Autor Thema: MultiTOS/MinT  (Gelesen 2854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burkhard Mankel

  • Gast
MultiTOS/MinT
« am: Di 28.02.2012, 17:21:16 »
Ich habe immer gedacht, ich besitze MinT gar nicht. Könnte es sein - mal ganz davon abgesehen, ob ich's überhaupt anwenden dürfte - auf der in diesem Beitrag angedeutenden CD habe ich einen Ordner MULTITOS entdeckt, in dem auch ein AUTO-Ordner zu finden ist, in dem das Proggi "MINT.PRG" steckt. Handelt es sich dabei vielleicht um dieses alternative Betriebssystem MinT?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.254
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
« Letzte Änderung: Di 28.02.2012, 18:57:41 von Lukas Frank »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: MultiTOS/MinT
« Antwort #2 am: Di 28.02.2012, 19:09:47 »
Wenn ich die Ausführungen der Wikipedia-Seite richtig interpretiere, heißt das: MiNT ist nicht MultiTOS, aber MiNT ist ein Bestandteil von MultiTOS - und MiNT müßte demnach auch einzenln (ohne das MultiTOS Paket) anwendbar sein; habe ich das so in etwa richtig verstanden?

Da weitere Links von Dir auf Seiten führen, wo MultiTOS Installationsdisks frei Downloadbar sind, heißt das wohl, daß MiNT oder gar MultiTOS ohne weitere Beachtung und Bedenken irgendwelcher Copyrights installiert und genutzt werden kann ?!?

Offline michschmi

  • Benutzer
  • Beiträge: 642
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: MultiTOS/MinT
« Antwort #3 am: Di 20.03.2012, 17:14:07 »
Wenn ich die Ausführungen der Wikipedia-Seite richtig interpretiere, heißt das: MiNT ist nicht MultiTOS, aber MiNT ist ein Bestandteil von MultiTOS - und MiNT müßte demnach auch einzenln (ohne das MultiTOS Paket) anwendbar sein; habe ich das so in etwa richtig verstanden?

Da weitere Links von Dir auf Seiten führen, wo MultiTOS Installationsdisks frei Downloadbar sind, heißt das wohl, daß MiNT oder gar MultiTOS ohne weitere Beachtung und Bedenken irgendwelcher Copyrights installiert und genutzt werden kann ?!?

ich verstehe dein Problem nicht ganz:

Es ist so:

-Mint.prg (der Starter von MultiToS) hängt im Autoordner.
- dieser startet ein Mint.cnf, in der die Teile des AES (GEM.sys) und Treiber definiert sind nachgestartet werden sollen.

Das ganze Paket heißt dann MultiTos

Athlord

  • Gast
Re: MultiTOS/MinT
« Antwort #4 am: Di 20.03.2012, 18:12:53 »
Da weitere Links von Dir auf Seiten führen, wo MultiTOS Installationsdisks frei Downloadbar sind, heißt das wohl, daß MiNT oder gar MultiTOS ohne weitere Beachtung und Bedenken irgendwelcher Copyrights installiert und genutzt werden kann ?!?

Wenn man Deine Interpretation zum Thema Diskettenlabel zugrunde legt - dann dürftest Du nach deinen Maßstäben die Software nicht so ohne weiteres verwenden.
Weil Du demnach Schutzrechte dritter verletzt....

Offline ragnar76

  • Benutzer
  • Beiträge: 491
Re: MultiTOS/MinT
« Antwort #5 am: Di 20.03.2012, 18:18:09 »
MiNT ( das Wort selber ist ein Rekursives Akronym )  bedeutete ursprünglich : MiNT is not TOS und wurde nachdem Atari damals darauf aufmerksam geworden ist in MiNT is now TOS umgedichtet.

Mint selber ist mittlerweile Open Source und kann demnach für umme aus dem Netz geladen und verwendet werden. Natürlich ist die GEM.SYS immer noch mit einem Copyright belastet aber da gibt es mit XaAES oder MyAES  alternativen dazu.

Ansonsten hat michschmi schon alles erklärt wie man MiNT installieren muss.