Autor Thema: Org. NVRAM gegen Dallas 128XXX getauscht und Falcon will nicht. Hier Checklist!  (Gelesen 97201 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.252
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Mein GALEP kann das auch aber mein NVRAM ist verlötet auf dem Mainboard.

Wer macht das Auslesen mit Standard Werten mal?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.701
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Mein GALEP kann das auch aber mein NVRAM ist verlötet auf dem Mainboard.

Wer macht das Auslesen mit Standard Werten mal?

Ich meine dazu hatten jemand vor einigen Jahren schon mal die Idee aber damals lief es nicht wie erwartet. Kann es momentan nicht finden.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.555
Den Inhalt des NV-RAMs findet man unter ~/.hatari/hatari.nvram

Geheimnisse sind da m.W. keine drin...
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.252
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Sieht so aus ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.701
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Sieht so aus ...


Frank das hättest du dir sparen können... das ist absolut nichtssagend. Das Problem ist auch nicht was im NVRAM steht sondern wie der Falcon auf unsinnige Werte oder Kombinationen reagiert. Evtl.  wild im Speicherbereiche schreibt z.B. bei 32k Farben, 80 Spalten... VGA, aber alles nur Vermutung.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.939
  • n/a

Das Problem ist auch nicht was im NVRAM steht sondern wie der Falcon auf unsinnige Werte oder Kombinationen reagiert. Evtl.  wild im Speicherbereiche schreibt z.B. bei 32k Farben, 80 Spalten... VGA, aber alles nur Vermutung.

Ich stimme Dir zu. Genau das ist hier die Frage. Ob wir das Geheimnis jemals lösen??
« Letzte Änderung: Fr 02.07.2021, 09:56:48 von dbsys »

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.555
Das NVRAM wird nur gelesen, wenn die darin enthaltene Prüfsumme stimmt. Daß die zufällig stimmt, wenn die Batterie so lumpig ist, daß Bits kippen, ist *sehr* unwahrscheinlich.

Ich würde eher darauf tippen, daß (z.B.) beim Lesen von Uhrzeit/Datum (da gibt es keine Prüfsumme) so unsinnige/unmögliche Werte auftauchen, daß die die entsprechenden Routinen auf den Bauch fallen.
« Letzte Änderung: Fr 02.07.2021, 13:24:55 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C