- oder Nicht-IMP-MMU zu tun! In Michael960s ST war auch eine Ricoh-MMU (-38).

Auch die Snapshot-Version wird nicht "gebombt" haben, sondern wird eine Absturzmeldung ausgegeben haben. Ohne die zu kennen, kann Dir leider nicht geholfen werden.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #7 am: Do 16.11.2017, 17:36:56 »
Natürlich eine Absturzmeldung, das ist schon klar ...

Aber ich  kann das eh nicht mehr nachliefern da die Version auf den Eproms gelöscht ist.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #8 am: Do 16.11.2017, 17:54:11 »
Ich habe über 10 MMU Bausteine aber alles -38. Das ist dann wohl ein größeres Problem. Ich schätze ja mal das die -38 am meisten in den STs verbaut sind. Habe eine IMP MMU eingebaut und damit bootet der Rechner. Allerdings wird das IDE Interface welches von der Diskettenversion erkannt wird nicht erkannt in der Eprom Version. Sprich es wird nur "A" erkannt. Außerdem zeigt der Rechner Ausreißer am Bildschirm siehe Foto ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #9 am: Do 16.11.2017, 18:09:18 »
Aargh! Ich habe doch nicht geschrieben, dass -38 MMUs nicht mit EmuTOS funktionieren. Sie funktionieren selbstverständlich ebenso wie IMP MMUs! Manche MMUs (erst einmal egal welcher Sorte) starten (aufgrund von Herstellungsschwankungen, Alterung, Defekt, was weiß ich) mit einer ungültigen Konfiguration. Deine MMU ist (nach Michaels) erst die zweite, die dieses Problem hat. Dagegen stehen unzählige -38 MMUs, auf denen EmuTOS 0.9.8 fehlerfrei bootet. Also bitte nicht den Eindruck erwecken, das sei ein größeres/generelles Problem. Und im aktuellen Snapshot ist das selbst für die problematischen MMUs ohnehin auch behoben.

Was den Rest Deiner Probleme angeht: abseits vom IDE Interface noch weitere Umbauten? Funktioniert Atari-TOS auf dem Rechner, so wie er jetzt ist, d.h. mit IMP MMU?
« Letzte Änderung: Do 16.11.2017, 18:11:22 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #10 am: Do 16.11.2017, 18:36:22 »
Mit TOS 1.04 und der IMP MMU ist alles in Ordnung.

Der Rechner ist ein Atari Mega ST1 mit 4MB und no IMP Chipsatz alles original bis auf das c´t IDE Interface.

Habe mal 5 Stück -38 MMUs probiert und eine der fünf funktioniert, alles anderen also insgesamt sechs Stücks gehen nicht.

Mit der -38 MMU die geht läuft alles mit EmuTOS 0.98 bis auf das dass IDE Interface nicht erkannt wird. Wenn ich die Diskettenversion boote ist die Platte da ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #11 am: Do 16.11.2017, 18:49:51 »
Das es sein das in den 192kB der Plattentreiber komplett fehlt ?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #12 am: Do 16.11.2017, 19:05:45 »
Mit TOS 1.04 und der IMP MMU ist alles in Ordnung.

OK, das ist interessant. Hat jemand anders eine Idee, was Franks Bildschirmfoto für ein Problem bei der HW-Initialisierung zeigt? Ich kann das nachher auch mal in der EmuTOS-Liste einkippen.

Habe mal 5 Stück -38 MMUs probiert und eine der fünf funktioniert, alles anderen also insgesamt sechs Stücks gehen nicht.

Auch das ist ungewöhnlich; wie gesagt, wir Entwickler haben verschiedene STs mit Ricoh-MMU, die alle mit 0.9.8 funktionieren. Daher war das so ein zeitraubendes Unterfangen, den Fehler zu finden.
Da wir aber von einem im Snapshot behobenen Bug reden und ich ohnehin nicht wirklich Zeit habe, möchte ich dieses Thema erst einmal nicht weiter verfolgen.

Mit der -38 MMU die geht läuft alles mit EmuTOS 0.98 bis auf das dass IDE Interface nicht erkannt wird. Wenn ich die Diskettenversion boote ist die Platte da ...

Erinnerungslücke meinerseits vorhin: IDE wird in der 192k-Version ja gar nicht unterstützt. Das ist also kein Bug. (Die grundsätzliche Idee ist, dass ein 192k ROM nur die Hardware unterstützt, die im Auslieferungszustand in Rechnern verbaut war, die ein 192k ROM brauchen, also ST, MegaST. Keine Zusatzhardware.)

Das es sein das in den 192kB der Plattentreiber komplett fehlt ?

ACSI ist drin, so weit ich mich erinnere, IDE nicht, weil es keinen Atari-Rechner mit 192k-ROMs und IDE gab.
« Letzte Änderung: Do 16.11.2017, 19:07:45 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #13 am: Do 16.11.2017, 19:22:13 »
So ohne IDE ist das dann alles sinnlos für mich ...

Könnte ich denn zwei 27C010 in Adaptersockeln 28/32pol. nutzen oder vier 27C512 Eproms um die 256kB Version zu verwenden? Aber das geht doch bestimmt nicht wegen der Startadresse vom TOS, oder?

Oder kann mir jemand die 256kB Version mit der 192kB Startadresse kompilieren?

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.547
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
    • Paradize Website
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #14 am: Do 16.11.2017, 19:47:26 »
Das passt vermutlich nicht, aber vielleicht kann man einen Stand bauen, bei dem anstelle von ACSI IDE drinn ist?
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #15 am: Do 16.11.2017, 19:55:05 »
Zwei 27C010 oder vier 27C512 sind 256kB !?!

Kann das nicht funktionieren? Ich möchte ja auch mal zusätzlich eine ACSI/SCSI Festplatte neben IDE betreiben ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #16 am: Do 16.11.2017, 20:15:02 »
Zwei 27C010 oder vier 27C512 sind 256kB !?!

Kann das nicht funktionieren?

Wenn Du Deinen MegaST so umbaust, wie es für TOS 2.06 nötig ist, dann schon. Der GLUE in ST/MegaST kann schlicht und ergreifend keine 256 kB TOS-ROM adressieren, egal ob dort Atari TOS oder EmuTOS drin ist.

Noch zu ergänzen: Frisch zurück von der Dienstreise habe ich mal den aktuellen EmuTOS-Snapshot emutos-192k-20171114-225829-cbe45d0 in meinen 1040STFm mit Blitter und 4 MB geflasht. Das ist von allen Ataris, die ich habe, derjenige, der Deinem MegaST 4 wohl HW-mäßig am ähnlichsten ist. Keine Probleme, bootet bis zum Desktop. Für weitere Tests habe ich vorerst keine Zeit mehr.


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #17 am: Do 16.11.2017, 20:17:51 »
Eine TOS 2.06 Erweiterung kommt nicht in Frage. Ich dachte es ging weil ich irgendwo mal was gelesen habe das maximal 768kB wegen der 6 Sockel gehen sollte ?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.385
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #18 am: Do 16.11.2017, 20:20:22 »
Eine TOS 2.06 Erweiterung kommt nicht in Frage. Ich dachte es ging weil ich irgendwo mal was gelesen habe das maximal 768kB wegen der 6 Sockel gehen sollte ?

Das ist falsch.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.270
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
    • Muss mir auch mal eine schöne Websaite bauen ...
Re: EmuTOS in Eproms ...
« Antwort #19 am: Do 16.11.2017, 20:29:13 »
Dann bleibt nur EmuTOS von Diskette zu booten ...