Autor Thema: Atari Falcon DDD HS-40  (Gelesen 668 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.682
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #20 am: Do 14.03.2019, 10:04:28 »
Die Centurbo Software zeigt beim Atari TT für die FPU 16Mhz an, also bedeutet das bei dir mit der Anzeige von 20Mhz = 40Mhz

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.959
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #21 am: Do 14.03.2019, 10:14:06 »
Da wollte wohl jemand seine eigenen Produkte im Benchmark besonders gut aussehen lassen um sie dann besser verkaufen zu können. Ein Schelm wer....

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.682
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #22 am: Do 14.03.2019, 13:32:03 »
Ich vermute einen Fehler bei der FPU Bestimmung aber leider kann ich keine Quellen dazu im Netz finden.

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 186
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #23 am: Do 14.03.2019, 19:44:19 »
Laut GEM-Bench weähren das aber umgerechnet nur knap über 20 MHz also denke ich schon das die 20 stimmen.
Allerdings sind es auch nur die 20 bei der Französischen seite wenn man es umrechnet.
Bei meinem TT wird die FPU mit 32 MHZ auch angezeigt.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.959
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #24 am: Do 14.03.2019, 19:46:58 »
Wo ist denn das bestellte Foto von unterm Netzteil?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #25 am: Do 14.03.2019, 20:01:51 »
GemBench 4.03 ist da doch ganz genau beim CPU Wert von 251% = 40,16Mhz
Nach dieser Logik müßte die FPU mit knapp 24MHz laufen.
Leute, GemBench lügt!!
Die Centurbo Software zeigt beim Atari TT für die FPU 16Mhz an, also bedeutet das bei dir mit der Anzeige von 20Mhz = 40Mhz
? ? ?
Im Anhang meine Werte auf TT & F30. Bloß unter MAGX will CentBench bei mir nicht.
... Benchmark ... Ein Schelm wer....
Ich bewerbe mich hiermit als Hofnarr* am Hofe von Joh. I.
Kann es sein ... die FPU nur mit 20 und der DSP wirklich nur auf 32 MHz getaktet sind?
Ja, siehe:
... ACIA ... das Modul HS40 ... zur Umschaltung zw. 40 & 32MHz ...
Schau mal auf Deine Diskette, ob da ein Progrämmchen zur Umschaltung des Taktes des DSP dabei ist. Diese Umschaltung ist wichtig für gewisse Audio-Samplings. Einzelheiten weiß ich leider nicht.
Da beim HS von ddd die FPU mit an der Taktung des DSP hängt (ich empfehle Entkopplung durch einen separaten Osci für die FPU), könnte es sein, daß beide zugleich ´rauf & ´runter geschaltet werden.

*Möchte auch endlich Narrenfreiheit genießen...  :D

PS: Wer das Manual aus #16 als .DOC (1stWord+) haben möchte, der schreibe mir seine eMail-Adr.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 186
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #26 am: Do 14.03.2019, 20:19:25 »
Diskette war leider nur noch die Falcon Blowup 040 dabei und das ist die Grafikerweiterung.
Wenn eine Diskette existiert habe ich diese leider nicht  :-X

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.682
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #27 am: Do 14.03.2019, 20:42:13 »
Ich vermute GemBench legt bei der FPU eine 68881 mit 16Mhz also eine SFP004 von Atari für den Mega ST zu Grunde für die 100%

CPU 100% beim Falcon dann sind die 251% gleich 40Mhz

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.959
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #28 am: Do 14.03.2019, 20:43:09 »
Mal die Beschleunigung für die FPU an geschaltet?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.959
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #29 am: Do 14.03.2019, 20:59:05 »
Nach dieser Logik müßte die FPU mit knapp 24MHz laufen.
Leute, GemBench lügt!!

Mach einfach einen eigenen Thread dazu auf und belege dort deine Behauptungen.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #30 am: Do 14.03.2019, 21:36:26 »
Wo ist denn das bestellte Foto von unterm Netzteil?
Kriegste nur gg. Vorkasse!  >:D
-------
Im Anhang ein Foto von meiner Installation.
Da A: natürlich wieder mosern wird, das sei keine gute Bildqualität, hier die präzise Beschreibung für die Mod. der FPU:
Zitat
Das Hochbiegen des Pin_11 muß sehr vorsichtig geschehen. Wenn es gelingt, ist damit automatisch die Verbindung zum alten Takt gekappt - der Spalt ist zwar klein, aber ausreichend. Wenn es mißlingt, der Pin also abbricht, dann hat man ein Problem: Wg. der Oberflächenspannung des LötZinns ist es so gut wie unmöglich, an den verbliebenen Stummel noch etwas anzulöten. Man darf _nur_einmal_ biegen! Am besten an einem alten Schrott vorher mal üben. Um die Sprödigkeit des Pins etwas herabzusetzen, habe ich ihn mit dem Föhn vorgewärmt (weiß aber nicht, ob das wirklich was nutzt). Mit dieser Methode habe ich schon erfolgreich die FPU im Falcon auf 40MHz getaktet.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #31 am: Do 14.03.2019, 21:38:17 »
Nach dieser Logik müßte die FPU mit knapp 24MHz laufen.
Leute, GemBench lügt!!
Mach einfach einen eigenen Thread dazu auf und belege dort deine Behauptungen.
Wie Du sehr gut weißt, gibt´s den Thread längst, und die Beweise auch.
« Letzte Änderung: Do 14.03.2019, 21:40:36 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.959
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #32 am: Do 14.03.2019, 22:04:15 »
Wo ist denn das bestellte Foto von unterm Netzteil?
Kriegste nur gg. Vorkasse!  >:D
-------
Im Anhang ein Foto von meiner Installation.
Da A: natürlich wieder mosern wird, das sei keine gute Bildqualität, hier die präzise Beschreibung für die Mod. der FPU:

Also nur kurz zu deinem ersten Foto, das von hervorragender Qualität war. Allerdings, wegen der geringen Auflösung, keine genauere Überprüfung erlaubte.

Bei dem neuen Foto... sprechen wir besser nicht darüber.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #33 am: Fr 15.03.2019, 04:36:30 »
^^-- Da gibt´s nix zu überprüfen: Das läuft. Schon seit Jahren.  :-*
-------
Eine Variante der FPU-Beschleunigung (sehr ähnlich zu der bei exxos):
       Robert Schaffner, DoItF030 Kap. 11.1.6 "40MHz FPU"
-------
Dies habe ich aber nie ausprobiert:
UmbauAnleitung für den DSP-Takt:
       Robert Schaffner, DoItF030 Kap. 11.1.4 "DSP - Beschleuniger"
« Letzte Änderung: Fr 15.03.2019, 04:50:22 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 186
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #34 am: Fr 15.03.2019, 06:06:08 »
Ich glaube wir haben uns missverstanden.
Ich habe keinen extra FPU Takt angelegt meine Frage war ob das der HS-40 macht.
Da ich mich gewundert habe das die FPU mit 20 MHz läuft.
Und auch beim DSP eben die 32 MHz.

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 186
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #35 am: Fr 15.03.2019, 06:59:43 »
Hier jetzt mal ein paar Fotos

Offline Highspeed

  • Benutzer
  • Beiträge: 186
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #36 am: Fr 15.03.2019, 07:00:05 »
Teil 2

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.989
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #37 am: Fr 15.03.2019, 07:21:36 »
Hier jetzt mal ein paar Fotos
So sehen scharfe Fotos aus, mit denen man wirklich was anfangen kann! Man kann die Beschriftungen auf der Platine und den Chips scharf lesen, man sieht genau, welcher Draht wo angelötet wurde, und wenn Leiterbahnen durchtrennt wurden.

Es gibt Leute, die können es, und welche, die behaupten nur.
« Letzte Änderung: Fr 15.03.2019, 07:24:11 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #38 am: Fr 15.03.2019, 10:46:39 »
Es gibt Leute, die lassen keine Gelegenheit zu lästern aus, tragen aber inhaltlich nix bei. Und nun zum Inhalt:
Das letzte Bild zeigt deutlich, daß an der FPU gar nichts verändert wurde. Dann läuft sie selbstverständlich auch nur mit dem Bustakt - hier also 20MHz.
Erwartet hatte ich, daß auch ein Draht vom Modul HS40 zur FPU geht.
Damit wäre also eines der beiden Rätsel aufgeklärt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.935
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Atari Falcon DDD HS-40
« Antwort #39 am: Fr 15.03.2019, 11:01:40 »
Der DSP-Takt kommt orig. vom Oszi U37 (=32MHz). Wenn der nicht abgetrennt wird (üblicherweise auf der BoardUnterseite, siehe Lit.-Hinweis R.Schaffner), dann hat eben auch der DSP U38 immer noch diesen Takt.
Damit wäre nun auch das zweite Rätsel aufgeklärt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.