Autor Thema: Magnum STE (Mega STE) ...  (Gelesen 1248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #20 am: Do 24.10.2019, 22:22:14 »
Was macht denn dieser Magnum-Treiber? Das RAM anmelden, was TOS 2.0x angeblich selber findet? Was passiert, wenn du den Treiber nicht startest? Wieviel ST-RAM zeigt dir der TOS RAM-Test an? Wieviel RAM wird im GEM-Desktop anhezeigt, wenn der Treiber nicht geladen wurde? Menü Extras, Desktop Konfigurazion, im Fenster ganz unten.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #21 am: Do 24.10.2019, 22:25:00 »
Übrigens, wenn du jetzt gedenkst, die Karte nachzubauen, melde ich mal Bedarf an einem Exemplar an. Danke!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.404
  • Yesterday, when I was young
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #22 am: Do 24.10.2019, 23:32:28 »
Also lags an den Kontakten, was mich nicht wundert. Ist schon ohne solche Einbauten manchmal ein Problem. Mit Kontaktspray oder ähnlichem hilft es manchmal.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #23 am: Fr 25.10.2019, 08:25:23 »
Was macht denn dieser Magnum-Treiber? Das RAM anmelden, was TOS 2.0x angeblich selber findet? Was passiert, wenn du den Treiber nicht startest? Wieviel ST-RAM zeigt dir der TOS RAM-Test an? Wieviel RAM wird im GEM-Desktop anhezeigt, wenn der Treiber nicht geladen wurde? Menü Extras, Desktop Konfigurazion, im Fenster ganz unten.

Ist ja kein ST Ram weil es nicht über die MMU läuft und ja nur die CPU dran kommt. Wird als Alternate/Fastram/TT Ram angemeldet beim TOS 2.06. Wenn man den Treiber nicht lädt ist auch nichts da.

Also lags an den Kontakten, was mich nicht wundert. Ist schon ohne solche Einbauten manchmal ein Problem. Mit Kontaktspray oder ähnlichem hilft es manchmal.
Aus meiner Erfahrung mit Musiker Amps kann ich sagen das Kontaktspay Mist ist. Das hilft kurzzeitig macht aber auf Dauer das Kontaktproblem nur schlimmer. Ich reinige mit Aceton oder Alkohol und biege die Kontakte auf. Ein Glasfasersift ist auch schlecht weil er die Beschichtung der Kontakte abträgt.
« Letzte Änderung: Fr 25.10.2019, 11:50:10 von Lukas Frank »

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #24 am: Fr 25.10.2019, 08:36:01 »
Übrigens, wenn du jetzt gedenkst, die Karte nachzubauen, melde ich mal Bedarf an einem Exemplar an. Danke!

Wenn dann nur mit Stappelleisten, sprich der alte CPU Sockel muss ausgelötet werden und die Magnum STE fest eingelötet.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.555
  • n/a
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #25 am: Fr 25.10.2019, 09:33:24 »
Aus meiner Erfahrung mit Musiker Amps kann ich sagen das Kontaktspay Mist ist. Das hilft kurzzeitig macht aber auf Dauer das Kontaktproblem nur schlimmer. Ich reinige mir Aceton oder Alkohol und biege die Kontakte auf. Ein Glasfasersift ist auch schlecht weil er die Beschichtung der Kontakte abträgt.

Tonstudios setzen daher z.B. auf DeoxIT D5 von Caig. Das ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Mittel, um kratzende Potis und Regler sowie sonstige Kontaktprobleme dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #26 am: Fr 25.10.2019, 18:56:40 »
Habe die Magnum jetzt ganz weit weg geräumt in die hinterste Ecke.

Schrecklich das Teil. Hatte den Rechner ohne Kabel am Laufen. Dann Probleme mit dem Blitter und Festplatte. Ausgesteckt und Sockel nochmal gesäubert, nichts! Rechner tot.

Rechner läuft jetzt wieder ohne Magnum und das sollte jetzt auch so bleiben.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.404
  • Yesterday, when I was young
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #27 am: Fr 25.10.2019, 19:13:38 »
Die Kontaktprobleme sind das Hauptübel, da ist schon so mancher dran verzweifelt.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #28 am: Fr 25.10.2019, 19:21:11 »
Das macht dieses Teil völlig unbrauchbar. Fest verlöten ist damit nicht möglich.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.404
  • Yesterday, when I was young
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #29 am: Fr 25.10.2019, 19:59:56 »
Mal ganz nebenbei, wozu braucht man denn so eine Karte. Gibt es dazu sinnvolle Anwendungen?

Ist vielleicht genauso nützlich wie eine FPU.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #30 am: Fr 25.10.2019, 20:09:01 »
10MB Arbeitsspeicher insgesamt zum Beispiel beim Einsatz von MiNT mit der 68000 CPU ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #31 am: Fr 25.10.2019, 23:04:08 »
Was macht denn dieser Magnum-Treiber? Das RAM anmelden, was TOS 2.0x angeblich selber findet? Was passiert, wenn du den Treiber nicht startest? Wieviel ST-RAM zeigt dir der TOS RAM-Test an? Wieviel RAM wird im GEM-Desktop anhezeigt, wenn der Treiber nicht geladen wurde? Menü Extras, Desktop Konfigurazion, im Fenster ganz unten.

Ist ja kein ST Ram weil es nicht über die MMU läuft und ja nur die CPU dran kommt. Wird als Alternate/Fastram/TT Ram angemeldet beim TOS 2.06. Wenn man den Treiber nicht lädt ist auch nichts da.

Also, sprich, TOS weiß von alleine nur von dem Speicher, der an der MMU hängt, also maximal 4 MB. Was an der Magnum hängt, erkennt es nicht.

Damit wäre dann hier mal ein Forengott wiederlegt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #32 am: Sa 26.10.2019, 09:08:23 »
So eine Co MMU als Custom-Made Chip (Digi Shop Wien) oder mit GALs aufgebaut hängt mit der MMU zusammen und erweitert die zwei originalen Rambänke zu je 2MB auf maximal 8 Bänke für insgesamt 16MB (15,5MB) echtes ST Ram was das TOS 2.06 dann von alleine erkennt ...

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.357
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #33 am: Sa 26.10.2019, 09:34:58 »
... echtes ST Ram was das TOS 2.06 dann von alleine erkennt ...

Stimmt. Allerdings (wenn stimmt, was in dem im anderen Fred erwähnten Beitrag zum Elrad-ST steht) scheint TOS 2.06 an anderer Stelle Probleme mit dem "echten" extra ST RAM zu haben: es kürzt angeblich (ohne Not) die in die DMA-Register übertragenen Speicheradressen auf 22 Bit (4 MB), was natürlich zu einigermaßen katastrophalen Fehlern führen muss...
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Defekte Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #34 am: Sa 26.10.2019, 18:51:44 »
Weiss jetzt warum das Teil so Probleme macht. Wenn man ganz genau mit einer Lupe über die Pinreihe schau ist/hat jede der vier Reihen die Form eines Bogens und manche Pins an den Ecken stehen auch noch hervor.

Der PLCC Adapter Sockel muss neu, frag sich nur wo man sowas kaufen kann?

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Defekte Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #35 am: Sa 26.10.2019, 19:20:26 »
Winslow IC-Sockel-Adapter Rechtwinklig SMD, 68-polig Male PLCC - 68-polig Male PLCC 1.27mm
RS Best.-Nr. 741-9650 Herst. Teile-Nr. W9327-ZC158 Marke Winslow

de.rs-online.com

... muss mal schauen ob man da als Privat Person bestellen kann?

Bei Ebay sind auch welche aus England allerdings für knapp 100,- Euro pro Stück.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #36 am: Sa 26.10.2019, 20:28:23 »
... echtes ST Ram was das TOS 2.06 dann von alleine erkennt ...

Stimmt. Allerdings (wenn stimmt, was in dem im anderen Fred erwähnten Beitrag zum Elrad-ST steht) scheint TOS 2.06 an anderer Stelle Probleme mit dem "echten" extra ST RAM zu haben: es kürzt angeblich (ohne Not) die in die DMA-Register übertragenen Speicheradressen auf 22 Bit (4 MB), was natürlich zu einigermaßen katastrophalen Fehlern führen muss...
Siehste... Hatte also doch recht.

(Immerhin hatte ich diese Infos direkt mal von zwei Herren aus Raunheimm Abteilung Softwaresupport und Hardwaresupport. Den Rest der Geschichte mit der Möglichkeit einen Restposten Speichercontroller für 68000-Industrierechner zu bekommen erspare ich mir hier, denn diese Einschränkungen machten die Idee leider zunichte.)
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #37 am: Mi 13.11.2019, 18:37:07 »
Habe mal einen neuen PLCC Adapter Sockelstecker für knapp unter 60,- Euro über RS Components GmbH bestellt ...

Offline udo

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 3
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #38 am: Do 14.11.2019, 11:06:14 »
Stimmt. Allerdings (wenn stimmt, was in dem im anderen Fred erwähnten Beitrag zum Elrad-ST steht) scheint TOS 2.06 an anderer Stelle Probleme mit dem "echten" extra ST RAM zu haben: es kürzt angeblich (ohne Not) die in die DMA-Register übertragenen Speicheradressen auf 22 Bit (4 MB), was natürlich zu einigermaßen katastrophalen Fehlern führen muss...
Wenn das stimmt, dann sollten ja auch die FPGA Nachbauten (Mist, Suska-III-C, etc,), die ja üblicherweise 14MB normales ST-RAM haben, mit TOS2.06 nicht funktionieren. Oder ist der Fehler so subtil, daß man ihn übersehen kann?

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Magnum STE (Mega STE) ...
« Antwort #39 am: Do 14.11.2019, 11:41:18 »
Einfach Hatari nehmen, hier mit 68000 und TOS 2.06 ...