Autor Thema: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How  (Gelesen 9276 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

gstoll

  • Gast
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #20 am: Do 16.04.2009, 18:16:34 »
Leer
« Letzte Änderung: Mo 01.11.2010, 09:19:30 von gstoll »

afalc060

  • Gast
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #21 am: Do 16.04.2009, 18:30:19 »
Weil niemand auf die schnell sehen kann wie man eine News aufgibt?

Hatte ich Johannes gestern per pn auch mal gefragt. Als antwort kam der newsreporter

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.824
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 20 years...
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #22 am: Fr 17.04.2009, 15:44:10 »
Hallo Ger-demichimmernocheineemailadresschulde-hard, Hallo afalc,

also, wie schon richtig bemerkt, ist es nicht sofort ersichtlich, wie man News meldet. Ich kann nur nochmal auf den Artikel verweisen, den afalc060 schon zitiert hat.

Früher habe ich alle News selbst eingetragen, was aber dazu geführt hat, dass das sehr zeitverzögert passierte, weil ich einfach keine Zeit hatte. Der Sinn und Zweck ist es ja, das ganze auf mehrere Schultern zu verteilen.

Als Anfangs-"Investition" biete ich an, jedem der ernsthaft interessiert ist News zu posten, wie euch beiden, eine kleine telefonschaltung zu machen in der man das Erstellen der News kurz durchgeht.

Normalerweise sollte es auch möglich sein, News über eine E-Mailadresse zu posten (Subject wird dann zur Überschrift und der Body zur eigentlichen News). Allerdings ist da noch der Wurm drin und ich hab momentan keine Zeit danach zu sehen. Deshalb hast Du auch noch keine E-Mailadresse, Gerhard  :-\

Den Admin von http://www.ataritoday.net habe ich bereits vor einiger Zeit angeschrieben. Aber seht doch mal, von wann das letzte Änderungsdatum ist, ob da noch was passiert?

Gruß
Johannes
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: DEC Vaxstation 4000 VLC, SGI Fuel, SGI Octane, SGI Indigo 2 R10K, SGI Indy, Casio PB-1000

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.441
  • ST-Computer
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #23 am: Mi 22.04.2009, 15:29:01 »
• Mir fallen da noch ein Haufen Projekte ein die unbedingt dabei sein sollten. Up-To-Date-Liste, STC-Archiv, tosgroup.org, www.atari-computermuseum.de, The Orphaned Projects Page (TOPP), uvm. Der erste gute Ansatz in diese Richtung war der Relaunch der ST-Computerseite (2002?), die es wirklich gebracht hat. Leider eben nicht zukunftssicher, ...

Die Zukunftsplanung der ST-Computer.net sah tatsächlich vor, die Seite weiter zu einer zentralen Anlaufstelle auszubauen (u.a. mit dem STC-Archiv), aber das User-Feedback war eher mau... Sehr schade, denn die einzelnen Bestandteile der Seite hätte voneinander profitieren können, z.B. durch die gemeinsame Nutzung von Screenshots.

Die UTD lässt sich durchaus in andere Seiten integrieren, habe so etwas ja schon mit der alten AtariToday-Seite gemacht. Die Integration des STC-Archiv in andere Websites halte ich allerdings für problematisch.

Also wenn sich eine "zentrale Anlaufstelle" findet, dabei auch wirklich etwas herumkommt und die Website gut ausschaut (wozu ich atari-home.de zähle), kann ich gerne die UTD zur Verfügung stellen.

Gruß,
Matthias

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.441
  • ST-Computer
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #24 am: Mi 22.04.2009, 15:45:35 »
Als der ATARI populär und die Internetgemeinschaft noch eine Randgruppe war wurden sehr viele gute Informationen in Büchern veröffentlicht. Die damals verlegten Bücher decken einen großen Wissensbereich vom Anfänger bis zum Hard- und Softwaretüftler ab. Ich schlage darum vor, dass wir eine Art Online-Bibliothek entwickeln, in der jeder Besitzer eines guten Buches dieses zum Ausleihen an registrierte User anbieten kann.

Halte ich für problematisch, wer kommt für Verschleiß oder Schäden auf? Einige Verlage/Autoren könnten aber durchaus bereit sein, einer Online-Veröffentlichung (Scans) zuzustimmen. Schließlich sind die Bücher nicht mehr im Druck und zum Teil selbst für Atari-Verhältnisse veraltet.

Dem Tüftler, der nach Atari-Abstinenz mal wieder an Atari-Hardware herumlöten möchte, hilft online verfügbares Material mehr als eine Bibliothek zum Ausleihen.

Gruß,
Matthias

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 535
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #25 am: Mi 22.04.2009, 20:00:08 »
Hallo Mathhias,

Scans haben halt das Problem, dass sie recht zeitaufwendig sind - also kaum jemand seine Buchsammlung einscannen wird, selbst wenn er einen Scanner hat. Die Idee ist gut, und man könnte die Download-Ecke auch privat (ohne öffentlichen Zugang) machen. Ich denke halt, dass da nicht viel Material zusammen kommt. Davon abgesehen, dass dann wirklich wer mit den Verlagen verhandeln muss ...

Gruß,
Dennis 8)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline Heinz Schmidt

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.182
  • Atari, Linux, OS/2, MacOS, ... no need for Windows
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #26 am: Do 23.04.2009, 16:57:39 »
Hallo,

ob dabei viel zusammenkommt hängt letztlich von uns allen ab. Ab und an stelle ich mich mal an meinen Scanner und jage da wieder ein Handbuch durch, um es dann bei newtosworld.de hochzuladen. Wenn das jeder der regelmäßigen Nutzer hier machen würde, käme recht schnell eine ansehnliche Dokumentensammlung zusammen.

Bezüglich der Verhandlung mit Verlagen oder anderen Rechteinhabern (z.B. für Software) benötigen wir entweder einen reichen Sponsor mit viel Zeit oder aber einen Verein. Wie sieht es denn mit PAC oder ABBUC aus. Ist von euch jemand aktiv in einerm der Vereine? Die wären als vormaler Verhandlungspartner/-führer sicher eher geeignet als eine Privatperson.

Gruß Heinz
« Letzte Änderung: Di 05.05.2009, 15:28:29 von Heinz Schmidt »
FireBee #8 im Test --- Milan 060/50, Ethernet, CF/SD-CardReader, DVD-RW, ATI Grafik --- Falcon CT63/CTPCI/ATI, CF-Card als HDD, Altec iDrive --- 1040 STE, 4MB, SatanDisk --- ...

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.441
  • ST-Computer
Re: Diskussion um zukunftssichere Anlaufstelle für Atari Know-How
« Antwort #27 am: Fr 24.04.2009, 21:40:36 »
Hallo Martin,

Bezüglich der Verhandlung mit Verlagen oder anderen Rechteinhabern (z.B. für Software) benötigen wir entweder einen reichen Sponsor mit viel Zeit oder aber einen Verein. Wie sieht es denn mit PAC oder ABBUC aus. Ist von euch jemand aktiv in einerm der Vereine? Die wären als vormaler Verhandlungspartner/-führer sicher eher geeignet als eine Privatperson.

Es ist bei Kontaktaufnahme sicher sinnvoll, schon eine Website zu haben. Manche Verlage könnten sich z.B. an Werbung oder 300dpi-PDFs stören. Aber es sind sicher keine aufwändigen Verhandlungen erforderlich. Hinter Projekten wie Worldofspectrum.org oder auch dem STCArchiv, die sich um legale Archivierung bemühen, stecken weder reiche Sponsoren noch Vereine.

Der Aufwand liegt eher darin, die Rechteinhaber überhaupt erst einmal zu finden...

Gruß,
Matthias

PS: Aber vielleicht ist das auch alles zu weit gedacht, ich hätte mich bei der UTD-Liste schon über einen zukunftssicheren FTP-Server für DL-Links gefreut ;)