Autor Thema: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern  (Gelesen 708 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline WoWei

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« am: Mo 01.01.2018, 20:53:29 »
Hallo zusammen mit besten Wünschen für 2018,
ich habe 30 Jahre mit einem Mega STE4 mit Notator SL arrangiert und komponiert. Jetzt bekam ich zu Weihnachten ein Gerät geschenkt, die Ultrasatan von Lotharek mit vorbereiteter SD-Card, auf die ich meine Daten sichern soll.
Mein Gerät:  Mega STE4 mit Quantum ProDrive LPS 120 MB. Dieses funktioniert  :).
                           
 Ich habe dann die von Lotharek vorbereitete SD  in einen Schlitz der Ultrasatan geschoben, ein externes Netzteil an die Ultrasatan und mit dem DB19-ASCI Kabel an den MegaSTE. Nach dem Einschalten der Ultrasatan und des MegaSTE   erscheint der Desktop von der Quantum (wie immer).
Das erste Bild beim Booten:
ACSI devices:   
Unit 0:  Quantum LPS 120 …….
Unit 1:  - not responding 

Wenn ich die Quantum vom inneren SCSI-Port abziehe, bootet der MegaSTE von der Ultrasatan. Der  von Lotharek vorbereitete Desktop ist sichtbar.
Was muss ich tun, damit ich beides auf den Desktop bekomme, um z. B. mit Kobold die Partitionen der Quantum auf die SD-Card zu sichern?
Danke für Ihre Hilfe
Wolfgang Weinbach

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.426
  • Urlauber
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #1 am: Mo 01.01.2018, 20:58:07 »
Welche ACSI-ID hat denn die UltraSatan? Da schon die interne Platte auf IDß ist, darf die externe Platte das natürlich nicht sein!

Ps: Willkommen! Leute, die noch heute mit dem ST musizieren finde ich klasse!
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.195
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #2 am: Mo 01.01.2018, 21:15:46 »
Hallo Wolfgang, auch dir ein frohes neues Jahr.

Wie 1ST1 schrieb könnte die ID 0 (vertipper mit ß) bei Festfplatte und Ultrasatan gleich sein. Zum ändern der ID's der Ultrasatan findest du hier weitere Infos und die Software auf Jookies Seite http://joo.kie.sk/?page_id=192 Seite.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #3 am: Mo 01.01.2018, 21:35:00 »
Habe dieselbe Konfiguration.

Ich habe die 3 Switches des internen Festplattenkontrollers unter der Brotdose alle auf off gestellt.

http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?t=27245

Dann hat die ultrasatan die ID0 und die interne Festplatte ID4.

Bei mir läuft es problemlos so.

Wenn man das Mäuseklavier nicht ändern will, muss man die ID der Ultrasatan ändern.
Das wiederum möchte ich nicht, denn ich nutze die ultrasatan an verschiedenen Ataris und da kommt mir dessen ID0 gerade recht. Lieber verbiege ich die ID für die LS120.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline WoWei

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #4 am: Mo 01.01.2018, 22:46:28 »
 :) :) :)
Da bin ich doch "platt", dass ich heute so schnell eine Antwort bekommen habe, mit der ich sogar etwas anfangen kann. Ich kümmere mich morgen um eure Vorschläge.
Ein großes Dankeschön vorab an 1ST1, Arthur und Gaga.
Ich werde vom Ausgang berichten.
LG Wo

Offline WoWei

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #5 am: Di 02.01.2018, 11:37:07 »
Guten Tag,
ich habe Tos 2.05. Die Festplatte Quantum und Ultrasatan haben die ID 0.
Da ich nicht die Daten auf der Quantum nicht durch Unwissenheit und Fehlbedienung zerstören möchte, brauche ich Ihren Ratschlag. Meine Atari-Kenntnisse sind wirklich rudimentär, weil ich den Rechner nur für MIDI/Notator/Wavedateien/Notendruck ein halbes Leben lang benutzte.

Fragen zu Vorgehensweisen:
1.   Ultrasatan benötigt zwei ID´s. Wenn diese ID 0 und 1 heißen, lässt Tos 2.05 kann dann die  Quantumplatte als ID 2 oder 3 oder 4 zu?  Dieser Versuch siehe bei 3. ?????

2.   oder ist es besser, die Quantum-Festplatte mit ID 0 und die Ultrasatan mit ID1/2  oder ID2/3 oder  3/4? Und wo und wie stelle ich dies ein?

3.   Ich habe mit dem Rat vom  GAGA begonnen und das Mäuseklavier auf dem SCSI-Adapter für die Festplatte auf ID3 eingestellt:  1off, 2on, 3off.
Der  MegaSTE  bootete zunächst vom Floppy. Nach einigen Kaltstarts war ein anderes Menü da: die Partitionen C/D/E/F der Quantum waren um  eins verschoben. Es gab eine neue Partition G: „Gerät“ .
C:  war von der Ultrasatan/  D: die C: von der Quantum / E: die D: von der Quantum/ F: die E: von der Quantum/ und G(neu): die F: von der Quantum
Angesichts dieser Verschiebung habe ich „kalte Füße“ bekommen, den MegaSTE ausgeschaltet, die Ultrasatan abgehängt und das Mäuseklavier wieder auf  3x on.
Wieder eingeschaltet wollte wieder nur das Floppy booten. Nach einigen Kaltstarts meldete sich das Floppy nur kurz und nach Wartezeit   < 1 min bootete die Quantum und alles war wie vorher. 

4.   Ich würde gerne HDDriver von Dr. Uwe Seimet kaufen, aber ich weiß nicht, wie und wohin ich die Download-Daten vom PC (Win7) in den MegaSTE  bekomme?
Und wie geht es dann weiter?

5.   Kann ich die Quantum über eine Festplatte in einer ProFile 40 DS Profile (Größe vorausgesetzt) Partitionsweise kopieren?

6.   Kann die Festplatte Ouantum  zerstört werden, wenn ich sie an einen anderen MegaSTE , den ich einmal als Absicherung gekauft habe, anschließe?

Ich schäme mich fast, so hilflos zu sein, aber ich habe einem meiner neuen Musik-Nachfolger in der Schule, der sich für den Atari interessiert, versprochen, ihm meine Arbeit für Schulchor und Schulorchester mit Geräten zu vererben. Danke für Ihre Hilfe.
W.W.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.666
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #6 am: Di 02.01.2018, 12:35:11 »
Da das config Tool laden ->   http://joo.kie.sk/?page_id=255

Die interne SCSI Platte im Rechner abstecken und mit dem config Tool die IDs von der UltraSatan auf ID1 und ID2 stellen. Interne Festplatte wieder anschliessen. Dann sollten die beiden SD Karten der UltraSatan hinter den Laufwerksbuchstaben der internen Festplatte beginnen ...

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #7 am: Di 02.01.2018, 12:37:43 »
So sollte es tatsächlich klappen, ohne die Laufwerksbezeichnungen zu verschieben.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.666
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #8 am: Di 02.01.2018, 13:16:39 »
4.   Ich würde gerne HDDriver von Dr. Uwe Seimet kaufen, aber ich weiß nicht, wie und wohin ich die Download-Daten vom PC (Win7) in den MegaSTE  bekomme?

Wenn dein PC kein Diskettenlaufwerk mehr hat kann man wie bei mir eine USB Floppy nutzen ...

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #9 am: Di 02.01.2018, 13:23:22 »
Oder aber auf die Lightning VME warten, um dann ganz weltmännisch einen USB Stick zu verwenden (auch unter TOS).

*Werbung Ende*
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.426
  • Urlauber
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #10 am: Di 02.01.2018, 14:57:36 »
Dazu muss aber erstmal der Lightning-Treiber per Diskette auf den M-STE...

Henne oder Ei?
Nach 2 Wochen Zwangspause darf ich wieder schreiben. Mal sehen wie viel ich noch will.

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #11 am: Di 02.01.2018, 15:02:38 »
Was Du nicht weist: die Treiber für die Lightning VME werden auf Diskette mitgeliefert.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.274
  • n/a
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #12 am: Di 02.01.2018, 20:43:05 »
Was Du nicht weist: die Treiber für die Lightning VME werden auf Diskette mitgeliefert.

Daß Ihr auch an sowas denkt, zeigt Klasse. Danke.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.274
  • n/a
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #13 am: Di 02.01.2018, 20:49:11 »
@WoWei

Folgendes externes USB Floppylaufwerk nutze ich, um 720 kB und 1.44 MB Disketten für meine Ataris an einem Windows XP oder Windows 7 Rechner zu erstellen:

NEC USB UF0002

Man findet es zuhauf z.B. bei ebay für wenig Geld.

Dieses Laufwerk wurde auch als OEM Produkt, z.B. durch Fujitsu massenweise unter die Leute gebracht und hat dann die Modellnummer FPCFDD12. Findet man leicht für unter 10 Euros.

Um 720 kB Disketten z.B. am XP PC zu formatieren, nutze ich den DOS Befehl:

format b: /t:80 /n:9

Im Anhang findest Du das als Batch-Datei. Nach dem Runterladen "pdf" in "bat" umbenennen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.666
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #14 am: Di 02.01.2018, 21:13:13 »
Der Atari Mega STE formatiert MSDOS kompatibel. Ab TOS 1.04 geht das ...

Offline WoWei

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #15 am: Mi 03.01.2018, 10:48:59 »

Eure Arbeit im Forum ist KLASSE! Danke.
@ dbsys
Danke für die Info. Ich werde versuchen ein solches Gerät  zu kaufen.
@ alle User
Wäre für die Datenübertragung  PC zu M-STE auch ein NetUSBee (Lotharek) brauchbar?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #16 am: Mi 03.01.2018, 11:09:15 »
Ja durchaus, unter TOS dann aber nur mit dem (gut funktionierenden) UIP-Tool. Für kleinere Datenmengen brauchbar. Wenn Du sofort eine Lösung benötigst, ist das die richtige Wahl.

Ich überlege gerade: 58,99 € + 18,- €  Versand = 76,99 € für die Netusbee aus Polen, die den ROM-Port extern belegt und bei denen mit den angebotenen Treibern unter TOS kein USB richtig funktioniert und nur eine Maus mit PS/2 Protokoll. Mint auf dem MegaSTE für die volle Funktionalität geht zwar halbwegs, aber dafür ist Deine Platte wahrscheinlich zu klein und nur fürs kopieren auch ziemlich aufwendig.

Die Lightning VME wird voraussichtlich 80,- € inkl. Versand kosten.

Gestern Abend erst positiv bei mir getestet: ET4000 sowie Mach32 per Nova, jeweils mit 1024x768 in 256 Farben, zusammen mit der Lightning VME sowohl unter TOS 2.06 sowie 3.06, als auch Mint auf beiden Systemen. Stick und Maus funktionieren zusammen und tadellos.

Info und Frage an mich selbst: sollte ich vielleicht mal ein Video machen, wie gut das System zusammen mit der Thunderstorm im TT rennt? Das würde die Preise für MegaSTE und TT explodieren lassen, befürchte ich...

*Werbung Ende*
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.195
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #17 am: Mi 03.01.2018, 11:38:06 »
Schade das niemand eine Hydra auflegt...die kostete 25€ plus Porto... und schade das es für die NetUSBee kaum USB-Treiber gibt. Auf die Lightning VME bin ich sehr gespannt auch auf das Design.

Offline WoWei

  • Benutzer
  • Beiträge: 25
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #18 am: Mi 03.01.2018, 11:45:29 »
@Gaga
Wo kann ich mehr über Lightning VME erfahren, den du getestet hast?

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.951
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: interne FP im MegaSTE mit Ultrasatan sichern
« Antwort #19 am: Mi 03.01.2018, 11:53:48 »
Ich werde dazu einen Wiki-Eintrag bei Newtosworld fertigen und wahrscheinlich auch einen Artikel in der STComputer. Alles eine Frage der Zeit.

Der Test erfolgt mittels eines Prototyps bei mir. Ich rechne damit, dass es die fertige Lightning VME noch im Januar gibt.

Für Deine Kopieraktion dürfte die Ultrasatan zunächst ausreichend sein, da dort dort auch auch zwei Wechselmedien hast. Besorg Dir kleine SD Karten mit 128 oder 256 MB Größe, partitioniert mit Byteswap bzw. mit Windows-Kompatiblität. Dann müsste es ebenfalls mit dem Datenaustausch am PC klappen.
Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen.