Autor Thema: Wie den Gilb vom Gehäuse entfernen, einfach in die pralle Sonne legen reicht aus  (Gelesen 17554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hallo, ich habe mir einen alten vergilbten Atari TT mit 4MB ersteigert und das Gehäuse ist stark vergilbt.  >:(

Kennt Ihr eine Möglichkeit den Gilb los zu werden? Falls nicht ...hat von euch schon jemand ein TT-Gehäuse lackiert und hält der Lack?

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: So 05.07.2015, 16:23:52 von Arthur »

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #1 am: Mo 02.03.2009, 12:45:08 »
Hi Arthur,

schonmal diesen Thread auf atari-forum.com gelesen? Der Titel klingt vielversprechend

Removing yellowing from old computer cases, solved!!
http://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=14567
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline skul

  • Benutzer
  • Beiträge: 224
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #2 am: Mo 02.03.2009, 14:13:33 »
Moin,

wenn der Gilb mit normalem Haushaltsreinigern nicht 'runtergeht, ist das Gehäuse durch Sonneneinstrahlung vergilbt. Die Kunststoffoberfläche hat sich verfärbt und muss "abgetragen" werden. Kann man mit verdünntem Wasserstoffperoxyd oder auch mit Aceton machen. Das Zeug greift allerdings die Oberfläche an, so dass unter Umständen die Oberflächenstruktur futsch ist. Besser ist's ein anderes Gehäuse zu nehmen.
Gruß
skul

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #3 am: Mo 02.03.2009, 14:58:06 »
ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal auf die SuFu verweisen, das Thema wurde des öfteren schon durchgekaut...
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 875
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #4 am: Mo 02.03.2009, 15:02:24 »
Die Wasserstoffperoxyd-Methode trägt aber doch nichts von der Oberfläche ab! Da verändert sich nichts an der Oberflächenstruktur.

Aceton greift das Plastik an, ist völlig ungeeignet.

Ich würde das gern mal machen, habe so einige Gerät mit Gilb. Weiss jemand wo mal so 5L H2O2 30% bekommt?

Gruss,
Stefan

PS: Lackiert habe ich schon einige Sachen, aber entweder man nimmt Lack aus der Sprühdose und behandelt das Objekt anschliessend wie ein rohes Ei, oder man bringt das Gehäuse zu einem Autolackierer und legt 100-150 Euro drauf. Dafür hält es aber auch.

Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hallo Johannes, die SuFu hat gezeigt das es ein generelles Problem mit dem Gilb gibt aber die die meisten Lösungen sind inakzeptabel. Dein Link ist aber wirklich gut denn dort sieht man auch das Ergebnis (vorher/nacher).  Dieser Link hier ist noch direkter. Bilder gibts erst nach der Anmeldung zu sehen. Genau so eine Lösung  habe ich gesucht

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: So 05.07.2015, 16:24:41 von Arthur »

frank.lukas

  • Gast
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #6 am: Di 03.03.2009, 23:03:02 »
Hallo, habe auch einige Erfahrung mit verfärbten Atari Kunststoff Gehäusen. Wie schon gesagt kommt die Verfärbung durch Alterung in Verbindung mit direkter Sonneneinstrahlung zustande. Außer Lackieren kann man da nichts machen. Ich hatte auch mal ein Vorserien Atari TT Gehäuse welches schon so weit war das sich der Kunststoff regelrecht auflöste, versprödete und bei anfassen schon Teile aus der Rückwand heraus gebrochen sind. Besonders die weißen Gehäusen, wobei es aber auch bei den grauen Gehäusen vorkommt.

grüße

  frank

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #7 am: Mi 04.03.2009, 00:34:12 »
Das mit der Wasserstoffperoxyd könnte mir gefallen aaabeerrr das Zeug scheint doch sehr gefährlich zu sein.
Wo bekommt man das auch als normaler Bürger her?
Kennt einer eine Marke unter der so etwas angeboten wird (etwa 20%tiges Wasserstoffperoxyd)?

Gruß Arthur

Offline matashen

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.772
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #8 am: Mi 04.03.2009, 10:56:59 »
Bekommst du beim Friseur (damit werden die Stränchen blond gebleicht), teilweise auch im Baumarkt. Kannst auch in der Drogerie bzw Apotheke fragen. Im Internet gibts bestimmt Onlineshops wo man Chemiebedarf kaufen kann. Solang du nicht 700l bestellst wie die drei im Sauerland ist da nichts verdächtiges.  ;D

Gruß Matthias
Have you played Atari today ?!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #9 am: Mo 16.03.2009, 02:09:46 »
Im 64Forum gibt es einen interessanten Ansatz. Hier hat man festgestellt das durch Sonnenlicht der Gilb verschwindet wobei durch H2O2 der Kunstoff überblichen wird. Werde demnächst in diese Richtung was ausprobieren (wenn mal wieder genügend Sonne da ist).  ;D

Meiner Meinung nach wird der Gilb durch Feuchtigkeit und Luftsauerstoff hervorgerufen und nicht durch Wärme und erst recht nicht durch UV-Strahlen  Das sieht man auch recht gut an den Tastenkappen der Tastatur wenn man die Beschriftung untersucht. Dort wo die Buchstaben den Kunststoff transparent abdecken ist der Kunststoff nicht vergilbt.

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: Mo 16.03.2009, 02:17:00 von Arthur »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #10 am: Mo 16.03.2009, 08:40:37 »
Hallo,

doch es liegt wohl an denn UV Strahlen und nicht am Suaerstoff. Das seiht man besonders wenn geräte nur zum Teil in der Sonne stehen und ein anderer Teil abgedeckt ist. UV Strahlung zerstört sehr viel, schau dir Autolack an oder andere Gegenstände die der Sonnenstrahlung ausgesetzt sind an. Ich habe auch schon sehr viel versucht dem Gilb auf dem Leib zu rücken. Ausser der verunreinigung die man aus denn Poren wäscht ändert sich nix am zustand. Man kann es wirklich nur bleichen was aber gerade beim ST Graus zu unschönen flecken führt und das Gehäuse nicht mehr so schön ausschaut. Man kann auch mit Chlor Bleichen, bekommt man in jedem Supermarkt bei denn Reinigungsmitteln.

Ich meine klar das man schon durch intensive reinigung das Gehäuse heller bekommt, aber da wäscht man nur denn Dreck aus denn Poren.

Wer das Gegenteil behauptet hat es noch nicht wirklich versucht. Ich lass mich gern vom Gegenteil überzeugen ´wenn jemand einen brauchbaren Beweis erbringen kann.

Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #11 am: Mi 18.03.2009, 18:10:53 »
Ich habe einen schwarzen Plastikring auf meine TT-Tastaturoberteil mit Tesafilm geklebt und das Oberteil dann an das Fenster gelehnt. Schon heute war der vom Ring bedeckte Teil erkennbar (war dunkler als der nicht abgedeckte Bereich des Oberteils). Das Fenster liegt sogar im eher schattigem Bereich. Eine Tastenkappe klebt an dem sonnigen  Fenster und auch hier finde ich die Tastaturkappe schon heller. Ich schätze mal 6 Tage Sonne und das Oberteil sieht aus wie neu. Bild folgt noch.

Gruß Arthur

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 875
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #12 am: Mi 18.03.2009, 23:05:20 »
Ja, nun staune ich aber mal wirklich - ich hätte ebenfalls das Gegenteil erwartet.

(Den passenden Smiley gibts hier gar nicht: Lächelnd und doch mit Fragezeichen drüber)
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #13 am: Mi 18.03.2009, 23:31:52 »
@Beetle, falls du auch vergilbten Atarikram hast kannst du das ja auch selbst testen z.B. mit einer vergilbten Tastaturkappe. Hab schon ein Bild in die Gallerie hochgeladen und wenn man sehr sehr genau schaut ist der Ring schwach erkennbar (ziemlich genau in der Bildmitte). Leider muß Johannes das Bild noch überprüfen. Ich lass das Oberteil mal bis Freitag am Fenster und mache dann ein neues Foto.

Gruß Arthur   ;D + ??? = Suchspiel

gefunden  ;D
« Letzte Änderung: So 06.07.2014, 18:51:26 von Arthur »

Offline Beetle

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 875
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #14 am: Do 19.03.2009, 00:59:37 »
Probier ich mal. Bei uns in der Apotheke kostet 1 L 30% H2O2 übrigens 8 Euro, ein 5L Kanister mit dem Zeugs 36 Euro.

Ich hab aber auch einen Anbieter (in einem unbekannten Online-Auktionshaus zu finden) der pro L H2O2 (35%) nur 2,80 Euro sehen will.

Da käme dann allerdings Versand dazu, und der könnte teuer werden.

Ich leg morgen mal was in die Sonne. Ich habe 'ausreichend' vergilbtes Atari Zeugs, ja :)
Falcon ct63 ->68060@90MHz im Ex-ST Gehäuse, 14/512 MB, DVD-Brenner, 120GB SSD, EtherNAT (Netzwerk, USB), MicroCosmos (nur USB->IKBD Funktion), SuperVidel, 27" 16:9 TFT 2560x1440

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 521
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #15 am: Do 19.03.2009, 01:12:58 »
Hallo,

ich habe das Bild gerade freigeschaltet. Sieht gut aus.

Gruß,
Dennis 8)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #16 am: Do 19.03.2009, 11:43:01 »
@Dennis... danke.

@Beetle... das optimale Wetter zum bleich werden.

Gruß Arthur

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.441
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #17 am: Do 19.03.2009, 13:32:51 »
Hab ich jetzt was falsch verstanden? Arthur du hast das nur in die Sonne gelegt? Ich glaub ich steh auf dem Schlauch  ???
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Ja genau, nur in die Sonne gelegt und gewartet (indirektes Sonnenlicht tuts auch). Die Tastatur (die Tasten selbst waren noch nicht in der Sonne) sieht schon wesentlich heller aus als vorher. Alles ohne Chemie. Aber es dauert dafür auch länger.

Hier Bild2 sieht man deutlicher das der beim sonnenbleichen mit dem Plastikring Bild1  verdeckte Teil vergilbter ist.

Schon jemand anderes was sonnengebleicht? ;D

Gruß Arthur
« Letzte Änderung: So 05.07.2015, 16:25:10 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari TT > Wie den Gilb vom TT-Gehäuse entfernen
« Antwort #19 am: Di 24.03.2009, 14:53:00 »
Habe bis Samstag meine Tastaur komplett in die Sonne gepackt und (70-80)% von dem Gilb sind verschwunden. Noch 2 bis 3 Sonnentage und die Tastatur ist wie neu.  ;D

Gruß Arthur