Autor Thema: EmuTOS 1.1 erschienen  (Gelesen 10014 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.215
EmuTOS 1.1 erschienen
« am: Fr 09.07.2021, 08:29:03 »
Gerade ist EmuTOS 1.1 erschienen. Eine große Änderung betrifft den Falcon, dessen DSP nun auch unterstützt wird. Eine Zusammenfassung der weiteren Änderungen gegenüber Version 1.0 findet sich hier: https://github.com/emutos/emutos/blob/VERSION_1_1/doc/changelog.txt

Downloads: https://sourceforge.net/projects/emutos/files/emutos/1.1/

Außerdem gibt es ein (im Aufbau befindliches) Benutzerhandbuch: https://emutos.github.io/manual/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.867
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #1 am: Fr 09.07.2021, 20:40:45 »
Farbicons nur in der 512kB Falcon Version? Bei der Programm Version über Grafikkarte mit 256 Farben sind die Icons einfarbig.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.215
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #2 am: Fr 09.07.2021, 21:04:13 »
Farbicons nur in der 512kB Falcon Version? Bei der Programm Version über Grafikkarte mit 256 Farben sind die Icons einfarbig.

Ab der 256k-Version - wenn Du ein Programm nutzt, das überhaupt Farbicons verwendet. (Das dürften allerdings in der Tat hauptsächlich Falcon-Programme sein, denn die Funktionen, die nun in EmuTOS dafür eingebaut wurden, sind auch erst in Atari TOS 4 hinzugefügt worden.)
« Letzte Änderung: Fr 09.07.2021, 21:15:51 von czietz »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.867
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #3 am: Fr 09.07.2021, 22:24:18 »
Hatte halt erwartet ab einem 16 Farben EmuTOS Desktop Farbicons zu haben auch auf einem ST ...

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.487
  • ST-Computer
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #4 am: Sa 10.07.2021, 08:10:51 »
Hier werden zwei Programme genannt, die Farbicons nutzen (aber keine speziellen Falcon-Programme sind):
https://www.st-computer.org/de/news/emutos-11-veroeffentlicht


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.867
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #5 am: Sa 10.07.2021, 11:24:15 »
Das interessiert mich nicht. Auf dem Falcon sind die Icons auf dem Desktop in Farbe. Ich dachte/wünschte das wäre auf dem ST genau so ...

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.487
  • ST-Computer
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #6 am: Sa 10.07.2021, 23:11:19 »
Das interessiert mich nicht. Auf dem Falcon sind die Icons auf dem Desktop in Farbe. Ich dachte/wünschte das wäre auf dem ST genau so ...

Schön, dass dich das nicht interessiert.
EmuDesk unterstützt noch keine Farbicons, weder auf dem ST noch auf dem TT oder Falcon.

Ist aber geplant:
Zitat
FWIW, colour icon support is available for 256K ROMs.  Also, I hope to add AES 3D effects and then colour icons for the desktop, so even an STe user will see a difference :-).

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.867
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #7 am: Di 13.07.2021, 12:36:22 »
Ist aber geplant:
Zitat
FWIW, colour icon support is available for 256K ROMs.  Also, I hope to add AES 3D effects and then colour icons for the desktop, so even an STe user will see a difference :-).

Das freut mich und ich kann es kaum erwarten ...

Ist halt schön ab 16 Farben z.B. mit/über einer Grafikkarte einen Desktop mit Farbicons zu haben. Zur Zeit behelfe ich mich indem ich EASE nutze unter EmuTOS.

Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 215
  • May the force be with you
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #8 am: Di 13.07.2021, 22:59:02 »
Gratulation zur Version 1.1 !! Die Hardware-Unterstützung wird immer besser und ich verwende EMUTOS sehr häufig und besonders EMUCon finde ich spitze.

Ein wenig umständlich finde ich das Handling mit den Sprachen und Zeichensätzen, vor allem, weil viel Speicher dafür aufgewendet wird und es selbst in den dicken ROMs eng wird. Grundsätzlich ist es natürlich super, wenn EMUTOS wesentlich mehr Sprachen unterstützt als das ursprüngliche TOS. Andererseits ist der aktuelle Ansatz nicht besonders nachhaltig.

TOS war ja irgendwie immer auch ein bisschen (MS-)DOS und ROM-/RAM-Platzprobleme gab es früher ja auch. DOS hatte diese Problematik über nachladbare Codepages gelöst, mit der man z.B. die deutschsprachige Version von DOS aktivieren konnte.

Wie wäre es, wenn man in EMUTOS nur die von Atari vorgesehenen Sprachen "fest" verdrahtet in der Compiler Config beachten würde und stattdessen die Möglichkeit schaffen würde, die Tastaturbelegung, Zeichencodes und die Ressourcen für AES und DESKTOP in einer "config.sys" angeben zu können?

Dem Benutzer bliebe es dann überlassen, die Atari Standard-Sprache(n) zu wählen oder über eine Konfiguration, so wie es bei DOS üblich war, selbst zu defineren.

Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.487
  • ST-Computer
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #9 am: Mi 14.07.2021, 07:36:26 »
Ein wenig umständlich finde ich das Handling mit den Sprachen und Zeichensätzen, vor allem, weil viel Speicher dafür aufgewendet wird und es selbst in den dicken ROMs eng wird. Grundsätzlich ist es natürlich super, wenn EMUTOS wesentlich mehr Sprachen unterstützt als das ursprüngliche TOS. Andererseits ist der aktuelle Ansatz nicht besonders nachhaltig.

TOS war ja irgendwie immer auch ein bisschen (MS-)DOS und ROM-/RAM-Platzprobleme gab es früher ja auch. DOS hatte diese Problematik über nachladbare Codepages gelöst, mit der man z.B. die deutschsprachige Version von DOS aktivieren konnte.

Wie wäre es, wenn man in EMUTOS nur die von Atari vorgesehenen Sprachen "fest" verdrahtet in der Compiler Config beachten würde und stattdessen die Möglichkeit schaffen würde, die Tastaturbelegung, Zeichencodes und die Ressourcen für AES und DESKTOP in einer "config.sys" angeben zu können?

In EmuTOS werden doch die Sprachen getrennt? Seit 1.1 ist auch das 512er ROM nicht mehr multilingual, aus genau diesen Platzgründen, aber auch, weil die wenigsten zwischen Sprachen wechseln. Das steht sogar ganz dick unter den wesentlichen Änderungen! Im übrigen gab es je nach TOS-Version durchaus mehr oder weniger TOS-Sprachversionen.

Eine Ausnahme ist das 1MB-ROM, aber das funktioniert derzeit nur mit Emulatoren.

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #10 am: Mi 14.07.2021, 17:25:38 »
Gratulation zur Version 1.1 !! Die Hardware-Unterstützung wird immer besser und ich verwende EMUTOS sehr häufig und besonders EMUCon finde ich spitze.

Ein wenig umständlich finde ich das Handling mit den Sprachen und Zeichensätzen, vor allem, weil viel Speicher dafür aufgewendet wird und es selbst in den dicken ROMs eng wird. Grundsätzlich ist es natürlich super, wenn EMUTOS wesentlich mehr Sprachen unterstützt als das ursprüngliche TOS. Andererseits ist der aktuelle Ansatz nicht besonders nachhaltig.

TOS war ja irgendwie immer auch ein bisschen (MS-)DOS und ROM-/RAM-Platzprobleme gab es früher ja auch. DOS hatte diese Problematik über nachladbare Codepages gelöst, mit der man z.B. die deutschsprachige Version von DOS aktivieren konnte.

Wie wäre es, wenn man in EMUTOS nur die von Atari vorgesehenen Sprachen "fest" verdrahtet in der Compiler Config beachten würde und stattdessen die Möglichkeit schaffen würde, die Tastaturbelegung, Zeichencodes und die Ressourcen für AES und DESKTOP in einer "config.sys" angeben zu können?

Dem Benutzer bliebe es dann überlassen, die Atari Standard-Sprache(n) zu wählen oder über eine Konfiguration, so wie es bei DOS üblich war, selbst zu defineren.

Bitte nicht, das schöne an TOS war immer daß es ohne Konfigurationsfiles einfach funktionierte.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline SH

  • Benutzer
  • Beiträge: 117
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #11 am: Do 15.07.2021, 15:34:57 »
Schade das Emutos 1.1 nicht mehr mit den StonXDos Atari Emulator
funktioniert Emutos 1.0 und Emutos 1.01 gingen noch.

Liebe Grüße von Siegfried
« Letzte Änderung: Do 15.07.2021, 15:37:47 von SH »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.215
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #12 am: Do 15.07.2021, 17:00:10 »
Wie ich Dir auf Facebook schon schrieb: Das ist bedauernswert. Aber der Bug befindet sich im StonXDos-Emulator, der übrigens seit ca. einem Vierteljahrhundert keine Updates mehr bekommen hat. Bitte verwende einen anderen Emulator.

PS: In der Schriftgrößenauswahl verklickt?  ;)

Offline SH

  • Benutzer
  • Beiträge: 117
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #13 am: Do 15.07.2021, 17:28:56 »
Ja nur kenne ich keinen anderen Emulator
der mit Emutos 1.1
auf MSDOS oder FREEDOS  Computern läuft.

Liebe Grüße von Siegfried
« Letzte Änderung: Do 15.07.2021, 17:30:04 von SH »

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #14 am: Do 15.07.2021, 17:34:35 »
Ja nur kenne ich keinen anderen Emulator
der mit Emutos 1.1
auf MSDOS oder FREEDOS  Computern läuft.

Liebe Grüße von Siegfried

Bei Pollin gibts aktuell Wyse Thinclients für ~35EUR, auf denen Linux und Hatari super laufen sollte.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline SH

  • Benutzer
  • Beiträge: 117
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #15 am: Do 15.07.2021, 17:50:52 »

simonsunnyboy

Ich suche keinen neuen Computer
habe selbst einen Linux PC
auf dem ich HATARI einsetze.
wollte nur wissen ob es einen Atari Emulator für DOS PCś gibt der mit Emutos 1.1 läuft.

Liebe Grüße von SIegfried

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.125
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #16 am: Do 15.07.2021, 20:04:13 »
Ja nur kenne ich keinen anderen Emulator
der mit Emutos 1.1
auf MSDOS oder FREEDOS  Computern läuft.

Ja, das stimmt wohl. Dummerweise gibt es zwar noch die Sourcen von stonx-0.6.7 (worauf stonxdos basiert), allerdings finde ich nirgends die Sourcen von dem DOS-Port, lediglich (wenn überhaupt) binaries. Und selbst wenn man die Sourcen hätte, dürfte es einigermassen aufwendig sein auf heutigen Maschinen eine Entwicklungs-Umgebung für DOS aufzusetzen.

@czietz: wo genau liegt denn das Problem? Vermute mal an den geänderten Routinen zur Initialisierung des MFP? Kann ja eigentlich nicht so gravierend sein, wenn es mit 1.0.1 noch funktionierte. Vlt. kann man ihm eine "spezial"-Version von EmuTOS bauen, die mit STonXDOS wieder funktioniert.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.215
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #17 am: Do 15.07.2021, 20:29:00 »
Ja, das stimmt wohl. Dummerweise gibt es zwar noch die Sourcen von stonx-0.6.7 (worauf stonxdos basiert), allerdings finde ich nirgends die Sourcen von dem DOS-Port, lediglich (wenn überhaupt) binaries.

Selbst wenn man auf der Webseite des Autors von StonxDOS nachsieht (die dank der hervorragenden Arbeit des Internet Archives erhalten geblieben ist), findet man nur Binaries. Ich vermute, die Sources wurden (im Widerspruch zur GPL) nie veröffentlicht.

@czietz: wo genau liegt denn das Problem? Vermute mal an den geänderten Routinen zur Initialisierung des MFP? Kann ja eigentlich nicht so gravierend sein, wenn es mit 1.0.1 noch funktionierte. Vlt. kann man ihm eine "spezial"-Version von EmuTOS bauen, die mit STonXDOS wieder funktioniert.

Siehe https://sourceforge.net/p/emutos/mailman/message/37318354/
« Letzte Änderung: Do 15.07.2021, 20:35:08 von czietz »

Offline SH

  • Benutzer
  • Beiträge: 117
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #18 am: Do 15.07.2021, 20:46:50 »
StonxDOS

http://stonx.sourceforge.net/download.html

Die Binär und die Sourche Dateien von StonXDos

LIebe Grüße von SIegfried

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.763
Re: EmuTOS 1.1 erschienen
« Antwort #19 am: Do 15.07.2021, 21:39:48 »
Ja, das stimmt wohl. Dummerweise gibt es zwar noch die Sourcen von stonx-0.6.7 (worauf stonxdos basiert), allerdings finde ich nirgends die Sourcen von dem DOS-Port, lediglich (wenn überhaupt) binaries.

Selbst wenn man auf der Webseite des Autors von StonxDOS nachsieht (die dank der hervorragenden Arbeit des Internet Archives erhalten geblieben ist), findet man nur Binaries. Ich vermute, die Sources wurden (im Widerspruch zur GPL) nie veröffentlicht.


IANAL, aber die GPL 2.0 sagt nicht, dass man die Sourcen jederzeit neben das Binary legen muss. Nur, dass man sie auf Anfrage veröffentlicht:

Zitat
3. You may copy and distribute the Program (or a work based on it, under Section 2) in object code or executable form under the terms of Sections 1 and 2 above provided that you also do one of the following:
[…]
Zitat
b) Accompany it with a written offer, valid for at least three years, to give any third party, for a charge no more than your cost of physically performing source distribution, a complete machine-readable copy of the corresponding source code, to be distributed under the terms of Sections 1 and 2 above on a medium customarily used for software interchange; or,

Erst in der GPL 3.0 wurde das verschärft, und man muss den Source quasi „neben“ das Binary/Objektfile legen.

Bin ich blind, oder liegt der STonX-DOS-Source nicht da?

{edit}: Siegfried war schneller und ich hab’s überlesen.
« Letzte Änderung: Do 15.07.2021, 21:42:24 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!