Autor Thema: Manhatten-Tower  (Gelesen 47654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

gstoll

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #20 am: Mo 30.08.2010, 14:57:01 »
4=SCSI Teil A
5=SCSI Teil B, von dem auch die eigentlichen SCSI-Kabel zu den internen Laufwerken geht!

Was steht da so auf den Paltinen? Sowas zweiteiliges habe zumindest ich noch nicht sehen.

Was ist das runde rechts oben auf der Platine 4.

Gerhard

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #21 am: Mo 30.08.2010, 17:28:10 »

Was ist das runde rechts oben auf der Platine 4.

Gerhard

Hallo Gerhard!

Der Bereich gehört zum "Mo'mBoard" und das Runde ist wahrscheinlich einer der Stützpunkte, wo ursprünglich die Floppy saß! Die ursprünglichen Kunststoff-Röhrchen sind aber weggebrochen!

Im übrigen habe ich doch noch eine HD-Floppy finden können, mit der dann das Gerrät doch noch HDmäßig läuft!

Wer kann mir noch einen Link mitteilen, wo ich die Bauteile und die Beschaltung eines Atari-Monochrom zu VGA Adapter herauslesen kann ???
« Letzte Änderung: Mo 30.08.2010, 17:33:28 von Burkhard Mankel »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.174
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #22 am: Di 31.08.2010, 15:35:40 »
Teil 4 im Towergehäuse ist ein Bionet 100 Ethernet Netzwerkadapter. Die kleine Platine an Teil 5 ist der ASCI/SCSI Controller ...
« Letzte Änderung: Di 31.08.2010, 17:43:07 von Lukas Frank »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #23 am: Di 31.08.2010, 17:48:44 »
Danke für die Auskunft, Lukas!

Weil er im ASCI-Strang hängt, hatte ich gedacht, daß er auch irgendwie was mit der Steuerung der eingebauten SCSI-Geräte zu tun zu haben!

Apropos SCSI-Controller-Platine. Ich habe festgestellt, daß ber der Verbindung zu den Laufwerken ein Wackelkontakt sein muß, der Kurzschlüsse verursachen kann. Sie werde ich wahrscheinlich mal ausbauen und überprüfen müssen!

Das was auf jeden Fall bei mir keine Verwendung mehr findet, wäre die GraKa (3), weil ich keinen passenden Moni finden konnte. Wer Ideen für eine GraKa für VGA-Monitore hat - Immer her damit! Das Laufwerk habe ich auf DS1 gejumpert!

Den Ethernet-Adapter schmeiße ich wahrscheinlich auch raus!

Ich habe auch noch eine 5 1/4 Zoll Foppy gefunden (für PC) - das wollte ich als Laufwerk B: verwenden. Jedoch wenn ich es anschließe, läßt sich auch A: nicht mehr ansprechen. Weiß jemand Rat? Ich habe auch CD dieses Formats in die Finger bekommen, die ich gerne mal auslesen möchte!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #24 am: Di 31.08.2010, 17:50:34 »
Soeinen Monitor habe ich noch rumstehen. Ist ein 19" Monitor S/W.

Kannst du gern haben, steht eh nur rum.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #25 am: Di 31.08.2010, 20:26:30 »
Der Tower ist ja, bis das er gerade nicht so richtig will, doch interessant.

Wenn da wirklich eine Grafikkarte drin ist, dann würde ich die auch dort lassen bevor ich mich mit den Atari Auflösungen herumschlage. ;)

Die Bionet 100 ist mit eine der schnellsten Netzwerklösungen für die kleinen STs. Dürfte am ST 5 mal schneller als eine Hydra sein wenn ich mich recht erinnere. Falls der Adapter auf Ethernet fehlt...den gibt es in der Bucht fürn 10ner.

Klar ist ,das du die Hardware erst mal wieder zum rennen bekommen mußt. Evtl. guckst Du dich doch mal nach etwas Lötzeugs, Schrumpfschlauch etc. um. ;)

Viel Glück.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #26 am: Di 31.08.2010, 22:56:27 »
Ich hatte vergessen zu erwähnen: Der Kurze bei der SCSI bringt den Computer auch dann zum Absturz (Bomben-Abwurf), wenn die ACSI - die ich ja für die externe Festplatte benötige - gar nicht zum Mo'mBoard durchgängig beschaltet ist. Am besten ist es ich versuche mal das Kabel ganz zu entfernen und evtl. Kontakte durchzumessen. Die Platine sitzt ja an der Rückwand; ich glaube ich könnte mir da das Metall Probs machen kann, auch noch ein Srtück Pappe zwischenschalten.

Hallo Tuxie:

Handelt es sich tatsächlich um einen "M110" Monitor? Da die Marke unbekannt ist konnte mir kein Fachmann über anschließbare Monitore Tips geben! Wenn Du das Ding kostenfrei loswerden willst, bin ich als armer erwerbsunfähiger Frührentner durchaus interessiert, um die Funktiosfähigkeit mal bei mir zu testen! Allerdings sind zwei Anschlußbuchsen (9pol. Sub-D, 1x weiblich, 1x männlich) dafür an der Rückwand vorhanden!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.715
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #27 am: Mi 01.09.2010, 07:38:52 »
Schau doch mal ob du auf der karte noch irgendwo eine Typenbezeichnung findest. Aber ja bin ziemlich sicher das der Monitor passt. Naja über ein kleines trinkgeld würde ich mich schon freuen.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #28 am: Do 02.09.2010, 20:22:10 »
Hallo tuxie

Ich kann bei der GraKa keine Bezeichnung ausfindig machen! Vielleicht steht eine auf der Bestückungsseite. Da das Gerät jetzt erst einmal halbwegs zu funzen scheint, möchte ich jedoch vermeiden, es großzügig auseinanderzunehmen. Ich möchte jetzt auch erst einmal die Ethernet-Karte drinlassen, vorausgesetzt ist, daß ich ein Adapterkabel noch irgendwo erhalten oder eine weitere Buchse (TAExxx ???) wie die in  den PC's einbauen kann!
Der Moni könnte mich trotzdem durchaus interessieren. Ich könnte im Oktober 10€ & Gebühren durchaus lockermachen, wenn Du damit einverstanden bist. Vielleicht bist Du dafür auch bereit, ihn gut geschützt zu verpacken und auf eine möglichst günstige Möglichkeit per Post zukommen zu lassen (Gebühren übernehme ich natürlich)!

Hallo Lukas Frank!

Da Du Dich mit der Ethernet-Karte so gut auskennst - vielleicht kannst Du mir auch sagen, wozu die freie 15pol. Sub-D-Buchse dient ???

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #29 am: Do 02.09.2010, 20:55:47 »
Zitat von: Arthur
Falls der Adapter auf Ethernet fehlt...den gibt es in der Bucht fürn 10ner.

Look here...



Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #30 am: Do 02.09.2010, 21:05:55 »
Hallo tuxie

Ich kann bei der GraKa keine Bezeichnung ausfindig machen! Vielleicht steht eine auf der Bestückungsseite.

 ???

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.174
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #31 am: Do 02.09.2010, 21:27:57 »
Die 15 pol. Buchse am Bionet Netzwerkadapter ist z.B. für einen Ethernet TP Transceiver so wie auf dem Bild von Arthur. Die Grafikkarte ist wahrscheinlich eine Matrix ECL Karte. Dort kann man nur einen 110Mhz Atari SM194 Monitor oder einen spez. Matrix Monitor oder einen Eizo Flexscan 6500 Bildschirm anschliessen. Die ECL Monitore des Atari TT passen nicht.

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #32 am: Fr 03.09.2010, 20:30:37 »
Es haben sich noch einige Fragen ergeben:
Läßt sich auch die normale ST-Auflösung über diese Graka fahren - ich meine dann in vergrößerter Darstellung und so daß Programme, die Schwierigkeiten haben mit größeren Auflösungen trotzdem den Monitor nutzen können - Verhält er sich dabei ähnlich einem SM124  ???

Weiter oben habe ich in einem Beitrag vom 30.8. formuliert: "...
Im übrigen habe ich doch noch eine HD-Floppy finden können, mit der dann das Gerrät doch noch HDmäßig läuft!
..."

Eigentlich hätte ich formulieren müssen: "... Gerrät doch noch HDmäßig laufen könnte! ...", denn ich bringe damit im Moment nur DD-Disks verarbeitet, obwohl die HD-Elektronik installiert ist und auch schon eine HD-Floppy hier mit vollem Funktionsumfang gearbeitet hat. Ich vermute, das HD-Selekt Signal kiegt im Shugart-BUS nicht dort an, wo der Atari es erwartet. Ich habe die ST-Computer 1/'90, in der eine HD-Aufrüstungs-Bauanleitung war. Leider fehlt mir aber entsprechender Beitrag, weil ich damals die Angewohnheit hatte, für mich interessante Bauanleitungen gesondert zu sammeln. Ich meine aber, mich "dunkel" saran erinnern zu können, daß in diesem erwähnt wurde, daß der ST das HD-Select Signal am Pin 2 des Shugart BUS abgeben soll! Das Laufwerk kann ich aber zZ nicht benennen!

Bei der 5 1/5 Zoll-Floppy, die ich verbaute, handelt es sich um ein TEAC FD-55GFR. Das Laufwerk hat auf der Platine eine Vielzahl an Steckbrücken, von denen die meisten jedoch unbestückt sind. Vielleicht weiß jemand Rat, wie ich doch mit beiden Laufwerken arbeiten kann ...

« Letzte Änderung: Fr 03.09.2010, 20:32:26 von Burkhard Mankel »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #33 am: Fr 03.09.2010, 21:17:48 »
Mein lieber Burkhard, weist Du eigentlich wie viele HD-Floppylaufwerke es gibt? Ohne die Angabe de Herstellers und des Models können wir dir nicht helfen.

Zitat von: Burkhard Mankel
Es haben sich noch einige Fragen ergeben:
Läßt sich auch die normale ST-Auflösung über diese Graka fahren - ich meine dann in vergrößerter Darstellung und so daß Programme, die Schwierigkeiten haben mit größeren Auflösungen trotzdem den Monitor nutzen können - Verhält er sich dabei ähnlich einem SM124  Huh

Ja, nicht unwichtig deine Frage. Wenn es eine Karte für ECL-Monitore ist, die ja auf S/W beschränkt ist, dann sollten überwiegen alle Auflösungsunabhängigen S/W Prgramme funktionieren  und auch viele andere S/W Programme könnten funtionieren. Es gab auch ein Programm SM124 Emulator das in den Autoordner kam, damit liefen sehr sehr viele Programme. Du kannst ja deinen SM124 weiterhin benutzen und evtl. parallel angeschlossen lassen.
« Letzte Änderung: Fr 03.09.2010, 21:27:37 von Arthur »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #34 am: Fr 03.09.2010, 21:46:54 »
Mein lieber Burkhard, weist Du eigentlich wie viele HD-Floppylaufwerke es gibt? Ohne die Angabe de Herstellers und des Models können wir dir nicht helfen.


Hallo Arthur!

Ja, das ist wohl wahr; hatte aber ganz vergessen, nach der Typenbezeichnung zu gucken, bevor ich das Laufwerk einbaute - Ich glaube aber gar, daß es sich dabei um ein Laufwerk handelt, auf dem kein Typenschild mehr war, die ja aufgeklebt sind. In diesem Fall wird es wohl sinnvoll sein, einige Fotos vom Drive zu machen, vielleicht kann es ja jemand identifizieren. Sollte allerdings ein Typenschild vorhanden sein könnten wahrscheinlich trotzdem Fotos sinnvoll sein, denn alleine von TEAC habe ich 7 FD-235HF, und bei keiner ist die Hauptplatine mit den anderen identisch (teilweise gibt's sogar unterschiedliche Mechaniken). Das könnte bei anderen Herstellern ähnlich sein!

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #35 am: Sa 04.09.2010, 10:20:38 »
So, ich bin wieder einige Schritte weitergekommen: Der Kurzschluß wurde nicht am SCSI-Adapter verursacht. Da die Kabel (s. Bilder bei einem Eintrag weiter oben) so wirr beieinander hängen, kommt bei jedem Griff an ein Kabel alles "in Wallung". Ein "FACHMAN" hatte bei der Montage einige "Kabelbäume" des Netzteils mit schlechter Isolierung einfach an eine metallenen Querstrebe mit Kabelbindern befestigt und ... CRASH!
Ich habe nun den KB weggemacht - kein Kurzschlußverhalten mehr erkennbar!

Zur Floppy:
Es handelt sich tatsächlich um eines der vielseitigen TEAC FD-235HF. Ich habe heute morgen auch versucht, ein paar Fotos zu machen. Aus Gründen mangelhafter Beleuchtung wurden sie leider sehr unscharf. In der Hoffnung, man kenn doch was erkennen füge ich sie erst einmal bei (Anhänge). Einen "HO2"-Jumper (http://dspd.teac.de/fileadmin/redaktion/Bilder1/Bilder_neu/sonstige_Bilder/HW_HF_C929_C940_C991_Rev-A.pdf) kann ich allerdings nicht erkennen.
« Letzte Änderung: Sa 04.09.2010, 10:22:12 von Burkhard Mankel »

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #36 am: Sa 04.09.2010, 17:11:43 »
Hallo Leute!

Ich muß mein Manhatten-Projekt erst einmal wieder einfrieren: habe heute das Netzteil gecrasht! Da es sich um ein PC-Netzteil sehr großer Bauform handelt sehe ich zZ keine Möglichkeit der Ersatzbeschaffung. Ich war zu dem Zeitpunkt gerade dabei, abzuchecken, ob das CD-Drive irgendwie wieder zum Laufen gebracht werden kann ... :(

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #37 am: Sa 04.09.2010, 17:51:56 »
Hallo Leute!

Ich muß mein Manhatten-Projekt erst einmal wieder einfrieren: habe heute das Netzteil gecrasht! Da es sich um ein PC-Netzteil sehr großer Bauform handelt sehe ich zZ keine Möglichkeit der Ersatzbeschaffung. Ich war zu dem Zeitpunkt gerade dabei, abzuchecken, ob das CD-Drive irgendwie wieder zum Laufen gebracht werden kann ... :(

Was und wie ist es passiert?

Burkhard Mankel

  • Gast
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #38 am: Sa 04.09.2010, 19:00:33 »
Was und wie ist es passiert?

Ich kann das leider nicht genau beschreiben. Da ich "in dem Gerät" teilweise mit metallenen Gegenständen (Schraubendreher etc.) arbeitete, habe ich es natürlich immer wieder ausgeschaltet. Irgendwann har das Netzteil nach dem Einschalten nur noch ein leises "singendes" Geräusch von sich gegeben, Das Einzige, was geht, ist die Stromabgabe an den Monitor, den ich mit passendem Kabel an den Stromausgang des Netztzeils angeschlossen habe.
Sichicherung habe ich gecheckt - ist intakt!

Was ich jetzt erst einmal versuchen möchte, ist ein Netzteil aus einem 386er oder 486er (stehen beide zur Verfügung - sind aber kompakter Bauweise) bzw. beide auszubauen und testen, ob's damit läuft. Ich sehe noch einige Prob's ...
Muß aber hier diesen Eintrag erstmal abschließen ...
« Letzte Änderung: Sa 04.09.2010, 19:02:46 von Burkhard Mankel »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Manhatten-Tower
« Antwort #39 am: Sa 04.09.2010, 21:04:42 »
Das Netzteil mal nur mit einer Festplatte als Last getestet?