Umfrage

Coldari?

Ja
21 (67.7%)
zu langsam
3 (9.7%)
zu altmodisch
0 (0%)
zu teuer
4 (12.9%)
idiotisch
3 (9.7%)

Stimmen insgesamt: 20

Autor Thema: Coldari Ja/Nein  (Gelesen 35364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #40 am: Do 30.04.2009, 17:28:14 »
Es gibt auch Backplanes mit 2 STeckplätzen, einer für das aktive und einer für das erweiterungsboard. Damit ist die Backplanelösung sogar kleiner als Mini-ITX.

Und wenns kein passendes Backplane gibt dann findet sicher jemand der ein passendes Designed und Leiterplatten machen läßt. Wär dann auch billiger als ein 6-lagiges(oder mehr) Board auf ITX zu ziehen nur um einen Slot zu habenö.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #41 am: Do 30.04.2009, 18:05:29 »
Es gibt auch Backplanes mit 2 STeckplätzen, einer für das aktive und einer für das erweiterungsboard. Damit ist die Backplanelösung sogar kleiner als Mini-ITX.

Sicher, dennoch brauch ich ein größeres Gehäuse, weil ich einen Großteil darin nicht nutzen kann, also mehr Luft als Platine drin ist. Ich habs halt gern klein und kompakt.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #42 am: Do 30.04.2009, 18:24:31 »
Ja und guck mal hier

http://www.mini-itx.de/Morex/cubid2688v.htm

rechts kannst du den coldfire einbauen, und der platz wo per backplane das Mini-itx dran hängt der ist noch komplett unbelegt wo sich mühelos einiges unterbringen läßt.

Was bitte soll dann an einem rein ITX besser sein.

Die Risercarten und  Backslotbleche gibts auch in anderer ausführung das problemlos da wo das ITX-Backout ist drei PCI Karten übereinander passen.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #43 am: Do 30.04.2009, 19:12:12 »
Leider gibt es da bis auf die CU-Karte dann keine Halterung für Slotkarten oder gar für die ganzen Anschlüsse, hängen dann alle mehr oder weniger in der Luft. Super idee. Na dann viel Spaß beim basteln. Warum einfach, wenns auch kompliziert geht.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #44 am: Do 30.04.2009, 19:19:17 »
Hab ich auch schon gesehen, nur momentan keinen Bock danach zu suchen, aber bis in 2 Jahre fließt noch viel Wasser  den Rhein hinab.

Also ich denke da wird es dann gute Möglichkeiten bzgl des Gehäuses geben, bin da ganz zuversichtlich.

Und in diesem kleinen Formfaktor sowieso. Evtl läßt sich ja dann ein spezielles Minigehäuse machen.

Werd auch sobald ich den SUSKa habe  die Blechfirmen in unserer gegend abklappern wer ein hübsches macht.

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #45 am: Do 30.04.2009, 20:11:24 »
Das wäre aber alles nicht nötig, würde man gleich von Anfang an ein einfaches Format wählen. PCI-Karte ist sicherlich nicht schlecht, ist schließlich in der Industrie bewährt, aber die haben auch passende Gehäuse dazu, nur wollte ich mir nicht unbedingt einen 19" Schrank ins Wohnzimmer stellen.  :o

Mal sehen, was wird.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #46 am: Do 30.04.2009, 20:30:19 »
Es gibt in der Industrie auch andere PCI Gehäuselösungen als 19".

Bin in der Industrie :)
Have you played Atari today ?!

guest2371

  • Gast
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #47 am: Do 30.04.2009, 21:43:52 »
Eigentlich bietet das Board ja alles wie Grafik bis 1900 x 1200 x true color, USB, Etherner, Sound etc. Tower Gehäuse sind nicht wirklich cool. Ich will jedenfalls keines. Eine Freund eines Freundes macht CFK-Snoobards. Ich frage ihn mal was es kostem würde ein Gehäuse (ca. 20x40x5cm) in schwarzem CFK-Look zu machen. In dieses Gehäuse bauen wir einfach ein normale PC-Tastatur ein (besser als alle Laptop Tastaturen!) und an den Seiten sind Aussparunge für die Stecker des Boards. Im Prinzip ist es einfach eine Tastatur an die man einen LCD und den übrigen Käse anschliessen kann. Aber da der Winker der Tastatur 10-15° beträgt kann man mit einer Riser-Karte  sicher auch noch eine einzelne PCI-Karte unterbringen. Aber da ja die Karte auch PCI-Format hat kann man sie überall einbauen, wenn man z.B. Tower-Gehäuse oder so liebt.

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #48 am: Do 30.04.2009, 22:08:59 »
Ein neuer Tastaturrechner -nur momentan die Kohle knapp sonst würd ich vorbstellen - hoffe ich kann später noch investieren

CFK- cool

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #49 am: Fr 01.05.2009, 14:09:49 »
Eigentlich bietet das Board ja alles wie Grafik bis 1900 x 1200 x true color, USB, Etherner, Sound etc.

Na dann verstehe ich die PCI-Kartenlösung erst recht nicht, zumal man um eine PCI-Backplane nicht herumkommen wird, um die Karte in gängigen Gehäusen übberhaupt stabil befestigen zu können.

Auch bei den ganzen geplanten Schnittstellen tut sich mir bei einigen Sachen ein großes Fragezeichen auf.

- ACSI

Gibt es dafür irgenwelche unabdingbaren Erweiterungen, die heutzutage jemand noch wirklich ernsthaft braucht?

- CompactFlash
- SD-Card

Überflüssig, spart Bauteile und Platz. Dafür gibts USB-Cardreader und IDE-Adapter, wenn man es nutzen möchte.

Irgendwie habe ich das Gefühl, da wird kein Produkt für die "Masse" entwickelt sondern für 2-3 Leute die meinen es so haben zu wollen. Schade eigentlich, wäre sicherlich interessant geworden.

Offline Mathias

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.567
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #50 am: Fr 01.05.2009, 15:44:15 »

Na dann verstehe ich die PCI-Kartenlösung erst recht nicht, zumal man um eine PCI-Backplane nicht herumkommen wird, um die Karte in gängigen Gehäusen übberhaupt stabil befestigen zu können.

Ich verstehe Dein Problem nicht. Was willst Du bitte genau für ein Gehäuse verwenden? Ich hab´das Gefühl wir kommunizieren aneinander vorbei.

Auch bei den ganzen geplanten Schnittstellen tut sich mir bei einigen Sachen ein großes Fragezeichen auf.

- ACSI

Gibt es dafür irgenwelche unabdingbaren Erweiterungen, die heutzutage jemand noch wirklich ernsthaft braucht?

Andersherum: wenn es sich extrem günstig realisieren lässt, warum sollte es nicht mit am Board sein?

- CompactFlash
- SD-Card

Überflüssig, spart Bauteile und Platz. Dafür gibts USB-Cardreader und IDE-Adapter, wenn man es nutzen möchte.
Genau und Du zauberst uns den USB-Low-Level-Treiber aus dem Hut in den nächsten 3 Monaten? ;)


Irgendwie habe ich das Gefühl, da wird kein Produkt für die "Masse" entwickelt sondern für 2-3 Leute die meinen es so haben zu wollen. Schade eigentlich, wäre sicherlich interessant geworden.

Entschuldige? Du sprichst von jenen Menschen die die Medusa, das Suska, den Hades den Milan entwickelt haben, die maßgeblich MinT und Xaaes entwickelten/betreuen, die die wichtigsten Entwicklungsumgebungen programmieren, ... ?

Nochmals, sag uns ganz genau was Du im Idealfall gerne machen würdest, dann können wir darüber sprechen.
« Letzte Änderung: Fr 01.05.2009, 16:28:11 von Mathias »
MegaST 4 mit Sounddesigner II MegaBus-Hardware und 56001, MegaSTE, Hades 040, MagiC Mac auf Mac OS 9 und eine FireBee.

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #51 am: Fr 01.05.2009, 18:41:02 »
Hallo djbase,

ich habe den Eindruck, das Du sehr festgelget bist auf das ITX Format. Mir gefällt das zwar auch sehr, aber es ist ja nun nicht das einzig richtige, mögliche, um kleine und schöne Rechner zu bauen.

... zumal man um eine PCI-Backplane nicht herumkommen wird, um die Karte in gängigen Gehäusen übberhaupt stabil befestigen zu können.

Wenn Du eine Board erwartest, das Du nur noch mit ein paar Schrauben befestigen mußt, hast Du wahrscheinlich recht. Ansonsten muß ich sagen ist es für einen druchschnittlich begabten Heimwerker doch kein Problem ein paar Halterungen in welches Gehäuse auch immer zu bauen. Ich gehe mal davon aus, das in dem PCI Design auch ein paar Löcher für Schrauben vorgesehen werden. Mehr ist doch kaum nötig.

- CompactFlash
- SD-Card

Überflüssig, spart Bauteile und Platz. Dafür gibts USB-Cardreader und IDE-Adapter, wenn man es nutzen möchte.
Gerade da möchte ich ganz deutlich widersprechen. CF und SD finde ich im Moment die einfachsten Möglichkeiten zum Datenaustausch. Sowohl bei PCs als auch im Atari-Umfeld sind beide Formate sehr gut nutzbar (z.B. PC Netbooks, SCSI oder IDE CF Adapter, SATAN-Disk usw.). Dadurch wird es wirklich leicht so ein neues System mit Daten zu versorgen.

Und gerade wenn Du Wert auf ein kleines und leises System legst, ist doch eine CF Karte als Festplatte ein sehr gute Lösung.

Irgendwie habe ich das Gefühl, da wird kein Produkt für die "Masse" entwickelt sondern für 2-3 Leute die meinen es so haben zu wollen.

Sorry, aber in meinen Augen ist diese Aussage ein gutes Beispiel für den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdbild. Ich glaube DU wünscht Dir gerade ein System, das genau Deinen Anforderungen entspricht, während die meisten anderen in diesem Thread mit dem vorgeschlagenen Design ganz glücklich sind. Nicht pesönlich gemeint ...

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:17:58 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

afalc060

  • Gast
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #52 am: Fr 01.05.2009, 18:50:00 »
Formfaktor, Preis und alte Schnittstellen sollten hier und heute doch wohl nicht die Rolle spielen. Das entwickelt wird ist wichtig, nichts sonst!

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #53 am: Fr 01.05.2009, 18:51:54 »
Ich verstehe Dein Problem nicht. Was willst Du bitte genau für ein Gehäuse verwenden? Ich hab´das Gefühl wir kommunizieren aneinander vorbei.

Wie was für Gehäuse? Gewöhnliche 0815-Gehäuse, die ich überall bekommen kann?

Andersherum: wenn es sich extrem günstig realisieren lässt, warum sollte es nicht mit am Board sein?

Nutzen? Ich sehe keinen.

Genau und Du zauberst uns den USB-Low-Level-Treiber aus dem Hut in den nächsten 3 Monaten? ;)

Na dann kann man USB ja auch weglassen, bis auf Maus läuft ja eh nix dran.

Entschuldige? Du sprichst von jenen Menschen die die Medusa, das Suska, den Hades den Milan entwickelt haben, die maßgeblich MinT und Xaaes entwickelten/betreuen, die die wichtigsten Entwicklungsumgebungen programmieren, ... ?

Überrascht mich auch, das dabei nur sowas wie eine PCI-Karte rauskommt.

Mir gehts nur um das Format. Macht was vernünftiges, dann bin ich zufrieden. Ob das Mini-ITX oder Micro-ATX ist, ist mir egal. Wäre nicht das erste Produkt, das bei solchen Entscheidungen floppt, weils nirgends ohne zusätzlichen Aufwand passt.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.939
  • n/a
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #54 am: Fr 01.05.2009, 19:12:04 »
Ja und guck mal hier

http://www.mini-itx.de/Morex/cubid2688v.htm

rechts kannst du den coldfire einbauen, und der platz wo per backplane das Mini-itx dran hängt der ist noch komplett unbelegt wo sich mühelos einiges unterbringen läßt.

Was bitte soll dann an einem rein ITX besser sein.

Die Risercarten und  Backslotbleche gibts auch in anderer ausführung das problemlos da wo das ITX-Backout ist drei PCI Karten übereinander passen.

Gruß Matthias

Nicht schlecht. Guter Tip!

guest2199

  • Gast
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #55 am: Fr 01.05.2009, 19:16:10 »

Na dann verstehe ich die PCI-Kartenlösung erst recht nicht, zumal man um eine PCI-Backplane nicht herumkommen wird, um die Karte in gängigen Gehäusen übberhaupt stabil befestigen zu können.

Ich verstehe Dein Problem nicht. Was willst Du bitte genau für ein Gehäuse verwenden? Ich hab´das Gefühl wir kommunizieren aneinander vorbei.

Auch bei den ganzen geplanten Schnittstellen tut sich mir bei einigen Sachen ein großes Fragezeichen auf.

- ACSI

Gibt es dafür irgenwelche unabdingbaren Erweiterungen, die heutzutage jemand noch wirklich ernsthaft braucht?

Andersherum: wenn es sich extrem günstig realisieren lässt, warum sollte es nicht mit am Board sein?

- CompactFlash
- SD-Card

Überflüssig, spart Bauteile und Platz. Dafür gibts USB-Cardreader und IDE-Adapter, wenn man es nutzen möchte.
Genau und Du zauberst uns den USB-Low-Level-Treiber aus dem Hut in den nächsten 3 Monaten? ;)


Irgendwie habe ich das Gefühl, da wird kein Produkt für die "Masse" entwickelt sondern für 2-3 Leute die meinen es so haben zu wollen. Schade eigentlich, wäre sicherlich interessant geworden.

Entschuldige? Du sprichst von jenen Menschen die die Medusa, das Suska, den Hades den Milan entwickelt haben, die maßgeblich MinT und Xaaes entwickelten/betreuen, die die wichtigsten Entwicklungsumgebungen programmieren, ... ?

Nochmals, sag uns ganz genau was Du im Idealfall gerne machen würdest, dann können wir darüber sprechen.

Habe ich das richtig verstanden und das komplette Motherboard ist eine PCI-Karte die in einen vorhandene Rechner (etwa mein SAM440ep) eingebaut werden kann? Wen ja: Wie geht sich das mit den Anschlüssen aus? Die sollten dann ja dann alle nach hinten geführt werden?

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #56 am: Fr 01.05.2009, 19:26:39 »
... Ich frage ihn mal was es kostem würde ein Gehäuse (ca. 20x40x5cm) in schwarzem CFK-Look zu machen. In dieses Gehäuse bauen wir einfach ein normale PC-Tastatur ein (besser als alle Laptop Tastaturen!) und an den Seiten sind Aussparunge für die Stecker des Boards. Im Prinzip ist es einfach eine Tastatur an die man einen LCD und den übrigen Käse anschliessen kann.

Das finde ich auch eine charmante Idee. Wieder einen schnuckeligen Tastatur-Computer zu bauen gefällt mir auch. Wobei ich mit einer guten Notebook-Tastatur auch sehr zufrieden wäre und deren kompakte Bauweise natürlich hilfreich ist. Naja, kann ja dann jeder mach wie er will ...

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:17:27 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline djbase

  • Benutzer
  • Beiträge: 214
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #57 am: Fr 01.05.2009, 20:31:08 »
ich habe den Eindruck, das Du sehr festgelget bist auf das ITX Format. Mir gefällt das zwar auch sehr, aber es ist ja nun nicht das einzig richtige, mögliche, um kleine und schöne Rechner zu bauen.

Das ist doch nur als Beispiel, das kann auch Flex-ATX, micro-ATX, Nano-ITX oder sonstwas sein. Es geht um einen gebräuchlichen Standard, für das die Gehäuse nunmal ausgelegt sind. Mit den ganzen Schnittstellen wird man mehrere Slots brauchen und dann ist es vorbei mit den kleinen Gehäusen.

Wenn Du eine Board erwartest, das Du nur noch mit ein paar Schrauben befestigen mußt, hast Du wahrscheinlich recht. Ansonsten muß ich sagen ist es für einen druchschnittlich begabten Heimwerker doch kein Problem ein paar Halterungen in welches Gehäuse auch immer zu bauen. Ich gehe mal davon aus, das in dem PCI Design auch ein paar Löcher für Schrauben vorgesehen werden. Mehr ist doch kaum nötig.

Da ist auch viel Psychologie dahinter. Sicher werden das einige auf die Reihe bekommen, für die Mehrheit wird das zu einem unüberwindbaren Hinderniss. Klingt vielleicht etwas komisch, ist aber nunmal so.

Gerade da möchte ich ganz deutlich widersprechen. CF und SD finde ich im Moment die einfachsten Möglichkeiten zum Datenaustausch. Sowohl bei PCs als auch im Atari-Umfeld sind beide Formate sehr gut nutzbar (z.B. PC Netbooks, SCSI oder IDE CF Adapter, SATAN-Disk usw.). Dadurch wird es wirklich leicht so ein neues System mit Daten zu versorgen.

Und gerade wenn Du Wert auf ein kleines und leises System legst, ist doch eine CF Karte als Festplatte ein sehr gute Lösung.

Ich würde den Datenaustausch in diesem Fall über das Netzwerk machen, anstatt ständig die Karten umstecken zu müssen. Zudem steht noch die Frage im Raum, ob die Steckplätze überhaupt von außen zugänglich sein werden. Will ja deswegen auch nicht ständig das Gehäuse öffnen müssen.

Sorry, aber in meinen Augen ist diese Aussage ein gutes Beispiel für den Unterschied zwischen Eigen- und Fremdbild. Ich glaube DU wünscht Dir gerade ein System, das genau Deinen Anforderungen entspricht, während die meisten anderen in diesem Thread mit dem vorgeschlagenen Design ganz glücklich sind. Nicht pesönlich gemeint.

Dann müsste ich aber noch mehr bemängeln, wenn das Produkt meinen Vorstellungen entsprechen sollte.

Die wenigsten werden sich aber je zu Wort melden, was sie eigentlich gerne hätten. Meinungen von einer handvoll Leuten würde ich nicht als Garant nehmen. Die Idee mit den Slot-Systemkarten mit Backplane ist ja nicht neu, gabs vor 20 Jahren schon nur muß es doch einen Grund geben, weshalb sich diese im normalen Desktopmarkt nicht durchsetzen konnten oder nicht?

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #58 am: Fr 01.05.2009, 20:33:41 »
Zitat
Ich verstehe Dein Problem nicht. Was willst Du bitte genau für ein Gehäuse verwenden? Ich hab´das Gefühl wir kommunizieren aneinander vorbei.

Wie was für Gehäuse? Gewöhnliche 0815-Gehäuse, die ich überall bekommen kann?
In das vonmir vorgeschlagene ITX kannst du ne PCI karte einzeln einschrauben. Wenn du nicht begabt genaug bist eine einzelne Karte in eine dafür vorbereitet Karte zu schrauben, dann wird dich ein komplettes ITX Board der doppelten größe wohl voll überfordern.

Zitat
Andersherum: wenn es sich extrem günstig realisieren lässt, warum sollte es nicht mit am Board sein?

Nutzen? Ich sehe keinen.
Vieleicht gibt es auch altuser die zumindest die bisherige Datenhardware oder änliches betreiben wollen.
Ich denke das sind mehr als du denkst.
Wenn Platformneueinsteiger nichts davon haben dann sollte das wohl nicht der grund sein 20 cent an Bauteilen einzusparen um es den älteren Anhängern dieser Platform vorzuenthalten.

Zitat
Genau und Du zauberst uns den USB-Low-Level-Treiber aus dem Hut in den nächsten 3 Monaten?  

Na dann kann man USB ja auch weglassen, bis auf Maus läuft ja eh nix dran.

Es kommt immer zuerst Hardware dann Software
z.B. USB aufm PC 1997 rausgekommen erstes system mit Unetrstützung (win98) kam ein Jahr später
hättest du gesagt lasst es weg das braucht keiner
wie ists dann mit SATA, da gabs auch zuerst Anschlüsse auf dem Board und erst nach 6 Monaten die erste Platte (und die war langsamer als die IDE-Variante)
Was ist dann mit PCIExpress, oder noch älter AGP etc,etc
Es gab noch keine Anwendung aber die ANschlüsse.
Bist du beim USB3 fürn PC auch dann dafür das wir darauf verzichten das es entwickelt wird, nur weil es noch nicht nutzbar ist???

Zitat
Entschuldige? Du sprichst von jenen Menschen die die Medusa, das Suska, den Hades den Milan entwickelt haben, die maßgeblich MinT und Xaaes entwickelten/betreuen, die die wichtigsten Entwicklungsumgebungen programmieren, ... ?

Überrascht mich auch, das dabei nur sowas wie eine PCI-Karte rauskommt.
Dann klotz auch gleich Asus in die Tonne, die haben zwar die grandiosen Markt der Netbooks faktisch entwickelt. Aber wenn dabei nur so ein kleines Mininotebook dabei raus kommt dann können die ja wohl keine ernsthaftes Entwicklerteam sein.

Zitat
Mir gehts nur um das Format. Macht was vernünftiges, dann bin ich zufrieden. Ob das Mini-ITX oder Micro-ATX ist, ist mir egal. Wäre nicht das erste Produkt, das bei solchen Entscheidungen floppt, weils nirgends ohne zusätzlichen Aufwand passt.
Anscheinend passts nur dir nicht, aber du kannst ja gern selber was bauen wenn dus besser kannst.
MrMedusa hat sich eh schon bereit erklärt sich um ein Standardgehäuse zu kümmern - was willst du also mehr
Have you played Atari today ?!

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.777
Re: Coldari Ja/Nein
« Antwort #59 am: Fr 01.05.2009, 20:37:00 »
Zitat
Das ist doch nur als Beispiel, das kann auch Flex-ATX, micro-ATX, Nano-ITX oder sonstwas sein. Es geht um einen gebräuchlichen Standard, für das die Gehäuse nunmal ausgelegt sind. Mit den ganzen Schnittstellen wird man mehrere Slots brauchen und dann ist es vorbei mit den kleinen Gehäusen.

Diese ganzen von dir genannten Gehäuse sind nicht spezifiziert sondern eigenbennenungen von einzelnen Firmen z.B. VIA

also keine Standards

Nur weils dann noch weitere Firmen bauen wirds auch nicht standard.

Wenn sich Medusa eh um passende Gehäuse kümmert und es dann noch als Bonus in jedes andere Gehäuse passt dann versteh ich den Zweck deiner aussagen nicht.
Have you played Atari today ?!