Autor Thema: Installation von myAES  (Gelesen 1713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.624
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Installation von myAES
« Antwort #20 am: Di 24.04.2018, 14:54:07 »
^^-- Stimmt. Ich bin mit NAES auch sehr zufrieden. Für NAES genügt MiNT_1.15.9 (schlank!).

Installier´ mal BlowUp (zunächst die Demo-Version, die geht ohne zusätzl. Hardware), dann kriegste den nächsten Schub auf Deinem Standard-Falcon.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Mobsie

  • Benutzer
  • Beiträge: 11
Re: Installation von myAES
« Antwort #21 am: Di 24.04.2018, 18:17:14 »
ich hab sogar die Hardware Version 1, war nur bisher zu faul zum installieren  :)
Möchte dann bald wieder anfangen zu programmieren.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.107
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Installation von myAES
« Antwort #22 am: Mi 25.04.2018, 21:51:12 »
Ganz ehrlich @ari.tao ich weiß nicht was du genau willst.
1. MyAES hat nix unter Magic zu suchen, dafür ist es nicht gemacht
2. MyAES hat nichts auf NAAES zu suchen, dafür ist es nicht gemacht
3. Warum man ein anderes AES braucht.... dann schau dir mein Foto an
Unter MyAES gehört ein aktueller kernel und auf MyAES ein aktueller fortschrittlicher Desktop und dann funktioniert auch alles ohne Probleme und das auch auf Erweiterten Ataris.


Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.624
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Installation von myAES
« Antwort #23 am: Do 26.04.2018, 02:01:03 »
Ganz ehrlich, @tuxie , das weiß ich selbst nicht genau - mal abgesehen von dem, was ich in #16 und anderswo auf Deine Anfrage hin schon erklärt habe. Du mußt nicht gleich immer Hintergedanken vermuten. Darf man nicht mal ganz naiv ein Produkt unter die Lupe nehmen und auf Verwendbarkeit prüfen, das in höchsten Tönen gelobt wurde? Früher haben die Fachjournalisten das für uns erledigt.
Ad 1) Das wäre schade, denn gerade für MAGX würde ich mir ein AES wünschen, das genau wie NAES oder MyAES die MenueLeiste verschwinden läßt. Diese Eigenschaft allein indes würde bei weitem nicht ausreichen um zum Wechsel zu motivieren...
Ad 2) Du hast ganz offenbar meine Beiträge gar nicht gelesen. Der erste ScreenShot in #13 wurde _nicht_ unter NAES gemacht (und alle anderen auch nicht)!
Ad 3) Bloß ein anderer Look ist für mich nicht ausreichend (zumal ich auch den auf Deinem Bild nicht als schön empfinde). Ich möchte die Unterschiede in den Funktionen wissen! Nicht nur fort wollen wir schreiten, sondern hinauf!

Ist der von mir in allen ScreenShots in #10 & #13 verwendete Desktop nicht aktuell genug? Na, kann ja noch werden, nachdem die Sourcen von Thing nun offen sind. MDesk ist ja anscheinend total unfertig, kann also nicht aktuell sein. Und was MiNT angeht, so muß sich erst noch erweisen, was 1.19.cur gerade an/für MyAES verbessern soll. Wolltest Du damit Deine Kritik an XaAES zum Ausdruck bringen?
Wenn das Fazit ist, daß MyAES nur auf stark ´erweiterten´ Ataris sinnvoll ist, dann ist das ja auch ein Ergebnis... Wäre aber dennoch zu fragen, was es auf solchen Maschinen besser macht als XaAES oder NAES oder MAGX oder Geneva. Das einzige, was mir auffiel, waren bisher die Thumbnails im verlinkten Video: Die sehe ich aber auf Deinem Foto auch nicht. Ist mir sonst etwas wesentliches entgangen? Bitte demütigst um Hinweise.
Aber immerhin: Danke für das Foto (wenn es auch von miserabler Qualität ist).
« Letzte Änderung: Do 26.04.2018, 02:09:09 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.338
Re: Installation von myAES
« Antwort #24 am: Do 26.04.2018, 08:47:23 »
Zitat
Wenn das Fazit ist, daß MyAES nur auf stark ´erweiterten´ Ataris sinnvoll ist, dann ist das ja auch ein Ergebnis... Wäre aber dennoch zu fragen, was es auf solchen Maschinen besser macht als XaAES oder NAES oder MAGX oder Geneva.

Besser aussehen! ;D Und das soll dann jeder für sich selbst entscheiden.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.063
  • Atari !!!
Re: Installation von myAES
« Antwort #25 am: Do 26.04.2018, 10:10:40 »
Ganz einfacher Vorteil von Myaes war/ist, dass man durch die Skins problemlos Hintergrundbilder mit Teradesk nutzen kann.

Mittlerweile bin ich die Kombi mint+myaes+teradesk so gewohnt dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte. Außerdem funktionieren bei mir ScummVM, Openttd etc nur antsändig mit myaes im Vollbild. Bei Xaaes hab ich da immer Probleme und openttd läuft bei mir damit auch nicht... sicher auch nur Konfiguartionsarbeit, aber für mich war da myaes eben einfacher.

Kann doch jeder selbst entscheiden. Ich finde es schön, dass wir die Auswahl haben :)

LG,

Chris
Atari Falcon060 - 95/25 MHz, 14/512 MB RAM, SuperVidel/Svethlana. Firebee Alpha Edition. Falcon030 mit Phantom PBS...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.624
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Installation von myAES
« Antwort #26 am: Do 26.04.2018, 11:58:01 »
Na endlich meldest Du Dich zu Wort!  :D
Mittlerweile bin ich die Kombi mint+myaes+teradesk so gewohnt dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte.
Das geht mir mit MiNT+NAES2+THING auch so!

ScummVM und Openttd sind mir unbekannt. Was hat es damit auf sich? Welche Probleme?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.