Autor Thema: Spacola Sternenatlas  (Gelesen 2932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Spacola Sternenatlas
« am: Mo 29.11.2004, 14:32:41 »
Hallo.
Soweit ich weiß, sind Bestrebungen im Gang, den Sternenatlas in gescannter Form oder als Word-Dokument in Umlauf zu bringen.
Ich habe mich vor einiger Zeit einmal bei Meinolf Schneider nach einer Freigabe der Codes erkundigt und daraufhin erfahren, daß er ca. 10 000 Stück Sternenantlanten kostenpflichtig hat entsorgen müssen, weil sie nicht abgenommen wurden.
Meiner Meinung nach sind die Leute, die heute über die wenigen Sternenatlanten klagen, selber schuld, weil sie rechtzeitig welche hätten abnehmen können!
Sie hatten über zehn Jahre Zeit dazu!

Ich werde niemanden daran hindern, die Codes in Umlauf zu bringen, ich fordere aber dazu auf, darüber nachzudenken, ob man nicht, wenn man sich irgendwoher Codes beschafft, dem Autor die Shareware-Gebühr, die man sonst für das Buch gezahlt hätte, zu überweisen.

Die Atari-'Community' braucht weiter Programmierer, damit sie am Leben bleibt. Wenn man die Übriggebliebenen vor den kopf stößt, gehen sie auch weg!
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.247
  • Atari !!!
Re:Spacola Sternenatlas
« Antwort #1 am: So 16.01.2005, 17:55:37 »
Hallo Jens,

ich geb Dir vollkommen Recht, was das angeht, dass man die letzten verbleibenden Autoren unterstützen sollte, indem man die Sharewaregebühren bezahlt.

Ich selbst habe z.B. Aniplayer, AtarIRC, AtarICQ, Budget, etc. erst in den letzten paar Jahren registrieren lassen (bei Aniplayer hat´s mich geärgert dass der dann Freeware wurde *g*),

aber ich kann auch Leute verstehen, die z.B. den Sternenatlas publizieren wollen:

Ich hab auch jahrelang versucht das Teil zu bekommen, genauso wie das Oxyd Buch, aber irgendwie konnte ich da niemanden erreichen :/ und die Logitron Spiele wollte ich auch kaufen, allerdings hab ich da nichtmal per Telefon jemanden erreicht... jetzt sind sie Abandonware und man soll ne 0190er Nummer anrufen um den Autoren ein klein wenig Geld zu überlassen...

Ich weiss nicht ob das der richtige Weg ist...

Shareware ist in Ordnung und Freeware auch, aber entweder oder und keine Mischform...

Kommerzielle Produkte können sich auf so einem kleinen Markt wohl eh kaum halten... Extendos Gold und CD Writer sind momentan die einzigen, bei denen sich meiner  Meinung nach der Kauf noch lohnt... bei den meisten anderen (CAB, Magic...) sollte mal drüber nachgedacht werden, ob es nicht an der Zeit ist das ganze Open Source zu machen, weil es da ja ohnehin schon gute kostenlose Alternativen gibt... auch wenn das cabssl.ovl noch unerreicht aufm Atari ist... Immerhin funzt so das onlinebanking! :)

Mein Moto: Für Shareware zahlen und Freeware auch als solche behandeln!
Atari Falcon060

Omikronman

  • Gast
Re: Spacola Sternenatlas
« Antwort #2 am: Fr 28.07.2006, 18:42:04 »
Naja, wir haben seinerzeit aus ehrlicher Begeisterung über Spacola Herrn Schneider geschrieben (per Briefpost, im jugenndlich-überschwenglichem Übermut, aber unsere Post war freundlich) - aber niemals eine Antwort erhalten. -.-

Den original Atlas habe ich natürilch noch. Daß von dem Spacola Atlas gleich zehntausend(e) Stück produziert worden sein sollen, verwundert mich; ich halte diese Zahl selbst für damalige Verhältnisse für utopisch.

Ich glaube fast, das ganze war sehr profitorientiert angelegt. Kann mich natürlich täuschen. :-(

Offline jens

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.637
  • Halleluja, I'm on Highwire...
Re: Spacola Sternenatlas
« Antwort #3 am: Fr 28.07.2006, 22:00:29 »
Naja - der Nachfrage nach, die ich zum Zeitpunkt des ersten Postings so mitbekommen habe, war das Spiel wohl sehr beliebt.
Ebenso die anderen Dongleware Geschichten.
Gruß, Jens
 
Falcon 030, TT 030, Mega/STe, ST-Book, 1040 STf, 520 ST+ - Milan 060
Diverse PCs und Macs sowie Amiga 1200 und 3000
 
Classic Computing

jabber: gemini8@atari-jabber.org