Autor Thema: Fragen zum Mega STE  (Gelesen 38747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #60 am: Do 23.01.2014, 16:38:28 »
Dann musst du mal fragen ob dir Hier jemand diese kleine Schaltung aufbaut …!

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #61 am: Do 23.01.2014, 17:05:06 »
Hm, löten kann ich, Bauteile kaufen auch  :D



Dein erstes Bild fange ich an, zu verstehen: Die betreffenden Leitungen wie auf dem Bild verschalten, links Eingang, rechts Ausgang, der Rest der Kabel wird durchgeschleift, korrekt?

Das zweite Bild ist eine weitere Lösung oder was stellt es dar?

lg
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #62 am: Do 23.01.2014, 17:08:54 »
Das zweite Bild sollte genau das selbe machen …

Beim zweiten Bild müsste man schauen was dieser FET "VN10KM" sein soll ...

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #63 am: Do 23.01.2014, 17:19:48 »


Achso, also hierbei sind von unten nach oben die ersten fünf Pins Eingang und oben "Grün 1" ist der Ausgang..
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #64 am: Do 23.01.2014, 17:37:46 »
Genau das gleiche wie die Schaltung eins, halt nur andere Bauteile …

JP3 = Ausgang (Grün / da fehlt dann natürlich noch Rot und Blau)

JP1 = Eingang

JP2 = Spannungsversorgung

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #65 am: Do 23.01.2014, 17:42:20 »
Der SGI-Monitor benötigt Sync on Green, außerdem wird er wahrscheinlich ein Festfreuquenz-Monitor sein, der das ST-Hoch-Signal nicht syncronsisieren kann, sondern nur die Timigs, welche die SGI-Workstation liefert. Das ist also ziemlich aussichtslos!

Ich habe mal einen solchen Workstation-Monitor (war noch ne Röhre) am PC mit einer Miro Magic HR 8514/A Grafikkarte betrieben, dazu benötigte ich auch eine Wandlung von separatem H/VSync auf Sync-On-Green. Meine Schaltung dafür war wesentlich einfacher, als alle die ihr da oben gezeigt habt, und sie funktionierte, und sie wird euch sicher sehr bekannt vorkommen, ich hänge sie mal hier an...

Aber selbst, wenn die Schaltung ein korrektes Sync-On-Green erzeugt, wird das Ganze am Festfrequenz-Monitor von SGI scheitern.

Erkannt, wo ich das her hatte? Es ist lediglich geringfügig abgewandelt, ein Eingang mehr, und es funktionierte!
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #66 am: Do 23.01.2014, 17:53:24 »
Achso, die Schaltungen brauchen extra Strom  :D

vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/VGA-Anschluss, VGA hat #9 für "glgt. +5V von der Grafikkarte", der Atari-Ausgang liefert keine Spannung? Was ist #8 "Peritel power"?
Atari Mega ST2

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #67 am: Do 23.01.2014, 17:56:14 »
außerdem wird er wahrscheinlich ein Festfreuquenz-Monitor sein, der das ST-Hoch-Signal nicht syncronsisieren kann, sondern nur die Timigs, welche die SGI-Workstation liefert.

Glaub nich:

Sync input:
H freq 30kHz - 80kHz (automatic)
V freq 56Hz - 85Hz (automatic)

Der F180 ist baugleich mit ViewSonic VG180, Flatron LCD 882LE, Compaq TFT8000 etc.. also Multisync, VGA- und DVI-In, max. res. 1280x1024@75Hz bla bla   :)
« Letzte Änderung: Do 23.01.2014, 18:12:31 von FranzliST »
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #68 am: Do 23.01.2014, 18:10:20 »
Wenn die Monitordaten stimmen sollte das funktionieren …

Die Monitorbuchse am ST liefert +12V allerdings über einen Widerstand für das Scartkabel und damit kannst du nichts anfangen ...

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #69 am: Do 23.01.2014, 18:14:27 »
Warum kann ich dann nicht die 12V über einen Widerstand auf 5V reduzieren? (POS-Grundwissen oder so  ;) )
Oder eine Schaltung auf 12V aufbauen?  8)
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #70 am: Do 23.01.2014, 18:24:19 »
Man könnte den Widerstand auslöten und das Ende welches an die Buchse geht mit +5V belegen, oder den Widerstand durch eine 0,5A Sicherung ersetzen und dann extern einen 78L05 Spannungsregler anschliessen …



Aber dann ist der Rechner nicht mehr konform mit z.B. einem ST auf Scart Kabel ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #71 am: Do 23.01.2014, 18:51:14 »
Man sollte sich nicht immer auf die Angaben in diesem Forum alleine verlassen, und das hier gelesene mit eigenen Erfahrungen kombinieren... Ich las Sync-On-Green und SGI und dachte an dem 1200x1000 Röhren-Monitor, den ich etwa 1995 erbeutet hatte, den ich dann mit obiger Schaltung an dem PC zum Laufen brachte. Ich hoffe übrigens, ihr habt diese Schaltung mittlerweile als aus dem Schaltpan des 520/1040ST und Mega-ST identifiziert, die in den STs ohne HF-Modulator das Composite-Sync erzeugt. Zum Eingangssatz, ich habe mal kurz nach der Monitorbezeichnung gegoogelt und dabei diese PDF -> http://techpubs.sgi.com/library/manuals/0000/860-0299-001/pdf/860-0299-001.pdf <- gefunden, daraus geht hervor:
1. Seite A16, die Pinbelegung des VGA-Anschluss, der Monitor hat separate H- und V-Sync-Eingänge
2. Seite A17, er unterstützt AUCH Sync-On-Green, aber auch separates H und V-Sync.
3. Seite A13, die Auflösungen, die fest im Monitor gespeichert sind, und die Aussage, dass er 17 zusätzliche Auflösungen lernen kann. Da der Monitor aus dem Jahr 2001 stammt, könnte ich mir vorstellen, dass schlicht die Auflösungserkennung bei ST-Hoch versagt. Das wäre nicht der erste Monitor, der diese Auflösung nicht kann, obwohl der von seiner Bandbreite es eigentlich können müsste, da versagt schlicht die Software im Monitor bei der Erkennung!
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #72 am: Do 23.01.2014, 19:06:07 »
Vielleicht geht es ja doch und es ist eine Einstellungssache im Setup Menü des Bildschirmes …

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #73 am: Do 23.01.2014, 20:11:30 »
Glaub nich:

Sync input:
H freq 30kHz - 80kHz (automatic)
V freq 56Hz - 85Hz (automatic)

Der F180 ist baugleich mit ViewSonic VG180, Flatron LCD 882LE, Compaq TFT8000 etc.. also Multisync, VGA- und DVI-In, max. res. 1280x1024@75Hz bla bla   :)

Wenn es nach diesen Daten geht dann wird das wohl nicht gehen.... das VGA des ST ist 15,4 oder so  KHz also viel zu niedrig für deinen Monitor...

oder das war das nur in der Farbauflösung...
« Letzte Änderung: Do 23.01.2014, 20:15:40 von Arthur »

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #74 am: Do 23.01.2014, 20:12:18 »
Oder der Mega STE ist auf mittel oder gering eingestellt..?
Kann man das überhaupt auf "hoch" umstellen ohne entsprechendes Anzeigegerät?

edit: da war ja noch 'ne Antwort  :)

Zitat
VGA des ST ist 15,4 oder so KHz

Wie denn genau?
« Letzte Änderung: Do 23.01.2014, 20:16:54 von FranzliST »
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #75 am: Do 23.01.2014, 20:17:03 »
Wenn es nach diesen Daten geht dann wird das wohl nicht gehen.... das VGA des ST ist 15,4 oder so  KHz also viel zu niedrig für deinen Monitor..

Das gilt nur für ST-Gering und ST-Mittel ...

ST-Hoch liegt ein wenig über 30Khz !

Das passt schon  ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #76 am: Do 23.01.2014, 20:17:39 »
Ich hab das wohl mit den Farbauflösungen verwechselt...

Wenn das Kabel kein Mist ist dann wird Monochrom detect korrekt dafür sorgen das auf sw umgeschaltet wird.

Offline FranzliST

  • Benutzer
  • Beiträge: 219
  • ../nachhause
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #77 am: Do 23.01.2014, 20:22:33 »
Man muß auch nicht allem trauen, was im Netz steht  :D aber hier http://cd.textfiles.com/crawlycrypt2/program/books/chips175/monitor_.txt
z.B lese ich:

Zitat
Um einen MultiScan-Monitor am ST/STE (in allen Auflösungen) zu betreiben, muß der Monitor die Horizontal-Frequenzen aller gewünschten Auflösungen darstellen können.

Diese sind beim ST/STE in:
Farbe           -   15,625 KHz
S/W (SM124)     -   35,700 KHz

[..]

Ferner muß der Monitor auch die Vertikal-Frequenzen der gewnschten Auflösungen darstellen können, da er sonst nicht synchronisiert wird.

Diese sind beim ST/STE in:
Farbe           -   50-60 Hz
S/W (SM124)     -   72 Hz

Ich nehm diese Werte mal als gegeben..

@Arthur
Zitat
Wenn das Kabel kein Mist ist dann wird Monochrom detect korrekt dafür sorgen das auf sw umgeschaltet wird.

Aha, wußte ich nicht mehr. Also doch nochmal mit dem Monitor selbst beschäftigen..
« Letzte Änderung: Do 23.01.2014, 20:27:19 von FranzliST »
Atari Mega ST2

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.297
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #78 am: Do 23.01.2014, 20:43:42 »
Hast du denn auch einen SM124 und läuft der Rechner damit ?

Es gibt da einen Fehler wenn da ein IC Baustein im Mega STE defekt ist (74LS257 glaube ich !?!) dann kann der Rechner nicht mehr zwischen den beiden Auflösungen umschalten ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.723
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Fragen zum Mega STE
« Antwort #79 am: Do 23.01.2014, 21:43:03 »
Hast du denn auch einen SM124 und läuft der Rechner damit ?

Es gibt da einen Fehler wenn da ein IC Baustein im Mega STE defekt ist (74LS257 glaube ich !?!) dann kann der Rechner nicht mehr zwischen den beiden Auflösungen umschalten ...

http://phoenix.inf.upol.cz/~opichals/libhyp/hypview.cgi?url=http://www.newtosworld.de/dmdocuments/CHIPS_X.HYP&index=58&line=5#line5
« Letzte Änderung: Mi 17.09.2014, 17:32:38 von Arthur »