Autor Thema: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...  (Gelesen 12195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #20 am: Mo 09.07.2012, 14:14:19 »
Naja, dann haben wir ja immer noch reichelt.de, dann halt ohne USB. USB wäre zwar praktisch aber nicht zwingend.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #21 am: Mo 09.07.2012, 23:28:29 »
Ich habe die Gerber-Dateien auch mal an http://platinenbelichter.de/html/anfrage.html geschickt, mal sehen was es dort kostet. Die Beispielpreise für Platinchen in der Größe liegen bei 15-20 Euro, je nach Anzahl der Bohrungen, Lötstopplack, Bedruckung. Ich habe mal das volle Paket abgefragt. Platinenmaterial habe ich mal nicht angegeben, die nehmen dann Standard 1,5 mm dick, das sollte doch passen, oder?

Übrigens, wer sich die Gerberfiles selbst mal ansehen will, es wird zwar im netusbee.zip in einer Textdatei empfohlen, das (kostenlose) Programm "gc prevue" zu verwenden, aber das zeigt zumindestens diese Gerberdateien falsch an (zu dicke linien), aber es gibt eine bessere Alternative: http://www.fileguru.com/GerbMagic/download
« Letzte Änderung: Mo 09.07.2012, 23:31:38 von oneSTone o2o »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #22 am: Di 10.07.2012, 00:49:24 »
Achtung, beim Platinenbelichter haben die Leiterplatten keine Durchkontaktierungen, das sind nur Bohrungen!
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #23 am: Di 10.07.2012, 07:38:22 »
Danke, gut zu wissen. Dann muss man notfalls mit Draht selber durchkontaktieren.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #24 am: Di 10.07.2012, 19:02:54 »
Die können weder Gerberdateien, Durchkontaktierungen und überhaupt und haben an http://mmetoolshop.homepage.t-online.de/shop/index.php verwiesen, dort habe ich jetzt mal angefragt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #25 am: Mi 11.07.2012, 19:23:51 »
So siehts aus, lohnt sich erst ab einer bestimmten Seriengröße:

Preis
1 / 3 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 Stk.
160,53 / 53,87 / 32,53 / 16,53 / 8,53 / 5,87 / 4,11 / 2,62 EUR
Preise netto zzgl MwSt.

Ich finde ab 10 - 20 ist das interessant.

Ich habe schon Emails mit insgesamt 12 Stück, einschließlich derer die ich mir selbst bauen möchte. Also bitte, wer Interesse hat, netusbee (at) t-online.de mit Betreff netusbee und Anzahl.
« Letzte Änderung: Mi 11.07.2012, 19:39:24 von oneSTone o2o »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #26 am: Do 12.07.2012, 22:01:28 »
Ich habe mal online auf deren Webseite nachgerechnet, und festgestellt, dass es egal ist, ob ich 10, 20 oder 30 Stück fertigen lassen, der Gesamtpreis liegt gerade 10 Euro auseinander. So, und jetzt schaue ich mal, was Reichelt alles an Bauteilen liefern kann...
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #27 am: Do 12.07.2012, 23:53:27 »
jup liegen die Preise nah beieinander.
Die Fixkosten sind halt fix also bei jeder Losgröße gleich und das Material ist nur ein minibetrag.
Es kommt dann auch auf Zusatzleistungen an die man extra bezahlen muss.
E-Test, bedruckung, Lötstoplack(Sonderfarbe). vergoldung von Kontaktflächen. Oberflächenfinish etc.
Übernahme von Überproduktion.
Akzeptierung von Minderlieferung
etc.
etc.
etc.

Platinen  bestellt man nicht gerade wie ein Bauteil - auch wenn einige PCB-Pools den Eindruck erwecken. Da gibt es viele Stellen wo mann ins leere treten kann, und dann hat man entweder Schrott den man komplett wegschmeissen kann, oder so wie bei tuxies letzter Auflage jede Menge Baugruppen die einfach nicht tun und man nicht weis warum - hatte ich auch schon.

Bevor du irgendwo Baugruppen bestellst lohnt sich recherchieren wie andere Zufrieden waren und welche Vorzüge/Nachteile der einzelne Leiferant hat.

Ach ja und die Onlinekalkulatoren sind nur richtwerte. Den korrekten preis gibts erst wenn du denen mal Daten schickst. Datenübernahme aus Gerberformat kostet bei einigen auch extra.

Gruß Matthias

EDIT: lass dich blos nicht von mir entmutigen, will nur ein paar allgemeine Tips zum besten geben.
Have you played Atari today ?!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #28 am: Fr 13.07.2012, 00:08:31 »
Danke für die Tipps, ich habe denen die Gerberdaten geschickt, und sie haben die sogar geringfügig bearbeitet (konvertiert) und mir zur Kontrolle einen PDF-Abzug geschickt, habe zwar nur kurz drauf geschaut, aber soweit sieht es gut aus.

Inzwischen habe ich auch eine Artikelnummernliste mit Preisen erstellt, bei Reichelt gibts alles bis auf das Eeprom, den USB-Chip und den Netzwerkanschluß. Bei Conrad gibts den Netzwerkanschluss und bei Segor das Eeprom. Somit ist alles in Deutschland bestellbar, bis bisher den USB-Chip. Pro Karte sind das knapp unter 15 Euro an Bauteilen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #29 am: Fr 13.07.2012, 00:24:24 »
Ein kleines Problem habe ich aber, und zwar mit einem Widerstand. leider habe ich noch kein Programm gefunden, um die Schaltplandatei (entweder *.sch oder *.pcb) zu öffnen, kann das hier jemand?

Wenn ja, kannst du mal nachsehen, wegen Widerstand

R9, 200R, Bauform 0603

Ich finde nur 180 oder 220 Ohm, welchen Wert sollte ich nehmen?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #30 am: Fr 13.07.2012, 19:44:23 »
So ich habe mir eben gerade erst mal über eBay bei einem kanadischen Anbieter die letzten drei von ehemals 30 angebotenen  isp1160 USB chips für USD 5 + USD 6 Versand gesichert und gleich mal angefragt, ob er noch mehr liefern könnte. Damit hätte ich zunächst für mich, aber auch für euch für alles passende Bezugsquellen zusammen, wenn der Kanadier weiterhin die USB-Chips liefern kann.

Mal ne Frage. Muss man bei Reichelt eigentlich immer über den Webshop bestellen, oder kann man denen auch eine Liste mit deren Artikelnummern und Anzahl mailen und die setzen das dann in eine Bestellung um? So eine Liste hab ich nämlich jetzt zusammengestellt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #31 am: Fr 13.07.2012, 20:50:50 »
Ob das bei Reichelt geht weis ich nicht, bei dem bestell ich selten. Das es das EEProm kaum wo gibt ist quatsch das ist absoluter Standard und den bekommst du überall nachgeschmissen.

Beim Reichelt doppelt so teuer wie wo anders aber hier die Artikelnummer:
93LC46C-I/SN

Ich geh mal davon aus das du mit Elektronik sonst nicht viel machst, den das Ding sollte man eigentlich schon kennen.

Die Dateien kann ich angucken mit nem Viewer, das Programm in Vollversion hab ich nicht.


Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.842
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #32 am: Fr 13.07.2012, 21:08:40 »
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #33 am: Fr 13.07.2012, 21:14:49 »
Danke für die Artikelnummer, somit eine Bezugsquelle weniger, die angezapft werden muss. Ich habe gestern nur die DIL-Version gefunden. RJ45-Buchsen hat Reichelt aber nicht...

So sieht momentan die Kalkulation aus, alles _ohne_ Versandkosten und Montage (Löten). Momentan gehe ich mal davon aus, dass ich 20 Platinen zusammen bekomme, 13 hab ich schon. Da die Bestellnummern der Bauelemente und Bezugsquellen nun bekannt sind, gehe ich mal davon aus, dass ich niemandem auch die elektronischen Bauteile bestellen muss, das dürfte jeder selbst können. Und die Leerplatine passt in einen (gepolsterten) Umschlag, das hält die Versandkosten niedrig.


Das Ding ist eine Exceltabelle, man kann oben die Anzahl Platinen eintippen und es rechnet die Stückzahl der Einzelposten und den Gesamtpreis pro Bestellquelle aus. Wie gesagt ohne Versandkosten. Die Exceltabelle kann ich wenn die Platinenbestellung akut wird, jedem der sich per Mail gemeldet hat, schicken, zumindestenes im Falle Reichelt dürfte das die Bestellung enorm erleichtern, wenn man denen die komplette Liste übermitteln kann.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #34 am: Fr 13.07.2012, 21:39:50 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #35 am: Fr 13.07.2012, 21:43:41 »
nö den hat CSD nicht aber der Rest ist billiger.

Wenn du das nicht komplett gelötet anbietest werdens vermutlich keine 20 Stück werden. Die Leute gehen normalerweise von fix&fertig aus, und SMD Löten noch dazu QFP Finepitch ist nur bei wenigen in guten Händen.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #36 am: Fr 13.07.2012, 21:49:15 »
Ach ja und RJ45 hat Reichelt natürlich in mehreren Varianten.

Z.B MEBP 8-8G

Da muss mann aber Datenblatt mit Layout vergleichen ob das Pinout auch passt, das kann bei jedem Stecker anders sein
Have you played Atari today ?!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #37 am: Fr 13.07.2012, 21:57:33 »
Gestern habe ich mir einen Wolf bei Reichelt nach RJ45-Buchsen gesucht, und nichts gefunden. Bei Conrad wurde ich sofort fündig. Ich nehme die mal in die Liste auf (aktualisiere obigen "Ausdruck" aber erstmal nicht, ändert ja kaum was).
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #38 am: Fr 13.07.2012, 21:59:28 »
Ich möchte nochmal auf dieses Angebot aufmerksam machen:



oneSTone o2o:

Super das du das in die Hand nehmen willst, da ich bereits sowas auch vor hatte, jedoch keine Connections habe nach Fernost.  :)

Also, ich biete an:
Für diejenigen, die eine Karte haben wollen und nicht bestücken können, kann ich das übernehmen... (ich kann das bestücken lassen). Über die Kosten müsste man reden, jedoch sollte, insofern die Karten nicht so teuer sind, genau wie in GB so an die 65-70 Euro (55GBP) machen... Vielleicht wirds sogar günstiger...

Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Tipp: Eine Serie NetUSBee wird produziert...
« Antwort #39 am: Fr 13.07.2012, 22:19:30 »
Zitat
(ich kann das bestücken lassen). Über die Kosten müsste man reden, jedoch sollte, insofern die Karten nicht so teuer sind, genau wie in GB so an die 65-70 Euro
Wollt ich nochmal drauf hinweisen.
Das heist 40,-€ pro Leiterkarte für Bestückung - und ich muss mich rechtfertigen wenn ich in eine Baugruppe mit 50 Bauteilen 5,- fürs Bestücken einrechne das ich zu teuer wäre  ::)
Have you played Atari today ?!