Autor Thema: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration  (Gelesen 4690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #20 am: Sa 14.11.2015, 00:25:32 »
Ja - aber dadurch hast Du das Bild immer 2x im Beitrag - 1x Vorschaubild als Anhang und dann im Text! Da mann das Vorschaubild im Anhang auch durch Mausklick auf originale Größe "aufpoppen" kann, um Details zu erfassen, halte ich das für übertrieben und einen externen Hoster für angebrachter!

Auch ein Bild mit mehr als 600 Pixel Breite in voller Größe darzustellen ist - zumindest bei mir - nicht in jeder Situation vorteilhaft. Bei mir ist zB die größtmögliche einstellbare Bildbreite 1280 Pixel. Da hier wie in den meisten Foren etwa 1/4 der Anzeigenbreite für den Bereich der Userdaten des Posters wegfallen und weitere Pixel für den Rahmen, habe ich bei mir nicht mal 600 Pixel Textbreite und ich muß zur Betrachtung des ganzen Bildes immer zum einzigen Scrollbalken ganz nach unten eines Beitrages scrollen, um den einzigen Scrollbalken zu erreichen - bei Beiträgen mit mehreren Bildern ein recht unschmackhaftes Vergnügen!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #21 am: Sa 14.11.2015, 01:23:23 »
@neogain:

Dann mal gleich nach meinem Thread deinen Thread begutachten :)

@Burkhard Mankel:

Vielen Dank für den netten Smiley ;D
Stimmt, die Idee hatte ich vorgestern auch schon, als ich meine Bildergallerie einfügen wollte, aber dann habe ich einfach mal per /IMG das Bild im Text eingefügt (@Lukas Frank: Hihi das hatte ich schon probiert aber dann ist das Bild im Frame abgeschnitten und sieht nicht mehr gut aus und ist unübersichtlich) und das Bild war eben Abgeschnitten.

Und bei deinem nächsten Posting muss ich dir hier auch Recht geben.

@Lukas Frank:

Siehe oben und vielen Dank für das Lob ;)

@All:

Ich denke es ist wohl vorteilhafter, dass ich die Bilder bei einem externen Hoster lege und wohl mittels HTML Code die Geschichte etwas einquetsche, denn ich neige dazu meine Postings ziemlich detailliert zu beschreiben :-)

War halt dann doch zu Faul den HTML Code tatsächlich zu verwenden...

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #22 am: Sa 14.11.2015, 01:49:49 »
@Burkhard Mankel:

Vielen Dank für den netten Smiley ;D
Bitte sehr! Das Bild habe ich übrigens im Netz gefunden und nach meinem Tipp eingefügt!
Zitat
Stimmt, die Idee hatte ich vorgestern auch schon, als ich meine Bildergallerie einfügen wollte, aber dann habe ich einfach mal per /IMG das Bild im Text eingefügt ... und das Bild war eben Abgeschnitten.
Komisch - mir passiert das nie - ich klicke das Bild bei der Volldarstellung immer mit der rechten Maustaste an und gehe auf "Grafikadresse kopieren" und dann hier im Forum nach Klick der beiden von mir empfohlenen Icons und Stellen des Mauszeigers auf den Cursorstrich füge ich mit Rechtsklick und "Einfügen" die Linkadresse ein. Danach gehe iczh nochmal auf den Browsertab mit dem Bild, lasse mir die Grafikinfo anzeigen, rufe den Windowas Rechner auf und berechne die Pixelzahl der darzustellenden Höhe ...
Der Rechner wird bei mir übrigens mit Hilfe der CapsLock Taste aufgerufen, ich habe mich daran gestört, daß ich öfters, wenn ich die linke Schift betätigen will, die CapsLock erwischte, und da ich beim Tippen mehr den zu betätigenden Tastaturbereich beachte und weniger den Bildschirm, erzeugte ich des Öfteren lange Texte in Kapitaler Schrift ... Das Programm, mit dem man sowas machen kann, heißt CapsLock GoodBy!
Zitat
Und bei deinem nächsten Posting muss ich dir hier auch Recht geben.

...
- endlich mal jemand, der mir diesbezüglich zustimmt!
« Letzte Änderung: Sa 14.11.2015, 01:52:45 von Burkhard Mankel »

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #23 am: Sa 14.11.2015, 02:47:44 »
Hallo Burkhard Mankel,

hihi zur späten Stunde auch noch am Schreiben, das ist sehr lobenswert :D Huch, und da ich ja auch noch am tippen bin, trifft das wohl auch auf mich zu ;D

Ja, musst aber bedenken, dass ich einfach stumpf per /IMG das Bild ohne Größenbeschränkung aufgerufen habe, dann wird halt dabei das Bild abgeschnitten ;)

Man man, kann es kaum erwarten, meinen STf in Betrieb zu nehmen und mal einen Speichertester aufzurufen, aber dazu muss ja mein neues altes EPSON Bastel-Diskettenlaufwerk wieder laufen, aber ich denke durch meinen Elkoumbau sollte es eigentlich seinen Dienst tun, ...

Wenn ich morgen nicht den Ersatzelko bekomme, schmeiße ich +5V und +12V auf das Board drauf und mache dann einen "Smoke" Test ohne Bildschirm :D

Wäre super wenn mein SM124 morgen kommen könnte, wäre laut Paketdienst unterwegs ;)

Hihi keine Ursache..

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Idek Tramielski

  • Benutzer
  • Beiträge: 991
  • Cray 1 @ livingcomputers.org
    • Silicon-Heaven
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #24 am: Sa 14.11.2015, 08:57:43 »
Der Nachteil von externen Hostern ist, dass man keinen Einfluss auf deren Halbwertszeit hat. Das heißt, im Laufe der Zeit verschwinden die Bilder aus dem Forum. Deshalb halte ich deren Nutzung nicht für empfehlenswert.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #25 am: Sa 14.11.2015, 14:55:42 »
Der Nachteil von externen Hostern ist, dass man keinen Einfluss auf deren Halbwertszeit hat. Das heißt, im Laufe der Zeit verschwinden die Bilder aus dem Forum. Deshalb halte ich deren Nutzung nicht für empfehlenswert.
Das ist schon wahr, aber meistens ist auch hier wieder das Bild "up-to-date", zB wenn Dubinius seinen STf endgültig zum Laufen gebracht hat - und dann interessiert das vermutlich kaum noch jemanden - zumindest für diesen Thread!
Übrigens - ich nutze ein Album beim Gesichtsbuch dazu, um meine Bilder im Netz verfügbar zu machen - und da bin ich voll selbst verantwortlich, wann ich meine Bilder aus der Verfügbarkeit ziehe! Es wird dort zwar auch die Qualität ein bißchen veringert, um Speicherplatz zu sparen, die Größen und Qualitäten sind meist aber noch ausreichend!
...
Ja, musst aber bedenken, dass ich einfach stumpf per /IMG das Bild ohne Größenbeschränkung aufgerufen habe, dann wird halt dabei das Bild abgeschnitten ;)
Bei mir wird in einem solchen Fall immer nur das Vorschaubild eingebaut und das ist sowieso nicht groß genug, um Details zu erkennen - nein Du mußt schom das Vollbild starten!
Zitat
...
Wenn ich morgen nicht den Ersatzelko bekomme, schmeiße ich +5V und +12V auf das Board drauf und mache dann einen "Smoke" Test ohne Bildschirm :D

Wäre super wenn mein SM124 morgen kommen könnte, wäre laut Paketdienst unterwegs ;)
...
Hast Du keinen TFT? Darauf läßt sich nämlich leicht das ST Monochrombild adaptieren!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #26 am: Sa 14.11.2015, 18:33:32 »
Hi Burkhard Mankel,

ich denke bei meinem nächsten Posting werde ich HTML Code benutzen, um die Bilder in den Test einzubinden. Der Nachteil ist halt, dass unten bei den Anhängen die Bilder noch einmal angezeigt werden, aber dies liegt nicht in meiner Macht ;)

Was ich aber schon sagen kann, dass mein SM124 Monitor gekommen ist und habe das Board unter Strom gesetzt und das Diskettenlaufwerk angeschlossen, ... Dazu habe ich auch noch ein ST auf VGA Monochrom Adapter bekommen eben für einen TFT :) Aber ich finde Oldschool immer besser und bin schon auf das Bild (oder nicht) gespannt...

Den Funktionstest gibt es dann im nächsten Bericht von mir wieder bebildert, ob dieser läuft oder nicht :D

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #27 am: Sa 14.11.2015, 18:53:31 »
So,

es geht natürlich weiter mit meinem Atari ST 1040STf:

Wie man anhand diesem Bild erkennen kann, scheit mein 1040er zu Laufen :D:
(Keine Bomben und sonstiges)


Hier noch ein Full-Boot meines 1040er STf:


Mein Diskettenlaufwerk scheint auch einwandfrei zu funktionieren, auch der Laufwerksmotor läuft:


Und hier ein Screenshot von SysInfo:


Natürlich möchte ich auch wissen, wie es meinem RAM-Speicher geht:


Der RAM scheint wohl fehlerfrei zu sein:


Juhuu! Mein ganzer RAM ist einwandfrei :D:


Und mein Bastel-Diskettenlaufwerk mit den defekten Elkos (jetzt mit neuen) läuft wie eine eins:


Ich glaube mein Rechner läuft, ...... Besonders der SM124 ist knacke-Scharf und man könnte den Zustand wirklich in Neuwertig bezeichnen. Auch ist das Bild nicht flimmernd und wirklich augenfreundlich dank seines ca. 72 Hz. Dabei merke ich, dass ich immer größere Augen für den ST bekomme, die GEM Oberfläche was mir nicht unbekannt ist, das gute "VGA Monochrome" Bild ohne 60 Hz Flimmern, ... Mit diesen Gedanken weis ich jetzt, wo ich meinen Retro-Fokus legen sollte ;D

Momentan zwar noch zerlegt, und wie gesagt mein Primärelko ist noch nicht gekommen und der Rechner wird von einem Molex-Netzteil mit Strom versorgt, ... Aber ich bin guter Dinge! :)

Gruß
« Letzte Änderung: Sa 14.11.2015, 19:03:25 von Dubinius »
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.097
  • ...?
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #28 am: Sa 14.11.2015, 22:46:19 »
Das ist normal bei den mono röhren ;) im mono modus kannste den auch an fast jeden TFT anschliessen. Probier das mal mit nem amiga ;)
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #29 am: Sa 14.11.2015, 22:57:48 »
Hey Neogain,

mein neuer alter ST läuft schon seit einiger Zeit Stabil. Habe mal Donald Duck im Loop laufen lassen, das hat auch viele Diskettenzugriffe (Mono Modus), astrein, ...

Das Lustige ist ja, ich habe ja auch noch ein Atari ST zu VGA Monochrom Kabel bekommen, ...

Auf einem Amiga funktioniert das leider nicht, ...

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir der Atari ST mit seinem GEM bzw TOS "mehr" gibt, als ein Amiga. Hätte ich den ST nur viel Früher gehabt, also ganz früher ... Warum nur, warum erst so spät... Eigentlich ist ein Amiga eher eine Spielekonsole, aber was man mit einem ST besonders im Monochrom High (Flimmerfrei!) und deren Anwendungen machen kann, ... dass kann man mit nem 500er Amiga nicht und erst recht nicht bei 72 Hz...

Ja der Jackintosh hat mich in seinen Bann gezogen und das ist gut so!

Eine Kleinigkeit am Diskettenlaufwerk muss ich noch anmerken. Das Problem ist mir auch beim Amiga EPSON Pendant bekannt: Der Kontaktschalter für die Diskettenerkennung... Dieser hat einen leichten Wackler. Ich denke irgendwann muss ich mal schauen, ob ich den Schalter zerlegen kann und den Kontakt Reinigen/Aufbiegen kann, ...

Aber ansonsten ist alles Super  :D :D :D

Wisst ihr das lustige ist ja schon, ich bekomme ja schon in einem Commodore-Forum Post, ob ich denn nicht noch einen SM124 Monitor für meinen Atari ST brauchen kann, da habe ich natürlich JA gesagt, Ersatz ist immer gut... Da sieht man mal wieder, der Ton macht die Musik 8)

Gruß

PS: Achja, was fällt euch unten im Anhang auf ? Das ist doch ein wunderschöner Bernstein-Monitor mit GoldStar Röhre und super Bild...
« Letzte Änderung: Sa 14.11.2015, 23:02:04 von Dubinius »
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.097
  • ...?
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #30 am: Sa 14.11.2015, 23:18:13 »
Keine ahnung, aber der Monitor ist von Schneider computer Division. Das logo vergesse ich so schnell nicht mehr. Es lebe der CPC (hm, bin immer noch auf der suche nach nem 464er oder 6128er).

Ist das der euro PC evtl.?
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #31 am: Sa 14.11.2015, 23:27:55 »
Hi Neogain,

Richtig, dass ist der Original Schneider MM12 Bernstein-Hercules-Monitor. Der ist absolut Baugleich mit dem Atari ST Monitoren.

Ja, richtig erkannt, links sieht man die Kühlrippen eines Euro PC II XT mit Nec V20 CPU und gleich daneben ist ein Schneider Euro AT 260 mit 286er/10 MHz und vielen freien ISA 16 Bit Steckplätzen...

Hihi und 30 cm weiter Rechts habe ich einen GT65 Green Monitor und einen CTM644 Colour Monitor mit passendem Schneider CPC464 und CPC6128, aber ich glaub das Bild dazu poste ich wohl besser nicht in dieser Nachricht, nicht das dir das Herz blutet :D
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #32 am: So 15.11.2015, 11:24:00 »
Hihi, späte Einsicht dass der Atari doch nicht so schlecht ist, wie die Amiga-Jungs es einen versuchen einzureden... Amiga-OS und TOS haben beide so ihre Vor- und Nachteile, es gibt einige Sachen am Amiga-OS, insbesondere ab Kick/Workbench 2.0, die ich sehr mag, die Objektorientiertheit, Startup-Sequence (flexibler als AUTO-Ordner) nachladbare Icons für Programmdateien, Multitasking, mit allen Programmen funktionierende Schriften und Druckertreibern (GDOS kann da nicht mithalten). Dafür kann man TOS einzelne Bestandteile einfacher austauschen, z.B. VDI für eine neue Grafikkarte, neuer Desktop, usw., das war auf dem Amiga schon immer eine schwierige Angelegenheit.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.675
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #33 am: So 15.11.2015, 11:53:11 »
Man lernt nie aus! Den Schneider Monitor kannte ich noch nicht.

 :D
PM an mich bei Interesse an
4MB ST, 14MB Falcon Memory, 10MB ST-RAM für TT, Lynx Solitaire oder FlashCard.
Unterstütze die OFAM: hier klicken
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #34 am: So 15.11.2015, 15:00:29 »
Hi 1ST1,

hihi eben. Ja da hast Recht mit dem Vergleich vom Amiga-OS und TOS... Aber was mich noch mehr (vielleicht etwas Krank) fasziniert ist wirklich der Monochrom Modus mit 72Hz! Schriften etc. sehen gestochen Scharf aus und man bekommt keine Kopfschmerzen beim in die Röhre gucken :D

Das Schöne an Retro ist eben, wenn man schon ein paar Systeme besitzt, ist das einfach toll und super. Und ich bin voll gegen Emulatoren. Nur auf Bare Metal Hardware, die auch noch lauffähig ist, macht es den meisten Spass. Emu's kann man als Hilfe z.B. zum Testen oder auch Übertragen von gewissen Dingen benutzten, aber es geht nichts über REAL Hardware :)

Auf alle Fälle freue ich mich über meine sehr späte aber doch fixe Entscheidung, einen ST haben zu wollen 8)

@Lynxman:

Na siehste, ich hab ganz bewusst diesen Bernstein-Monitor in meinen Posting gelegt, damit ihr auch sieht, hey, das ist ja ein Atari ST Monitor aber Moment, da ist ein Schneider Computer Division Logo drauf ;D Es ist eben ein schöner Bernstein-Monitor, aber hat eben nur 50 Hz aber dafür innen auch stabile Technik. Es hat innen kein Schalt-Netzteil, sondern einen Trafo der 15V liefert und die Platine unter Spannung setzt. Aber innen ist auch eine GoldStar Röhre :-)

@All:

Und wisst ihr, was noch das Beste von allen ist ? Wie vielleicht einige mitbekommen haben bin ich ja auch im F64 aktiv und betreibe ja meine Commodores (C64/Amiga) an einem schönen CM8833-II Philips-Monitor mit CGA Eingang (Analog/TTL) und habe noch einen CM8802 mit SCART Anschluss...

Sicherlich würde ich auch einen SC1224 Farbmonitor noch haben wollen aber ich glaube dass der Monitor wohl nicht mehr einfach zu beschaffen ist... Aber mit einem Atari ST zu SCART Kabel oder aber gleich ein Atari ST zu 9 Pol RGB zum CM8833-II (Übrigens mit neuem Zeilentrafo - Powered by meinem in Rente gegangenen RF-Techniker) und ich habe gleich ein vernünftiges Farb-Bild :)

Aber speziell beim CM8802 muss man sagen, dass man bei dem Monitor fast die PAL-Zeilen noch sehen kann, sprich das ist noch eine verbesserte Fernseh-Röhre drin. Wenn man in den CM8833-II reinschaut, meint man, einen sehr guten alten VGA Monitor der ersten Generation zu haben (Keine Grob-PAL-Auflösung sichtbar, perfektes Monitorbild).

Tja die große Frage SC1224 extra oder RGB Kabel ;)

Gruß
« Letzte Änderung: So 15.11.2015, 15:16:37 von Dubinius »
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #35 am: So 15.11.2015, 17:28:19 »
So,

heute habe ich noch fix mein Atari ST zu Monochrome VGA Adapter probiert.
Details siehe Anhang.

Ich bin begeistert :D Aber wie immer kann ein TFT eben keine Röhre in der Hinsicht von Bildschärfe etc. ersetzen. Aber anscheinend frisst mein Magic 15" TFT das Signal ohne Murren. Keine Moiree-Fehler oder sonstiges Flimmern oder Bildstörungen. Eigentlich ein perfektes Bild, aber eben mit Weichzeichner-Filter, eben die typische Interpolation.

Gruß
« Letzte Änderung: So 15.11.2015, 17:31:00 von Dubinius »
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.732
  • Da kringelt sich doch die Locke in der Glocke!
    • HomeCon - der Homecomputer-Treff in Rhein-Main - auch für ATARI
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #36 am: So 15.11.2015, 18:31:19 »
Man lernt nie aus! Den Schneider Monitor kannte ich noch nicht.

 :D

Der Monitor wurde zu beinahe jedem Euro-PC mit verkauft.

@Dubinius: CGA und Textmodus bei PCs sind in 60Hz, angelehnt an die amerikanische NTSC-TV-Norm. Dieser Monitor hat auch 60 Hz. Das ist schon ganz ordentlioch, im Gegensatz zu 50 Hz interlaced.
Power without the Price. _/|\_ ATARI

Beware of D.A.U.

1040STFM Twer (PAK68/2,Ovrscn,4MB,1GB SCSI,DVD), 4x1040STFM, 520/1040STE, 520STFM, 260ST, 3x520ST/+, Mega ST1+2+4, 2x Mega STE, 2x Falcon030 20GB/14MB, Stacy4, STBook, TT030/Nova/20MB/72GB, SMM804,SLM-804+605, 5xPofo

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #37 am: So 15.11.2015, 19:06:27 »
Hey 1ST1,

Agäääähhhnn whäät Lääääaarrnned :D :D :D

Ah der Hercules hat 60 Hz ? Das ist ja auch nicht schlecht, ... Stimmt, das Bild ist schon ruhiger, wie wenn man in eine normale PAL Glotze schaut...

In meinen Hirnwindungen sind halt z.B. bei VGA die 70 Hz eingebrannt, sprich der PC BIOS Standard-Textmodus bei was war das gleich 720 Mal Irgendwas ;D

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #38 am: So 15.11.2015, 20:17:23 »
Ich sehe bei Dir aber einen recht großen schwarzen Beireich unter dem eigentlichen ST Bildschirm, bei mir werden auf allen TFTs, an denen ich einen ST testweise angeschlossen habe, immer die Bildausgabe Rahmenfüllend ausgegeben!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 56
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari 1040STf: Restauration
« Antwort #39 am: So 15.11.2015, 20:22:16 »
Hi Burkhard Mankel,

richtig, der untere Bereich ist Schwarz.

Anscheinend interpoliert mein TFT das Bild Seitenrichtig, was ja auch richtig ist. Da ja die Auflösung 640x400 beträgt, geht mein TFT wohl in die 800x600er Auflösung, da es ja keine 640x480er oder 800x600er Auflösung ist und lässt dadurch die Zeilen unten weg.

Wenn das Bild Bildschirmfüllend wäre, wäre die Menüzeile vom TOS viel dicker denke ich.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)