Umfrage

Wieviel würdest Du für einen voll funktionstüchtigen Atari Browser ausgeben?

100,- EUR
1 (3.3%)
50,- EUR
14 (46.7%)
25,- EUR
7 (23.3%)
10,- EUR
3 (10%)
5,- EUR
5 (16.7%)

Stimmen insgesamt: 22

Autor Thema: Entwicklerunterstützung - Atari Browser  (Gelesen 34699 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #40 am: Do 15.10.2009, 22:33:30 »
@gstoll: Ja, es war die Entwicklerliste denke ich (da wo es eben auch die Betas zum Testen geben sollte). Den Link guck ich mir mal an ;) Ja, ich hab schon kapiert, was Dich daran stört. Zum einen bin ich eben hauptsächlich Anwender und nicht Entwickler und hab eben nur gesehen, dass sich seit Jahren nix mehr getan hat was Browser angeht (Links mal abgesehen, aber der ist glaube ich nicht wirklich stark optimiert) und hab nach einem Weg gesucht das zu ändern. Weil eben mehrere Entwickler mit denen ich auf diversen Treffen sprechen durfte bemängelt haben, dass sie kein Feedback bekommen. Und ein Wettbewerb, der es zwar nicht ist, aber wenn es die Entwickler so sehen, kann doch auch die Entwicklung vorantreiben. Ich meine nicht, dass das schädlich ist, wenn kurzzeitig die Manpower auf Browserentwicklung konzentriert wird ;)

@ Embion: Kannst Du mal nen Screenshot von Ebay machen, bzw Amazon mit diesem Amiga Browser? Funktioniert denn der Login?

@ Mathias: Genau wie Du denke ich, dass ein vernünftiger Browser auch auf nem 030 laufen kann, aber schon alleine was den Bildaufbau angeht kommt man da eben an die Grenzen der alten Systeme, weswegen ich gerne, nachdem ich nun schonmal ein paar Maschinen mit 060 rumliegen habe, einen Browser der auch ein wenig mehr kann hätte. Beim ST scheitert das leider schon am RAM. Also mehr als ein sehr guter textbasierenden Browser wird mit 8 MHz und 4 MB Ram nicht drin sein... Hatte damals CAB auf dem Mega STE am laufen und das war nicht wirklich lustig. Von den 640x400 in schwarz weiss mal ganz abgesehen... allerdings war da der Browser am PC (1997) auch nicht wesentlich schneller ;)

Den Focus auf 060 zu legen finde ich jetzt nicht wirklich  unangebracht... schliesslich haben denke ich die meisten Atari User, die ihre Kisten noch weitestgehend für den Alltagsgebrauch nutzen wollen, eine CT60, einen Milan, oder Hades mit 060 zuhause. Die 060 Quote auf dem OFAM dürfte so 75% betragen haben und auf den tschechischen Atari Treffen so an die 50%.

Klar wäre es aber schön, wenn Highwire modular aufgebaut wäre, um ihn weiterhin für schwächere Systeme nutzen zu können... hat man damals mit Draconis und Draconis pro ja auch so gemacht.

Ich will auch nicht, dass Systeme ausgegrenzt werden und schon gar nicht künstlich, aber wenn man wirklich eine Zukunft für TOS will und nicht will, dass es immer einen (schönen) Retroflair hat TOS systeme zu nutzen, dann muss man sich langsam von der glatten 68000 verabschieden, da man die schnellen Rechner, die es ja schon gibt, nur unnötig ausbremst. Denn dann kann ich wirklich sagen, was will ich mit meiner CT60, wenn es ausser ein paar Ego Shootern nichts gibt, was sie wenigstens ein bisschen ausreizt... und der Nutzungsfaktor im täglichen Gebrauch ist bei Ego shootern fast Null ;)

@ Arthur: Und wieso sollten Programme mit 20 MByte nicht auf Falcon oder TT laufen?
Atari Falcon060

guest2465

  • Gast
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #41 am: Do 15.10.2009, 23:17:29 »
@Atari060:



Ebay.. Einloggen geht ganz normal. Auch bei Amazon und co..
Alles was keine speziellen Plugins benötigt (wie zB Flash, Quicktime usw) funktioniert eigentlich, außer seltsamerweise Hotmail, da hängt er sich auf, soll aber mittlerweile mit den neueren Versionen gehen.
Es gibt ganz hin und wieder Seiten, die komischerweise sofort die ganze Kiste resetten (ja, ist so schlimm wie es sich anhört, Amiga ist ja nicht Memory Protected), aber keine Ahnung was das passiert. Außerdem benutze ich noch eine sehr frühe Version des Browsers, da ist mittlerweile auch ein wenig was dran gemacht worden, dürfte schon wesentlich besser wieder gehen.


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #42 am: Fr 16.10.2009, 03:20:37 »
Hallo Atari060, Du schriebst:
@ Arthur: Und wieso sollten Programme mit 20 MByte nicht auf Falcon oder TT laufen?
Da hast du ja etwas wichtiges weggelassen...
Ich hab mal in das Archiv das man dort downloaden kann hinein geschaut. Die Programmdatei (meine  Vermutung) ist schon 20MB groß und damit läuft es z.B. nicht auf einem normalen Falcon oder TT. Sieht aber professional aus und hat auch ordentliche Fonts. Das wird nicht einfach.
Also ein Programm mit 20MB auf einem normalen Atari Falcon mit nur 14MB ausführen oder auf einem normalen Atari TT mit insgesammt 8MB oder max.20MB das wird nicht gehen. Alles was mehr Speicher hat ist ja schon aufgepimpt worden z.B. mit einer CTXX oder speziellen Speichererweiterungen. Also bitte nicht die Infos aus dem Zusammenhang reißen.

Gruß Arthur

P.S. Einer meiner Atari TT's hätte genug Speicher aber der andere bliebe mit nur 20MB aussen vor. :-\

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #43 am: Fr 16.10.2009, 14:17:51 »
Okay, wenn es eine Datei mit 20 mbyte ist, die dann auch noch komplett ins ram geladen wird , dann geb ich dir recht :) Dachte immer dass der TT von haus aus bis zu 256 mb haben konnte und nur der Falcon so beschnitten wurde?

Dieser Amigabrowser gefällt mir... warum haben wir sowas nicht? Mich würde nur interessieren, was der für eine cpu braucht.

MfG

Chris 
Atari Falcon060

Offline FrederickMeißner

  • Atari Fanboy
  • Benutzer
  • Beiträge: 2.105
  • N/|\2d
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #44 am: Fr 16.10.2009, 15:08:36 »

Dieser Amigabrowser gefällt mir... warum haben wir sowas nicht?

Man kann ja nicht alles haben - wir haben dafür die Leistungstärkeren Rechner  ;D  (Ich erinnere mich da an ein Gespräch mit Dir als wir am Sonntag der OFAM vom Bäcker kamen ;) )

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 869
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #45 am: Fr 16.10.2009, 15:12:04 »
Hallo Atari060, Du schriebst:
@ Arthur: Und wieso sollten Programme mit 20 MByte nicht auf Falcon oder TT laufen?
Da hast du ja etwas wichtiges weggelassen...
Ich hab mal in das Archiv das man dort downloaden kann hinein geschaut. Die Programmdatei (meine  Vermutung) ist schon 20MB groß und damit läuft es z.B. nicht auf einem normalen Falcon oder TT. Sieht aber professional aus und hat auch ordentliche Fonts. Das wird nicht einfach.
Also ein Programm mit 20MB auf einem normalen Atari Falcon mit nur 14MB ausführen oder auf einem normalen Atari TT mit insgesammt 8MB oder max.20MB das wird nicht gehen. Alles was mehr Speicher hat ist ja schon aufgepimpt worden z.B. mit einer CTXX oder speziellen Speichererweiterungen. Also bitte nicht die Infos aus dem Zusammenhang reißen.

Gruß Arthur

P.S. Einer meiner Atari TT's hätte genug Speicher aber der andere bliebe mit nur 20MB aussen vor. :-\

Das geht schon, denn schließlich kann man mit den 030ern auch virtuellen Speicher verwenden. Ist seit einiger Zeit Freeware.

Mit freundlichen Grüßen
Ektus
Der im Milan 128MB hat und im CT2A Falcon 14+32MB und in der CT60 14+512  :D

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #46 am: Fr 16.10.2009, 16:10:30 »
OK, hast recht. Ich schlage vor im ACP nur 64KB oder max.1MB einzubauen um die Producktionskosten zu senken. Dafür benutzen wir dann virtuellen Speicher. ;) Ektus du bist ein Fuchs. ;D

Mit freundlichen Grüssen

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #47 am: Fr 16.10.2009, 16:24:58 »
Okay, wenn es eine Datei mit 20 mbyte ist, die dann auch noch komplett ins ram geladen wird , dann geb ich dir recht :) Dachte immer dass der TT von haus aus bis zu 256 mb haben konnte und nur der Falcon so beschnitten wurde?

Dieser Amigabrowser gefällt mir... warum haben wir sowas nicht? Mich würde nur interessieren, was der für eine cpu braucht.

MfG

Chris 
Der Atari TT wurde von Atari nur mit 4MB und zusätzlich 4MB oder 16MB Fastram bedacht. Zum Glück sind hier viele Fremdhersteller in die Bresche gesprungen. Es gibt aber nur eine Karte die mit bis zu 256MB FastRam bestückt werden konnte. Falls es denn noch einen weiteren Anbieter gegeben hat so sind diese Karten doch sehr selten gewesen. Karten bis 128MB gibt es aber von einigen Anbietern und mit bis zu 32MB oder 64MB waren recht weit verbreitet.

Gruß Arthur

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.567
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #48 am: Fr 16.10.2009, 16:25:19 »
Ich schlage vor im ACP nur 64KB oder max.1MB einzubauen um die Producktionskosten zu senken.

Wird erledigt, ich rufe Fredi gleich an diesbezüglich. Da wir auch noch ACSI onboard haben, kann ja jeder die Megafiles als RAM benutzen. Lassen sich auch gut stapeln, wenn man mehr als 30MB braucht.  ;D
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #49 am: Fr 16.10.2009, 16:29:29 »
Ich lach mich schlapp...aua Bauch...hahahaa ;D

Wenn sie diesen Coldari und 2 Megafile 30 dazu kaufen und innerhalb der nächsten 10 Minuten anrufen, bekommen sie für jede Megafile eine Kiste Bier gratis dazu.


« Letzte Änderung: Fr 16.10.2009, 16:33:45 von Arthur »

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.567
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #50 am: Fr 16.10.2009, 16:31:51 »
Ich lach mich schlapp...aua Bauch...hahahaa ;D
Mir fällt auf ich erheitere Dich heute öfter  :D
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #51 am: Fr 16.10.2009, 16:38:28 »
Ich melde mich morgen wieder...ich muß mich erst mal wieder einkriegen. :)

Gruß Arthur

Es klingelt. Ich öffne die Tür. Vor mir steht ein verschwitzter Postbote, das Coldaripaket zwichen den Zähnen und in jeder Hand eine Kiste Bier. Er ist noch ganz verschwitzt von den 4 Stockwerken. ;D
« Letzte Änderung: Fr 16.10.2009, 16:43:02 von Arthur »

Offline Mathias

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.567
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #52 am: Fr 16.10.2009, 16:42:33 »
Wenn sie diesen Coldari und 2 Megafile 30 dazu kaufen und innerhalb der nächsten 10 Minuten anrufen, bekommen sie für jede Megafile eine Kiste Bier gratis dazu.

Auah, ...   ;D  :D Ich frag´ mich ja ob das psychologisch bedenklich ist vorm Monitor zu sitzen und 5 Minuten schallend zu lachen, wie  ich ´grade…  und dazwischen zum Tippen aufhören zu müssen, weil man zuviel lacht,  … über Ram und Festplatten …

 :D


Es klingelt. Ich öffne die Tür. Vor mir steht ein verschwitzter Postbote, das Coldaripaket zwichen den Zähnen und in jeder Hand eine Kiste Bier. Er ist noch ganz verschwitzt von den 4 Stockwerken.

Blöd mit den beiden Bierkisten, wenn man unter jedem Arm noch eine Megafile hat!  ;D ;D
« Letzte Änderung: Fr 16.10.2009, 16:52:57 von Mathias »
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline draconis1

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • ATARIaner seit 1987
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #53 am: Fr 16.10.2009, 16:53:19 »
Schon gemerkt? Ihr schweift gerade derbe ab...  :) ;) @arthur... 4. Stockwerk? Dann wären die beiden Kisten doch leer... Prost...  8) ;D
:: NABU Niedersachsen :: http://niedersachsen.nabu.de/

Offline draconis1

  • Benutzer
  • Beiträge: 700
  • ATARIaner seit 1987
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #54 am: Fr 16.10.2009, 18:35:54 »
gstoll: Was mich bei den viele freien Browser wirklich nur interessiert wäre Draconis, Sacha (draconis1) könntest Du da nochmal bei Jens Heitmann anklopfen und  dranbleiben?

Ne PM wäre schön gewesen, dann hätte ichs auch selber gesehen...  :)

Hab Jens soeben noch eine Email gesendet! ;D ;)

Gruß
Sacha
:: NABU Niedersachsen :: http://niedersachsen.nabu.de/

guest2465

  • Gast
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #55 am: Fr 16.10.2009, 20:29:39 »
@Atari060:
Das ist aber unter AROS, das ist glaub ich vergleichbar mit Aranym in der ST Welt. Also ein auf x86 Computern nativ laufendes Amiga OS.
Es gab zwar mal eine Version für die Classic 68K Amigas, aber nur eine sehr frühe, dann hat mans sein lassen, aber keine Ahnung warum.

OWB ist schon nett, aber wenn es schon Atarispezielle Browser und Ansätze diese zu verbessern gibt, finde ich es reizvoller, erstmal den eigenen Weg zu gehen.

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #56 am: Sa 17.10.2009, 00:48:57 »
Wahrscheinlich hat mans seinlassen, weils auf realen Maschinen mit dem 50 MHz 060 und 25MHz getaktetem PS/2 FPM RAM zu langsam war. Noch schneller sind dan die Beschleuniger mit PPC CPU oder die clones auf PPC Basis, auf denen heute AmigaOS und MorphOS laufen.
Die aktuelle Version sollte sich jedoch auch für die 060 CPU kompilieren lassen.

Es hat auch mal jemand in #amiga-news vorgeschlagen, AROS auf den Falcon 060 zu portieren. Dann liefe auf ordentlicher Hardware endlich ein ordentliches OS, meinte dieser Amiganer :-)

Hmm. Auf einer ct6x mit 100MHz 060 und 100MHz SDRAM könnte es ja glatt schneller laufen.
Und vor allem wenn dank SuperVidel oder Radeon PCI Grafik keine Bilder mehr auf 256 Farben runtergedithert werden müssen.

Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #57 am: So 18.10.2009, 11:06:02 »
Hab noch einen GPL webbrowser gefunden, der vielleicht nützlich sein könnte... Ebay, Amazon, etc. werden auf jeden Fall richtig dargestellt:

http://code.google.com/p/arora/

Klar wäre es schön die schon vorhandenen Browser aufzupeppen... so wie ich es sehe fehlt in Highwire "nur" das SSL Protokoll, dann wäre Ebay auf jeden Fall nutzbar... gerendert wird es eigentlich ganz ordentlich, beim einloggen kommt aber eben der Fehler "Protocoll 6 not supported" wo ich mal davon ausgehe dass es SSL ist ;)

Ebay ohne Javascript müsste eigentlich gehen.

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 879
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #58 am: So 18.10.2009, 12:39:05 »
Arora basiert wie Amiga's OWB auf dem Webkit-Renderer.
Plus bei Webkit ist, es unterstützt Netscape-Plugins.

Ich werd' Arora mal auf meinem Linux testen.
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: Entwicklerunterstützung - Atari Browser
« Antwort #59 am: So 18.10.2009, 13:05:05 »
Die XP Version funzt bei mir hier echt gut :)
Atari Falcon060