Autor Thema: Geschwindigkeit PC-Speed STE  (Gelesen 8379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 171
Geschwindigkeit PC-Speed STE
« am: So 18.08.2019, 23:16:53 »
Hmmmm.

Ich weiß, gehört nicht wirklich dazu, aber in wieweit kann das Teil wirklich MS-DOS emulieren und vor allem in welcher Geschwindigkeit? Habt Ihr da Erfahrungswerte?
« Letzte Änderung: Mo 19.08.2019, 14:28:41 von Johannes »
CU AleX

---
ATARI-HW : 8-BIT : 400/800/600XL/800XL/1200XL/65XE/130XE/800XE
ATARI-HW : 16-BIT : 260ST/520ST/520ST+/1040STF/1040STFM/1040STE/FALCON 030
NON-ATARI-HW: Commodore 64 (Brotkasten), Tandy R.S. TRS80, 2 HP Proliants, HPX und viele Andere
Konsolen: ATARI, AT-GAMES, Commodore, MICROSOFT, NINTENDO, SEGA, SONY, Diverse

Offline BlindGerMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 163
  • Brückenbauer
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #1 am: Mo 19.08.2019, 02:08:50 »
Atari 1040STFM: 2,5MB, TOS 1.04, SACK PC-Speed, Megafile60, SC1435
Atari Mega ST2: 4 MB, TOS 2.06, SACK AT-Speed, ICD AdSCSI intern, SM124
Atari Mega ST4: 4 MB, TOS 2.06, PAK/2, Vortex ATonce 486SRx2, HD-Floppy, ICD AdSCSI, VOFA ET4000
Atari MegaSTE: 4 MB, SCSI2SD v5, Vortex ATonce 386SX, HD-Floppy, FPU, NOVA ATI Mach32
Atari TT: 10/256 MB, SCSI2SD v6, NOVA ATI Mach64, Thunder, Storm & Lightning VME

Amiga, Apple, PC,...

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.455
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #2 am: Mo 19.08.2019, 08:24:54 »
Hmmmm.

Ich weiß, gehört nicht wirklich dazu, aber in wieweit kann das Teil wirklich MS-DOS emulieren und vor allem in welcher Geschwindigkeit? Habt Ihr da Erfahrungswerte?

Es muß nix Emulieren, es läuft Nativ auf der CPU!!!!!
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #3 am: Mo 19.08.2019, 11:54:04 »
Ja, CPU muss nicht emuliert werden, die X86 CPU ist ja da. Aber die PC-Hardware drumherum muss auf die ST-Hardware abgebildet werden, dafür sind auf den Emulatorplatinen Custom-Chips vorhanden, und auf dem 68000er läuft dazu unterstützenderweise auch noch eine Emulationssoftware. Aber MS-DOS muss nicht emuliert werden, da läuft (beinahe*) jede MS-DOS-version drauf.

*ein bischen einschränken muss man wahrscheinlich schon, weil ältere DOS-Versionen nicht mit größeren Atari-Partitionen (>32 MB) zurecht kommen, auch mit dem bei den meisten PC-Hardware-Emulatoren beiliegenden Atari-Treibern für die Config.sys. Aber ab PC/MS-DOS 4 sollten alle Versionen problemlos verwendet werden können.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.334
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #4 am: Mo 19.08.2019, 11:55:43 »
Hmmmm.

Ich weiß, gehört nicht wirklich dazu, aber in wieweit kann das Teil wirklich MS-DOS emulieren und vor allem in welcher Geschwindigkeit? Habt Ihr da Erfahrungswerte?

Es muß nix Emulieren, es läuft Nativ auf der CPU!!!!!

Emulieren muss das Ding tatsächlich nichts, aber ein bißchen "Tricksen" muss es schon. MS-DOS muß die I/O-Portlandschaft inclusive Grafikkarte, Tastatur und was noch alles eines x86-PCs zu sehen bekommen.

Und das ist - soweit ich mich erinnere - nicht alles auf dem PC-Speed in Hardware.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Guus.Assmann

  • Benutzer
  • Beiträge: 123
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #5 am: Mo 19.08.2019, 12:15:26 »
Wenn Ich mich recht erinnere, hat Norton Speed Indicator immer einen besseren Score bei Atari mit PC-Speed als ein "reiner" PC.
Atari liefert Speicher, I/O und Disk. Dies geht schneller als ein Pc dies schafft.

MFG/
Guus

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.158
Re: Re: S: Einbauanleitung PC-Speed STE
« Antwort #6 am: Mo 19.08.2019, 14:26:19 »
Vorab: Ich finde es doof, wenn ein Thread mit einer konkreten Frage für eine allgemeine Diskussion "gehijackt" wird. Evtl. kann @Johannes ja alles ab alers' Beitrag in einen separaten Thread auslagern.

Zur allgemeinen Frage: Laut diesem Artikel ist die PC Speed je nach Benchmark 2,4x bis 4x so schnell wie ein PC (XT): http://www.stcarchiv.de/stm1989/07/pc-speed. Zugute kommt ihr sicherlich, dass die CPU mit 8 MHz läuft und dass die verwendete NEC-CPU m.W. etwas schneller ist als ein 8088er.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #7 am: Mo 19.08.2019, 22:31:04 »
Der NEC V30 ist ein echter Renner, im Vergleich zum 8088. Der 8088 hat nur einen 8-Bit Datenbus und im originalen IBM PC bzw. IBM XT (diverse 515x und 516x Modellnummern) nur 4,77 MHz. Der NEC V30 entspricht aber eher dem 8086, da er zu diesem pinkompatibel ist und somit wie der 8086 einen 16-Bit Datembus hat. Den 8086 gibts mit 8 und 10 Mhz, den V30 mit 8, 10, 12 und sogar 16 MHz, allerdings sind die 12er und 16er sehr schwer zu bekommen. Im Schnitt ist ein V30 um den Faktor 1.3 schneller als ein gleich schnell getakteter 8086. Die Vorteile des V30 gehen aber noch weiter, der unterstützt nämlich einen Teil der 80286 Befehlssatzes und führt Integer-Divisionen etwa gleich schnell wie ein 286er aus, der 8088/8086 macht das schnarchlangsam. Und dann noch, das ist der absolute Burner: Der NEC V30 kennt den Befehlssatz des Intel 8080 (oder Zilog Z80?) und kann so CP/M-Z80 Software ohne Emulation direkt ausführen, was sich manche CP/M-Emulatiren für den PC zunutze machen. Einen Koprozessor hat weder der 8086/88 noch der V20, V30, V40 und V50, beim V20/V30 kann man den Intel 8087 nachrüsten, beim V40/V50 ust das meines Wissens nicht möglich. Der V20 ist übrigens ein etwas schnellerer Ersatz für den 8088, er hat wie dieser nur einen 8 Bit Datenbus, aber sonst alle Vorteile wie der V30 auch gegenüber dem 8086 hat. Der V40 ist ein höher integrierter V20 (also plus Speichercontroller, ISA-Bus-Interface, etc), der V50 ist ein höher integrierter V30. Einen PC mit V50 habe ich noch nie gesehen, mit dem V40 habe ich aber diverse Kisten und auch welche die ich auf V20 und V30  (2x mit 10 Mhz, weitere mit 8 Mhz) aufgerüstet habe, das macht sich durchaus bemerkbar. Allerdings so "flott" wie ein 80286 bei 8 Mhz sind die auch nicht.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.113
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #8 am: Di 20.08.2019, 00:48:23 »
Diese Zusammenfassung bekommt von mir ein „recht interessant“. Thx
Thunder - Storm - Lightning VME/ST

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • st-computer
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #9 am: Di 20.08.2019, 07:43:42 »
Natürlich hatte auch die ST-Computer PC-Speed getestet http://www.stcarchiv.de/stc1989/07/pc-speed

Die Erweiterung muss man vor dem historischen Hintergrund sehen, dass bis dahin PC-ditto führend war, der nur ca. 20% der Geschwindigkeit eines IBM-PC erreichte.

Offline BlindGerMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 163
  • Brückenbauer
Atari 1040STFM: 2,5MB, TOS 1.04, SACK PC-Speed, Megafile60, SC1435
Atari Mega ST2: 4 MB, TOS 2.06, SACK AT-Speed, ICD AdSCSI intern, SM124
Atari Mega ST4: 4 MB, TOS 2.06, PAK/2, Vortex ATonce 486SRx2, HD-Floppy, ICD AdSCSI, VOFA ET4000
Atari MegaSTE: 4 MB, SCSI2SD v5, Vortex ATonce 386SX, HD-Floppy, FPU, NOVA ATI Mach32
Atari TT: 10/256 MB, SCSI2SD v6, NOVA ATI Mach64, Thunder, Storm & Lightning VME

Amiga, Apple, PC,...

Offline tfhh

  • Benutzer
  • Beiträge: 109
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #11 am: Di 20.08.2019, 12:39:58 »
Die Erweiterung muss man vor dem historischen Hintergrund sehen, dass bis dahin PC-ditto führend war, der nur ca. 20% der Geschwindigkeit eines IBM-PC erreichte.
PC-Ditto war doch aber auch nur reine Software, wenn ich mich da nicht irre...

Der PC-Speed von Sack bindet nur die CPU an. Da ist sonst keinerlei Hardware drauf, die irgendetwas vom PC ersetzt. Aber aufgrund des leistungsstarken 68000er und der NEC CPU (siehe 1st1) läuft der PC-Speed - in Relation - recht ansehnlich. Für DOSen-Kram langt es.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 171
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #12 am: Di 20.08.2019, 13:57:51 »
Ich danke Euch für die wirklich zahl- und lehrreichen Antworten. Frage beantwortet :-)
Werde also mal in der Bucht gucken... Bin nun echt neugierig...
Wäre es nun ein wenig... pervers, auf dem A16/32 den PC-Speed zu nutzen um in einer DOS-Box nen ATARI-Emu zu starten der widerum... ;-) Ab wann würde das wohl zusammenbrechen ?...
CU AleX

---
ATARI-HW : 8-BIT : 400/800/600XL/800XL/1200XL/65XE/130XE/800XE
ATARI-HW : 16-BIT : 260ST/520ST/520ST+/1040STF/1040STFM/1040STE/FALCON 030
NON-ATARI-HW: Commodore 64 (Brotkasten), Tandy R.S. TRS80, 2 HP Proliants, HPX und viele Andere
Konsolen: ATARI, AT-GAMES, Commodore, MICROSOFT, NINTENDO, SEGA, SONY, Diverse

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #13 am: Di 20.08.2019, 16:35:30 »
PC-Ditto war doch aber auch nur reine Software, wenn ich mich da nicht irre...
Da irrst du dich nicht. Der PC-Ditto war seinerzeit sehr beeindruckend, ein PC rein in Software... Aber Bootzeiten von 5 Minuten bis das Ding von Diskette bootend am DOS-Prompt war, war dann eher frustrierend. Oder die Anzeigeverögerung, wenn man am DOS-Prompt was eingegeben hat... Und das Ding war sehr unsauber programmiert, mit 68020 und co wollte es nicht.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • st-computer
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #14 am: Di 20.08.2019, 20:36:03 »
Die Erweiterung muss man vor dem historischen Hintergrund sehen, dass bis dahin PC-ditto führend war, der nur ca. 20% der Geschwindigkeit eines IBM-PC erreichte.
PC-Ditto war doch aber auch nur reine Software, wenn ich mich da nicht irre...

Richtig, PC-ditto war eine Softwarelösung (PC-ditto II war eine Hardwarelösung). Es war aber für 1,2 Jahre quasi alternativlos. Anders als Commodore hat Atari den eigenen PC-Hardware-Emulator nie veröffentlicht.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #15 am: Di 20.08.2019, 21:00:33 »
Von einem eigenen PC-Emulator von ATARI weiß ich nichts. Ich weiß aber, dass es einen STE mit auf der Hauptplatine integriertem PC-Speed-STE geben sollte. Ist aber letztlich wohl nichts geworden.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #16 am: Di 20.08.2019, 21:16:31 »
Von einem eigenen PC-Emulator von ATARI weiß ich nichts. Ich weiß aber, dass es einen STE mit auf der Hauptplatine integriertem PC-Speed-STE geben sollte. Ist aber letztlich wohl nichts geworden.

Die Platinendaten dafür wurden doch entdeckt, oder waren es nur die Belichtungsfolien?
Irgendwas war doch...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #17 am: Di 20.08.2019, 21:59:47 »
Stimmt, Christian hat das ausgegraben und damit alte Gerüchte bestätigt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.275
  • st-computer
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #18 am: Mi 21.08.2019, 08:10:33 »
Von einem eigenen PC-Emulator von ATARI weiß ich nichts. Ich weiß aber, dass es einen STE mit auf der Hauptplatine integriertem PC-Speed-STE geben sollte. Ist aber letztlich wohl nichts geworden.

Der Emulator wird häufiger in Artikeln aus dem Zeitraum 86-87 erwähnt, z.B. hier:
http://stcarchiv.de/stc1986/05/cebit86

Im Interview mit Atari Deutschland wird der PC-Emulator noch einmal von Atari selbst bestätigt:
http://stcarchiv.de/stc1987/03/atari-interview

Es gibt interessanterweise aber keine Fotos von dem Prototypen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.762
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Geschwindigkeit PC-Speed STE
« Antwort #19 am: Mi 21.08.2019, 16:57:42 »
Ich denke nicht das der DOS-Emulator von Atari irgendwelche Vorteile gegenüber den anderen Emulatoren gehabt hätte, einzig das man ihn nicht selber einbauen müsste mag für einige Laute interessant gewesen sein. Die "Probleme" die in den Videos von @BlindGerMan in der 16 Farbdarstellung bei Spielen als Slideshow zu sehen waren, wären ohne Änderungen an der ST-Grafikhardware dort auch aufgetreten. Die Videos fand ich übrigens recht interessant.  :D