Autor Thema: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)  (Gelesen 24374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #140 am: Sa 17.10.2015, 20:41:21 »
Vielleicht sind sogar zwei 20MB Laufwerke drin  ;)
Spaß beiseite - SCSI-Tools soll mit einer so erweiterten MFile oder SH nicht zurechtkommen - laut LIESMICH-Datei!
Also nochmal: Daumen hoch, was Du aus meinem 1040 Puzzle erreicht hast ... auch wenn mir das Schwarz nicht ganz liegt!

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.139
  • ...?
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #141 am: So 18.10.2015, 15:59:02 »
Hab die SH205 aufgeschraubt. Es ist eine Segate ST251-1 verbaut. Nach Recherche soll die Plattenkapazität 14,3MB sein, jedoch hab ich auf der Seite http://redhill.net.au/d/5.php bei den Specs was mit 42,8MB gefunden. Mmmh...

Edit: hab gerade gesehen, dass die 14,3MB die Kapazität einer Scheibe ist. ok das ganze mal 4 und die Platte hat tatsächlich über 40MB. Dann wurde die wahrscheinlich mal ausgetauscht.
« Letzte Änderung: So 18.10.2015, 16:11:31 von neogain »
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.174
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #142 am: So 18.10.2015, 17:09:11 »
Seagate gehört übrigens zu den Herstellern, die auch zu ganz alten Produkten noch die Dokumentation, zumindest das Datenblatt, aufheben. Das heißt, man ist nicht auf Informationen aus zweiter Hand angewiesen, sondern findet Deine Platte unter

ftp://ftp.seagate.com/pub/techsuppt/mfm/st251.txt


Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #143 am: Mi 21.10.2015, 11:35:05 »
Die Platten auf dem Foto der verlinkten Seite sind keine typischen SH 204/205er Laufwerke - allerdings weiß ich auch nicht genau die Marke der Serien-Laufwerke!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #144 am: Mi 21.10.2015, 15:35:40 »
Die Platten auf dem Foto der verlinkten Seite sind keine typischen SH 204/205er Laufwerke - allerdings weiß ich auch nicht genau die Marke der Serien-Laufwerke!

Übersetzung: Ein Blinder redet über Farben.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline LuckyOldMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 557
  • Gedönsrat
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #145 am: Mi 21.10.2015, 16:17:47 »
Göttlich - ich hau mich weg! :D

Gruß
LOM
260 ST:TOS 1.04/1MB
520 ST M:TOS 1.04/4 MB/AT-Speed C16 Rev.2
1040 ST FM:TOS 1.04/1MB
1040 ST F Tower:TOS 1.4.2 (KAOS)/4 MB/Quantum 105S + 730S /Toshiba CD-R/IOMEGA ZIP100-LW/AT-KB
4160 STE:TOS 2.06+1.62/4 MB
Mega STE:TOS 2.06/4MB/Quantum 105S
TT030:TOS 3.06/10MB/64MB/Quantum 210S/Megavision300
HxC

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #146 am: Mi 21.10.2015, 16:53:36 »
Lieber Burkhard zu damaliger Zeit gab es fast nur Seagate und Western Digital, und in den Original Laufwerken waren zu 95% auch Seagates verbaut.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #147 am: Mi 21.10.2015, 17:17:11 »
Oh, damals gab es Festplattenhersteller wie Sand am Meer! Micropolis, Priam, Kalok, OPE (Olivetti Peripherials), Miniscribe, Mitsubishi, Miniscribe, IBM, DEC, Tandon, Quantum, Maxtor, Control Data, Rodime, Imprimis, CDC-Wren, NEC, Fujitsu, Conner, ...

Schau mal: http://www.datenrettung-fakten.de/Festplatte/historische-festplatten-hersteller-von-221-firmen-blieben-3.html

Und nicht überall, wo man annimmt, dass eine Seagate ST225 drin ist, weil sie sich sauber mit 615/17/4 formatieren lässt, ist auch eine drin! In meiner SH-204, die noch unformatiert und mit Siegellack auf den Schrauben (also unegöffnet) daher kam, war/ist eine Tandon drin.
« Letzte Änderung: Mi 21.10.2015, 17:24:34 von 1ST1 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #148 am: Mi 21.10.2015, 17:30:37 »
Aber nur ein ganz kleiner Teil davon hat selbst Festplatten Hergestellt, viele davon habe nur die Festplatten zugekauft und unter anderem label Verkauft. Und ist am ende auch egal. Ich schätze Atari hat die verbaut die aktuell gerade Günstig zu bekommen waren.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.624
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #149 am: Mi 21.10.2015, 18:08:45 »
Nein, das waren eigenständige Hersteller. Nixda umgelabelt. Kann allerdings sein, dass du die eine oder andere Platte schonmal unter anderem Label gesehen hast, so wie z.B. einige Imprimis-Platten nach Übernahme dieses Herstellers als Seagate weiterproduziert wurden.

Platten einiger der genannten Hersteller habe ich sogar noch im Keller liegen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.139
  • ...?
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #150 am: So 25.10.2015, 19:43:06 »
So, also wenn man IDE und ACSI zusammen betreiben möchte (ich beziehe mich hier auf PPeras Treiber und BigDOS) - ist nicht möglich. Sobald der Treiber von PPera und BigDOS "reinkickt", wird ACSI nicht mehr angesprochen.

Ich versuche das ganze nochmal mit HDDriver (Hab hier nur eine ganz alte Version gefunden, irgendwas mit 7. nochwas, sollte zum probieren reichen).

Achja, hab jetzt die PLCC Sockel bekommen, der Bastel ST wird jetzt auch mit nem Blitter ausgerüstet.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #151 am: So 25.10.2015, 19:48:14 »
Den IDE Treiber und BigDOS hast Du ja auf Deiner IDE Platte - meine letzte Idee wäre, den ACSI-Treiber (evtl vor BigDOS) im Auto-Ordner der IDE Platte starten. Leider habe ich zum Testen der Idee noch keine Zeit gefunden - hast Du es jetzt so getestet?

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.139
  • ...?
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #152 am: Mi 28.10.2015, 18:19:42 »
kein Bock selber mit Platinen und Natriumpersulfat rumzupanschen... Hab mir mal eine Gerber erstellt, mal schauen, ob das was wird.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.477
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #153 am: Mi 28.10.2015, 19:25:37 »
Ich Arbeite gerade an einer IDE/TOS Card, mit Bustreiber damit man auch mal längere IDE Kabel ran packen kann.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.139
  • ...?
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #154 am: Mi 28.10.2015, 19:48:06 »
Ich Arbeite gerade an einer IDE/TOS Card, mit Bustreiber damit man auch mal längere IDE Kabel ran packen kann.

Mmh, dann sollte man mal die Kräfte bündeln, anstatt dass jeder sein eigenes Süppchen braut. also ich hab mit der Homemade Variante auch schon 60cm IDE Kabel eingesetzt, funktioniert wunderbar. Wie lang soll denn dein IDE Kabel sein?
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.139
  • ...?
Re: Atari 1040STFM - Restoration (oder das Atari Puzzle)
« Antwort #155 am: Di 15.12.2015, 19:04:42 »
So, den Thread hake ich mal ab, der ST ist jetzt in anderen Händen und ich werde mich mal um neue Bastelprojekte kümmern. Hab noch ein nacktes 1040er Board, wo ein gehäuse bräuchte usw... das wird mein neues Bastelprojekt dann :)
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB