Autor Thema: 2 Betriebssysteme?  (Gelesen 10066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Athlord

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #40 am: Fr 12.11.2010, 17:50:14 »
Der Weg ist das Ziel aber meistens ist der Weg echt steinig. ;)

...genauso könnte es doch für Uwe Seimet vor vielen Jahren gewesen sein.
Er hat sich halt hingesetzt und da durchgebissen.....
Am Ende kam dann etwas brauchbares heraus.
Warum soll man das dann herschenken?

Mal ehrlich - wenn Dir sowas gelingen würde,
würdest Du das Programm dann einfach jedem weitergeben?

Gruss
Jürgen

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #41 am: Fr 12.11.2010, 18:13:57 »
Das ist mein schwacher Punkt. ;) ich bin echt sozial. Wenn das mein Hobby wäre und nicht mein Job, dann würde ich das Programm so weitergeben. ;D

Ich habe einen guten Job. Ich verdiene genug. Ich bin da echt nicht gierig. Ich lege meistens umsonst auf nebenbei für Projekte für die die Veranstalter eh kaum Kohle haben, aber jeder packt irgendwo mit an und bringt sich mit ein und am Ende sind alle stolz, was so bei rausgekommen ist. Das geht dann meistens +/- Null auf.

Ich schustere oft nebenbei PCs zusammen. Meistens welche von der Arbeit, die auf Schrott sollten. Oft mache ich dann aus mehreren einen. Sowas macht mir eben Spaß. ... Ich habe noch nie für einen Rechner, den ich zusammengesetzt habe, Geld verlangt. Die sind immer so an Kumpelz und Verwandte gegangen.

Aber um das nochmal ganz klar zu sagen, ich finde das in Ordnung, daß der HDDRIVER kommerziell ist. Warum auch nicht. Das kann ja jeder handhaben wie er möchte.

Ich bin nur eben etwas enttäuscht, daß die Open Source Community es bislang nicht geschafft hat, MiNT etwas kompletter zu machen. Die Ansätze mit XaAES z. B. und eben auch mit Easymint sind ja da. Da fehlt ja nicht mehr so viel, was es zu einem kompletten Betriebssystem macht. Mal sehen wie es weitergeht. Ich hoffe mal, daß sogesehen die Firebee MiNT puscht. 8)

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #42 am: Fr 12.11.2010, 18:22:34 »
Hallo Jürgen,

genau das verlangt ja keiner, denn für einige ist es ja kein Hobby sondern ein Beruf, und die verdienen dadurch ihre Brötchen. Was auch voll in Ordnung ist. Auf den Atari ist hier aber die unglückliche Konstallation das Mint auf dem Atari, im Vergleich zu Linux auf dem PC, nicht out of the Box läuft sondern nur auf wenigen Maschienen mit dem kostenlosen CBHD-Treiber aus kommen.

Leider gibt es seid zig Jahren keinen OpenSource Entwickler der sich des Themas angenommen hat obwohl es Quellcodes in Hülle und Fülle dazu gibt.

Da ist FreeBSD ein echter Lichblick wenn der Weg da auch noch weit ist.

Ich habe mir natürlich den HDDRIVER gekauft, aber ich hätte auch darauf verzichten können. ;)

Arthur

Athlord

  • Gast
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #43 am: Fr 12.11.2010, 18:43:47 »
Hallo Arthur,
ich habe (genauso wie viele andere hier) HHDriver und zusätzlich noch Extendos angeschafft, um meinen Milan in Betrieb zu bringen.
Genau genommen ein Haufen Geld um ein altes und längst überholtes System ans Laufen zu bringen.
Ich habe hier mehrere alte SUN SparcStation, AMIGA, DEC, Mac  und HPs - allesamt sind diese einfacher und mit weniger "Investitionen" zu betreiben als ein Atari.
Das scheint auch einer der Gründe zu sein, warum Ataris
heute lieber emuliert werden oder zum Retrogaming benutzt werden. Mit dem Mega ST befasst sich kaum noch jemand. Lieber nimmt man einen TT oder Falcon.
Doch auch hier klafft eine Lücke.  Erweiterungen, wie Beschleunigerkarten, Grafikkarten usw. findet man nur schlecht bis selten, da hat es der AMIGAner deutlich besser - auch heute noch.

Ernüchtert bin ich genauso wie Ihr, wenn es um Mint geht.
Hier kommt nur sehr wenig....
Meine Hoffnung liegt (genauso wie Arthur) beim BSD.
Aber nun BTT.
Gruss
Jürgen





Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.686
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #44 am: Sa 13.11.2010, 13:45:19 »
Also BTT kannste abschreiben da das Thema schon in den ersten Posts abgehandelt wurde. Ich bin über MiNT nicht ernüchtert sonder eher erfreut...einzoig das es keine 98% Distribution gibt stört mich etwas. Ich möchte nach der Installation von Mint gleich arbeiten und nicht erst Editoren, Hypertext, Bubblegemkrams ect. zusammensuchen...das fänd ich besser wenn es schon dabei wäre. aber sonst ist MiNT super. Ob FreeBSD jemals so eine breite Basis für Atarianer wird...? Wer kann das schon sagen?.
« Letzte Änderung: Sa 05.04.2014, 02:45:00 von Arthur »

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: 2 Betriebssysteme?
« Antwort #45 am: Sa 13.11.2010, 15:41:11 »
Eben genau das ist es!

Ich habe jetzt ein aktuelles XaAES inkl. Freemint installiert und zum Laufen gebracht, aber auch in dem Falle blieb mir nix anderes übrig, was weiß ich wie oft an Konfigurationsdateien (MINT.CNF, XAAES.CNF) mit QED herumzueditieren bis alles so einigermaßen lief wie ich es wollte. Es wäre echt megageil, wenn es für solche Fälle Installer gäbe und es dann mehr oder minder out of the Box liefe.  8)

Ich muß auch noch das MINTNET zum laufen bekommen. Die Treiber kommen mit FreeMiNT ja schon mit, aber die ganzen Konfigurationsdateien fehlen. Auch ein wenig ärgerlich und der Weg wird dann auch nochmal steinig.

Als Desktop habe ich Teradesk am Laufen. Im Grunde ist der Desktop ganz in Ordnung, nur die Optik ist leider etwas antik, aber was soll's. Wenigstens es läuft erstmal und dann kommt der Feinschliff wie z. B. Desktopicons austauschen, wenn das bei Teradesk geht.

Andreas
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)