Autor Thema: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III  (Gelesen 12438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #20 am: Di 22.05.2012, 09:45:25 »
Ich vermute einfach mal, dass der Screenblaster irgendwie ein merkwürdiges Timing auf VGA raushaut, was wohl auch mit der krummen Auflösung zusammenhängt. Bei der SB-III-Software gibts ja massenweise SBR-Dateien mit irgendwelchen Zahlen im Dateinamen, und dann noch SBM-Dateien die teils irgendwelche Monitornamen beinhalten, von NEC, EIZO und Co. Ich vermute mal, dass ich da einfach die richtigen Dateien auswählen muss, und am besten eine glatte PC-übliche Auflösung hinbekommen muss (z.B. exakt 800x600 bei 60Hz). Nach welchem System sind diese SBR-Dateien benannt, und was genau bewirken diese SBR- und SBM-Dateien überhaupt? Welche muss ich wählen, um einen heutigen "Standard-Monitor" mit einer "normalen" Auflösung anzusteuern? Welche Einstellungen verwendet ihr denn?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ToPeG

  • Benutzer
  • Beiträge: 406
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #21 am: Di 22.05.2012, 11:34:27 »
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe sind die "SBR" Dateien für die Auflösungen zuständig. Diese stellen die Pixel pro Zeile und die Zeilen und die Farbtiefe, Farbpalette etc. ein. Die "SBM" Dateien sind die Monitorkonfigurationen. Dort sind die Zeilenrücklaufzeiten, die maximale/minimale Wiederholfrequenz, die Blackout Zeiten, die Verzögerungen vor einer Zeile und danach, der maximale/minimale Pixeltakt, Farbintensität, Helligkeit, usw eingetragen. Halt alles was nötig ist um auf einem Monitor Störungsfrei anzusteuern. Nicht alle Auflösungen müssen mit einer Monitordefinition funktionieren. Wie die Benennungsschemata sind weiß ich nicht.

Wenn ich mich richtig Erinnere gibt es ein paar Tools um Monitorkonfigurationen zu erzeugen. Da ich weder Falcon noch Screenblaster habe kann ich dir da nicht helfen.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #22 am: Di 22.05.2012, 11:42:59 »
Der Ansatz mit der Auto-Taste war leider zu einfach...

Was willst Du damit andeuten  ???

Nicht jeder - auch viele logisch denkenden Leute nicht - kommen leicht auf solche banalen Einfälle wie den "Auto"-Taster (die Erfahrung habe ich machen müssen) - darum war mein Tipp durchaus berechtigt. Falls Du aber selbst auf die Idee kamst und der Monitor trotzdem ein verschobenes Bild zeigt, kommt der Monitor wahrscheinlich nicht mit der Auflösung klar. Du hast mitgeteilt, daß es mit 1280 x 1024 Pixeln funzt (so hab' ich es jedenfalls verstanden)! Also denke ich nicht, daß irgendwas defekt ist. Ich hatte so einen Fall mal am PC gehabt: neue GraKa und der Monitor zeigte nach dem Hochfahren gutes Bild bei hoher Auflösung, als ich ein grafisch anspruchsvolles Spiel startete, war daß Bild plötzlich verschoben und farblich verfälscht - der Moni zeigte 640 x 480 Pixel an (für das Spiel normal) ließ sich aber auch mit der "Auto"-Taste nicht korrigieren. Ich dachte "Graka defekt" und wolte tauschen - beim Händler dann die Überaschung: Graka wurde getestet (anderer PC - anderer Monitor - meine GraKa - gleiches Spiel) funzte dort tadellos. Also lag es nur an der Konstellation. Da ich mehrere verschiedene TFT's zur Verfügung habe, alle durchgetestet, nachdem die Graka wieder eingebaut und tatsächlich einen gefunden ...

Heute wende ich aber einen anderen PC an und habe seither keine solchen Probbies mehr, da ich - bis auf Erweiterung von Speicher und Festplatte und Austausch eines defekten Brenners - und mittlerweile auch anderem Gehäuse - in der Zusammernstellung beließ wie mein Vater ihn kaufte.

P.S. - Leider wart ihr schneller - trotzdem speichern !?!

edit: scheiße - irgendwas scheint mit der USB-Tastatur am Läppy nicht zu funzen - immer wieder fehlen Lettern !!!
« Letzte Änderung: Di 22.05.2012, 11:55:07 von Burkhard Mankel »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #23 am: Di 22.05.2012, 11:51:01 »
Naja, der TFT kann 1280 x 1024 (z.B. mit jedem x-beliebigen PC), so ist das zu verstehen. Aber 1280 x 1024 bekomme ich nicht angeboten, weil ich vermutlich nich nicht den richtigen Monitor (SBM-Datei) ausgewählt habe, nur wüsste ich auch nicht welche SBM-Datei eine entsprechende Konfig drin hat, die Dateien sind ja nicht im Klartext lesbar. Vielleicht blicke ich da besser durch, wenn mir jemand die Anleitung zum SB-III übermitteln könnte?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.840
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #24 am: Di 22.05.2012, 18:36:50 »
Wenn Du nur 800x600 benötigst dann reicht die die Blowup Software allein schon dafür aus. Die Software schaltet den Videl dafür von 25MHz auf den 32MHz Takt um. Spezielle Hardware benötigt man dafür nicht... vom Falcon abgesehen.

Hatte noch ein Archiv der Software.... in rar umbenennen und auf eine Diskette zum testen enpacken. Das Archiv sollte vollständig sein aber ohne Gewähr. Und den Screenblaster dabei besser nicht benutzen. Es werden evtl. auch andere Auflösungen angeboten die den Blowup Hard 1 oder 2 vorraussetzen diese also besser nicht auswählen.
« Letzte Änderung: Di 22.05.2012, 19:02:17 von Arthur »

afalc060

  • Gast
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #25 am: Di 22.05.2012, 19:08:57 »
vorsicht wenn der bus beschleunigt ist. dann sind 25mhz nicht mehr 25mhz und 32mhz nicht mehr 32mhz.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.840
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #26 am: Di 22.05.2012, 19:59:09 »
vorsicht wenn der bus beschleunigt ist. dann sind 25mhz nicht mehr 25mhz und 32mhz nicht mehr 32mhz.

Schau Dir den Falcon noch mal genau an wegen der 25 MHz. ;) ;D Und je nach Busbeschleunigung betrifft es nicht unbedingt auch die 32MHz... Die heutigen Monitore freuen sich auch eher wenn der Takt etwas nach oben geht als das sie davon gleich kaput gehen... zumindest in dem Bereich wo der Videl dann noch mit kommt.

afalc060

  • Gast
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #27 am: Di 22.05.2012, 20:41:46 »
werden die takte nicht durch feste multiplikatoren über den systemtakt erzeugt?

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 979
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #28 am: Di 22.05.2012, 21:55:02 »
Sorry, ist nicht so schön aber ich würde sagen: Doku zu Screenblaster lesen und evt. auch mal einen anderen TFT ausprobieren - falls vorhanden.


Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 594
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #29 am: Di 22.05.2012, 22:29:05 »
Hi,
Die Auflösungs-Beispiele beim Screenblaster und Blow Up sind für Röhrenmonitore gedacht. Die können auch beim TFT gehen, muss aber nicht.
Als der  Screenblaster  und die BlowUp Soft & Hardware Entwickelt wurden, waren die TFT's noch nicht auf dem  Mark (oder?  8) ), egal. TFT's sind dafür ausgelegt bei einer bestimmen Pixelzahl eine Gute Bilddarstellung zu zeigen. ZB. 15 Zoll 1024x768 oder ein 17" 1280 x 1024 alles andere sieht pixelig aus.
Mein Samtron 15" kann nur die Standratauflösungen 1024x786, 800x600, 600x480 usw. zeigen. Wobei nur die Auflösung 1024x786 wirklich gut ist.
Bei den alten Röhrenmonitoren ist das anders. Da sieht 1024x786 genauso scharf aus wie 800x600. (Z.B IBM G74). Mit dem Screenblaster können aber auch Auflösungen wie z.B 724x508 eingestellt werden. Das wird vermutlich jeden TFT verwirren. Mit einem Röhrenmonitor wird das gehen, voraussetzte die horizontalen und vertikal Frequenzen passen.
Ansonsten kann ich mich nur m0m0 Meinung anschließe, "Doku zu Screenblaster lesen"

gruß
chris


 
https://chris-bunge.bandcamp.com/
Falcon 030 14 MB, CosmosEx::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #30 am: Di 22.05.2012, 23:02:49 »
Ja, wenn man die Doku zum Screenblaster ja hätte. Hab ich aber nicht. Ich habe mich jetzt durch das Menü meines Monitors gewürgt und die Bildlage und die Farbregler bemüht, und habe jetzt erstmal ein "einigermaßen" Bild, wo Bildrand Bildrand ist, und Weiß ist neutrales Grau usw. Sieht zwar nicht hübsch aus, aber damit kann ich erstmal was machen.

Ich muss jetzt nochmal gucken, der Fensteraufbau ist grottenlahm, ich muss mal schauen, ein schnelleres VDI? Ich glaube mir hat da jemand was gemailt, habs aber noch nicht ausprobiert...

Der Falcon ist übrigens bis auf den SB-III im Originalzustand, mal von dem Abschirmblech abgesehen...
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 594
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #31 am: Mi 23.05.2012, 08:44:19 »
Hast du NVDI installiert? 
Wenn man die Auflösung mit einem Screenblaster oder BlowUp  vergrößert, leidet leider immer die Performance vom Rechner. Die erhöhte Bildschirmrate belastest den Bus und damit muss der Rechner mehr arbeiten, so das der Bildschirmaufbau langsamer geht. Es ist also immer abzuwägen zwischen der größe der Auflösung und der Arbeitsgeschwindigkeit.  Vor allem wenn der Falcon nicht beschleunigt ist. Bei mir läuft der Falcon mit einer BlowUp bei 800x600 und 16 Farben recht zügig, mit 256 Farben wird's schon langsamer.

gruß
chris
https://chris-bunge.bandcamp.com/
Falcon 030 14 MB, CosmosEx::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #32 am: Mi 23.05.2012, 09:26:21 »
Hallo, nein NVDI habe ich noch nicht drauf getan. Auf meinem 1040 im Tower habe ich NVDI drauf, aber ich bin mir nicht sicher, ob diese Version neu genug ist, um TOS 4.0 auf dem Falcon zu unterstützen? (Ich weiß gerade auch nicht, ob es da verschiedene Versionen gibt, und welche ich habe)
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #33 am: Mi 23.05.2012, 10:13:57 »
Ich hab' hier mal 'ne Zwischenfrage:

Was is das "NVDI" eigentlich? Auch als alter STaner habe ich nie richtig kapiert, wozu man das benötigt! Bitte bentworten ohne sich viel herumzustreiten und dann für oneSTone o2o weiter ON TOPIC!

Offline xfalcon

  • Benutzer
  • Beiträge: 594
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #34 am: Mi 23.05.2012, 11:11:36 »
@oneSTone o2o

Welche Version hast du denn auf dem 1040?
https://chris-bunge.bandcamp.com/
Falcon 030 14 MB, CosmosEx::1040STE::MegaSt4 +Hydra, Overscan & UltraSatanDisk

Offline ToPeG

  • Benutzer
  • Beiträge: 406
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #35 am: Mi 23.05.2012, 11:25:16 »
Das VDI (Virtual Display Interface ?) ist die oberste Schicht des Graphischen Subsystem des TOS. Es sorgt dafür das Fenster, Widgets (Graphikelemente wie DateiSelector, AlertBox, etc) oder Icons verwaltet, gemalt und aktualisiert werden.
Nun ist das VDI im TOS nicht besonders gut geschrieben. An vielen Stellen finden sich Hacks und Fehler, und sonderlich schnell ist es auch nicht. NVDI (new/next VDI) ist ein schneller verbesserter Ersatz. Es gibt auch noch fVDI (fastVDI?) und einige Grafikkarten brachten ihr eigenes mit.
NVDI ist, soweit ich weiß vollständig in Assembler geschrieben und auf Geschwindigkeit optimiert. Dadurch wird das VDI 2 bis 3 mal schneller. Zudem bietet es mehr Widgets und Erweiteret die Fähigkeiten vieler Widgets.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #36 am: Mi 23.05.2012, 13:24:58 »
Hallo, ich weiß auswendig nicht, welche Version es ist, vielleicht Version 3, ist alles schon lange her und ich muss nachgucken. Hatte den ST gestern zwar an, aber darauf habe ich nicht geachtet. Der Unterschied zwischen NVDI habe und nicht haben da sind jedenfalls Welten dazwischen. Beim originalen VDI werden teils Fensterelemente beim Aufbau eines Fensters mehrfach neu übereinander gezeichnet und solche Späße, das merkt man sofort, wenn man den Vergleich hat. Man sieht insbesondere bei den Slidebars am Fensterrand mit Original-VDI wie das mehrfach flackert bis es "da" ist, mit NVDI nicht, da sind die Fensterelemente einfach "da". Mein 1040er hat ja AutoSwitch-Overscan drin (dreistellige Seriennummer... :-) ) und schon bei dieser geringfügig höheren Auflösung bricht das originale VDI dramatisch im Bildaufbau ein. NVDI nutzt auch einen vorhandenen Blitter effektiver als das originale VDI. - Allerdings spielt das bei meinem 1040 keine Rolle, nach kurzem Versuch (und aufwändiger Platinenmodifikation dass der Blitter auf dieser 1040er Platine mit niedriger Rev.Nr. überhaupt lief) habe ich den da wieder rausgenommen, weil die PAK 68/2 doch schneller war... Habe inzwischen einen Link, wo man NVDI5 runterladen kann, und werde es heute Abend mal auf dem Falken installieren, und falls ich es auf eine 720er Diskette bekomme (das Thinkpad müsste das eigentlich schaffen), werde ich, wenn neben meinen STING-Bastelleien noch Zeit ist, es auch mal auf dem 1040er drauf machen, und einen Vorher-Nachher-Benchmark durchführen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #37 am: Do 24.05.2012, 23:11:51 »
So, nvdi5 ist auf dem Falcon drauf. Da das ein ganzes MB RAM belegt, werde ich es nicht auf den 1040ST-Tower drauf zun, der hat nur 4 MB... Der hat übrigens die Version 2.5.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #38 am: Fr 25.05.2012, 22:24:42 »
Hab nochmal mit dem Screenblaster experimnentiert, um überr die 800x600 hinaus zu kommen. Dazu bräuchte ich eine passende SBM-Datei für den Monitor. Diejenigen die bei SB-III dabei sind gehen alle über 70 Hz Bildiwederholfrequenz hinaus, und das kann der TFT nicht,. Hat jemand eine passende SBM-Datei für einen TFT 1280x1024 60 Hz? Oder weiß jemand eine aus der Auswahl die passt?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.840
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Hilfe benötigt -> Screenblaster III
« Antwort #39 am: Fr 25.05.2012, 23:14:03 »
Hab nochmal mit dem Screenblaster experimnentiert, um überr die 800x600 hinaus zu kommen.
Also 800x600 läuft mittlerweile in 16 und 256 Farben?

Dazu bräuchte ich eine passende SBM-Datei für den Monitor. Diejenigen die bei SB-III dabei sind gehen alle über 70 Hz Bildiwederholfrequenz hinaus,
Dann erstelle dir doch selbst so eine Datei mit SB_VMG.PRG oder SB_MONI.PRG...