Autor Thema: Aktualisierung CT63 und CTPCI  (Gelesen 25795 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Aktualisierung CT63 und CTPCI
« am: Sa 13.11.2010, 19:43:08 »
Hallo zusammen,

ich habe meinem Falcon Tower nun 4 Slots für die CTPCI spendiert und selbige ordentlich eingebaut. Ein paar weitere überfälige Arbeiten am Gehäuse habe ich auch gleich erledigt ... bei Gelegenheit stelle ich mal ein paar Bilder ein.

Jedenfalls wird es nun Zeit die CTPCI in Betrieb zu nehmen. Tuxie hat ja schon sehr schön beschrieben wie das mit der Software später weitergeht. Ich hänge aber noch einen Schritt weiter vorne fest, da ich mir noch nicht sicher bin was ich alles aktualisieren muss und vor allem, wo die jeweils aktuellen Pakete zu finden sind. Daher hier mein Plan mit der Bitte um Prüfung und ggf. Korrektur.

1.) Aktuelles TOS flashen
- die letzte Version gibt es bei Didier und ist vom 24.9.10
- im 030 Modus mit aktivem NVDI und dem zugehörigen Flash060.PRG flashen
2.) ABE und SDR flashen mit Atari-JTAG-Kabel
- die aktuellsten Versionen gibt es bei Rodolphe
- ABE_V7C und SDR_V7B
- CT63 muss im Falcon eingebaut sein
- flashen im 030 Modus mit aktivem NVDI (der Widerstand an der CT63 muss vorhanden sein)
3.) CTPCI flashen Atari-JTAG-Kabel
- die aktuellste Version gibt es bei Rodophe
- CTPCI_1E oder CTPCI_1C
- da ich eine EtherNAT habe, muss ich CTPCI_1C nutzen, richtig?
- in welchem Modus muss ich flashen?
- muss die CTPCI dazu eingebaut oder ausgebaut sein?

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Sa 13.11.2010, 19:44:43 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 869
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #1 am: Sa 13.11.2010, 19:53:42 »
Hallo zusammen,

ich habe meinem Falcon Tower nun 4 Slots für die CTPCI spendiert und selbige ordentlich eingebaut. Ein paar weitere überfälige Arbeiten am Gehäuse habe ich auch gleich erledigt ... bei Gelegenheit stelle ich mal ein paar Bilder ein.

Jedenfalls wird es nun Zeit die CTPCI in Betrieb zu nehmen. Tuxie hat ja schon sehr schön beschrieben wie das mit der Software später weitergeht. Ich hänge aber noch einen Schritt weiter vorne fest, da ich mir noch nicht sicher bin was ich alles aktualisieren muss und vor allem, wo die jeweils aktuellen Pakete zu finden sind. Daher hier mein Plan mit der Bitte um Prüfung und ggf. Korrektur.

1.) Aktuelles TOS flashen
- die letzte Version gibt es bei Didier und ist vom 24.9.10
- im 030 Modus mit aktivem NVDI und dem zugehörigen Flash060.PRG flashen
2.) ABE und SDR flashen mit Atari-JTAG-Kabel
- die aktuellsten Versionen gibt es bei Rodolphe
- ABE_V7C und SDR_V7B
- CT63 muss im Falcon eingebaut sein
- flashen im 030 Modus mit aktivem NVDI (der Widerstand an der CT63 muss vorhanden sein)
3.) CTPCI flashen Atari-JTAG-Kabel
- die aktuellste Version gibt es bei Rodophe
- CTPCI_1E oder CTPCI_1C

Soweit alles richtig. Wobei AFAIK bei allen ausgelieferten CTPCI mindestens 1C installiert ist. Die Grafikkarte läuft mit beiden Versionen.

- da ich eine EtherNAT habe, muss ich CTPCI_1C nutzen, richtig?
Passe, weiß ich nicht. Ich habe keine EtherNAT. Aber eigentlich hängt das am TOS und nicht an der CTPCI-Version.
- in welchem Modus muss ich flashen?
- muss die CTPCI dazu eingebaut oder ausgebaut sein?
Immer im 030-Modus mit NVDI (MagiC darf auch laufen), und bei eingebauter CTPCI, sonst hat die keinen Strom.

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #2 am: So 14.11.2010, 17:13:27 »
So, nun habe ich TOS, ABE und SDR aktualisiert und siehe da ... mein Falcon läuft noch ;-) Jedenfalls wird die CTPCI erkannt und 060 und 030 Modus laufen i.O.

Der Knaller kam dann als ich die Radeon eingesteckt habe ... es roch etwas streng ... ich habe die Radeon gegrillt !!!

Da habe ich Vollidiot doch tatsächlich die PCI Slots falschrum in den Tower gebaut. Nun ja, das wird etwas länger dauern mit dem Umbau, weil alle Anschlusskabel nun zu kurz sind, ich die Slots versetzten muss und eine neue Radeon brauche.

Kein Ahnung, wann ich in geistiger Umnachtung beim Einbau der Slots die Richtung geändert habe. Auf meinen Zeichnungen stimmt noch alles ... wie heißt es doch so schön: In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich, in der Praxis sind Theorie und Praxis ungleich.

Schönen Abend noch, ich muss mich jetzt erstmal mit was anderem befassen ... Kopf gegen die Wand schlagen z.B. oder in die Tischplatte beißen.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: So 14.11.2010, 17:15:40 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Athlord

  • Gast
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #3 am: So 14.11.2010, 17:19:11 »
Hallo Heinz,
mein Beileid!
Hat da in einem Wikiblog nicht mal jemand geschrieben:
"Hat Du Kopf wie Sieb...."

Gruss
Jürgen

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 869
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #4 am: So 14.11.2010, 18:50:52 »
So, nun habe ich TOS, ABE und SDR aktualisiert und siehe da ... mein Falcon läuft noch ;-) Jedenfalls wird die CTPCI erkannt und 060 und 030 Modus laufen i.O.

Der Knaller kam dann als ich die Radeon eingesteckt habe ... es roch etwas streng ... ich habe die Radeon gegrillt !!!

Da habe ich Vollidiot doch tatsächlich die PCI Slots falschrum in den Tower gebaut.
Na hoffentlich hat es wenigstens die CTPCI überlebt. Und wenn nicht - ich habe noch welche  >:D


Mit freundlichen Grüßen
Ektus.

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #5 am: So 14.11.2010, 18:53:46 »
Na hoffentlich hat es wenigstens die CTPCI überlebt. Und wenn nicht - ich habe noch welche  >:D

Hallo Ektus,

ich glaube die CTPCI hat es überstanden, weil sie sich beim nächsten Start wieder gemeldet hat. Möglicherweise hat der PCI Steckplatz was abbekommen. Sollte ich Ersatz brauchen, bist Du jedenfalls mein bevorzugter Anbieter :-)

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #6 am: So 21.11.2010, 21:05:51 »
So, nun habe ich mal alles mit neuen Kablen, Bohrlöchern usw. umgebaut. Eine neue/gebrauchte ATI Radeon habe ich auch.

Die CTPCI meldet sich beim Start, es wird aber keine PCI Karte erkannt. Schade, das wird wohl noch etwas mehr Arbeit.

Als erstes werde ich die ATI Radeon in einem PC ausprobieren, dann mal eine andere PCI Karte in die CTPCI reinstecken. Dann versuche ich es mit anderen IDE Kabeln. Im Moment habe ich 45cm lange Kabel mit drei Anschlüssen eingebaut. Derartige Kabel sind auch auf Rodolphes Seite zu sehen.

Wenn das alles nichts bingt, werde ich mich wohl an Ektus wenden.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #7 am: So 21.11.2010, 21:31:11 »
Oh je Heinz, hab erst jetzt etwas von dem Gau mit bekommen. Kaum zu glauben das nicht mehr kaputt gegangen ist. Das die CTPCI erkannt wird muß natürlich nicht bedeuten das alles ok ist aber man darf natürlich hoffen. Ich drücke dir die Daumen und hoffe das niemand im Eifer des Gefechts den Fehler wiederholt.

Hier ist noch mal die Seite von Rodolphe wo man teilweise sehen kann wie herum die Grafikkarte eingesteckt wird und wo sich pin 1 für die Flachbandkabel befindet.

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #8 am: So 28.11.2010, 00:02:09 »
So liebe Leute,

jetzt habe ich alles ausprobiert was mir einfällt, um die CTPCI zu überreden mit meinen PCI Karten zu reden:

- andere IDE Kabel probiert
- kürzere IDE Kabel probiert
- eine andere Radeon eingebaut
- zusätzlich eine Netzwerkkarte eingebaut
- CTPCI_1C geflasht
- CTPCI_1E geflasht

Das Ergebins bleibt immer das gleiche. Die CTPCI wird beim Start erkannt. Die PCI Geräteerkennung lieferte aber keine Geräte zurück.

Da liegt die Vermutung nahe, das die CTPCI oder die PCI Slots etwas abbekommen haben.

Wäre einer der glücklichen und erfolgreichen CTPCI Betreiber vielleicht so nett meine CTPCI samt Kabel, PCI und Radeon in seinem Falcon zu testen? So ließe sich am besten ermitteln welches Teil im Eimer ist.

Um mir mal eben eine neue CTPCI auf Verdacht zu kaufen, fehlt mit das nötige Kleingeld, daher möchte ich schon sicher sein, das es dann auch was bringt.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #9 am: So 28.11.2010, 00:20:05 »
Sorry Heinz, auch wenn da nur eine Hand voll Teile auf der Platine sind besteht durchaus ein Risiko für den Tester. Ich kann verstehen das Du jetzt nicht noch wochenlang auf eine Reparatur warten möchtest. ;D Aber die zweitbeste Lösung ist manchmal die bessere Lösung. Frag mal Rodolphe ob er dir Behilflich ist und das Ding auf Funktion testet und gegebenenfalls auch einen neuen FPGA-Käfer darauf lötet.

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #10 am: So 28.11.2010, 16:37:39 »
Hallo Arthur,

Sorry Heinz, auch wenn da nur eine Hand voll Teile auf der Platine sind besteht durchaus ein Risiko für den Tester.
...
Frag mal Rodolphe ob er dir Behilflich ist und das Ding auf Funktion testet und gegebenenfalls auch einen neuen FPGA-Käfer darauf lötet.

Ein Risiko beim Testen sehe ich nicht. Schließlich hat mein Falcon samt CT63 alle Ein-, Aus-, Umbau- und Testaktionen schadlos überstenden.

Aber sicher ist es das beste direkt mit Rodolphe Kontakt aufzunehmen. Das werde ich als nächstes tun.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.230
  • Atari !!!
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #11 am: Mo 29.11.2010, 08:07:56 »
Mein Beileid Heinz :(

Wenigstens hast Du nicht wie ich deinen Falcon gegrillt, das ist noch schmerzhafter, glaub mir  :'(

Du kannst ja vielleicht mal Ektus fragen, ob er Dir testweise eine CTPCI gibt, das wäre vielleicht das einfachste, oder? Ich hab ja nur noch eine, sonst hättest Du meine zum Probieren auch haben können...

MfG

Chris
Atari Falcon060

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #12 am: Mo 29.11.2010, 08:13:44 »
Bei Digitalen Signalen ist es nicht so schlimm wenn da ein Fester Pegel drauf ist, da läuft maximal der Falcon nicht. Aber Kaputtgehen kann eigentlich nicht. Es sei denn auf +5V liegt auf einmal Masse oder umgekehrt.
« Letzte Änderung: Mo 29.11.2010, 11:48:42 von tuxie »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #13 am: Di 28.12.2010, 20:15:37 »
Hallo,

mal ein paar Worte zum Stand der Dinge. Meine CTPCI ist hin, laut Rodolphe hat es den/das (?) PLX Teil erwischt. Zum Glück kann er das gute Stück aber reparieren, so das ich keine neue CTPCI brauche und entsprechend etwas billiger davon komme.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 28.12.2010, 21:16:01 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #14 am: Di 28.12.2010, 20:51:12 »
Oh shiet...das ist ja blöd gelaufen, wenigstens weist Du nun wo du dran bist und der Fehler wird dir nicht noch mal passieren. ;)

Offline patjomki

  • Benutzer
  • Beiträge: 578
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #15 am: Di 28.12.2010, 21:33:48 »
Hallo Heinz,

dann mal toi, toi, toi. Ich kann das vollkommen nachempfinden. Wenn der Falcon (oder hier: elementares Zubehör) defekt ist, ist das eine wirklich ärgerliche Sache. Also hoffen wir mal, daß Rodolphe es schnell hin bekommt und es wirklich nicht zu teuer wird.

Bis die Tage,

patjomki

P.S.: Hat jemand schon erfolgreich die Patches für die CTPCI und die EtherNAT ausprobiert?

Offline Heinz Schmidt

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #16 am: Di 28.12.2010, 23:24:50 »
P.S.: Hat jemand schon erfolgreich die Patches für die CTPCI und die EtherNAT ausprobiert?

Aus verständlichen Gründen habe ich das noch nicht gemacht ;-). Ichhabe Rodolphe aber gebeten mir gleich die neue Version 1F zu flashen.

Die EtherNAT bereitet mir dabei mehr Kopfschmerzen. Mein Atari JTAG Kabel scheint dafür ja nutzlos zu sein und ein weiteres Kabel + Windows Software möchte ich nicht unbedingt beschaffen.

Gruß Heinz
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 869
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #17 am: Mi 29.12.2010, 08:11:37 »
Die EtherNAT bereitet mir dabei mehr Kopfschmerzen. Mein Atari JTAG Kabel scheint dafür ja nutzlos zu sein und ein weiteres Kabel + Windows Software möchte ich nicht unbedingt beschaffen.
Soweit ich weiß, hat die EtherNAT denselben Programmierstecker wir die CT6x und CTPCI. Also kannst Du dasselbe Kabel verwenden. Zur Verwendung mit dem PC muß nur der eine Anschluß am Parallelportstecker zurückgetauscht werden. Ich habe dazu einen Zwischenstecker, wenn ich den weglasse, ist das Kabel im Originalzustand. Man könnte auch einen Schalter einbauen. Die Software von Xilinx ist zwar riesig, aber kostenlos herunterladbar. Ich habe sie zwar hier, aber noch nie verwendet, da CT63 und CTPCI mit Didiers Software vom Atari aus programmierbar sind.
Eine Beschreibung des Programmiervorgangs findet sich derzeit auf Hencox' Newssite, auch wenn ich das dort beschriebene Vorgehen mit dem einzeln Anschließen der Leitungen für wenig praktikabel halte.

Mit freundlichen Grüßen aus Ahornberg
Ektus.

P.S.: Guten Rutsch nach 2011, und möge die CTPCI endlich von ihren Kinderkrankheiten genesen :-)

Offline cyberish

  • Benutzer
  • Beiträge: 470
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #18 am: Mi 29.12.2010, 10:29:54 »
Hallo Ektus

das mit dem Pintausch am JTEG-Kabel würde demnach auch an jenem von Anders's Design (DHS) gehen, oder?

Grüße, raphael

Offline Ektus

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 869
Re: Aktualisierung CT63 und CTPCI
« Antwort #19 am: Mi 29.12.2010, 12:39:51 »
Hallo Ektus

das mit dem Pintausch am JTEG-Kabel würde demnach auch an jenem von Anders's Design (DHS) gehen, oder?

Grüße, raphael
In der Hinsicht dürften alle Parallelport-Xilinx-JTAG-Kabel ähnlich sein, ja.


Mit freundlichen Grüßen
Ektus.