Autor Thema: Ich und mein Mega STE  (Gelesen 2985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.586
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #20 am: Mi 24.01.2024, 23:10:07 »
Bei XferRate muss man sich ja erst einmal reinarbeiten....

Naja, so viel gibt's da nicht zu tun :). Du startest XFERRATE.TTP. Es fragt Dich nach dem Laufwerksbuchstaben. Es misst die Geschwindigkeit und gibt sie aus.

Offline vad4r

  • Benutzer
  • Beiträge: 125
  • vae victis!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #21 am: Mi 24.01.2024, 23:20:51 »
Wenn ich nun D drücke und bestätige, wird der Test gestartet und beendet, ich sehe aber keine Ergebnisse.
Go Go Gadget signature!

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.561
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #22 am: Mi 24.01.2024, 23:32:24 »
Starte XFERRATE.TTP.

Mache in dem sich öffnenden Fenster *keine* Angabe, sondern drücke Enter oder okay.

Es kommt ein Hinweistext, gefolgt von einer Eingabeaufforderung.

Tippe dort den Buchstaben des Laufwerkes ein, welches Du testen möchtest + Enter.

Nun sollte das Programm testen und Ergebnisse ausgeben, *ohne* sich sofort wieder zu beenden.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline vad4r

  • Benutzer
  • Beiträge: 125
  • vae victis!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #23 am: Mi 24.01.2024, 23:42:09 »
Alles klar, müsst ihr mir doch sagen, das es eine zweite Seite gibt ^^

1230kb/s
Go Go Gadget signature!

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.561
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #24 am: Mi 24.01.2024, 23:50:43 »
Deine Frage "Aktuell läuft TOS 2.06, was wäre zu empfehlen?" beziehe ich auf die Auswahl des OS:

TOS 2.06 ist auf dem MegaSTE standard und grundsätzlich eine gute Wahl. Versionen drunter oder drüber werden nicht sinnvoll funktionieren (außer TOS 2.05).

Man kann TOS 2.06 durch kleine Patches ein wenig aufpimpen. So habe ich selbst erst vorgestern von einem sogen. SuperTOS erfahren, was sich aber auch als TOS 2.06 herausstellte, wo aber der Fensterinhalt beim Bewegen des ganzen Fensters mit angezeigt wird (Eigenwerbung: das läuft auch auf dem Twister!). Ein Effekt, wie ihn WinX ja auch kennt, meine ich. Wenn es man nicht sogar ein verkappter WinX Patch ist. Indes würde es hier den Rahmen bei Weitem sprengen, das alles zu erklären. Der Nutzen von Patches hält sich in Grenzen, denn es ist und bleibt TOS 2.06.

Eine gute und gleichwertige Alternative zum TOS 2.06 ist EmuTOS in der Version 1.2.1. In einigen Bereichen ist EmuTOS sogar deutlich fortschrittlicher als TOS 2.06, zum Beispiel bei der Partitionsgröße und dem bereits eingebauten Festplattentreiber. EmuTOS wird auch aktuell weiter entwickelt. Das ist bei TOS 2.06 nicht der Fall (bis auf kleine Patches, wie ich schrieb).

Inzwischen besteht auch die Möglichkeit, das Multitasking Betriebssystem Magic in der Version 6.2 ins ROM zu pressen. Mir persönlich gefällt es, allerdings schrumpft die Kompatibilität nach meinem Empfinden etwas. Gut für viele Programmanwendungen, schlecht bei Spielen. Magic ergänzt sich gut mit dem Jinnee Desktop.

Man kann auch ein rein softwareseitiges Betriebssystem benutzen, zB Mint. Das aber macht auf einem MegaSTE bei nur 4MB RAM aber wenig Spaß und eröffnet das Potential gar nicht richtig.

Eine weitere Alternative ist Geneva, auch ein Multitasking-OS. Mit dem Neodesk Desktop bildet Geneva ein gutes Team mit einigen wirklich bemerkenswerten Gimmicks.

Sicherlich gibt es noch mehr, aber der Bekanntheitsgrad nimmt dann deutlich ab. Man denke nur an RTOS-UH.

Oder habe ich Deine Frage völlig falsch verstanden und Du meintest nützliche Zusatzprogramme für TOS 2.06?
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.561
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #25 am: Mi 24.01.2024, 23:52:57 »
Alles klar, müsst ihr mir doch sagen, das es eine zweite Seite gibt ^^

1230kb/s

Ich habe jetzt hier nicht alles gelesen. Das ist eine Messung von einem SCSI Gerät? Von der Geschwindigkeit würde es passen. Mehr ist da leider nicht rauszuholen. Immer noch besser als ACSI, allerdings auch deutlich schlechter als IDE.

Soll heißen, sofern ich mit meiner Annahme richtig liege: passt so.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.053
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #26 am: Do 25.01.2024, 09:30:34 »
@vad4r ... hatte mal das c´t IDE Interface umgesetzt für einen Atari Mega STE.

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,15623.msg247164.html#msg247164
« Letzte Änderung: Do 25.01.2024, 09:42:37 von Lukas Frank »

Offline SpyVsSpy

  • Benutzer
  • Beiträge: 10
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #27 am: Do 25.01.2024, 10:28:55 »
@vad4r ... hatte mal das c´t IDE Interface umgesetzt für einen Atari Mega STE.
Und die Mängel hast du garantiert drin gelassen.

Die Plattenbenchmarks sind alle für'n Ar***.
XFERRATE misst etwas anderes als SCSI-Tools 4.02 und das misst wieder etwas anderes als SCSI-Tools 6.56.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.053
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #28 am: Do 25.01.2024, 12:15:08 »
Und die Mängel hast du garantiert drin gelassen.

Habe das öfter in gebrauch auch im normalen Atari ST und hatte nie Probleme damit mit verschiedenen CF Karten, SD IDE Adaptern und auch normale IDE Festplatten. Vielleicht geht es ein wenig schneller aber das erachte ich als nicht so wichtig.

Schreibe doch mal wo/was die Mängel sind?
« Letzte Änderung: Do 25.01.2024, 13:18:57 von Lukas Frank »

Offline vad4r

  • Benutzer
  • Beiträge: 125
  • vae victis!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #29 am: Sa 27.01.2024, 17:49:26 »
Diskussionen über IDE dann bitte in einem anderen thread.

In diesem hier versuche ich mich näher mit meinem MegaSTE auseinanderzusetzen. Ich selbst bin früher nie weiter als Atari an, Diskette rein, zocken gekommen.

Mit den SCSI Transferraten bin ich zufrieden. Mir ist nur wichtig das es funktioniert. Ich hab jetzt auch ein Ultrasatan hier und kann da drüber die Daten vom PC auf den Atari schieben, ich muss mich nur damit auseinander setzen, wie ich interne und externe Floppy zum laufen bekomme. Aber da drüber steht bei Lotharek was und es gibt diverse threads dazu, habe also erstmal zu lesen.

Ich suche jetzt hauptsächlich gut Tools die ein MegaSTE gut gebrauchen kann. Wie schalte ich zwischen 8 und 16Mhz, womit kann ich den Desktop anpassen. Wirklich mit den Sachen von der Atari Diskette oder gibt es auch was neueres?

Eine andere Frage ist die Kompatiblität. Mein Mancave ist recht klein, daher kann ich nur einen Atari aufbauen und möchte den nicht ständig wechseln. Ist ein STE kompatibler als ein MegaSTE? Das angepasste Giana Sisters mit Scrolling läuft bei mir auf dem MSTE zB nur mit Grafikfehlern. Läuft es auf einem STE besser?
Go Go Gadget signature!

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.586
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #30 am: Sa 27.01.2024, 18:33:19 »
Ich suche jetzt hauptsächlich gut Tools die ein MegaSTE gut gebrauchen kann. Wie schalte ich zwischen 8 und 16Mhz, womit kann ich den Desktop anpassen. Wirklich mit den Sachen von der Atari Diskette oder gibt es auch was neueres?

Mit den ACCs und CPXen von Atari fährst Du doch gut. Oder anders gefragt: Welche Funktion fehlt Dir denn konkret, dass Du "was neueres" suchst? Wenn Du zwischen "schnell" (16 MHz + Cache) und "langsam" (8 MHz, Cache aus) lieber per Tastendruck umschaltest, mag auch SPEED.PRG etwas für Dich sein: http://atariftp.czietz.de/pub/atari/Utils/speed.lzh.


Ist ein STE kompatibler als ein MegaSTE? Das angepasste Giana Sisters mit Scrolling läuft bei mir auf dem MSTE zB nur mit Grafikfehlern. Läuft es auf einem STE besser?

Das konkret genannte Spiel kenne ich nicht. Aber das Bus-Timing des MSTE ist minimal anders als beim 1040STE, auch im 8-MHz-Modus. Es gibt also Dinge, die auf dem MSTE nicht laufen. Umgekehrt gibt es natürlich auch Software, die auf dem 8-MHz-STE zu langsam läuft, um benutzbar zu sein und auf dem MegaSTE entsprechend besser.

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 711
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #31 am: Sa 27.01.2024, 22:09:11 »
Hi.
Versuch mal eine von den Versionen hier:
https://atari.8bitchip.info/ASTGA/G/ggs.php
Z.B. die 'Enhanced" Version.
Da gibt es auch noch mehr angepasste Spiele
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 683
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #32 am: Sa 02.03.2024, 11:01:12 »
Von diesen "gepatchten" Spielen halte ich gar nix. Ich weis nicht was da veranstaltet wird
aber meiner Erfahrung nach laufen die nicht gescheit. Wenn dann verwende ich HDD-Ports vom KLAZ http://www.klapauzius.net/Old_Games.html oder den anderen üblichen Verdächtigen. https://web.archive.org/web/20160828190358/http://dbug.kicks-ass.net/patch.php

Da ich meinen MEGA STE gerade erst in Betrieb genommen habe, ist noch nicht viel installiert. Ich bin erst ganz am Anfang. HDD Partitionierung ist durch. MSDOS ist auch schon drauf. Jetzt geht es langsam los. Ich bespiele mit ParCP was mMn das nonPlusUltra ist, sofern man keine Netzwerkkarte hat. Die SCSI-HDD habe ich gegen ein BlueSCSI getauscht. Da muss man nu darauf achten das 1GB HDD-Flie korrekt zu erstellen, dann gibts Null Probleme. Ich verwende HUSHI der läuft super. Doc
« Letzte Änderung: Sa 02.03.2024, 11:23:22 von drzeissler »

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 683
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #33 am: Sa 02.03.2024, 11:04:50 »
Achja ich verwende einen NEC 193mi als TFT. Der hat den riesen Vorteil den Schwarzwert nachregeln zu können. Geht man von 50 auf 40 sind die "tanzenden Linien" die jeder ATARI mehr oder weniger produziert so gut wie vollständig weg. Die Monitore gibt es für 5 Euro/St. bei ITSCO, ich hab mal 10Stück gekauft.

https://www.itsco.de/19-tft-monitor-nec-multisync-ea193mi.html
Kommen immer wieder welche rein, für meine Rechner ein NoBrainer. Tolle Bildschirme, habe ich bis auf den Amiga überall im Einsatz. (IIgs, A4000 Archimedes, PM6100, LC, CPC)
Bitte beachten, der macht keine 350Lines, also nix EGA/MDA und somit auch nur 640x200 oder 240!
« Letzte Änderung: Sa 02.03.2024, 11:14:47 von drzeissler »

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 683
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #34 am: Sa 02.03.2024, 11:09:08 »
Achja, was neben dem Austausch des Netzteillüfters noch kommt, wäre die LED's zu reparieren.
Bei mir geht weder die LED für AN, noch die LED für die HDD Aktivität. Ich gehe mal davon aus,
dass man eine LED an den BlueSCSI betreiben kann.

Was könntet ihr da an LED's empfehlen, ich möchte keinesfalls den Atari mit den LED's beschädigen.
Worauf müsste man da achten?

Danke Euch
Doc

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 683
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #35 am: Sa 02.03.2024, 11:12:04 »
Nochwas, Geschwindigkeit der BlueSCSI habe ich nicht gemessen, interessiert mich auch nicht, denn die Ladezeiten sind bei den Dingen die ich verwende völlig egal.

Interessanter wäre für mich, was ihr im AUTO Ordner empfehlen würdet. Welche Tools sollte man da am Start haben. Bisher ist der bei mir noch gänzlich leer.

Ich habe TOS 2.06. und die Partitionen sind 250MB groß. Muss ich da noch was beachten? Habe mal was von einem Patch gelesen damit die Partitionen viele Dateien haben kann...weis nicht ob es da eine Beschränkung gibt.

Danke Euch
Doc
« Letzte Änderung: Sa 02.03.2024, 11:16:28 von drzeissler »

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.976
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #36 am: Sa 02.03.2024, 12:19:13 »
Interessanter wäre für mich, was ihr im AUTO Ordner empfehlen würdet. Welche Tools sollte man da am Start haben. Bisher ist der bei mir noch gänzlich leer.

Da fehlen essentielle Infos:

  • Was genau hast du derzeit? (bspw: welches TOS)
  • Was willst du damit tun oder erreichen?

Die Antworten reichen von "HSMODEM" über "Arrowfix" zu "NVDI", "Freedom", "MiNT" oder "MAGXBOOT".
Wider dem Signaturspam!

Offline drzeissler

  • Benutzer
  • Beiträge: 683
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #37 am: Sa 02.03.2024, 12:31:53 »
TOS 2.06 aber AUTO ist komplett leer. Ich muss weiterhin Spiele und Anwendungen die 4MB brauchen starten können. Also nix fancy was (viel) RAM braucht. Ich denke das mindeste wäre ein Kontrol panel für Laustärke/Maus/Desktop Hintergrund etc.

Offline vad4r

  • Benutzer
  • Beiträge: 125
  • vae victis!
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #38 am: So 24.03.2024, 14:45:12 »
Ich habe hier noch einen Mega STE mit einem anderen Festplattencontroller (liegt auf den grauen Flachbandkabeln).

Braucht der spezielle Treiber?
Ist das rote Kabel richtig / wichtig oder nur ein Hack?
Go Go Gadget signature!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.053
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ich und mein Mega STE
« Antwort #39 am: So 24.03.2024, 15:41:24 »
Ist ein Hard&Soft Micro Hostadapter für eine einzelne SCSI Festplatte auf ID0 ...

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=Vantage_Micro

... normalerweise für einen Atari MegaST. Das Rote Kabel ist wichtig weil das dass /RW Signal ist. Keine Ahnung warum man das nicht über die normale Stiftleiste abgegriffen hat?

Jeder normale Festplatten Treiber funktioniert damit.