Autor Thema: 1040-STE - TwiSTEr Erweiterung  (Gelesen 405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
1040-STE - TwiSTEr Erweiterung
« am: Mo 19.09.2022, 17:47:50 »
Hallo Ingo!

Was mir so auffällt ? Was ist das für eine Rote Karte ?

Die Karte nennt sich TwiSTEr.

  • Der TwiSTEr ist konzipiert für den 1040-STE (und nur für den 1040-STE und nicht für den Mega-STE).
  • Die Karte hat nach unten hin einen PLCC-Adapter und steckt gut im PLCC-Sockel drin.
  • Er passt komplett in den 1040-STE und der Deckel geht zu. Die Tastatur passt ebenso in das Gehäuse.
  • Er hat die optionale Möglichkeit ein Pico-ATX-Netzteil auf der TwiSTEr zu betreiben statt des üblichen Atari-Netzteils. Über dieses Netzteil kann dann auch das komplette Mainboard mit Spannung versorgt werden.
  • Sauberer Betrieb mit dem Blitter zusammen. Keine leeren Boxen oder sonstigen Pixelmüll auf dem Bildschirm.
  • IDE-Anschluss
  • Nutzt man einen CF-Karten-Adapter, dann passt dieser auch direkt angesteckt, unter das Floppy Laufwerk. Siehe auch hierzu die Bilder.
  • 8 MB Alternate RAM
  • 4 umschaltbare ROM Bänke (per Software)
  • Eine ROM-Bank ist vorkonfektioniert mit EmuTOS
  • Die ROM-Bänke sind für den 68020er 32 Bit breit ausgelegt, für den 68000er werden sie 16 Bit breit angeboten (automatische Umschaltung, schnellere Geschwindigkeit in den 68020er Modi).
  • USB-Anschluss
  • Uhrenmodul anschließbar auf Basis des DS3231 Chips.
  • 4 Prozessormodi: 68000er mit 8 MHz (wie Original), 68000er mit 16 MHz, 68020er mit 8 MHz und 68020er mit 24 MHz Taktbetrieb.
  • ... und noch viele Kleinigkeiten mehr.

Beste Grüße
Robert
« Letzte Änderung: Do 22.09.2022, 22:51:32 von Lynxman »

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.401
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE
« Antwort #1 am: Mo 19.09.2022, 18:05:14 »
Ergänzungen:

Die IDE Schnittstelle entspricht der Thunder. Sie kann 3 Betriebsmodi: Standard Falcon kompatibel, Twisted Cable (ppera) sowie smartswap für PC Kompatibilität ohne Geschwindigkeitseinbruch. Ide ist auch abschaltbar.

Das originale Tos kann auf dem Mainboard bleiben, so dass man bis zu 5 Betriebssysteme wählen kann. Umschaltung zwischen den 4 Flashrom Bänken erfolgt per Software.

Die 4 CPU Betriebsmodi garantieren bestmögliche Kompatibilität.

Frontbench: 2.010 Frames im Modus 68020@24MHz.

USB Funktionalität und Geschwindigkeit entspricht der Lightning ST/VME. Nutzung von Maus mit Scrollrad, USB Stick, PicoWifi, usb2lan etc. möglich.

Kommt mit Emutos 1.2.1. Ide Port und alternate RAM werden von Emutos 1.2.1 nativ unterstützt.

Lösung über den Plcc Plug sichert stabile Verbindung zum Mainboard. Zusätzlich 3 Abstandshalter für perfekten Sitz.

Nahezu plug and play. Anleitungen vorhanden.

Handgeschmiedet.
« Letzte Änderung: Mo 19.09.2022, 18:13:35 von Gaga »
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE
« Antwort #2 am: Mo 19.09.2022, 19:09:19 »
Habe mal den Betreff geändert :
Tschau Ingo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040-STE
« Antwort #3 am: Mo 19.09.2022, 19:14:54 »
  • Er hat die optionale Möglichkeit ein Pico-ATX-Netzteil auf der TwiSTEr zu betreiben statt des üblichen Atari-Netzteils. Über dieses Netzteil kann dann auch das komplette Mainboard mit Spannung versorgt werden.

Das original Atari Netzteil schafft den Betrieb aber auch, oder?

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #4 am: Mo 19.09.2022, 19:38:45 »
Hallo Frank!
Das original Atari Netzteil schafft den Betrieb aber auch, oder?

Ja, in der Tat, das Atari-Netzteil reicht vom Energiebedarf aus.

Ich denke nur, dass der eine oder andere Nutzer lieber ein Pico-ATX-Netzteil haben möchte. Der Grund liegt auf der Hand: Keine gefährlichen 230 V Wechselspannung mehr im 1040-STE.

Beste Grüße
Robert

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.401
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 1040-STE
« Antwort #5 am: Mo 19.09.2022, 20:18:31 »
Available now.

Thunderstorm ät tuxie dot de
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE
« Antwort #6 am: Mo 19.09.2022, 20:40:48 »
Wäre vielleicht eine Idee einige Benchmark Werte anzuhängen, ?
Tschau Ingo

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #7 am: Mo 19.09.2022, 21:31:26 »
Hallo Ingo!
Wäre vielleicht eine Idee einige Benchmark Werte anzuhängen, ?

Voilà! Siehe anhängender Screenshot.

Additiv die Frontbench-Werte für die vier Prozessormodi:
68000er mit 8 MHz --> 904 Frames
68000er mit 16 MHz --> 1456 Frames
68020er mit 8 MHz --> 1156 Frames
68020er mit 24 MHz --> 2040 Frames

Memspeed für 68020er mit 24 MHz:
ST-RAM lesend und schreibend: 3,8 Mb/s
Alternate-RAM lesend und schreibend: 9,0 Mb/s

Offline ossc

  • Benutzer
  • Beiträge: 234
Re: 1040-STE
« Antwort #8 am: Mo 19.09.2022, 21:50:56 »
Warum gibt es sowas nicht für einen Mega STE :-*

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #9 am: Mo 19.09.2022, 22:29:26 »
Hallo Peter!
Warum gibt es sowas nicht für einen Mega STE :-*
Der Mega-STE ist an verschiedenen Punkten anders als der 1040-STE.
  • Der Mega-STE hat einen 2nd-level Cache für den Prozessor auf dem Mainboard.
  • Der Prozessor wird wahlweise mit 8 oder mit 16 MHz betrieben. Diese beiden Takte sind im Mega-STE per Register umschaltbar.
  • Der Adressbereich ist aufgrund des VME-Busses anders. Das macht die Implementierung eines Alternate-RAM zwar nicht unmöglich, aber einfach anders.
  • ... und noch einige andere Kleinigkeiten.

Allein die ersten drei Punkte reichen dafür, dass man eine Entwicklung für einen 1040-STE nicht so ohne Weiteres für den Mega-STE übernehmen kann. Das bedarf einer Anpassung. Das heißt aber nicht, dass dies nicht möglich ist. Aber es dauert einfach ein gutes Stück Zeit.

Beste Grüße
Robert

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.989
  • Nicht Labern! Machen!
Re: 1040-STE
« Antwort #10 am: Di 20.09.2022, 10:22:16 »
Ich bin beeindruckt.

Kommt auch eine Version für die STs?
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE
« Antwort #11 am: Di 20.09.2022, 11:47:46 »
Ich bin beeindruckt.

Kommt auch eine Version für die STs?
Hey das man dich noch beeindrucken kann ^^
Tschau Ingo

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.974
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 1040-STE
« Antwort #12 am: Di 20.09.2022, 18:59:55 »


Die ersten 6 Werte bzw. Display sind wirklich flott. Ist das die pure Rechenleistung oder war NVDI aktiv?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.989
  • Nicht Labern! Machen!
Re: 1040-STE
« Antwort #13 am: Di 20.09.2022, 19:10:29 »
Ich bin beeindruckt.

Kommt auch eine Version für die STs?
Hey das man dich noch beeindrucken kann ^^

Ja, kann man.

Mein Motto unter meinem Avatar-Bild: "Nicht Labern! Machen!"
Es wurde gemacht und es sieht nicht nur wegen der schicken roten Platine gut aus. ;)

Es muss noch nicht mal so ein großartiges Projekt wie das hier gezeigte sein.
Wenn man etwas durchzieht habe ich Respekt.

Das Internet ist ja leider voller Projekte die nie fertig gestellt werden.

Anyway, back to Topic:

Die EC020 müssen bei 24MHz nicht gekühlt werden? Die Übertaktung geht also Problemlos?
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 1040-STE
« Antwort #14 am: Di 20.09.2022, 19:16:23 »
Die EC020 müssen bei 24MHz nicht gekühlt werden? Die Übertaktung geht also Problemlos?

... und der 68000 ist eine 8Mhz Version, geht die ohne Probleme mit 16Mhz ?

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #15 am: Di 20.09.2022, 20:36:28 »
Hallo Lynxman!
Ich bin beeindruckt.
Kommt auch eine Version für die STs?

Wenn es eine mögliche Agenda gibt, dann ist eine TwiSTEr für die normalen ST Rechner sicherlich nicht auf Prio 1 auf einer solchen möglichen Liste zu finden.

Beste Grüße
Robert

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #16 am: Di 20.09.2022, 20:41:46 »
Hallo Arthur!
Die ersten 6 Werte bzw. Display sind wirklich flott. Ist das die pure Rechenleistung oder war NVDI aktiv?

Hier ist NVDI 5.03 mit am Werk.

Ich persönlich halte den Coremarkwert für den 68020er Betrieb bei 24 MHz für die Praxis für einen deutlich aussagefähigeren Wert. Der Coremarkwert für den 68020er bei 24 MHz liegt bei 8,3.

Beste Grüße
Robert

Offline R^2

  • Benutzer
  • Beiträge: 57
Re: 1040-STE
« Antwort #17 am: Di 20.09.2022, 20:51:41 »
Hallo Lynxman!
Die EC020 müssen bei 24MHz nicht gekühlt werden? Die Übertaktung geht also Problemlos?

Der 68EC020 muss bei 24 MHz nicht gekühlt werden.
Der 68000 bei 16 MHz, obwohl es die originale CPU aus dem 1040-STE ist, wird zwar verdammt warm, muss aber auch nicht gekühlt werden. Er läuft auch dauerhaft stabil bei 16 MHz. Nur kühl bleibt er in der Tat definitiv nicht. Soviel zu Frank seiner Frage. Der verbaute NMOS Typ des 68000 wird auch schon bei 8 MHz ein gutes Stück warm.

Um Fragen vorzubeugen: Der originale 68000er läuft bei Taktfrequenzen oberhalb von 16 MHz definitiv nicht mehr stabil.

Wen es stört, dass der 68000er deutlich wärmer wird, kann sich einen 68HC000 kaufen. Dieser bleibt deutlich kühler. Kühler sogar noch als der originale NMOS Typ bei 8 MHz Taktbetrieb.

Beste Grüße
Robert

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.809
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: 1040-STE
« Antwort #18 am: Di 20.09.2022, 20:53:06 »
Die EC020 müssen bei 24MHz nicht gekühlt werden? Die Übertaktung geht also Problemlos?

Nein die CPU bleibt recht kühl, ich habe die CPU selbst bis 40Mhz Stabil am laufen gehabt, jedoch nur mit technisch großem Aufwand und auch zum Meinboard nicht ganz korrekt vom Timing her. Aber die CPU selbst lief Stabil. Das heißt aber nicht das jede das so mitmacht. Diese CPU ist übrigens auch im A1200 verbaut und die Amiganer übertakten die auch sehr gern teils bis 40Mhz

@Lukas Frank Die Originale MC68000 wird sehr warm, deswegen haben wir auch mit der 68HC000 CPU experimentiert die im ganzen wesentlich Kühler läuft auch im 8Mhz betrieb.
Tschau Ingo

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.790
Re: 1040-STE
« Antwort #19 am: Di 20.09.2022, 21:25:07 »
BTW. Will nicht mal eine Admin*euse den Thread über twiSTEr abspalten? Der hat ja völlig überraschend hier übernommen. (Cleveres Marketing! ;-)

Und: man könnt auch sauberer von außen drauf verlinken.
Wider dem Signaturspam!