Autor Thema: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4  (Gelesen 157 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 630
  • Intel inside idiot outside ;-)
MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« am: Sa 03.04.2021, 14:57:17 »
Hallo Allerseits,
habe soeben mal einen 16MB Riegel in meine Magnum ST eingesetzt und mußte leider feststellen, dass nach wie vor nur 8MB erkannt werden. Soviel hatte ich auch vorher mit dem 8MB Riegel.
Ich wollte schon dem eBay-Verkäufer schreiben, aber dann habe ich noch einen 32MB Riegel aus einer Amiga Turbokarte probiert und auch hier erkennt die Magnum ST nur 8MB?!? Dazu noch gegen getestet und der 16MB Riegel sind tatsächlich auch 16MB.

Sollten da nicht theoretisch 16MB Riegel laufen und somit 14MB+1MB machbar sein? Der Speicher wird ja automatisch erkannt, man kann nix jumpern. Und in der Konfigurationssoftware gibt's diesbezüglich auch nix einzustellen. Muss man da noch was machen?

Die Magnum läuft in einem Mega ST 4 mit HBS640. Bislang absolut problemlos.
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.673
Re: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« Antwort #1 am: Sa 03.04.2021, 15:17:39 »
Nach meiner Erfahrung sind bei vielen SIMMs die Pins für die Größenerkennung nicht korrekt auf Masse bzw. 5V gelegt. Die Magnum ST braucht das aber, um die Größe zu erkennen. Wenn die Pins auf dem SIMM unbeschaltet sind, werden 8 MB erkannt.

Miss doch bei Deinem 16-MB-SIMM einmal nach, wie die Presence-Detect-Pins 67 und 68 verbunden sind: Mit Masse? Mit 5V? Mit gar nichts? Manche SIMM-Platinen haben Platz für Lötbrücken oder 0-Ohm-SMD-Widerstände, um die Codierung einzustellen.
https://en.wikipedia.org/wiki/SIMM#72-pin_SIMMs

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 630
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« Antwort #2 am: Sa 03.04.2021, 15:53:46 »
So sieht der Riegel aus. Er hat freie Lötpads auf der rechten Seite. Bin da Laie... wo müssten denn Lötbrücken gesetzt werden?

Sieht man vielleicht schlecht: Auf der Voderseite sind Lötpads für 4 Lötbrücken. Auf der Rückseite steht ungefähr an der Stelle: GND, A10, VCC.

Im Amiga wird er korrekt erkannt, so wie die anderen Riegel auch.

Edit: Habe nachgemessen: 67 ist auf dem obersten Lötpad (vermutlich ground), 68 auf dem Lötpad darunter.
« Letzte Änderung: Sa 03.04.2021, 16:01:54 von kcr »
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.673
Re: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« Antwort #3 am: Sa 03.04.2021, 16:19:30 »
Aus dem Quellcode des Magnum-ST-CPLD:

;   PD0/PD1
;     0/0  :  4 MB =  8 MB
;     1/1  :  8 MB = 12 MB
;     0/1  : 16 MB = 14 MB

Bestücke also für 16 MB auf dem SIMM den obersten 0-Ohm-SMD-Widerstand, der Pin 67 mit Masse (= "0") verbindet. Der darunter (für Pin 68) darf offen bleiben; offene Pins werden von der Magnum ST als "1" erkannt.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 630
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« Antwort #4 am: Sa 03.04.2021, 16:28:30 »
Also ich habe jetzt Pin 67 mit ground verbunden, indem ich bei den oberen Lötpads einfach eine Lötbrücke gesetzt habe.
Er findet jetzt tatsächlich 16MB, testet 10MB, meldet aber gleich einen Fehler beim RAM-Test: Fehler bei Adresse $00400000.

Irgendwas stimmt noch nicht... müßte aber so richtig sein. Hab auch noch n bissl recherchiert. Verstehe ich nicht. MIt 8MB hat er funktioniert.

Vielleicht hole ich mir mal doch nen andren Riegel.
« Letzte Änderung: Sa 03.04.2021, 16:44:26 von kcr »
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Nicht Labern! Machen!
Re: MAGNUM ST erkennt nur max. 8MB in Mega ST4
« Antwort #5 am: Sa 03.04.2021, 21:28:11 »
Dein 16MB SIMM sieht aus wie wenn es ein Modul mit zwei 8MB Bänken ist. (auch 2-Seitig genannt)

Das kannst Du leicht rausfinden wenn Du die Pins 33, 34, 44 und 45 zu den Speicherchips verfolgst.
Also also mit dem Messgerät durchklingeln.

Bei 16MB mit einer Bank werden nur RAS0 und RAS2 benutzt. Pin 44 und 34
Bei 16MB mit 2 Bänken alle 4.

Mit den zwei-Bank 16MB kann auch nicht jeder PC damit umgehen.

Achte beim Kauf des 16MB Moduls darauf Das die Chips "1740" in der Nummer haben.
Die mit "1640" haben 11 Adressleitungen die unsymetrisch ausdekodiert werden, Magnum ST kann das meiner Erinnerung nach nicht. -> 11 für RAS und 9 für CAS
Bei den 1740 sind es jeweils 10.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)