Autor Thema: ST im ATX Format  (Gelesen 14544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: ST im ATX Format
« Antwort #100 am: Do 01.12.2022, 11:58:40 »
Besteht interesse daran das ich meine Variante des Flash-TOS aud das ATX-Board umsetze?

interesse generell immer. Ich für meinen Teil will aber erst einmal das ATX-Dingens über den Winter zum einen fertig, zum anderen lauffähig haben ;)
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: ST im ATX Format
« Antwort #101 am: Do 01.12.2022, 14:09:12 »
  • bei JP5 (FDD Anschluss) wäre ein Wannenstecker schöner gewesen. Der kollidiert aber mechanisch mit dem Quarzoszillator QG1. Also Stiftleiste genommen. Muss man halt bei Stecken des Floppy-Kabels aufpassen

Wo ich gerade aufräume, die Bauteile vorsortiere und mir ein Floppy-Wannenstecker in die Hände fällt: Bei mir läge der Wannenstecker nur minimal auf QG1 auf...ich denke, ich werde den Wannenstecker einfach an der Seite ein wenig kastrieren. Nicht die schönste Art, aber Wannenstecker! :)

Und ja, auf dem Foto sehen beide schepp aus. Passt schon, sind ja nur zum gucken und fotografieren gesteckt.
« Letzte Änderung: Do 01.12.2022, 15:22:40 von RealLarry »
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #102 am: Do 01.12.2022, 14:42:09 »
Ich hätte mal eine Frage . Ich würde jetzt auch gerne mit dem Projekt abschließen kann aber den letzten SMD Wiederstand nicht zuordnen. Dieser befindet sich auf der unteren Seite von IC 14, Platine Rückseite, und zwar genau unter dem R23 mit dem Wert von 1 KOhm. Man kann nur 4, durchkontaktierung, 7 erkennen. Auch die PDF hilft nicht weiter da kann man auch keine Werte erkennen. Ausserdem ist die Beschriftung Spiegelverkehrt. Bin schon am Verzweifeln. Kann mir da jemand helfen? Oder ist das einfach 4K7, 4700 Ohm?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.282
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ST im ATX Format
« Antwort #103 am: Do 01.12.2022, 15:18:03 »
So einen Quarzoszillator gibt es auch in DIL14 Plastik, die sind schmaler ...

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 341
Re: ST im ATX Format
« Antwort #104 am: Do 01.12.2022, 15:45:35 »
Ich hätte mal eine Frage . Ich würde jetzt auch gerne mit dem Projekt abschließen kann aber den letzten SMD Wiederstand nicht zuordnen. Dieser befindet sich auf der unteren Seite von IC 14, Platine Rückseite, und zwar genau unter dem R23 mit dem Wert von 1 KOhm. Man kann nur 4, durchkontaktierung, 7 erkennen. Auch die PDF hilft nicht weiter da kann man auch keine Werte erkennen. Ausserdem ist die Beschriftung Spiegelverkehrt. Bin schon am Verzweifeln. Kann mir da jemand helfen? Oder ist das einfach 4K7, 4700 Ohm?

Gerade mal mit KiCAD nachgeguckt: Müsste R24 / 4k7 sein.
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #105 am: Do 01.12.2022, 16:14:36 »
Oh, danke. Der letzte Wiederstand wird eingelötet. Gruß Max

Offline LarryL

  • Benutzer
  • Beiträge: 118
Re: ST im ATX Format
« Antwort #106 am: Do 01.12.2022, 18:47:00 »
Ich hätte mal eine Frage . Ich würde jetzt auch gerne mit dem Projekt abschließen kann aber den letzten SMD Wiederstand nicht zuordnen. Dieser befindet sich auf der unteren Seite von IC 14, Platine Rückseite, und zwar genau unter dem R23 mit dem Wert von 1 KOhm. Man kann nur 4, durchkontaktierung, 7 erkennen. Auch die PDF hilft nicht weiter da kann man auch keine Werte erkennen. Ausserdem ist die Beschriftung Spiegelverkehrt. Bin schon am Verzweifeln. Kann mir da jemand helfen? Oder ist das einfach 4K7, 4700 Ohm?

Auf meinem Rechner in Büro hab ich mir das PDF mit der Bauteilplatzierung spiegeln können, dann ist es zum Einen lesbar(er) und viel wichtiger: durchsuchbar.
Habe dann irgendwann die noch fehlenden Bezeichnungen im PDF gesucht und dann wurde mir bei Suche nach R24 der nicht lesbare Bereich im PDF markiert

Ansonsten: „Danke für die Blumen“ - habe mir auch Mühe gegeben.
Bin mit SMD etwas auf Kriegsfuß…
Kann also nicht ausschließen, dass gerade beim Hühnerfutter Fehler schlummern…
Aktuell läuft noch nix, da ich die RAM-Platine verhunzt habe - und ohne RAM ist nix los…
Aber zumindest gab es beim ersten Start keinen Rauch und keine Blitze ;-) aber zumindest über SCART einen schwarzen Bildschirm mit weißem Rand
Jetzt muss ich erstmal die RAM-Platine fixen…

Ach ja, da kommen neben den RAMs auch noch ein paar Bauteile drauf (33R in THT, 2x68R in 0805 und 2x 100u in 0805, 1x3p und 2x20p Stiftleisten) - wer die SMD Bauteile der ATX Platine in Vielfachen von 10 bestellt, hat genug übrig :-)
Die beiden 68R auf der Rückseite hatte ich beim ersten Test glatt vergessen…

Mit der verhunzten RAM-Platine habe ich ein „komisches Muster“ als Bild…
System zieht voll bestückt ca 1.1A aus dem Labornetzteil - hab erstmal nur 5V über die DC-Buchse eingespeist und keinerlei Peripherie (bis auf Fernseher und Tastatur) dran.
Gefühlt ist das OK - aber wer weiß. Die Chips sind alle aus einem Karton mit vielen ungetesteten ST Chipsets. Evtl muss ich irgendwann doch mal „known good“ Chips aus den laufenden STs entleihen

Wird also noch ein lustiges Testen die nächsten Wochen

Offline LarryL

  • Benutzer
  • Beiträge: 118
Re: ST im ATX Format
« Antwort #107 am: Do 01.12.2022, 18:49:14 »
So einen Quarzoszillator gibt es auch in DIL14 Plastik, die sind schmaler ...

Wo findet man die?
Habe mir nen Wolf nach dem krummen 32.xyzMHz gesucht
Da ich eh eine Bestellung bei Exxos geplant hatte, hab ich da einen mit geordert - mal sehen, wie groß der ist.
Falls es passt, versuche ich mal die „Wanne“ von einem Wannenstecker über die Stiftleisten zu stülpen :-)

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #108 am: Do 01.12.2022, 19:21:51 »
Oh, da muss ich ja nochmal kontrollieren. Auf der Rückseite vom RAM habe ich dann falsch gelesen und einen 39 Ohm und einen 89 Ohm SMD eingelötet. In Betrieb kann ich den Rechner erst nehmen wenn ich die programmierten IC,s bekomme. Schade wegen der Wartezeit.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.282
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ST im ATX Format
« Antwort #109 am: Do 01.12.2022, 19:32:45 »
Hab ihr schon passende Gehäuse im Blick ?

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #110 am: Do 01.12.2022, 19:56:08 »
Den 32, noch was Quartz gibt es auch bei unseren freundlichen tschechischen Versandhandel. Ich glaube für 6 Euro.

Offline LarryL

  • Benutzer
  • Beiträge: 118
Re: ST im ATX Format
« Antwort #111 am: Do 01.12.2022, 20:01:41 »
Oh, da muss ich ja nochmal kontrollieren. Auf der Rückseite vom RAM habe ich dann falsch gelesen und einen 39 Ohm und einen 89 Ohm SMD eingelötet. In Betrieb kann ich den Rechner erst nehmen wenn ich die programmierten IC,s bekomme. Schade wegen der Wartezeit.

Also für mich sahen die beiden Rs nach 68 aus
Aber über Kopf könnte das auch 89 sein - was aber dann doch ein recht unüblicher Wert wäre…
« Letzte Änderung: Do 01.12.2022, 20:04:14 von LarryL »

Offline LarryL

  • Benutzer
  • Beiträge: 118
Re: ST im ATX Format
« Antwort #112 am: Do 01.12.2022, 20:03:48 »
Den 32, noch was Quartz gibt es auch bei unseren freundlichen tschechischen Versandhandel. Ich glaube für 6 Euro.

Klärt mich auf bitte - wer ist der „freundliche tschechische Versandhandel“?

Bei Exxos waren es 6 Pfund und ein paar Pennies für den Quarz - plus Versand und Zoll natürlich.
Hab aber mehr bestellt - das mitteilt sich dann weg

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #113 am: Fr 02.12.2022, 09:38:00 »
Das ist die Fa. Centurion tech.eu in der Tschechischen Republik. Dort gibt es einen Falcon PAL Quartz mit 32,084988 Mhz. für 6 Euro. Ich bestelle dort immer gerne Gotex und andere Sachen für meine Computer. Freundlich, nicht so schnell, aber ohne Probleme. Daher von mir aus zu empfehlen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.282
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ST im ATX Format
« Antwort #114 am: Fr 02.12.2022, 09:57:50 »
Ja Centurion ist Klasse ...

Warum keinen 32.000Mhz Quarz? Ist doch nur wichtig beim TV Modulator und PAL/NTSC? Oder geht die Tastatur damit nicht mehr?

Hatte schon einen ST mit 40 oder 48Mhz Hauptquarz.
« Letzte Änderung: Fr 02.12.2022, 09:58:41 von Lukas Frank »

Offline LarryL

  • Benutzer
  • Beiträge: 118
Re: ST im ATX Format
« Antwort #115 am: Fr 02.12.2022, 10:06:16 »
Klasse, Centurion werde ich mir mal merken!

ich werde es mit 32MHz probieren - hab ich aktuell auch drin. Werde dann sehen, ob es geht

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #116 am: Fr 02.12.2022, 10:48:50 »
Ich habe mir auch 32 Mhz Quartze geholt. Wegen den 85 khz wird bestimmt nicht alles den Bach runter gehen. Ich probier es einfach mal.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.353
Re: ST im ATX Format
« Antwort #117 am: Fr 02.12.2022, 12:31:18 »
Es mag gelegentlich den Fall geben (in Demos z.B.), dass das Verhältnis zwischen MFP-Quarz (der die MFP-Timer betreibt) und Shifter-/CPU-Takt (aus dem genannten 32,0xx-MHz-Quarz) ziemlich genau stimmen muss. Im allgemeinen Betrieb erwarte ich aber keine Schwierigkeiten; immerhin hat z.B. ein NTSC-MegaSTE sogar einen 32,216 MHz Oszillator.

Offline kernal

  • Benutzer
  • Beiträge: 107
Re: ST im ATX Format
« Antwort #118 am: Fr 02.12.2022, 18:03:24 »
Hab ihr schon passende Gehäuse im Blick ?

Ich fände ja das Sentry 2.0 ganz chic. Aber ob's  passt?

https://zaber.com.pl/sentry

Offline VierAtari

  • Benutzer
  • Beiträge: 60
Re: ST im ATX Format
« Antwort #119 am: Fr 02.12.2022, 18:53:59 »
Ich denke da spielt die Grafikkarte nicht mit der Höhe mit.