Autor Thema: Gotek als B: Drive  (Gelesen 1079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline naujoks

  • Neuer Benutzer lebt
  • Beiträge: 3
Gotek als B: Drive
« am: Di 19.10.2021, 22:52:26 »
Ich möchte gerne mein Gotek als externes B: Laufwerk benutzen und habe mir zu diesem Zweck ein entsprechendes Kabel gelötet.
Es will aber nicht recht funktionieren. Es fängt damit an, dass nicht von A: gebootet wird und dass Doppelklick auf A: einen "Laufwerk kann nicht gefunden" Fehler gibt.
Beim B: Laufwerk funktioniert ein einziges Disk Image, aber alle anderen werden als leer oder mit wirren Zeichen angezeigt.
Ich habe alle Kabelverbindungen doppelt geprüft, allerdings gibt es bzgl. Pin 5 & & am Atari Stecker verschiedene Anweisungen, wie diese verbunden werden sollen.
Gibt's irgendwelche Tips? Müssen die Jumper irgendwie geändert werden?
Als A: Laufwerk funktioniert das Gotek übrigens einwandfrei.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #1 am: Mi 20.10.2021, 10:29:46 »
Es würde sicherlich helfen, wenn Du beschriebest, wie Du das selbstgebastelte Kabel beschaltet hast.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.244
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #2 am: Mi 20.10.2021, 15:04:43 »
allerdings gibt es bzgl. Pin 5 & & am Atari Stecker verschiedene Anweisungen, wie diese verbunden werden sollen.

Die richtige Belegung geht aus den Atari Schaltplänen hervor zum Beispiel der vom Mega ST. Gejumpert wird ein Laufwerk B immer als Laufwerk A ...

Offline CDAR-504

  • Benutzer
  • Beiträge: 91
  • Bin wieder da!
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #3 am: Do 21.10.2021, 08:42:11 »
Die richtige Belegung geht aus den Atari Schaltplänen hervor zum Beispiel der vom Mega ST. Gejumpert wird ein Laufwerk B immer als Laufwerk A ...
Das stimmt gewöhnlich, hängt aber grundsätzlich vom Kabel ab. Die Belegung des propietären Steckers ist dafür ausgelegt nur auf "A" gejumperte Laufwerke zu verwenden. Wenn man den Anschluss nicht verwendet und z.B. den Pfostenstecker (z.B. im TT) nutzt, dann gilt die Aussage nur bei teilweise gekreuztem Flachbandkabel. Ein durchgehendes Flachbandkabel erfordert das Jumpern des Laufwerks als "B"
« Letzte Änderung: Do 21.10.2021, 08:43:00 von CDAR-504 »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.244
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #4 am: Do 21.10.2021, 10:00:35 »
Das verwirrt nur zumal man erst Drive Select 1 (B) auf den Shugart Pin 12 legen muss.

Offline naujoks

  • Neuer Benutzer lebt
  • Beiträge: 3
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #5 am: Do 21.10.2021, 10:39:21 »
Ich habe das Kabel so zusammengelötet:

Atari Socket -> Ribbon Cable

1 read ->>>> >>>>    30

2 Side Select >>>>>   32

3 Ground>>>>>>>>   any odd pin

4 Index >>>>>>>>    8

5 Drive 0 select >>>   14

6 Drive 1 select >>>   12

7 Ground >>>>>>>   any odd pin

8 Motor on >>>>>>   16

9 Direction >>>>>>   18

10 Step >>>>>>>>   20

11 Write Data >>>>   22

12 Write Gate >>>>   24

13 Track 0 >>>>>>   26

14 Write Protect >>>  28

Ich habe überhaupt nichts herausfinden können, was die Jumper auf dem Gotek bewirken.
Bei diversen Youtube Videos mit diesem Kabel (allerdings nicht dem Gotek sondern dem HxO Laufwerk oder wie es da heißt) wurde nichts vom Umjumpern erwähnt.

Offline CDAR-504

  • Benutzer
  • Beiträge: 91
  • Bin wieder da!
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #6 am: Do 21.10.2021, 11:42:59 »
5 Drive 0 select  ist im Shugard Bus  ->  10,
da Du aber Drive 1 select für Laufwerk B ansprechen möchtest gehört
6 Drive 1 select auf Shugard Bus -> 10 (wenn das Laufwerk auf A gejumpert ist)
oder
6 Drive 1 select auf Shugard Bus -> 12 (wenn das Laufwerk auf B gejumpert ist)

Sind Pullup-Widerstände vorhanden?
« Letzte Änderung: Do 21.10.2021, 11:45:41 von CDAR-504 »

Offline naujoks

  • Neuer Benutzer lebt
  • Beiträge: 3
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #7 am: Fr 22.10.2021, 10:03:19 »
Keine Pullup Widerstände.
Ich weiß immer noch nicht, wie ich das Gotek jumpern kann.

Offline CDAR-504

  • Benutzer
  • Beiträge: 91
  • Bin wieder da!
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #8 am: Fr 22.10.2021, 10:48:30 »
Das Gotek hat in der Regel folgende Jumper:
S0 = DS0 (drive select 0, zur Festlegung der Disk ID)
S1 = DS1 (drive select 1, voreingestellt für PC, da Floppykabel standardmäßig einen „Twist“ haben)
MO = Motor Signal (wenn das GOTEK-Laufwerk als einziges Floppy im System vorhanden ist, kann statt des DS0/1 der MO Jumper gesetzt werden, die Beschaltung des Pins lässt das Laufwerk dann unabhängig vom DS0/1 Signal bei jedem detektierten Hostzugriff aktiv werden. Im Mischbetrieb mit anderen Floppylaufwerken kann dies jedoch zu Kollisionen führen.
Vielleicht erklärt das einiges.  Beim Gotek sind sicherlich keine Pullups vorhanden. Wie sieht es beim parallelen Laufwerk aus?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.244
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #9 am: Fr 22.10.2021, 12:37:14 »
Wenn das GOTEK als Laufwerk A geht wie du schreibst ist es richtig gejumpert (S0). Wenn es Atari komform sein soll muss das Laufwerk B auch als A (S0) gejumpert sein. Wenn es nicht funktioniert ist dein Kabel falsch ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.846
Re: Gotek als B: Drive
« Antwort #10 am: Fr 22.10.2021, 12:50:01 »
Das Profibuch (s. Anhang) zeigt, wie ein externes Floppylaufwerk in Ataris SF314/354-Laufwerken verbunden ist. Wie Frank schon anmerkte, setzt das voraus, dass das Laufwerk selbst auf Drive Select 0 (nicht 1!) gejumpert ist. Nicht davon irritieren lassen, dass im Screenshot "Station A" steht! Bei einem Atari STF/STE mit internem Diskettenlaufwerk wird das extern angeschlossene Laufwerk automatisch Laufwerk B.

Die Pinbelegung des Goteks entspricht im Wesentlichen der Belegung des Laufwerks, das im Profibuch gezeigt ist. Quelle: https://github.com/keirf/FlashFloppy/wiki/Testing-IO-Pins#floppy-header-pins
« Letzte Änderung: Fr 22.10.2021, 12:51:59 von czietz »