Autor Thema: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?  (Gelesen 963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« am: Fr 20.08.2021, 20:13:48 »
Hallo,

weiß jemand, ob es einen Schaltplan der Viking ECL Grafikkarte (aka Atari SM194 Controller Board) für den MegaST gibt? Oder jedenfalls weitreichendere Dokumentation als die Einbauanleitung, die man auf dev-docs findet?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #1 am: Fr 20.08.2021, 20:36:45 »
Ich kenne/nutze nur den Alternativ Treiber von Ralf Zimmermann. Der Treiber hat nur 733byte, kannst du daraus nichts entnehmen?

Die Monitore waren von Moniterm so wie die TTM194 auch nur der TTM195 war von Phililps. Vermute mal die Grafikkarte war nicht von Atari genau so wie die von Atari vertriebenen Riebl Netzwerkkarten.
« Letzte Änderung: Fr 20.08.2021, 22:27:43 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #2 am: Fr 20.08.2021, 20:49:12 »
Ich kenne/nutze nur den Alternativ Treiber von Ralf Zimmermann. Der Treiber hat nur 733byte, kannst du daraus nichts entnehmen?

Ein wenig schon, ja, z.B. die genutzte Adresse. Aber natürlich wenig Details, wie die Karte selbst funktioniert.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #3 am: Fr 20.08.2021, 20:53:50 »
Andere Frage: Hat jemand eine funktionierende Viking-Karte in seinem MegaST? Liefert die Karte immer Sync-Signale, selbst wenn der Treiber nicht geladen ist?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #4 am: Sa 21.08.2021, 12:42:12 »
Okay, dann habe Teile der Schaltung der Karte eben selbst reverse-engineered und etwas Entscheidendes dabei gelernt: Die Karte wird zum Teil vom Monitor(!) mit Strom versorgt. Ohne angeschlossenen und eingeschalteten Monitor funktioniert die Karte nicht, weil u.a. der Oszillator, aus dem alle Takte auf der Karte abgeleitet werden, vom Monitor versorgt wird. Selbst der Treiber stürzt dann schon mit einem Bus-Error ab.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #5 am: Sa 21.08.2021, 13:06:44 »
Ja alle ECL Karten für den Mega ST Bus werden vom Monitor mit -9V versorgt. Mit einen DC/DC Wandler ging das damals so einfach nicht weil der Strombedarf recht hoch ist. Der ganze Motorola ECL IC Teil braucht die negative Spannung von -5,1V ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #6 am: Sa 21.08.2021, 14:27:52 »
Ja alle ECL Karten für den Mega ST Bus werden vom Monitor mit -9V versorgt. Mit einen DC/DC Wandler ging das damals so einfach nicht weil der Strombedarf recht hoch ist. Der ganze Motorola ECL IC Teil braucht die negative Spannung von -5,1V ...

Alles vollkommen richtig, allerdings hätte ich (wohl naiverweise) erwartet, dass dann ohne negative Spannung vom Monitor die ECL-Ausgangsstufen eben nicht betrieben werden. Aber nicht, dass auch die Seite zum Atari hin (immerhin alles +5V-TTL/CMOS-Logik) außer Betrieb ist und jeglicher Zugriff auf die Karte zum Bus-Error führt ohne angeschlossenen Monitor.

Naja, nun jedenfalls, siehe Anhang...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #7 am: Sa 21.08.2021, 14:59:16 »
Worum ging es dir denn überhaupt? Den Treiber so wie bei den ET4000 ins EmuTOS zu integrieren?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #8 am: Sa 21.08.2021, 15:17:01 »
Worum ging es dir denn überhaupt?

Herauszufinden, ob das Ding funktioniert.

Den Treiber so wie bei den ET4000 ins EmuTOS zu integrieren?

Das auf dem Bild ist mit dem Treiber von Ralf Zimmermann, der problemlos unter EmuTOS läuft.

EDIT: Als Quick-and-Dirty-Hack war native Unterstützung (also ohne Treiber) überraschend schnell in EmuTOS eingebaut. Ich habe aber nicht vor, das über das Stadium "quick & dirty" hinaus weiter zu entwickeln, schon weil der Monitor eher zu "unhandlich" ist, um ihn zu benutzen.
« Letzte Änderung: Sa 21.08.2021, 15:38:54 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #9 am: Sa 21.08.2021, 15:37:51 »
Kein Ding, ein Super Teil ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #10 am: Sa 21.08.2021, 18:09:23 »
Ich schreibe mal einige Dinge nieder. Vielleicht hilft's ja einem zukünftigen Leser.

Die Viking-Karte (aka SM194-Controller-Karte) ist konzeptionell sehr simpel. Es gibt nichts zu aktivieren oder zu konfigurieren. Sobald sie vom Rechner und vom Monitor (s. vorige Posts) mit Spannung versorgt wird, fängt sie an, den Inhalt ihres Video-RAMs mit fixer Frequenz und Auflösung auszugeben. Der RAM ist 256 kiB groß und zwischen 0xC00000 und 0xCFFFFF eingeblendet - also 4-fach gespiegelt. Das RAM-Layout ist wie bei ST-High: Ein Bit pro Pixel, alle Bits für eine Zeile hintereinander, dann die nächste Zeile usw. Das macht es den Treiber so klein und simpel: Er ändert nur die Bildschirmspeicheradresse und schiebt TOS ein "ST-High" mit 1280x960 Pixeln Auflösung unter. Das VDI in TOS (bzw. EmuTOS) ist so flexibel, dass es damit problemlos klarkommt.

Zur Hardware: Die Karte ist weitgehend aus niedrig integrierter Standard-Logik (TTL und MECL) aufgebaut. Die einzigen "custom chips" sind diverse PALs. Leider habe ich kein PAL-taugliches Programmiergerät, um zu sehen, ob vielleicht vergessen wurde, sie gegen Auslesen zu schützen. Es gibt einen DCDC-Wandler auf der Karte, von dem ich erst annahm, er sei für die -5,2 V für die ECL-Logik verantwortlich. Dieser DCDC-Wandler/Schaltregler ist interessant, weil er einen Linearregler-IC LM317 zweckentfremdet. Die Schaltung ist ähnlich zu https://www.homemade-circuits.com/wp-content/uploads/2019/07/variable-switching-power-supply-using-LM317-2.jpg. Doch dieser Regler erzeugt +5V (aus +12V). Die Karte zieht so viel Strom auf 5 V, dass Atari wohl entschieden hat, dass die 5-V-Versorgung aus dem MegaST-Netzteil nicht reicht. Wie oben geschrieben kommt, die negative Betriebsspannung hingegen aus dem Monitor und wird mit einem LM7952-Regler auf -5,2 V für die ECL-ICs geregelt. Auch der 110-MHz-Oszillator geht als erstes in ein ECL-IC, war erklärt, warum ohne deren Spannungsversorgung keinerlei Takte für die übrigen ICs generiert werden.

Noch nicht beschäftigt habe ich mich mit dem Teil der Karte, in den man optional eine FPU einsetzen kann. Ich erwarte, dass sie sich exakt so verhält wie eine SFP-004 (oder die FPU im MegaSTE).
« Letzte Änderung: Sa 21.08.2021, 18:11:52 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #11 am: Fr 10.12.2021, 18:26:05 »
@czietz ... habe einen Mega ST und Viking Karte hier mit original Atari sechs Proms mit Aufkleber "TOS für SM194" drauf. Wenn Interesse besteht kann ich es mal auslesen ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #12 am: Fr 10.12.2021, 18:47:26 »
@czietz ... habe einen Mega ST und Viking Karte hier mit original Atari sechs Proms mit Aufkleber "TOS für SM194" drauf. Wenn Interesse besteht kann ich es mal auslesen ...

Oh, spannend. Ja, es besteht Interesse!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #13 am: Fr 10.12.2021, 19:56:07 »
Müsste doch ein TOS 1.04 sein, oder? Interessant wäre zu wissen wo die Änderungen sind. Ich vermute nur die Text Zeilendarstellung im Fenster?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #14 am: Fr 10.12.2021, 20:10:59 »
Es ist leider sehr unspektakulär:

C:\Temp\atari>fc /b TOS194.IMG tos104de\TOS104GE.IMG
Vergleichen der Dateien TOS194.IMG und TOS104DE\TOS104GE.IMG
FC: Keine Unterschiede gefunden

TOS194.IMG ist Dein TOS-Image, TOS104GE ist das normale deutsche TOS 1.04: Sie sind identisch! Warum die ROMs dann als "TOS für SM194" beschriftet sind, weiß ich nicht.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.335
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #15 am: Fr 10.12.2021, 20:22:53 »
Seltsam ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.897
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #16 am: Fr 10.12.2021, 20:54:31 »
Der SM194 mit Viking-Karte (bzw. deren Treiber) setzt ja minimal TOS 1.04 voraus. Vielleicht soll  "TOS für SM194" hier also nicht bedeuten "TOS, das speziell für den SM194 angepasst ist", sondern "die (reguläre) TOS-Version, die für den SM194 nötig ist".

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.668
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #17 am: Fr 10.12.2021, 21:41:24 »
TOS194.IMG ist Dein TOS-Image, TOS104GE ist das normale deutsche TOS 1.04: Sie sind identisch! Warum die ROMs dann als "TOS für SM194" beschriftet sind, weiß ich nicht.

IIRC kamen TOS ≤ 1.02 nicht mit großen Bildschirmen zurecht (falsche Bufferberechnung? ist zu lange her), insofern ist ein "TOS 1.04 für SM194" als Upgrade wenn man einen MegaST mit Blitter-TOS zum Händler trug und sagte "mach mal SM194 ran" schon richtig, nur etwas überspezifisch.
Wider dem Signaturspam!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.016
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #18 am: Sa 11.12.2021, 00:50:11 »
IIRC kamen TOS ≤ 1.02 nicht mit großen Bildschirmen zurecht (falsche Bufferberechnung?

Wenn ich mich richtig erinnere, ist das erst in TOS 3.x für den TT wirklich behoben. Mindestens bei den Mausroutinen gab es bin dahin noch Probleme (hauptsächlich schlichtweg weil der BIldschirm-puffer >32K ist)
Ich weiss jetzt aber nicht mehr ob das "lediglich" zu Pixelmüll, oder auch zu Abstürzen führte.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.563
Re: Viking ECL Grafikkarte: Schaltplan etc.?
« Antwort #19 am: Sa 11.12.2021, 07:19:38 »
Es kann sein, daß TOS1.2 noch andere Probleme mit großen Bildschirmen hatte, aber das "Quarter Screen Buffer"-Problem, von dem Ihr (wahrscheinlich?) sprecht, spielt bei der Viking-Karte doch eher keine Rolle?

Das Problem war, daß die AES lediglich 8K für's Sichern von Bildschirminhalten "hinter" Drop-Down-Menüs und Dialogboxen bereit hielten. Das hat (insbesondere für niedrige Auflösungen mit hohen Farbtiefen - also z.B. der niedrigen TT-Auflösung) nicht immer gereicht. Bei hoher Monochrom-Aufllösung war das eher kein Problem. Da brauchen die AES ja nicht mehr Platz (beim gleichen Programm) als beim SM124.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C