Autor Thema: ATARI ST-Language-Disk  (Gelesen 718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #20 am: Mo 21.10.2019, 19:33:58 »
SyQuest dieser Art gab es als SQ555 (44MB), SQ5110 (88MB) und SQ5200C 200MB. Von Letzterem habe ich 2 funktionierende als Rohlaufwerke - also one anschlußfertige Gehäuse - mit mehreren Medien, aber auch 1 SQ555 und eine SQ5110. Die meisten Medien, die ich besitze, ließen sich aber leider nicht mehr verwenden.Das 5200C liest aber auch die 44 und die 88 Medien - ob auch formatieren und beschreiben, weiß ich nicht mehr!
Ist auf jeden Fall ein vollwertiges und anschlußfertiges Gerät
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #21 am: Mo 21.10.2019, 20:59:01 »
Bitte die Disk nur einlegen und auswerfen, wenn das Laufwerk Strom hat!!! Sonst ist das alles nur noch Schrott. Soweit ich mich erinnere, kann das 200MB Laufwerk 44er Medien nur lesen. Meine inzwischen 10 44er Medien funktionieren alle noch einwandfrei in meiner Megafile 44. Ein extra 44er Laufwerk (also ohne Megafile drumherum) habe ich auch noch, aber noch nicht getestet.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline AndreasE

  • Benutzer
  • Beiträge: 13
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #22 am: Fr 25.10.2019, 08:47:02 »
Möchte mich nochmals bedanken bei allen die mir weitergeholfen haben. Habe mitlerweilen ein externes USB Diskettenlaufwerk erworben welches dd Disketten kann und erfolgreich die ATARI Festplattendriver auf die Megafile 30 installiert.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #23 am: Sa 26.10.2019, 17:35:12 »
Bitte die Disk nur einlegen und auswerfen, wenn das Laufwerk Strom hat!!! Sonst ist das alles nur noch Schrott. Soweit ich mich erinnere, kann das 200MB Laufwerk 44er Medien nur lesen. Meine inzwischen 10 44er Medien funktionieren alle noch einwandfrei in meiner Megafile 44. Ein extra 44er Laufwerk (also ohne Megafile drumherum) habe ich auch noch, aber noch nicht getestet.
Du mit Deinem Halbwissen! Ich hatte das Handbuch und daraus geht irgendwo hervor, daß die Medien zumindest ausgeworfen werden können, auch wenn kein Strom am Laufwerk anliegt. Nur zum Einlegen eines Mediums war empfohlen, das nur im Betrieb - also wenn Strom anliegt - zu tun!

AndreasE hat mir in einer privaten Nachricht mitgeteilt, daß sein Medium nur 10MB aufweist; mW gab es aber von SyQuest nur Medien, die mindestens 44MB haben sollten (abzüglich diverser Defektsektoren und formatiert halt weniger ...) und bei 10MB dürften alle Festplattentreiber von einer defekten Festplatte ausgehen ...! Vielleicht kann das aber nochmal mit Hilfe einer Formatierungssesssion repariert werden ...
Ich habe ihm entsprechendes (vorhandener Defekt) auch schon in einer Antwort-PN vermittelt. Ich weiß jetzt nicht, welchen Treiber er nutzt, und falls AHDI (Original Atari Treiber), der für mich zu umständlich war, empfehle ich einen Menügesteuerten, der dann alles nahzu automatisch regelt! Mein Favorit ist immer noch SCSI-Tools, das allerdings bei heutigen HDD Größen jenseits 1GB nicht mehr empfehlenswert ist, aber bei seiner Megafile 30 + Megafile 44 (oder Eigen-/Nachbau) Konstellation durchaus brauchbar!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #24 am: Sa 26.10.2019, 20:31:15 »
Ich kenne nur das originale Megafile 44 Handbuch. Und dort steht drin, ein und auslegen nur wenn Laufwerk eingeschaltet ist. Daran halte ich mich, und bin damit gut gefahren.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #25 am: Sa 26.10.2019, 21:57:20 »
Ich kenne nur das originale Megafile 44 Handbuch. Und dort steht drin, ein und auslegen nur wenn Laufwerk eingeschaltet ist. Daran halte ich mich, und bin damit gut gefahren.
Steht bei den original HB von Syquest auch so drinn, alles andere ergibt auch nicht wirklich sinn, vor allem wenn man sich so ein SyQuest-Drive mal von Innen genau anschaut. Klar, man kann auch "grob" daran gehen und bei einigen Drives gab es sogar hinten einen Auswurfknopf, wobei sogar da in der Anleitung stand, das dann zwar das Drive überlebt, aber nicht umbedingt die Scheibe im Medium...
CU AleX

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #26 am: So 27.10.2019, 01:59:10 »
Ich muß mein letztes Posting revidieren: Ich habe abends noch den Test gemacht: Ohne Strom läßt sich an den SyQuest WP Laufwerken, die mechanisch alle gleich aufgebaut sind, die Verriegelung nicht lösen! Jedenfalls nicht ohne rohe Gewalteinwirkung - und dann bricht eher der Verriegelungshebel aus Kunststoff - und ohne diverses Werkzeug! Wenn man ein Medium im Stromlosen Zustand einlegt, kriegt man die Verriegelung auch nicht zu! Ich denke, AndreasE dürfte gar nicht in der Lage gewesen sein, das Medium auf unsachgemäße Art zu "wechseln"!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline AndreasE

  • Benutzer
  • Beiträge: 13
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #27 am: So 27.10.2019, 09:12:08 »
Oje wollte hier nichts eskalieren lassen  :) Wenn ich (auch ohne Strom) auf den mittleren braunen Knopf drücke springt der Auswurfshebel raus und so läßt sich das Medium auch ohne Strom auswerfen. Weiß nicht warum das geht, aber ich hatte vorher noch nie mit diesen Wechselfestplatten zu tun. Mir war auch nich bewußt das ich da eventl. was kaputt mache  :o Werde sobald ich die Daten gesichert habe die möglichkeit von Neueralteruser versuchen umzusetzen und bei interesse dies hier kundtun.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.558
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #28 am: So 27.10.2019, 09:24:52 »
Wenn man den Auswurfknopf drückt egal ob Stromlos oder nicht werden die Schreiblese Köpfe mechanisch auseinander gedrückt und so gehalten. Kann mir nicht vorstellen was da passieren sollte?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #29 am: So 27.10.2019, 11:25:59 »
Wenn man den Auswurfknopf drückt egal ob Stromlos oder nicht werden die Schreiblese Köpfe mechanisch auseinander gedrückt und so gehalten. Kann mir nicht vorstellen was da passieren sollte?
Genau das meine ich auch - aber nicht durch den mittigen Auswurfknopf, sondern durch den Entriegelungshebel. Der Auswurfknopf dient nur dazu, Letzteren auszulösen!
Aber dann verstehe ich nicht ganz, warum das gestern bei mir nicht klappte! Unter Strom ging es bei meinem 200MB Lafwerk ganz leicht. Oder sind die sich äußerlich gleichenden Geräte doch nicht gleich?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: ATARI ST-Language-Disk
« Antwort #30 am: So 27.10.2019, 11:44:53 »
Wenn man den Auswurfknopf drückt egal ob Stromlos oder nicht werden die Schreiblese Köpfe mechanisch auseinander gedrückt und so gehalten. Kann mir nicht vorstellen was da passieren sollte?
Moin.Dann baue einfach vorher das Blech ab (Ich rede nun direkt vom Laufwerk, nicht vom Gehäuse) und gucke Dir an, Was noch auf der "Scheibe" liegt, dann erklärt es sich. *ggg*
CU AleX