Autor Thema: Das C-LAB Falcon MKX Projekt  (Gelesen 8159 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #20 am: Di 20.09.2016, 23:10:19 »
Ich habe einen Lüfter von Noctua verbaut, der ist sehr leise.
Welches Modellvon Noctua hast du genommen?

Mein Falcon ist gerade bei gaga, deshalb kann ich nicht nachschauen.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #21 am: Di 11.10.2016, 22:12:05 »
So, habe jetzt mal nachgeschaut.

Das ist der Lüfter:

http://noctua.at/de/nf-a4x10-5v
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #22 am: Di 11.10.2016, 23:14:40 »
Den habe ich drin:

http://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0

FAN-ML 4010-12 P

oder

FAN-ML 4010-12 S

Das Besondere an denen sind die VAPO-Lager. Die laufen berührungslos im Lager, ein Magnetfeld im Motor sorgt dafür, dass keine Lager verschleißen oder laut werden können, die Lager brauchen nichtmal Öl oder Fett. Erklärung siehe hier http://www.maglev.ir/eng/education/MLS%20Fans.pdf
« Letzte Änderung: Di 11.10.2016, 23:18:20 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.749
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #23 am: Mi 12.10.2016, 11:28:44 »
Dein Link führt ins leere. Ein neuer Lüfter fehlt meinem Falken auch noch. Danke!
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #24 am: Mi 12.10.2016, 12:02:15 »
Oh, das ist ja doof. Gib doch bei Reichelt mal die Artikelnummern FAN-ML 4010-12 P oder FAN-ML 4010-12 S ein.

Ersterer ist für 13,8V und dreht bei 12V etwas langsammer, was sicher nicht schlecht ist.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #25 am: Mi 12.10.2016, 12:42:18 »
36dB ist nicht gerade ein Flüsterlüfter...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #26 am: Mi 12.10.2016, 13:19:55 »
Die Angabe bei Reichelt könnte fehlerhaft sein. Schau mal in das Sunon PDF, da stehen niedrigere Werte drin. Und das einzige was ich bei meinem Falcon höre ist die Luft die durch die Schlitze geht. Wenn man den Lüfter laufend in die Luft hält hört man fast garnix.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.502
  • n/a
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #27 am: Mi 12.10.2016, 16:58:49 »
36dB ist nicht gerade ein Flüsterlüfter...

Angeblich liegt der FAN-ML 4010-12 S bei um die 18 dB.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #28 am: Do 27.10.2016, 22:28:39 »
Ich weise darauf hin, daß auf dem Falcon-Board ein Plätzchen für eine Lüfter-Regelung vorgesehen ist. Dort sitzt bloß eine DrahtBrücke . die kann man aus- & stattdessen zB. einen SpannungsWandler einbauen.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline atari-inside

  • Benutzer
  • Beiträge: 473
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #29 am: Sa 10.12.2016, 22:19:51 »
Wieder mal am MKX Projekt. Ich hatte Probleme mit dem NVRAM - nichts ging mehr. Dank den Tipps in diesem Thread: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=7055.0 läuft mein C-LAB Falcon MKX nun doch wieder... Ich bin sowas von froh :D

Was ist zwischenzeitlich passiert?
Statt der internen HD wurde ein IDE nach SATA Converter und zwei SATA CF Card Reader eingebaut. Hinten (statt dem SPDIF Interface) ein CF Card Reader mit einer CF Card, auf der alles Platz findet, wie System, Daten etc. Vorne ein weiterer CF Card Reader mit einer CF Card, die zum Datenaustausch dienen soll, eventuell schau ich mal ob ich auch einen CF nach SD Card Adapter bekomme, damit ich die Daten leicht mit der Gigafile oder Ultrasatan austauschen kann.



2032 Batterie extern tauschbar
Ich will jeden Kratzer am Gehäuse vermeiden, daher habe ich mich entschieden, die 2032 Batterie nach außen zuführen, damit ich die Batterie tauschen kann, wann immer es nötig ist - und das ohne das Gehäuse zu öffnen. Das SPDIF Interface wird extern angeschlossen :)



CAC - Cubase Audio Clock
Trotz externer Batterie können DSP Interfaces und auch die CAC - Cubase Audio Clock an den MKX Falcon angeschlossen werden... Very cool! Und sieht auch noch super cool aus, oder? :D

« Letzte Änderung: Sa 10.12.2016, 23:28:51 von atari-inside »
Atari Falcon 030, SATA CF Card, Nova Falcon Grafikkarte, NetusBee, Soundpool SPDIF, Analog 8
Atari TT 030, CC-MegTT 64 MB Fast-Ram, MegaVision 300, NetusBee, UltraSatan
Atari TT 030, MightyMic 32 MB Fast-Ram, SuperNova 2 MB, NetusBee

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.233
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #30 am: Sa 10.12.2016, 23:32:27 »
Sieht außen sehr sauber aus.
Aber warum bist Du innen den teueren Umweg über Sata gegangen? Es gibt doch IDE-CF-Adapter? oder sogar IDE-SD-Adapter?
Wie wirkt sich das auf die Transfer-Rate aus? Kannst Du mal mit xFerRate messen?
« Letzte Änderung: Sa 10.12.2016, 23:51:04 von ari.tao »
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.502
  • n/a
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #31 am: So 11.12.2016, 09:15:02 »
Tolle und sinnvolle Lösungen. Und absolut sauber gelöst. Klasse!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.318
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #32 am: So 11.12.2016, 09:41:37 »
So schöne CF Adapter mit einem Auswurfknopf gibt  es nicht als IDE Ausführung soweit ich weiss ...

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.424
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #33 am: So 11.12.2016, 11:43:21 »
Mich würde interessieren welchen IDE nach SATA Converter Du verbaut hast, da dieser über zwei SATA-Anschlüsse verfügt. 8)
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline atari-inside

  • Benutzer
  • Beiträge: 473
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #34 am: So 11.12.2016, 13:36:09 »
Mich würde interessieren welchen IDE nach SATA Converter Du verbaut hast, da dieser über zwei SATA-Anschlüsse verfügt. 8)
Das ist er: ADDONICS - EMBEDDED IDE - DUAL SATA PORT CONVERTER (ADEBIDE2SA)
http://www.shopaddonics.com/ProductInfo.aspx?code=ADEBIDE2SA&type=4&eq=&desc=IDE-to-dual-ATA-ports-Converter

Ich habe diesen in mehreren Geräten und seit mehreren Jahren im Einsatz. Hat immer super funktioniert!
Atari Falcon 030, SATA CF Card, Nova Falcon Grafikkarte, NetusBee, Soundpool SPDIF, Analog 8
Atari TT 030, CC-MegTT 64 MB Fast-Ram, MegaVision 300, NetusBee, UltraSatan
Atari TT 030, MightyMic 32 MB Fast-Ram, SuperNova 2 MB, NetusBee

Offline atari-inside

  • Benutzer
  • Beiträge: 473
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #35 am: So 11.12.2016, 13:42:05 »
Sieht außen sehr sauber aus.
Aber warum bist Du innen den teueren Umweg über Sata gegangen? Es gibt doch IDE-CF-Adapter? oder sogar IDE-SD-Adapter?
Wie wirkt sich das auf die Transfer-Rate aus? Kannst Du mal mit xFerRate messen?

Mit dem IDE nach SATA Converter ist die Transferrate nur minimal kleiner als mit einer IDE Festplatte. Ich wollte ohnehin schon mal einen großen Transfertest machen. Interessant jedenfalls, dass es beim Falcon nicht unerheblich ist, unter welcher Auflösung und Anzahl der Farben man die Tests durchführt. Der externe SCSI Bus scheint unabhängig von der Auflösung / Farben gleich zu sein.

Getestet wurde sowohl unter MagiC Atari 6.20 als auch unter TOS. Die Ergebnisse unter TOS sind fast identisch, vielleicht 10 bis 30 kB/s mehr. Als Festplattentreiber kommt HDDRIVER Version 9.10 zum Einsatz.

Erreicht Ihr höhere Werte? Und wenn ja, womit? Hat der Atari eigentlich SCSI 2, also Wide SCSI, oder ist es SCSI 1 mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 5 MB/s?

« Letzte Änderung: So 11.12.2016, 21:43:57 von atari-inside »
Atari Falcon 030, SATA CF Card, Nova Falcon Grafikkarte, NetusBee, Soundpool SPDIF, Analog 8
Atari TT 030, CC-MegTT 64 MB Fast-Ram, MegaVision 300, NetusBee, UltraSatan
Atari TT 030, MightyMic 32 MB Fast-Ram, SuperNova 2 MB, NetusBee

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.318
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #36 am: So 11.12.2016, 14:16:43 »
Wegen SCSI, schaue mal ins Datenblatt "Logic 53C80"...

Im Atari TT ist ein 5380 und das ist 5MB SCSI-1 meine ich.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.555
  • Sehr langer Urlaub.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.424
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #38 am: So 11.12.2016, 18:58:35 »
Zitat
Das ist er: ADDONICS - EMBEDDED IDE - DUAL SATA PORT CONVERTER (ADEBIDE2SA)
http://www.shopaddonics.com/ProductInfo.aspx?code=ADEBIDE2SA&type=4&eq=&desc=IDE-to-dual-ATA-ports-Converter

Vielen Dank! Ist auf jeden Fall auch für den Milan eine Option und für viele andere Bastelprojekte auch. Mit waren bislang leider nur Converter mit einem SATA-Anschluss bekannt. Mal wieder etwas dazugelernt. 8)
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline atari-inside

  • Benutzer
  • Beiträge: 473
Re: Das C-LAB Falcon MKX Projekt
« Antwort #39 am: So 11.12.2016, 20:30:39 »
Gibt´s eigentlich eine bessere Software als XFERRATE zum Testen der Transferraten? (Sollte sowohl unter TOS als auch MagiC laufen...)
Atari Falcon 030, SATA CF Card, Nova Falcon Grafikkarte, NetusBee, Soundpool SPDIF, Analog 8
Atari TT 030, CC-MegTT 64 MB Fast-Ram, MegaVision 300, NetusBee, UltraSatan
Atari TT 030, MightyMic 32 MB Fast-Ram, SuperNova 2 MB, NetusBee