Autor Thema: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren  (Gelesen 7592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #20 am: Di 19.08.2014, 11:07:35 »
Hier erfährst du mehr

Hier erfährst du mehr

Witzbold  :( , ich habe ja aus deinen Post schon öfter geschlossen, dass du nicht gabz für voll zu nehmen bist, aber das ist doch echt das Letzte.

Steh entweder zu deinen Behauptungen und beantworte Fragen oder stell keine Beauptungen auf.

Es gibt unter Windows XP keinen Hintergrund-Dienst, der Dateien verschiebt um der Defragmentuerug vorzubeugen. Wenn es diesen gäbe, würde es die Notwenifgeit des Defragmentierungsprogramms, das sogar in einer Version mitgeliefert wird, ad absurdum führen und niemand bräuchte sich je mit diesem "Problem" herumplagen.

Was du möglicherweise meinst ist das Pagefile, dass Dateien in einer Art Cache"vorsortiert", um es mal ganz allgemein zu sagen; das hat aber nichts mit Defragmentierug zu tun, eher im Gegenteil

Weiterin gibt es noch das Prefetch, dass Dateien, sobald ein Programm einmal gestartet wurde, gewissermassen festhält, um diese beim erneuten Start des Programms schneller laden zu können. Das hast aber auch nichts mit Defragmentierung zu tun, sondern eher im Gegenteil; das prefetch und Pagefile kopiert im Hintergrund Dateien von "entlegenen Orten" zusammen, um sie schneller im Zugriff zu haben. Während des Shutdowns wird das wieder zurückkopiert, bzw. die Reservierung der Datei wird aufgehoben, was gerade die Defragmentierung auslöst

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 446
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #21 am: Di 19.08.2014, 11:36:20 »
Hallo

Ist zwar offtopic, aber sei's drum: Ich bin neugierig geworden, hab mal gegoogelt und an meinen Win7 nachgesehen. Es gibt keinen Defragmentierungsdienst bei XP/7/8, aber ein Defragmentierungsprogramm (Optimierung unter Win8), das zeitgesteuert gestartet wird. Findet sich unter den Laufwerkseigenschaften bei Win7 im Reiter "Tools".  Kannte ich bisher noch nicht... .  Von einem Hintergrunddienst zu Defragmentierung weiss das Internet nix, das scheint es nur unter der Glocke zu geben  ;D

Gruss- Georg B, aus H.

Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

jha13

  • Gast
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #22 am: Di 19.08.2014, 12:16:02 »
Ruhig bleiben..
Alle haben irgendwie recht.
Ab Windows7 läuft automatische ein Defragmentierung im Hintergrund - das behauptet Microsoft zumindest:
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/optimize-windows-better-performance#optimize-windows-better-performance=windows-7

Wer selbst nicht nachlesen möchte:
Defragmentieren der Festplatte
Die Fragmentierung erschwert die Arbeit der Festplatte und führt dazu, dass der PC langsamer wird. Durch die Defragmentierung werden fragmentierte Daten neu angeordnet, sodass die Festplatte effizienter arbeiten kann. Die Defragmentierung wird zwar regelmäßig ausgeführt, Sie können Ihre Festplatte jedoch auch manuell defragmentieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Verbessern der Leistung durch Defragmentieren der Festplatte.


Darüber hinaus werden seit Windows XP, wichtige und oft benötigte System- und Programmdateien in einem Block zusammen abgelegt.
Das ist eine Optimierung welche im Hintergrund läuft, die man so nicht beeinflussen kann.

Gruss
Jürgen

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #23 am: Di 19.08.2014, 13:39:44 »
michschmi und yalsi, ja ,klar...  (Dass manche Dienste nicht unter services.msc zu sehen sind, sondern im Kernel oder Dateisystemtreiber stecken können, darauf seit ihr noch nicht gekommen. Übrigens, genau aus dem Defragmentierungs-Dienst liegt es auch, dass man Windows XP und Vista nicht auf SSDs installieren sollte, denn das defragmentiert die SSD mit seinen vielen Schreibvorgängen kaputt... )
« Letzte Änderung: Di 19.08.2014, 13:46:00 von 1ST1 »
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 446
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #24 am: Di 19.08.2014, 14:46:00 »
Dass manche Dienste nicht unter services.msc zu sehen sind, sondern im Kernel oder Dateisystemtreiber stecken können, darauf seit ihr noch nicht gekommen.
Oh, Oh, da tun sich ja Lücken auf... Du gehst nur schlampig mit den Begrifflichkeit um und stiftest so Verwirrung.

Lies mal nach, was man unter Windows unter einem Dienst versteht ( http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa998749%28v=exchg.65%29.aspx ). Was Du da nennst, ist  eine Kernelfunktion oder eine Funktion des Dateisystems, aber kein Windows Service. Und was man da bei SSDs ausschalten soll, ist auch kein Dienst, sondern der zeitgesteuerte Aufruf eines Systemprogramms durch Scheduler-Dienst. Das entspricht unter Unix dem Unterschied zwischen Kernelmodul, Daemon und Cronjob.

Könnte mal ein Mod. die letzten Postings in die Laberecke verschieben?
 
Gruss- Georg B. aus H.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

jha13

  • Gast
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #25 am: Di 19.08.2014, 15:16:43 »
Übrigens, genau aus dem Defragmentierungs-Dienst liegt es auch, dass man Windows XP und Vista nicht auf SSDs installieren sollte, denn das defragmentiert die SSD mit seinen vielen Schreibvorgängen kaputt... )

Deine Aussage ist so nicht ganz korrekt!
Das sind noch andere Dienste, welche permanent auf einen Datenträger zugreifen - nicht nur die Defragmentierung!
Hier findet man eine sehr gute Übersicht über diese Dienste/Services und eine Anleitung wie man diese Dienste/Services manuell abstellt:
http://extreme.pcgameshardware.de/ssd-hdd-laufwerke-und-speicher/81317-anleitung-ssd-vom-einbau-bis-zur-konfiguration-und-handhabung-von-windows.html#thhi
« Letzte Änderung: Di 19.08.2014, 15:20:38 von jha13 »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #26 am: Di 19.08.2014, 15:59:22 »
Ihr streitet Euch ja wieder um tausende noch zu legende Eier ;)
Um die Sache mal auf den Punkt zu bringen - Frage: Gibt es Möglichkeiten die Daten unfragmentiert auf die Platte zu sammeln?
Für den PC möchte ich mich da nicht festlegen - der sammelt für jede Datei weitere Daten in unerkannt angelegten Dateien, und wenn man später was wegkopiert/löscht/deinstalliert, werden mitunter auch unerkannt angelegten Dateien gelöscht und geben so wieder Platz frei, der in nicht mehr aneinanderhängenden Sektoren zV steht. Nun installiert man neue Proggies oder kopiert andere Daten und das muß sich schlichtweg fragmentieren! Leider läßt sich das nicht so einfach durch Hin- und Herschieben korrigieren, weil Programme hinterher nicht mehr korrekt arbeiten können.
Für den ST - oder auch die kleineren 8bit-Computer - sage ich ein fettes JA, zumindest für die bei mir angewendete SW! Was es dafür gibt - Ob zB Programme - ist mir aber egal, ich halte die Methode mit dem Hin- und Herschieben für mich am sinnvollsten! Die Daten werden dabei in aufeinander folgende verfügbare Sektoren abgelegt! Das passiert nicht nur mit dem Bootdrive "C:", sondern auch mit den anderen Partitionen:
Ich habe eine gewisse "Rubrikatische (?!?) Anordnung": Alles an Desktops, Betriebssysteme usw. wird auf Drive "C:" angelegt, Drive "D:" beinhaltet alles für Textverarbeitung, "E:"= Grafik, "F:"= Programmieren, "G"= alles übrige mit Ausnahme Musikanwendungen und Games, für welche Drive "H:" vorbehalten sind.Wenn nun auf den Partitonen "C:" bis "G:" einige neue Daten gesammelt wurden, wird nach obiger Methode aufgeräumt! Es mag vielleicht auch Programme geben, aber denen vertraue ich nicht wirklich ...!

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #27 am: Di 19.08.2014, 16:26:22 »
@jha13 und yalsi: Das ist Haarspalterei! Ich wollte die Erklärung lediglich nicht allzu komplex machen, um nicht allzuweit ausholen zu müssen. Letztendlich ist alles was im Hintergrund irgndwie autoamtisiert abläuft ein Dienst, egal ob er in irgendeiner Verwaltungskonsole sichtbar ist, oder nicht. Natürlich wieß ich auch, dass noch weitere Prozesse unter Windows beinahe permanent auf die Disks zugreifen, z.B. der Indexdienst, aber auch die Dateisystem-Fehlerbereinigung und noch so einiges anderes. Da wir aber hier in einem Atari-Forum sind, führt das alles hier zu weit. Ps:PCgameshardware ist nicht die erste Quelle, die man anlaufen sollte, jedenfalls nicht wenn man Admin für eine Firma mit weltweit mehreren 1000 Usern ist.

@Burkhard: Fragmentierung tritt immer auf, sobald du Dateien löschst und neue auf das selbe Laufwerk ablegst. Denn das Dateisystem ist immer bemüht, die Daten möglichst kompakt abzulegen. Besonders empfindlich ist da natürlich FAT, NTFS dagegen versucht Fragmentierung von vorneherein zu vermeiden und räumt im Hintergrund permanent auf. Wenn du keine Fragmentierung haben willst, musst du ein Defragmentierungsprogramm benutzen oder jedes Mal das komplette Laufwerk leerräumen und möglichst in einem Schwung (aber nicht mehrere Prozesse gleichzeitig!) zurück kopieren. Ich habe auf dem ST immer chkdsk3 verwendet, das funktioniert gut.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.699
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #28 am: Di 19.08.2014, 16:39:27 »
Klar gibt es einen Unterschied zwischen Diensten oder zeit gesteuerten Aktionen. Ich finde man sollte da nicht so drauf herum reiten denn für meinen Teil hab ich verstanden wie 1st1 es meinte.
Einer SSD ist es schließlich wurscht wodurch sie im Endeffekt, wegen unnützer Schreibvorgänge, dahin scheidet. >:D

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #29 am: Di 19.08.2014, 16:44:04 »
@Burkhard: Fragmentierung tritt immer auf, sobald du Dateien löschst und neue auf das selbe Laufwerk ablegst. Denn das Dateisystem ist immer bemüht, die Daten möglichst kompakt abzulegen. Besonders empfindlich ist da natürlich FAT, NTFS dagegen versucht Fragmentierung von vorneherein zu vermeiden und räumt im Hintergrund permanent auf. Wenn du keine Fragmentierung haben willst, musst du ein Defragmentierungsprogramm benutzen oder jedes Mal das komplette Laufwerk leerräumen und möglichst in einem Schwung (aber nicht mehrere Prozesse gleichzeitig!) zurück kopieren. Ich habe auf dem ST immer chkdsk3 verwendet, das funktioniert gut.
Warum mußt Du immewr das letzte Wort haben oder was für Dich falsch auslegen?
Es ist doch klar: ich habe eine Anzahl von verschieden langen Bauklötzen in einer reihe aneinandergereit. nun nehme ich in der mitte einen kürzeren heraus und will dafür einen längeren hinzhügen ohne eine Lücke zu lassen und ohne die anderen Bauklötze zu bewegen - wie schaffe ich das? Natürlich nur, indem ich in zersäge - er wird also fragmentiert! Nun schiebe ich aber die nachfolgenden Bauklötze auf einen durch meine jetzige Tätigkeit nicht antastbaren Bereich und lege dann erst den längeren Baustein an und füge dann wieder die anderen dazu: zwar scheinbar etwas aufwendiger aber ...
Ich vertraue keinem Programm, das korrekt hinzukriegen ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.699
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #30 am: Di 19.08.2014, 17:39:31 »
Ob Defragmentierung auf dem Atari so wichtig ist? Wenn beim Systemstart der Autoordner abgearbeitet wird dann wird das kaum ins Gewicht fallen denke ich mal. Bei MiNT werden natürlich viel mehr Dateien beim Booten abgearbeitet und dann sieht das schon etwas anders aus. Aber bei SSDs oder CF-Karten wird man wohl keinen großen Unterschied mehr bemerken.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Das beste Programm um den AUTO Ordner zu sortieren
« Antwort #31 am: Di 19.08.2014, 19:11:55 »
Der Vergleich mit den Bauklötzchen ist wirklich gut! Du kannst chkdsk3 aber durchaus vertrauen, das hat damals sogar die Endkundenhotline von Atari empfohlen! ;) Besorge dir das Programm mal und schaue rein, es reicht ja erstmal die Info aufzumachen und zu schauen, wer das geschrieben hat, Googeln hilft dann weiter wer der ist und was der machte. Das war ein Experte.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!