Autor Thema: GOTEK, Image erstellen  (Gelesen 1282 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
GOTEK, Image erstellen
« am: Fr 05.04.2019, 19:08:54 »
Hallo,
die Thematik "GOTEK" ist für mich in der Handhabung sehr neu. Habe heute einen "GOTEK" mit "FlashFloppy" vorbereitet. Hoffentlich hat es funktioniert. Da mir der Umgang und die Handhabung absolut unbekannt sind, anschliessend im Forum nach Informationen gesucht. Die erste Frage die sich mir stellt, wie werden die image-Dateien erstellt? Was ist dafür die z.Z. aktuelle Software für ST und PC? In der Anleitung von "exxos" ist die Rede von "image (.ST) files".
Einen 32 GB USB-Stick habe ich vorbereitet. Formatiert mit FAT32 und im Root die Autoboot.hfe Software für den ST.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 120
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #1 am: Fr 05.04.2019, 20:30:53 »
Hi,
du hast die Autoboot.hfe aus dem Atari ST Ordner des FlashFloppy.zip genommen?
Du brauchst noch die hxcsdfe.cfg.
Diese beiden Dateien ins Root des Sticks.
Damit startet dann schonmal auf dem ST (Slot 000 des Gotek) die Benutzeroberfläche.

Vorher alle Images, die du brauchst auf den Stick kopieren. Der Übersicht wegen (und um das Root übersichtlich zu halten) in passenden Unterordnern.
Am besten alle Images in einem Rutsch auf den Stick kopieren. Später hinzugefügte Images werden am ST nicht alphabetisch eingeordnet, sondern "hinten ran gehängt", was mit der Zeit etwas unübersichtlich wird.

Leer-Images, die man später mit dem ST beschreiben kann, kann man sich mit der HxCFloppyEmulator_soft.zip erstellen.
Mit dieser Software kannst du auch Images in das für's Gotek mit FlashFloppy benötigte .st Format bringen. Alle anderen Formate funktionieren nicht mit dem Gotek.

Ich hab die Bedienung am ST mal in einem Video festgehalten (so ab ca. 7:45 Min.).  ;)
« Letzte Änderung: Fr 05.04.2019, 20:34:23 von TPAU »

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #2 am: So 07.04.2019, 22:46:22 »
Gibt es Alternativen zu "HxCFloppyEmulator_soft"?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #3 am: Mo 08.04.2019, 07:19:00 »
Kopier dir einfach ein Diskimage der gewünschten Größe (z.B. 720 kb) zu einem neuen Namen auf dem Gotek-USB-Stick, wähle es im Gotek-Tool oder per Knöpfe aus, und formatiere es vom ST-Desktop.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #4 am: Mo 08.04.2019, 12:39:01 »
@TPAU, informatives Video. Hab ja noch kein Gotek. Hoffentlich drehst du noch ein paar dazu. Zum Beispiel Benutzung im Alltag und Kopieren von A: nach B:. Kopieren der DiskImages, und evtl Konvertierung,  unter Windows auf den USB-Stick.

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #5 am: So 14.04.2019, 17:20:42 »
Endlich konnte ich die zwei vorbereiteten "GOTEC's" abwechselnd am ST anstecken und einen Systemstart durchführen. Es hat bei beiden sofort funktioniert. Der Text im Manager, der beim Start geladen wird, ist nur schlecht lesbar. Gibt es Möglichkeiten, die Darstellung anzupassen? ich habe bestimmt etwas übersehen.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 120
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #6 am: Mo 15.04.2019, 19:20:46 »
Mit F2 kannst du verschiedene Farb-Presets auswählen.
Der Default (blass-weiß auf blau?) ist wirklich nicht besonders gut lesbar.
Ich hab weiß auf schwarz eingestellt. Siehe mein Video aus dem letzten Post.

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #7 am: Mo 15.04.2019, 22:28:58 »
Ja, ich habe es in deinem Video gesehen. Bei mir ist ein SM124 am ST angeschlossen, also hohe Auflösung. Die Schrift ist nur schwer lesbar. Meine Vermutung war, dass die Schrift zur Bildschirmauflösung angepasst werden kann. Bisher habe ich noch keine Möglichkeit zum einstellen gefunden.
Momentan experimentiere ich mit "Flash Floppy" ohne "HXC", also kein Bootmenü. Meine Überlegung geht in die Richtung, 999 leere Images vorzubereiten, auf die dann Daten kopiert werden können. Von der Speicherkapazität ist es z.Z. ausreichend. Natürlich kann somit nicht die volle Kapazität eines USB-Sticks mit z.B. 1GB verwendet werden. (?) Der Hintergrund ist der, die GOTEK's sollen auch auf anderen Geräten eingesetzt werden, auf denen das Bootmenü nicht verwendet werden kann.
Das verwendete Image wurden als Text-Datei mit der Größe von 720 kB auf einem PC erstellt. Anschließend wurde die Erweiterung von ".txt" in ".ST" geändert und in das root-Verzeichnis des USB-Stick kopiert. Der ST wurde mit eingesteckten USB-Stick gestartet, Image 001 ausgewählt und das Image-1 auf dem ST Formatiert. Das so erstellt Image stellt die Basis als leeres Image für weitere Image da. Für weitere Image wurde der Name mit einer inkrementierenden Nummerierung versehen.
Beschreiben der Image funktioniert. Betreffs, erstellen der Image, danke an "1ST1" für den Tip. Funktioniert gut.  :)
Jetzt fehlt noch eine gute Möglichkeit zum bearbeiten und verwalten der Image auf einem PC. Entweder Windows oder Linux. Ich habe so in Richtung Emulator gedacht. Vor Jahren hatte ich den "Steem" in Verwendung. Ich bin mir nicht sicher, aber der konnte vermutlich ".ST" lesen. Irgend wo im Forum habe ich das auch mal gelesen. Eventuell weiß von euch jemand ob das so ist. Bisher konnte ich es noch nicht probieren. Habe hier z.Z. nur eine "RasPi" auf dem ich den USB-Stick bearbeite und schreibe.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #8 am: Di 16.04.2019, 07:31:05 »
Schau dir mal FloImg für Windows an, das kann auf Inhalte von ST und MSA Images zugreifen und extrahieren. Allerdings wird es an einem modernen PC meckern, dass es keinen passenden Floppycontroller findet.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 452
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #9 am: Di 16.04.2019, 15:54:19 »
...
Momentan experimentiere ich mit "Flash Floppy" ohne "HXC", also kein Bootmenü. ...
Ich sehe Flash Floppy" und "HxC" als 2 konkurrierende Systeme! Ich habe zB. ein GOTEK mit der angepaßten Firmware von Franco del Ner geflasht und dann längere Zeit erfolglos mit einem I2C Display getestet und nach späterem Firmware Update mit OLED funzt es. Da diese Bauartbedingt aber sehr empfindlich gegen Gewalt sind, suche ich noch nach passenden Sichtscheiben oder eine Firma, die aus vorhandener Makrolonglasscheibe was passendes schneidet und fräst! Dann will ich die in meinen Mega St+ einbauen ...
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 452
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #10 am: Di 16.04.2019, 16:10:33 »
....
Das verwendete Image wurden als Text-Datei mit der Größe von 720 kB auf einem PC erstellt. Anschließend wurde die Erweiterung von ".txt" in ".ST" geändert und in das root-Verzeichnis des USB-Stick kopiert. Der ST wurde mit eingesteckten USB-Stick gestartet, Image 001 ausgewählt und das Image-1 auf dem ST Formatiert. Das so erstellt Image stellt die Basis als leeres Image für weitere Image da. Für weitere Image wurde der Name mit einer inkrementierenden Nummerierung versehen.
Beschreiben der Image funktioniert. Betreffs, erstellen der Image, danke an "1ST1" für den Tip. Funktioniert gut.  :)
...
Aua - das klingt umständlich ...
...
Jetzt fehlt noch eine gute Möglichkeit zum bearbeiten und verwalten der Image auf einem PC. Entweder Windows oder Linux. Ich habe so in Richtung Emulator gedacht. Vor Jahren hatte ich den "Steem" in Verwendung. Ich bin mir nicht sicher, aber der konnte vermutlich ".ST" lesen. Irgend wo im Forum habe ich das auch mal gelesen. Eventuell weiß von euch jemand ob das so ist. Bisher konnte ich es noch nicht probieren. Habe hier z.Z. nur eine "RasPi" auf dem ich den USB-Stick bearbeite und schreibe.
STeEm wäre auch eine gute Idee zum Erstellen eines leeren Images gewesen - und Du kannst auch den Image-Inhalt PC lesbar auf dessen Festplatten bringen ...
STeEm kann ST und MSA Images lesen und leere ST erzeugen ...
Ich arbeite seit ich PC anwende mit der v3.2 ... es sind inzwischen aber auch geUPDATEte Versionen verfügbar, aber da bin ich für mich etwas skeptisch!
« Letzte Änderung: Di 16.04.2019, 16:18:39 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #11 am: Di 16.04.2019, 16:35:01 »
In Hatari lassen sich, trotz der Darstellung, sehr einfach DD, HD und ED-Disketten (ein oder zweiseitig) erstellen.


Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 452
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: GOTEK, Image erstellen
« Antwort #12 am: Di 16.04.2019, 16:52:16 »
Dachte mir, daß es mit HAtari auch möglich sein muß.  Beim STeEm öffnet man (unter Windows) das Diskmenü Fenster und macht einen Rechtsklick im großen Feld. Dann bekommt man im Kontext ua. angeboten, wo man ein Standard- oder ein Custom-Image wählen kann. Standard war mW 720k (80/9), Custom kann man Track und Sektorgröße vorgeben und also auch HDs (80/18) erzeugen ..
« Letzte Änderung: Di 16.04.2019, 16:53:59 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!