Autor Thema: Atari Neuling - Hilfe  (Gelesen 27852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 535
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #40 am: Di 28.08.2007, 21:38:13 »
ich habe meine Cubase-Version vor ca. einem Jahr oder so bei eBay gekauft. Damals war auch eine zweite Version fast zeitgleich eingestellt. Diese enthielt sogar offizielle Lehrvideos von Steinberg. Ich habe mir in den Hintern gebissen, dass ich meine Version schon gekauft hatte. ;)

Gruß,
Dennis 8)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #41 am: Di 28.08.2007, 22:39:08 »
Ich habe hier zwei Cubase 3.01, ein Cubase Audio Falcon, ein Twelve und zwei Notator Alpha.
Die sind alle nicht vom Himmel gefallen, sondern man stolpert einfach gelegentlich mal drüber.
Ich würde einfach abwarten und ggfs. erstmal mit Cubase Lite rumspielen.
Zum Kennenlernen reicht das locker.
 
Wenn Du den Rechner an tuxie schickst, bitte ihn doch, Dir zwei DD-Disks (bzw. DD-formatierte HD-Disks) mit Cubase Lite oder anderer interessanter Software mitzuschicken.
Floppies kannst Du ja mitschicken.

Falls Du Dir aber einen Mega/STe zulegen solltest, kannst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit einplanen, daß Du HD-Floppies mit diesem bearbeiten kannst.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

afalc060

  • Gast
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #42 am: Di 28.08.2007, 22:44:04 »
...
Die meisten Anwendungen haben die Dateiendung .PRG. Es gibt noch weitere endungen wie .app, .ttp.
usw...

PRG sind Programme die auch ohne GEM auskommen sollten! Streng genommen sind viele Applikationen mit der Endung PRG falsch ausgezeichnet. Denn:
- PRG = Programm (für AUTO-Ordner ausführung bestimmt)
- APP = Applikation (benötigt GEM zum Fensterln)
- TTP = Tos takes parameter (Kommandozeilen programme die parameter erwarten um korrekt arbeiten zu können.)
- ACC = Accessories (Die kleinen Helferchen unter dem DESK-Menü. Die in jeder Applikation (die GEM-konform programmiert wurde) verfügbar sind.)
- GTP = GEM takes parameter (beim Falcon TOS 4.0, 4.0x, 4.04 ist diese Applikations-art hinzugekommen. )

IMHO sind die Endungen aber total schnuppe, da der Dateiheader für ausführbare Anwendungen/Programme eh der selbe ist. Es sollte trotzdem darauf geachtet werden, da ACC eine Endlosschleife sind die nur auf einen Befehl (ac_open) warten um in aktion zu treten. Sprich: wenn ein ACC plötzlich mal die Endung PRG oder APP bekommt und dieses ACC gestartet wird, dann hilft nur ein Reset. PRG, APP und auch GTP sind durchaus tauschbar. Aber ich schweife ab, glaube ich.

Zitat
1. er startet alles was im Ordner AUTO abgelegt ist
2. die soganennten Accessories kurz ACC genannt.
AUTOordner und Accessories werden vom jeweiligen Bootlaufwerk geladen. Bei modernen Harddisktreibers lässt sich das Bootlaufwerk auch während der Startphase ändern. Sprich das Bootlaufwerk ist nicht zwingend die Diskette in Laufwerk A oder die erste Festplattenpartition mit der Kennung C.


Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #43 am: Di 28.08.2007, 23:17:46 »
Gut, du hast es besser ausgedrückt :-P
!!

TSchau Ingo
Tschau Ingo

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #44 am: Mi 29.08.2007, 09:15:08 »
Na, dann doch auch mal mein Senf zum Thema Programme und so:
 
Es gibt Programme, die sowohl aus dem Auto-Ordner heraus laufen als auch vom Desktop.
Dazu gehören z.B. JcnBoot (ein Bootselector) oder Maccel (Mausbeschleuniger).
Bei letzterem ist es so, daß er im Auto-Ordner einfach seine Funktion ausübt (Maus beschleunigen ;)), vom Desk aus aber ein Konfigurationsmenü anzeigt.
 
Im Multitasking-Betrieb (MultiTOS, MagiC, MiNT, Geneva...) können einige ACCs auch anstandslos als APP laufen, was von Vorteil ist, weil der GEM Desktop nur maximal sechs (?) ACCs zuläßt.
Das geht z.B. mit Xcontrol (dem modularen Kontrollfeld).
 
Mit Cubase möchtest Du übrigens auf all diesen Schnickschnack verzichten, denn Cubase will Ram, Ram, Ram - vier MB sind relativ angenehm.
Da reicht dann das Kontrollfeld, wenn überhaupt.
Was ich unbedingt empfehlen kann, sind Nvdi (Beschleunigung der Grafikroutinen) und einen Mausbeschleuniger.
 
Ich habe mir damals (als ich noch viel mit Midi gemacht habe) mal einen Mega/STe fertiggemacht, der Nvdi und Maccel aus dem Auto-Ordner geladen hat und dann direkt Cubase nachstartete.
Ich mußte also nur noch einschalten, und der Rest wurde automatisch geladen.
 
Genug geschwatzt - schließlich wollen wir hier nicht für gedankliches Durcheinander sorgen... ;D
 
*EDIT*
Nein, ich möchte Xcontrol nicht aus dem Auto-Ordner laufen lassen...
Danke, Rudi. ;)
« Letzte Änderung: Do 30.08.2007, 08:15:02 von jens »
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline OnkelTom71

  • Benutzer
  • Beiträge: 287
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #45 am: Mi 29.08.2007, 09:34:14 »
Im Multitasking-Betrieb (MultiTOS, MagiC, MiNT, Geneva...) können einige ACCs auch anstandslos als APP laufen, was von Vorteil ist, weil der GEM Desktop nur maximal sechs (?) ACCs zuläßt.

Das liegt meines Wissens nach nicht an einem Multitaskingsystem, sondern an der Programmierung des Programms. Es muss halt nur aus der Endlosschleife raus (als Programm), was es als Accessory nicht können muss.

Gruß,
Thomas
TT030, 4MB ST + 32 MB TT Ram, 4GB Festplatte, MagiC, MiNT, N.AES, Geneva, ...
STBook, 1MB Ram, 80MB Festplatte
Falcon030, 4MB Ram, 64MB Festplatte

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #46 am: Mi 29.08.2007, 10:02:58 »
Das liegt meines Wissens nach nicht an einem Multitaskingsystem, sondern an der Programmierung des Programms. Es muss halt nur aus der Endlosschleife raus (als Programm), was es als Accessory nicht können muss.
Das mag richtig sein; mir ging es allerdings um den praktischen Wert. ;)
Im Single-TOS sind ACCs sinnvoller, weil man sonst immer zum Desk zurückmuß, wenn man z.B. Sting eine neue IP mitteilen möchte.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

afalc060

  • Gast
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #47 am: Mi 29.08.2007, 22:06:29 »
ist mir neu, daß xcontrol aus dem autoordner läuft. welchen zweck sollte das auch haben?

afalc060

  • Gast
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #48 am: Mi 29.08.2007, 22:24:14 »
imho kann bei der programmierung geprüft werden, ob das programm als programm/applikation läuft oder als acc. Dahingehend kann dann bei der programmierung in eine andere schleife gesprungen werden.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #49 am: Do 30.08.2007, 04:20:17 »
ist mir neu, daß xcontrol aus dem autoordner läuft. welchen zweck sollte das auch haben?
Das habe ich geschrieben?
Aua...

Das läuft natürlich als ACC oder als APP...
Ich gehe das gleich mal korrigieren. ::)
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #50 am: Do 30.08.2007, 04:31:46 »
Komisch - beim Editieren bekomme ich dauernd einen Connection Error.
 
Raaaaaaaaaaaaaalph!!!
Tu was! ;D
 
 
*EDIT*
Mit dem Milan geht's.
Seltsam, daß mein TT plötzlich nicht mehr so richtig einsatzfähig sein soll...
« Letzte Änderung: Do 30.08.2007, 08:17:00 von jens »
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Ryo

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #51 am: Di 20.11.2007, 11:28:37 »
Ok, das sollte TOS 1.04 sein - das ist das letzte TOS, das man ohne größere Bastelarbeiten in einen 1040 einsetzen kann.


Hallo, ich muß den Thread nochmal hervorkramen, denn die Jahreszahlen bis 89 deuten eher auf einen 1040 STE mit TOS 1.06 hin.
Beim STE ist der RAM nicht gelötet vielleicht hätte es gereicht den RAM wieder fest in die Steckplätze zu drücken. Dafür hätte mr_nice auch nicht das ganze Abdeckblech entfernen müssen, sondern nur das kleine Blech links neben dem Diskettenlaufwerk.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #52 am: Di 20.11.2007, 11:55:57 »
Hi,

nein ich habe den ST in meinen Händen gehabt, es war ein normaler STFM, mit aufgelöteten Ram. Und es war wirklich so das der Speicehr defekte aufwies, denn nach dem Ausbau mit 4 MB (STeckerweiterung) lief der ST einwandfrei. Daher habe ich auch nicht weiter nach der Ursache gesucht. Natürlich habe ich vorher die GLUE und die MMU gezogen, pins gereinigt und wieder gesteckt. Und es war ein Tos 1.04 drin.
Tschau Ingo

Offline Mikespeier

  • Benutzer
  • Beiträge: 131
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #53 am: So 25.11.2007, 14:55:37 »
Tscha.. da ist was "nicht ganz" richtig! :)

Im Multitasking-Betrieb (MultiTOS, MagiC, MiNT, Geneva...) können einige ACCs auch anstandslos als APP laufen, was von Vorteil ist, weil der GEM Desktop nur maximal sechs (?) ACCs zuläßt.
Zumindest bei MultiTOS/MiNT gehen mehr als 6 ACCs. Auf meinem TT sind es im Moment 12 an der Zahl! Ist also (genügend RAM vorrausgesetzt ;)) nicht notwendig, ein ACC als APP laufen zu lassen!

Zitat von: afalc060
PRG sind Programme die auch ohne GEM auskommen sollten! Streng genommen sind viele Applikationen mit der Endung PRG falsch ausgezeichnet. Denn:
- PRG = Programm (für AUTO-Ordner ausführung bestimmt)

Falsch! PRG steht für Program <--- englisch. Das sind die normalen Programme wie Textverarbeitung, Graphic- und Kalkulationsprogramme und so weiter. Und die benötigen GEM! Die können auch die Endung APP haben wie in deiner Beschreibung.

Zitat von: afalc060
- APP = Applikation (benötigt GEM zum Fensterln)
- TTP = Tos takes parameter (Kommandozeilen programme die parameter erwarten um korrekt arbeiten zu können.)
- ACC = Accessories (Die kleinen Helferchen unter dem DESK-Menü. Die in jeder Applikation (die GEM-konform programmiert wurde) verfügbar sind.)
- GTP = GEM takes parameter (beim Falcon TOS 4.0, 4.0x, 4.04 ist diese Applikations-art hinzugekommen. )
- TOS = Eben Tos-Programme für die Kommandozeile. Genau die benötigen kein GEM und gehören in den Auto-Ordner! Die meisten PRG-Dateien sollten eigentlich diese Endung haben, da kein GEM unterstützt wird und auch von Parametern wollen die nix wissen! Die meisten Spiele auf Diskette haben diese Endung.

MfG aus dem nebeligen Augsburg

Mike 8)
800XL mit 1050 und Turbofreezer (RIP 2008); TT030 32MHz 4/8 MB und 100MB FP mit DataLight2, MultiTOS und NVDI3; Falcon030 16MHz, 4MB, 85MB Festplatte - (RIP 2009); aktuell: AMD Athlon II X2 220, 2x2.800 GHz, 6GB RAM, 2 Festplatten je 500 MB und eine für mich völlig überdimensionierte Grafikkarte! ;-)

afalc060

  • Gast
Re: Atari Neuling - Hilfe
« Antwort #54 am: So 25.11.2007, 18:38:59 »
Tscha.. da ist was "nicht ganz" richtig! :)

Im Multitasking-Betrieb (MultiTOS, MagiC, MiNT, Geneva...) können einige ACCs auch anstandslos als APP laufen, was von Vorteil ist, weil der GEM Desktop nur maximal sechs (?) ACCs zuläßt.
Zumindest bei MultiTOS/MiNT gehen mehr als 6 ACCs. Auf meinem TT sind es im Moment 12 an der Zahl! Ist also (genügend RAM vorrausgesetzt ;)) nicht notwendig, ein ACC als APP laufen zu lassen!
Jens bezog seine Aussage bezüglich anzahl der ACC auf den original GEM Desktop!

Zitat
Zitat von: afalc060
PRG sind Programme die auch ohne GEM auskommen sollten! Streng genommen sind viele Applikationen mit der Endung PRG falsch ausgezeichnet. Denn:
- PRG = Programm (für AUTO-Ordner ausführung bestimmt)

Falsch! PRG steht für Program <--- englisch. Das sind die normalen Programme wie Textverarbeitung, Graphic- und Kalkulationsprogramme und so weiter. Und die benötigen GEM! Die können auch die Endung APP haben wie in deiner Beschreibung.
Ein m, zwei m. Wen kümmerts?
Wie ich schon schrieb ist der Header bei allen Arten gleich. Daher kann eine APP die GEM benötigt durchaus mal als PRG ausgezeichnet sein, was aber nicht heisst das ein PRG (welches für den Autoordner bestimmt ist und üblicherweise ein TSR ist und sich ins System einbettet, um zB schöne Fonts auf dem Bildschirm und Drucker zu liefern) auch als APP läuft!

Zitat
Zitat von: afalc060
- APP = Applikation (benötigt GEM zum Fensterln)
- TTP = Tos takes parameter (Kommandozeilen programme die parameter erwarten um korrekt arbeiten zu können.)
- ACC = Accessories (Die kleinen Helferchen unter dem DESK-Menü. Die in jeder Applikation (die GEM-konform programmiert wurde) verfügbar sind.)
- GTP = GEM takes parameter (beim Falcon TOS 4.0, 4.0x, 4.04 ist diese Applikations-art hinzugekommen. )
- TOS = Eben Tos-Programme für die Kommandozeile. ...
OK

Zitat
Genau die benötigen kein GEM und gehören in den Auto-Ordner!
Nein gehören die sicher nicht!  :D

Zitat
Die meisten PRG-Dateien sollten eigentlich diese Endung haben, da kein GEM unterstützt wird und auch von Parametern wollen die nix wissen!
??? ??? :o
Jetzt wird es wild

Zitat
Die meisten Spiele auf Diskette haben diese Endung.
Diese Spiele wollen ja auch nichts vom System wissen, da die Daddeldinger lieber direkt auf die Hardware zugreifen. Wäre es anders, dann wurde es mehr als eine Handvoll Spiele geben, die im Fenster laufen!

Zitat
MfG aus dem nebeligen Augsburg

Mike 8)
Wenn der Nebel verzogen ist, dann bitte nochmal genau lesen. OK?