Autor Thema: BeePi 2.0 erschienen  (Gelesen 2426 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 215
  • May the force be with you
BeePi 2.0 erschienen
« am: Mi 11.08.2021, 21:14:37 »
Gerade sehe ich, dass vor einigen Tagen BeePi 2.0 erschienen ist https://sites.google.com/site/beebox68k/news/2021-07-07-beepi-2-0 .

Hat jemand von euch das schon ausprobiert?
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline Count

  • Benutzer
  • Beiträge: 208
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #1 am: Do 12.08.2021, 17:38:18 »
Ich habe auf Bitten Philippes einen Monat vor dem Erscheinen mit einer Vorabversion herumgespielt. Allzu viel wird sich da im Vergleich mit dem endgültigen Release nicht getan haben, funktional sicher gar nichts.

1. Die wichtigste Neuerung ist in meinen Augen, dass BeePi automatisch erkennt, ob es auf einem Pi 4 oder neuer läuft oder auf einem älteren Pi. Bei BeePi 1.1 lief ja Hatari nur auf Pi 4 vernünftig, da hier ausschließlich der X11-Videotreiber zum Einsatz kam. Bei BeePi 2.0 wird je nach Pi-Modell der X11-Treiber oder der fbcon-Treiber verwendet.

2. Ferner kommt jetzt CUPS zum Drucken zum Einsatz, was die Einrichtung zum Kinderspiel werden lässt. Bei den alten BeePi-Versionen habe ich das überhaupt nicht hinbekommen, weswegen ich irgendwann CUPS von Hand nachinstalliert habe.

3. Als Desktop steht neben Teradesk jetzt auch Thing zur Auswahl.

4. Hatari wird nicht mehr von Aranym aus aufgerufen, sondern ist eigenständig angelegt. Bisher war es ja so, dass nach dem Booten immer Aranym mit EmuTOS und MiNT gestartet wurde. Jetzt gibt es drei Konfigurationen, zwischen denen gewechselt werden kann. Nach dem Herunterfahren wird beim nächsten Starten automatisch die letzte gewählte Konfiguration verwendet. Zur Auswahl stehen Aranym mit EmuTOS und MiNT (wie bisher), Aranym mit TOS 4.04 (verwendet XBoot, wo zwischen MiNT und TOS gewählt werden kann) und Hatari.

5. Hatari wurde auf Version 2.3.1 upgedatet.

Ich hatte beim Testen leider Probleme mit meiner Atari-Arduino-Tastatur. Und zwar funktionierte die Taste links von Backspace ("#" / "^") in Aranym nicht richtig. Aus irgendeinem Grund war daraus eine geklonte "<" / ">"-Taste geworden.

Ich bleibe daher erstmal bei meinem angepassten BeePi 1.1. Die Neuerungen der Punkte 3 bis 5 sind mir nicht wichtig bzw. Punkt 4 habe ich anders implementiert, Punkt 1 betrifft mich nicht und Punkt 2 habe ich manuell nachgerüstet.

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 215
  • May the force be with you
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #2 am: Do 12.08.2021, 21:31:24 »
Danke für die Infos. Ich hatte mit BeePi 1.1 ein paar Probleme, die ich jedoch auf mangelnde Geduld meinerseits zurückführe. Werde die 2.0 am Wochenende mal testen.
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 215
  • May the force be with you
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #3 am: Mo 16.08.2021, 21:55:41 »
Am Wochenende BeePi 2.0 auf einem Pi4 installiert und es läuft an sich sehr sauber. Allerdings bekomme ich keine Verbindung (mehr) zum internen LAN. Direkt nach der Installation waren die Default-IP Adressen für den Linux Host und für Mint vergeben und dort funktionierte der Internet-Zugriff sowie Zugriff auf einen FTP-Server und Ping im LAN. Nachdem ich in der FritzBox feste, aufeinanderfolgende IPs vergeben und diese in BeePi übernommen habe, funktioniert nun nur noch der Internet-Zugriff. Ein ifconfig auf Host und Mint zeigt die eingestellten Werte an.

Leider ist die Doku zu BeePi etwas dünne in diesem Bereich. Kennt jemand eine Doku, die Aranym unter Linux im Bereich Netzwerk besser beschreibt?
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline Count

  • Benutzer
  • Beiträge: 208
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #4 am: Di 17.08.2021, 09:38:00 »
Stimmt die Netzmaske? Für die Fritzboxen sollte die 192.168.178.0 sein.

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 479
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #5 am: Di 17.08.2021, 10:25:57 »
Stimmt die Netzmaske? Für die Fritzboxen sollte die 192.168.178.0 sein.

Das wäre die Netzadresse, nicht die Netzmaske. Die Netzmaske ist 255.255.255.0 für das private Klasse C Netz der Fritzbox oder /24 als Bitcount.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline kernal

  • Benutzer
  • Beiträge: 90
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #6 am: Di 17.08.2021, 11:26:36 »
Zitat
Die Netzmaske ist 255.255.255.0 für das private Klasse C Netz der Fritzbox oder /24 als Bitcount.

Klasse C? Sind wir schon so alt?  :D

Die Klassen wurden abgeschafft - Marx wäre begeistert! Heutzutage ist alles CIDR also Klassenlos.

Ansonsten hast Du natürlich Recht.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.135
Re: BeePi 2.0 erschienen
« Antwort #7 am: Di 17.08.2021, 12:13:03 »
Kennt jemand eine Doku, die Aranym unter Linux im Bereich Netzwerk besser beschreibt?

Einiges ist in der Aranym wiki beschrieben.

Dann gibs auch noch die debian wiki

In freemint gibs auch ein paar infos: https://github.com/freemint/freemint/wiki/Aranym-network-config

wongck hatte glaub ich auch mal was zusammen gestellt, finde ich nur gerade nicht. Vieles dürfte aber redundant sein.