Autor Thema: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung  (Gelesen 17044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.779
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #20 am: Fr 17.08.2007, 19:02:51 »
Also hier möcht ich auch Hilfe von mir anbieten. Dabei kann ich folgendes bieten.

1. Programmieren
wohl eher nicht. Ich schreib unter Delphi und hab kein Atari-Pascal. OmikronBasic hab ich mal rumgespietl ist aber schon lange her.

2. Projekte Leiten
gerne, wollt ich schon immer mal machen, war aber bei meinen Projekten bisher immer StandAlone-leider-

3. Dokumentationen Schreiben
-naja wenns nicht ein 400Seitenschmöcker werden muß-

4. Designs ausarbeiten
-warum nicht - kommt aufs Projekt an

5. Testen
Ich hab laufend
1040Ste
520St (512kb Originalgröße)
Atari-VCS2600
LynxII
Emus auf Win2000 (Winston)
Ich hab noch einen MegaSt aufn Dachboden mit Megafile 19" und Laserdrucker, ich glaube Modem liegt auch noch rum. Den hab ich aber erst vor kurzem geschenkt bekommen und weder Zeit noch Platz gehabt den auf zu stellen.
Teste gerne jede Art von Software (außer Viren ;D)

Apropos Programmierprojekte.

Sollte in der Community ein Atari-Lynx Programmierer sein, ich wollte schon immer mal mein geliebtes BattleIsle1 aufm Lynx unterwegs spielen. Kann selber leider weder Assembler noch Turbo C um da selber rum zu probieren und das zu Coden.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #21 am: Fr 17.08.2007, 19:11:23 »
Hallo,

das klingt doch gut!!

Kann demnächst eventuell Hilfe gebrauchen.

TSchau Ingo
Tschau Ingo

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 535
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #22 am: Fr 17.08.2007, 19:36:02 »
Zitat
Teste gerne jede Art von Software (außer Viren ;D)

Schade eigentlich ... ;)

Gruß,
Dennis 8)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline IRATA

  • Benutzer
  • Beiträge: 177
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #23 am: Fr 05.06.2009, 15:03:58 »
Hallo

Ist zwar schon etwas betagt, aber falls es mal wieder ausgegraben oder benötigt wird, auch mein Angebot hierzu.

Programmieren wohl eher nicht, ich hab es mehr mit der Hardwarebastelei gehabt, was aber wegen eines Unfalls an den Augen und auch aus Zeitgründen fast komplett eingestellt wurde. Normale DIL-Größe geht noch, aber SMD fast komplett unmöglich.

Zum Testen hätte ich dauerhaft einen TT mit TOS3.06 oder MagiC am Laufen und auf dem PC TOS2WIN und MagiC_PC.
Zur Verfügung stünden noch 1040ST, 1040ST/E, MegaST und wenn viel Zeit übrig bleibt auch ein STacy, der muß aber erst etwas aufgerüstet und dann wieder zusammengebaut werden.
Einen Lynx hab ich auch noch und dazu zwei Adapter. Den einen hab ich mir angefertigt, um die originalen Module mit dem JuuniorPrommer auszulesen, was auch tadellos geklappt hat. Der andere ist eine Platine zum einstecken in den Lynx, in welche ich normale EPROMS (DIL32) einstecken kann.
Als Konsolen wären dann noch die 2600er, 7800er original und Flashback und ein Jaguar mit 50/60Hz-Umschaltung da.
Ein modifizierter 130XE mit Datasette und 1050 mit Speedy stehen auch noch einsatzbereit im Schrank.

MfG
Lege Dich nie mit einem Idioten an. Zuerst zieht er dich auf sein Niveau herunter und dann schlägt er Dich mit all seiner Erfahrung!

260+520+1040ST+E,MegaST+MegaFile+STacy+
TT030/TOS3.06/10128MB(MagnumTT)/MatrixTC1208/EIZO FlexScan+24"TFT+A4-Scanner
130XE+1050(Speedy)+2600+7800+JAGUAR+PoFo

Omikronman

  • Gast
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #24 am: Do 25.06.2009, 20:15:57 »
Ich weiß zwar nicht, wofür die erfragten Infos gebraucht werden, aber ich programmiere ganz akzeptabel in Omikron.Basic.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #25 am: Sa 08.08.2009, 10:25:04 »
Hallo Omikronman,

ja also es war ursprünglich von mir gedacht das Projekt aratux weiter auszubauen. Ich wollte einen schritt gehen der wohl für alle die sich damit nicht auskennen eine gute Wahl wäre. Ich habe aber das Projekt mangels Zeit und Unterstützung auf Eis gelegt. Welche Programmiersprache wäre wohl fast egal gewesen.
Ob ich das Projekt in nächster Zeit wieder aufgreife weiß ich nicht und werde ich auch nicht beantworten.
Tschau Ingo

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 984
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #26 am: So 01.11.2009, 02:41:19 »
Programmieren ja, aber ich denke es ist etwas spät sich in GEM Programmierung einzuarbeiten ;) Wenn ich gesehen habe wie GUI Krams unter MINT funktioniert, wäre das evt. schon eher etwas für micht. Aber bisher habe ich MINT nur gebootet, nichts damit gemacht...

Aber ich bin schon so drauf das ich bereit wäre mich auf die Fehlersuche zu begeben bei einem Programm wenn es open source ist...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.302
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #27 am: So 01.11.2009, 14:58:08 »
Programmieren ja, aber ich denke es ist etwas spät sich in GEM Programmierung einzuarbeiten ;) Wenn ich gesehen habe wie GUI Krams unter MINT funktioniert, wäre das evt. schon eher etwas für micht. Aber bisher habe ich MINT nur gebootet, nichts damit gemacht...

Ich glaube der GUIKrams wird unter MINT nicht viel anders Programmiert als unter TOS. Wenn man das einmal kann, dann hilft einem das sicher auch auf einem anderen OS. Ich würde auch gerne in C Programmieren aber ohne Hilfe oder den Sourcecode  sauber Programmierter GEM Programme,  die entsprechend Dokumentiert sind, wird das bei mir nichts werden. Wenn ich dann sehe wieviel Zeit die Programmierer  z.B. in bestimmten Programmen hinein gesteckt haben und immer noch kleinere Fehler im Programm enthalten sind...

Arthur

Offline m0n0

  • Benutzer
  • Beiträge: 984
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #28 am: So 01.11.2009, 18:11:20 »
Zitat
Wenn man das einmal kann, dann hilft einem das sicher auch auf einem anderen OS.

Nunja,... aber da ich es für andere Systeme ja schon kann, bzw. weiß wie es geht, ist GEM eher ein Rückschritt - es ist halt Retro ;)

Wenn ich mal vergleiche was man in GEM alles für GUI Verwaltung programmieren muss im Gegensatz zu aktuellen Systemen -> heute geht das fast alles automatisch.  Deswegen setzt man sich ungerne mit sowas auseinander ;)

Mint hat den Vorteil das es ein UNIX system ist, und ich könnte mir vorstellen das es für Mint diverse libs gibt, die man auch auf anderen System nutzen kann (tk / gtk etc) - somit ist das Wissen nicht ganz von Einsamkeit geprägt....

guest1927

  • Gast
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #29 am: So 01.11.2009, 19:57:21 »
Aber ich bin schon so drauf das ich bereit wäre mich auf die Fehlersuche zu begeben bei einem Programm wenn es open source ist...

Die MiNT Mailingliste kennst Du wahrscheinlich. http://sparemint.atariforge.net/mailinglist/Mailing-Lists/MiNT-List.index.html

Und ganz akut würde es Menschen bei der Highwire-Entwicklung brauchen (oder einem anderen Browser).

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 535
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Software Entwickler und Entwicklungunterstützung
« Antwort #30 am: So 01.11.2009, 21:00:46 »
Hallo,

soweit ich mich erinnern kann, wurde eine alte Version von GTK+ tatsächlich mal auf Mint portiert. Muss aber so langsam gelaufen sein, dass es nur Beschleunigerkarte lief.

Aber ich gebe dir recht. Letztes Jahr habe ich mal ein Buch zu GEM-Programmierung gelesen. Das ist wirklich ganz schön viel Schreibarbeit, die man da leisten muss. ;D

Gruß,
Dennis (Bekennender GTK-Fan ::))
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.