Autor Thema: IDE auf SD-Karte Adapter am Falcon bzw. SCSI auf CF am ST/TT/Falcon  (Gelesen 3468 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Hallo, hat hier schonmal so etwas hier ausprobiert?

http://www.amazon.de/DeLock-Card-Reader-SD-Card-Speicherkartenleser/dp/B001AH5AIE/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1336400768&sr=8-4

Müsste doch eigentlich funktionieren, z.B. auch als Slave als Zweitlaufwerk im Falcon für den Datenaustausch mit dem PC.
« Letzte Änderung: Mo 07.05.2012, 16:35:27 von oneSTone o2o »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
SCSI auf CF
« Antwort #1 am: Mo 07.05.2012, 16:35:09 »
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Athlord

  • Gast
Ist beides nichts neues und wurde hier schon oft beschrieben.
Die SCSI-Lösung ist allerdings durch den hohen Preis Sinnfrei.
Cheers
Jürgen

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Kann  man auch hin und wieder im Falcon gebrauchen:

1. 60 cm langes IDE-Kabel mit 3x 44 Pin Stecker (2,5 Zoll) http://www.partsdata.de/IDE-Kabel_2.5_Zoll_-2.5_Zoll_fuer_2_Notebookfestplatten_60cm_C-IDE-462.html

2. 60 cm langes IDE-Kabel mit 44 Pin Stecker zum Mainboard, 40 polig zur Festplatte. Man könnte da auch noch einen weiteren 44-poligen IDE-Stecker aufklipsen: http://www.partsdata.de/IDE-Adapterkabel_2.5_Zoll_auf_3.5_Zoll_60cm_C-IDE-566.html
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

guest2850

  • Gast
Ich habe beides f:ur meinen Falcon.  Einen IDE->SD-Card-Adapter und einen externen SCSI-SD-Card-Leser.  Beides funktioniert einwandfrei.

Der IDE-Adapter, der keiner von DeLock ist, sondern ein billiger chinesischer Nachbau für US$ 10, kann allerdings nur alleine am 44-poligen IDE-Kabel benutzt werden, da er keinen Master-/Slave-Jumper besitzt.  Man kann von dem Teil booten, und es sieht aus, wie eine ganz normale IDE-Disk.

Der SD-Card-Leser ist ein Gerät, daß insegesamt fünf verschiedene Slots hat (PCMCIA, SD und was weiß ich noch) und wird von Uwe Seimets HDDriver prima unterstützt wird.  Booten kann man allerdings nur von der ersten LUN.  Das ist fest codiert im Falcon TOS.  Wie beim IDE-Adapter, sieht das Device genau so aus, wie eine "normale" Disk.

Besten Gruß,
T.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.842
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Die IDE Kabel sind möglichst kurz zu halten. 60cm ist nicht zu empfehlen....

Burkhard Mankel

  • Gast
Kann  man auch hin und wieder im Falcon gebrauchen:

1. 60 cm langes IDE-Kabel mit 3x 44 Pin Stecker (2,5 Zoll) http://www.partsdata.de/IDE-Kabel_2.5_Zoll_-2.5_Zoll_fuer_2_Notebookfestplatten_60cm_C-IDE-462.html

2. 60 cm langes IDE-Kabel mit 44 Pin Stecker zum Mainboard, 40 polig zur Festplatte. Man könnte da auch noch einen weiteren 44-poligen IDE-Stecker aufklipsen: http://www.partsdata.de/IDE-Adapterkabel_2.5_Zoll_auf_3.5_Zoll_60cm_C-IDE-566.html

Es geht auch billiger !!!

Ganz ehrlich - ich weiß nicht, welchen Anschluß der Falcon hat, eine normale (RM2,54) 40polige Buchse oder eine (RM2(?!?))  44polige! bei ersterer kann man sich mit diesem Adapter behelfen um eine Notebook-HDD am Falcon zu betreiben!

guest2850

  • Gast
Es ist eine 44-polige.

Gruß,
T.

Burkhard Mankel

  • Gast
Dann geht eine Noti-HDD ja sowieso ohne Adapter  ;D