Autor Thema: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?  (Gelesen 18946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Omikronman

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #20 am: Do 28.03.2013, 00:54:35 »
Zitat
"Dann mal sehen wo so eine Karte noch auf zu treiben ist."

Bitte hier weiter lesen: http://forum.atari-home.de/index.php?topic=9731.msg76400#msg76400

guest3348

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #21 am: Do 28.03.2013, 13:58:55 »
@Musician: Dein Falcon mag die Falcon-Nova-64 nicht.
@All: Computerinsel erklärte mir damals, der Falcon könne nur 2 Mbyte der Falcon-Nova adressieren.

Auf der von Arthur angegebene Seite beim Nova steht:

"Die Grafikkarte blendet 2MB Bildschirmspeicher ein. Deswegen funktioniert sie auch nur mit 4MB ST-Ram im Falcon. Bei 14 MB ST-RAM 'kollidiert' sie mit dem Adressraum des ST-RAM".

Also bei 4mb sollte es gehen aber nicht beim 14mb. Wie steht es dan mit den Afterburner Ram. Vielleicht kan mann den Bildschirmspeicher dort einblenden.
Ein Falcon mit 4mb wo mann eine Nova einblendet mit 2mb hat wenig Sinn. Mit Afterburner Ram schon.

Aber Du willst mir eigentlich sagen: kein Nova für mein Falcon mit Afterburner?
 

Omikronman

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #22 am: Do 28.03.2013, 14:03:02 »
Musician: Ja. Dein Falcon hatte für kurze Zeit die Falcon Nova Karte gehabt. Sie funktionierte in diesem Falcon nicht richtig, das System fror nach kurzer Zeit einfach ein. Es lag nicht an der Grafikkarte. Im Afterburner-Falcon von Bernd Mädicke, der die Grafikkarte später übernahm, lief sie prima. Computerinsel, die Firma, die die Falcon Nova damals vertrieb erklärte mir telefonisch, daß nicht jedes Falcon-Board die Nova Karte mag, und sie sagten auch, daß sie "das Gejammer der User Leid" hätten, wenn es hier oder da nicht wie erwartet lief. Kann man irgendwie verstehen, ist aber halt eine dumme Sache. :-/

guest3348

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #23 am: Do 28.03.2013, 14:24:26 »
Musician: Ja. Dein Falcon hatte für kurze Zeit die Falcon Nova Karte gehabt.


Jetzt ist mir klar. Du kennst meinen Falcon. Danke für den Auskunft. Da hat man nun so ein Beispiel wo es in den einen läuft und in den anderen nicht  ;D Kann passieren. Dann kann Ich mich was dieser Falcon betrifft die mühe sparen mit der Nova. Der Falcon läuft sonst einwandfrei. Habe da keine Problemen mit. Schade mit die Karte aber nicht unbedingt notwendig. Mal sehen was für eine Alternatieve Ich habe.

Omikronman

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #24 am: Do 28.03.2013, 14:28:05 »
Kein Problem. Ich helfe gern. :-) Mir ist noch eingefallen, daß Du das Fast-RAM des Afterburner noch auf 2 x 32 Mbyte  aufstocken könntest. Zur Zeit sind 1 x 16 Mbyte + 1 x 32 Mbyte drin glaube ich.
« Letzte Änderung: Do 28.03.2013, 14:29:36 von Imo »

guest3348

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #25 am: Do 28.03.2013, 14:36:52 »
Kein Problem. Ich helfe gern. :-) Mir ist noch eingefallen, daß Du das Fast-RAM des Afterburner noch auf 2 x 32 Mbyte  aufstocken könntest. Zur Zeit sind 1 x 16 Mbyte + 1 x 32 Mbyte drin glaube ich.

Danke. Habe noch was ram liegen. Kann dass ohne Probleme beigesteckt werden. Also ohne jumpers um zu stecken oder so. Das wäre Interessant?

Omikronman

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #26 am: Do 28.03.2013, 14:38:11 »
Ja, einfach das 16 Mbyte PS/2 Modul raus und ein 32 Mbyte PS/2 Modul rein. Fertig! :D

guest3348

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #27 am: Do 28.03.2013, 14:42:10 »
Ja, einfach das 16 Mbyte PS/2 Modul raus und ein 32 Mbyte PS/2 Modul rein. Fertig! :D

Oke. Danke.

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #28 am: Do 28.03.2013, 18:56:32 »
Laufen auf dem AB040 alle 32MB SIMMs oder nur solche, die auch in aixTT/MagnumTT laufen, also bei denen rows und columns gleich sind?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #29 am: Do 28.03.2013, 20:28:10 »
« Letzte Änderung: Do 28.03.2013, 20:35:07 von Arthur »

guest3348

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #30 am: Do 28.03.2013, 23:58:07 »
In der Anleitung steht nur Fast-RAM.,,

http://www.newtosworld.de/downloads/manual-scans?limitstart=15

Nach der Anleitung habe Ich lange gesucht (aber nicht gefunden). Also Sie gibt es doch noch.
Kommt wie gerufen.
Klasse Arthur. ;)

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #31 am: Fr 29.03.2013, 07:22:00 »
"Die Grafikkarte blendet 2MB Bildschirmspeicher ein. Deswegen funktioniert sie auch nur mit 4MB ST-Ram im Falcon. Bei 14 MB ST-RAM 'kollidiert' sie mit dem Adressraum des ST-RAM".
Hab da ne spinnerte Idee - zur Diskussion freigegeben  ;D:
Ich hab hier einen 1040STF, bei dem ich eine 2MB Bank eingebaut habe + ein GAL, das drei Speicherbänke unterstützt. Ergo komme ich mit dem GAL-AddOn auf 0.5MB + 0.5MB + 2MB = 3MB. Wird von TOS2.06 auch korrekt erkannt.
Meine Idee zum F030 wäre: herauszufinden, wie das GAL die dritte Bank ermöglicht, um dann dem F030 eine zweite 4MB ST-RAM Bank unterzujubeln, so dass man u.U. mit einem 8MB PS/2 SIMM (das ja IIRC doppelt soviele CAS/RAS-Leitungen benötigt) dann im F030 auf wenigstens 8MB ST-RAM käme.

Ich such mal das GAL-Listing raus...

Schöne Ostern Euch allen.
Arne

Omikronman

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #32 am: Fr 29.03.2013, 07:24:47 »
Ist zwar etwas am Thema vorbei, aber es gab für den ST mal eine RAM Erweiterung auf 12 Mbyte. Ich weiß aber nicht mehr, wie die hieß, oder wie das funktioniert hat.

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #33 am: Fr 29.03.2013, 07:52:52 »
Das war die von Martin Wevelsiep. Der hatte sich m.W. nach auch mal hier im Forum zu Wort gemeldet. Leider hatte er keine Unterlagen mehr dazu. Ich meine auf dem elrad 19" Atari war auch sowas drauf. Im Grunde damals alles aus TTL/GALs aufgebaut.
Das war halt echtes ST-RAM und kein Alternate RAM.
Ich weiss auch nicht wie TOS 2.06 auf 12MB ST-RAM reagieren würde, denn wenn man sich in den Service Manuals den Bootprozess ansieht, dann werden Prüfmuster nur in die (unteren) 4MB geschrieben, da Atari bzw. TOS ja nie davon ausging, dass ab $400000 noch RAM kommt. Ergo müsste man TOS 2.06 wohl patchen.
Zu der Wevelsiep Erweiterung gab es aber bestimmt einen ST-Computer Artikel. Da steht sicher mit welchem TOS es läuft, bzw ob das TOS gepatcht werden muss.

BTW: das hat hier ja jetzt nix mehr mit Graka zu tun. Neuer Thread?
« Letzte Änderung: Fr 29.03.2013, 07:55:56 von Arne »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #34 am: Fr 29.03.2013, 09:06:42 »
Angeblich soll TOS 2.06 aber trotzdem mehr als 4 MB erkennen können.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #35 am: Fr 29.03.2013, 12:30:37 »
Angeblich soll TOS 2.06 aber trotzdem mehr als 4 MB erkennen können.
Hmmmm.... gut möglich. TOS 3.0x kann es ja auch und das kam vor 2.06 raus. In atari-forum.com lief eine Diskussion um die 68010 Unterstützung und es sah so aus, dass für die Entwicklung von 2.06 Code aus 3.0x reingewandert ist. Teilweise wohl echte 030 Befehle, die aber in 2.06 wohl nie ausgeführt werden.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #36 am: Fr 29.03.2013, 13:39:39 »
Genau so habe ich es auch in Erinnerung. Und wenn alle Stricke reißen, ich kann mich erinnern, dass es im Zusammenhang mit der PAK ein an den ST angepasstes TOS 3.06 gab, ich weiß nur nicht, ob das auch auf einem 68000 funktioniert.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #37 am: Fr 29.03.2013, 15:24:21 »
(...) im Zusammenhang mit der PAK ein an den ST angepasstes TOS 3.06 gab, ich weiß nur nicht, ob das auch auf einem 68000 funktioniert.
Warum sollte es? Wenn die in atari-forum.com sagen, dass es 030 Code enthält - was nur logisch und konsequent ist - wird der 68k da wohl mit Illegal Opcode bomben.
Auf der Seite von Markus Heiden hab ich sogar ein TOS 4.0x für die PAK gesehen:
http://www.markusheiden.de/atari/tospatch.html

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #38 am: Fr 29.03.2013, 18:14:05 »
Moinmoin.
..., so dass man u.U. mit einem 8MB PS/2 SIMM (das ja IIRC doppelt soviele CAS/RAS-Leitungen benötigt) dann im F030 auf wenigstens 8MB ST-RAM käme.
Kann nicht einfach mal jemand mit PS/2 ST-RAM Karte acht MB ohne anderes GAL ausprobieren?
Meine 16er Karte (vierzehn genutzt) kann auch auf vier oder theoretisch (praktisch fehlen die Stifte) ein MB gejumpert werden, die der Falcon korrekt erkennt - da frage ich mich, warum nicht auch andere Werte funktionieren sollen (habe allerdings von Hardware keine Ahnung).
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Arne

  • Gast
Re: Leistungsfähigste Grafikkarte für den Mega-STE / TT ?
« Antwort #39 am: Fr 29.03.2013, 18:27:40 »
Moinmoin.
Kann nicht einfach mal jemand mit PS/2 ST-RAM Karte acht MB ohne anderes GAL ausprobieren?
Meine 16er Karte (vierzehn genutzt) kann auch auf vier oder theoretisch (praktisch fehlen die Stifte) ein MB gejumpert werden, die der Falcon korrekt erkennt - da frage ich mich, warum nicht auch andere Werte funktionieren sollen (habe allerdings von Hardware keine Ahnung).
Ich tippe drauf, dass 4MB statt 8MB erkannt werden.
8MB und 32MB sind "double sided" Module. Das hat erst mal nichts damit zu tun, ob die RAM-ICs auf einer oder beiden Platinenseiten des Moduls bestückt sind. Es hat damit zu tun, ob von den max. 4 /RAS Leitungen zwei oder vier benötigt werden. "Single sided" Module (4MB und 16MB) nutzen /RAS0 und /RAS2, "Double sided" Module hingegen /RAS0, /RAS1, /RAS2 und /RAS3.
Jetzt darfst Du exakt einmal raten wieviele /RAS Leitungen der Erweiterungsstecker im F030 zur Verfügung stellt. ;)
Nein... eins und drei stimmen nicht.

cheerio, Arne