Autor Thema: Atari 1040 STFM fragen zum Tos, Blitter und Erweiterungsmöglichkeiten  (Gelesen 803 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Hallo

Nach einigen Jahren habe ich meinen 520 ST FM wieder hervorgekramt und ihm erstmal das Netzteil renoviert. Danach gabs ein Gotek mit Flash Floppy und HXC kompatiblen Browser. Da es ein STFM ist habe ich das Video Compsite Fbas und das Mono Audio Signal abgegriffen und auf 2 Chinch Buchsen gelegt. Zu guter letzt ist mir noch die ESC Taste abgebrochen inklusive Stempel was auch schon renoviert ist.

Jetzt zu den Fragen: Gibt es noch Laser Maus Bausätze und zu welchem Preis.
Da ich Tos 1.00 habe muss ich unbedingt auf Tos 1.04 (Rainbow) updaten. Bzw spiele mit dem gedanken KAOS zu brennen. In beiden Fällen bleibe ich bei der 6 Rom Lösung da ich Kabelsalat nicht leiden kann.

Welche Vor und Nachteile hat KAOS? Ich habe noch nicht so viel darüber gefunden.

Die obere Bank ist bestückt mit zusätzlichen 512kB, (jetzt ist es ein 1040 STFM)

Ausserdem habe ich von einem nachrüstbaren Blitter gelesen welcher nur mit manchen Boards und dem "geänderten" spezial Sockeleinzubauen geht. Leider habe ich nicht dieses Board sondern ein CO70523-001 Rev D, bei dem kein Blitterplatz ist. Ich habe von einer Lösung gehört die auf den 68k gebastelt wird. Gibt es fertige Platinen oder Layouts dann würde ich evtl ein paar auflegen.

Das wars erstmal fürs erste. Beste Grüsse an alle atari Freaks
« Letzte Änderung: Mi 06.03.2019, 16:49:05 von yoe »

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 105
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Hi,

zur Blitter-Geschichte kann ich nichts sagen. So tief stecke ich nicht in der Materie.
Mein End-88er 1040STF (mit Gotek ;)) hat den Blitterplatz bereits.

Warum musst du unbedingt auf TOS 1.04? Wenn's um Demos und vor allem Spiele geht, habe ich festgestellt, dass TOS 1.0 (!) das kompatibelste ist!

Zu KAOS weiß ich auch nicht mehr soviel. Ich hab mir damals von einem Kumpel TOS 1.0 und KAOS 1.4 brennen lassen zum umschalten. Werkelt in meinem ursprünglichen 520STM.
Hat einige Verbesserungen und Bugfixes, ist aber auch nicht mehr so kompatibel.

Hier ein paar Bilder zu meinen STs: https://flic.kr/s/aHsmyrFUTL

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Blitter Nachrüstung gab es damals mal ->   http://phoenix.inf.upol.cz/~opichals/libhyp/hypview.cgi?url=http://www.newtosworld.de/dmdocuments/CHIPS_X.HYP&index=29

Heutzutage gibt es da nichts mehr.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
ich finde es persönlich immer traurig, wenn an den Originalgehäusen herumgedremelt und gesägt wird. Aber muß natürlich jeder selber wissen.

Zu der Blitternachrüstung würde ich vermuten, daß es sehr schwierig wird, an Blitter zu kommen ohne einen anderen Atari zu fleddern....

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
EXXOS aus England verkauft glaube ich Blitter Bausteine in seinem Shop.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.630
  • Sehr langer Urlaub.
Der Blitter nützt aber einem ohne Sockel nichts.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Ja diese Erweiterung von Rolf Rocke hatte ich noch in Erinnerung. Aber der Aufwand ist mir doch zu gross. Das ist bestimmt nachbaubar aber der Nutzenfaktor erscheint mir dafür doch zu gering.

Warum der Blitter ohne Sockel nutzlos ist verstehe ich nicht so ganz. Im Extremfall ,wenn ich das möchte verdrahte ich den mit einem standart Sockel und Fadeldraht. Auch lässt sich eine Huckepack Adapterplatine machen, die frage dabei ist nur, lohnt der Aufwand. Ich habe jetzt entschieden den Blitter zu vergessen.

Löcher und Ausfräsungen im Gehäuse finde ich nicht schlimm, das gehört einfach dazu, wenn man diverse Umbauarbeiten macht. Man kann das gut oder schlecht machen. Ich gehöre jedenfalls nicht zu denen die die Löcher mit dem Lötkolben reinbrennen oder mit der Kombizange "Fräsen". Zumal der ST hier schon sehr ramponiert war und an vielen stellen geflickt wurde, ohne das man es erkennen kann.

Wenn noch jemand etwas zum KAOS sagen könnte wäre das ganz gut. In jedem Fall werde ich mal 2 Sätze brennen, Tos1.04 und "ein" KAOS.

Der ST soll als kleine Spiel und Demo Maschien sein dasein fristen. Deshalb auch keine HDD ambitionen, denn irgendwann nimmt der ganze Umbaukram kein Ende mehr und am Ende bleibt es ein Standart ST ohne Blitter usw. Da macht sich ein STe natürlich viel besser. Den habe ich auch mal hervorgekramt. Der hat von mir Tos2.06 spendiert bekommen hat den angeblich fehlerfreien DMA , noch ein ganz alten Online USB HxC , 4 MB Ram und noch eine der ersten Satandisks.

so weit so gut erstmal..
« Letzte Änderung: Mi 06.03.2019, 22:25:34 von yoe »

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Das mit dem KAOS interessiert mich auch. Gibts das irgendwo frei verfügbar?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Jetzt zu den Fragen: Gibt es noch Laser Maus Bausätze und zu welchem Preis.
Da ich Tos 1.00 habe muss ich unbedingt auf Tos 1.04 (Rainbow) updaten. Bzw spiele mit dem gedanken KAOS zu brennen. In beiden Fällen bleibe ich bei der 6 Rom Lösung da ich Kabelsalat nicht leiden kann.

Frag mal tim ob er noch welche hat oder auflegt.

https://forum.atari-home.de/index.php?topic=13430.0

« Letzte Änderung: Mi 06.03.2019, 22:58:46 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Welche Vor und Nachteile hat KAOS? Ich habe noch nicht so viel darüber gefunden.

 Jedes TOS hat kleinere oder größere Kompatiblitätsprobleme oder Bugs. Ich würde mich für ein umschalbares TOS entscheiden.. evtl auch gleich mit zugehöriger IDE Schnittstelle um eine CF-Karte als Festplatte zu nutzen. Schau dir auch mal den Store von Exxos an:

https://www.exxoshost.co.uk/atari/last/storenew/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Ausserdem habe ich von einem nachrüstbaren Blitter gelesen welcher nur mit manchen Boards und dem "geänderten" spezial Sockeleinzubauen geht. Leider habe ich nicht dieses Board sondern ein CO70523-001 Rev D, bei dem kein Blitterplatz ist. Ich habe von einer Lösung gehört die auf den 68k gebastelt wird. Gibt es fertige Platinen oder Layouts dann würde ich evtl ein paar auflegen.

Das wars erstmal fürs erste. Beste Grüsse an alle atari Freaks

Wie sieht den dein Board aus? Ist da schon im Layout der Blittersockel enthalten? Kannst ja mal ein Foto deines Boards posten wenn du magst.

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Ja Arthur, im Exxos Shop habe ich vorhin mal geblättert. Ich wollte den ST jetzt eigendlich als einfache Spielemaschine lassen, wobei Tos Umschaltung und IDE/ CF Karte natürlich auch ein nettes Gimmick ist.

Aber... dann gehts weiter mit etwas mehr Ram, dann fehlt wirklich der Blitter, dann könnte man noch auf 16 Mhz erhöhen usw, das nimmt dann kein Ende mehr. Da kümmer ich mich dann doch lieber noch mal um den 1040 STE, wobei ich mich jetzt auch nicht scheue ein paar Taler für den 520 /1040 STFM auszugeben. Es sollte sich aber im 100 Euro Rahmen bewegen. 6 Eproms habe ich gewählt bzw will dabei bleiben weil ich noch genug gelöschte hier habe. 27c256. Und ich mag das gebastel mit Klingeldraht an Roms überhaupt nicht. 291001 2x waren glaube ich alternativ. Die habe ich auch nicht da.

Zum ST Board , eben leider nicht Bliiter vorbereitet, deshab fragte ich nach diesem Umbau direkt mit dem 68000, Allerdings würde selbst der mechanisch nicht passen wenn ich sowas auftreiben würde.

Was würdest du denn aus dem Exxos Shop empfehlen, was am meisten Spass für wenig Geld macht, aber Sinn ergibt. Bis jetzt hat das ja fast nix gekostet ausser das Gotek und die Roms für schmales Geld.
« Letzte Änderung: Do 07.03.2019, 00:15:00 von yoe »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Ich kenne das wenn einem eine Idee im Kopf herum spukt, wie bei dir der Blitter. Ja, der Blitter beschleunigt bestimmte Vorgänge meist kopieren von Grafikblöcken oder teilweise auch den Transfer von und zur Harddisk. Bei den relativ kleinen Dateien kann man das, wenn du mich fragst, vernachlässigen. Auch fällt mir gerade kein Spiel für den ST ein das einen Blitter voraussetzt. Aber manchmal ist es der Weg und nicht das Ziel das einen Freude bereitet.

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Ja also ich finde die "TOS" Anwendungen quälend langsam, alleine der SNDH Player der ja eigendlich keine Wunder vollbringt ist quälend langsam, gerade wenn man noch das Meter und VU Fenster aufmacht. Der Fileselektor macht gerne die biege quasi Katastrophe daher anderes TOS.

Dann könnte man erstmal Xboot NVDI Maustreiber Selectric und ein paar andere Gimmicks installieren.
Dann fehlt wieder Ram, quasi eine unendliche Geschichte. Gegen IDE, 4 MB Ram und switchbares TOS hab ich natürlich nichts einzuwenden... ich denke nochmal nach...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Schau dir mal die Mausadapter hier an. Da lassen sich bestimmte USB-Mäuse von Logitech anschließen.

http://www.gossuin.be/index.php/shop Edit: Eine gute alternative zur Lasermaus

« Letzte Änderung: Do 07.03.2019, 12:15:33 von Arthur »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.479
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Warum baut man eine Composite Ausgangsbuchse in einen ST ein ? Er liefert ein viel besseres Bild direkt am Monitorausgang und liegt dann RGB direkt an welches du über ein auf Ebay erhaeltliches Scart Kabel direkt an einen Tv anschliessen kannst ...  erschliesst sich mir nicht so wirklich der sin hmmm aber wie schon geschrieben wurde, das muss jeder selbst wissen  ;) ;)

Ja Arthur, im Exxos Shop habe ich vorhin mal geblättert. Ich wollte den ST jetzt eigendlich als einfache Spielemaschine lassen, wobei Tos Umschaltung und IDE/ CF Karte natürlich auch ein nettes Gimmick ist.

Aber... dann gehts weiter mit etwas mehr Ram, dann fehlt wirklich der Blitter, dann könnte man noch auf 16 Mhz erhöhen usw, das nimmt dann kein Ende mehr. Da kümmer ich mich dann doch lieber noch mal um den 1040 STE, wobei ich mich jetzt auch nicht scheue ein paar Taler für den 520 /1040 STFM auszugeben. Es sollte sich aber im 100 Euro Rahmen bewegen. 6 Eproms habe ich gewählt bzw will dabei bleiben weil ich noch genug gelöschte hier habe. 27c256. Und ich mag das gebastel mit Klingeldraht an Roms überhaupt nicht. 291001 2x waren glaube ich alternativ. Die habe ich auch nicht da.

Zum ST Board , eben leider nicht Bliiter vorbereitet, deshab fragte ich nach diesem Umbau direkt mit dem 68000, Allerdings würde selbst der mechanisch nicht passen wenn ich sowas auftreiben würde.

Was würdest du denn aus dem Exxos Shop empfehlen, was am meisten Spass für wenig Geld macht, aber Sinn ergibt. Bis jetzt hat das ja fast nix gekostet ausser das Gotek und die Roms für schmales Geld.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Na das erkläre ich auch gerne. Nicht jeder Fernseher, RGB Monitor ..sonstiges mag das RGB vom ST sehen. Der eine will H und V getrennt der andere beides zusammen der andere ist allergich wenn nicht exact 75 Ohm der eine will hohen Pegel der andere Niedrigen Pegel, Und so geht das gebastel wieder los, wenn man oft unterwegs ist, wie ich, und nicht jedesmal einen Monitor mitnimmt. Aber fast alle haben Video Composite und das funktioniert, und jeder findet in der Ecke auch ein RCA (Chinch Kabel). Beim Atari Stecker siehts nicht so gut aus...

Übrigens Fbas verdauen 99,9% aller Monitore

Offline kolli

  • Benutzer
  • Beiträge: 68
Vergiss das mit dem Blitter. Der ist nutzlos. Meines Wissens gibt es nur ein Spiel, das auf ST ohne E einen Blitter braucht (Crash Time Plumber). Und wenn Du grafikintensive Anwendungsprogramme nutzen willst, ist die Software-Lösung NVDI die bessere.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.479
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Na das erkläre ich auch gerne. Nicht jeder Fernseher, RGB Monitor ..sonstiges mag das RGB vom ST sehen. Der eine will H und V getrennt der andere beides zusammen der andere ist allergich wenn nicht exact 75 Ohm der eine will hohen Pegel der andere Niedrigen Pegel, Und so geht das gebastel wieder los, wenn man oft unterwegs ist, wie ich, und nicht jedesmal einen Monitor mitnimmt. Aber fast alle haben Video Composite und das funktioniert, und jeder findet in der Ecke auch ein RCA (Chinch Kabel). Beim Atari Stecker siehts nicht so gut aus...

Übrigens Fbas verdauen 99,9% aller Monitore

Bist du aber der erste, einzigste was ich machen musst das Signal für RGB detect anzulegen! Und das Kabel ging bis jetzt an allen TFT Fernsehern. Gibt hier schon viele Diskussionen dazu
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 105
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
@yoe also das mit dem umschaltbaren TOS mit sechs EPROMs geht auch nicht ganz ohne "Klingeldraht" an den ICs. Ist zwar afaik nur einer, der Bockpol vom Umschalter (im Bild der braune Draht), aber immerhin. ^^
Desweiteren sind da einige Leiterbahnunterbrechungen vorzunehmen. Immer rechts von den EPROMs. Im Bild sieht man das, wenn man die volle Auflösung wählt (rechts der Download-Button).
Btw. hab ich damals sogar die sechs Sockel getauscht. War schon 'ne Aktion, mit 'nem einfachen 30W Lötkolben und einem zum Lotsauger umfunktionierten Staubsauger! :D

https://flic.kr/p/2b4Bc5J