Autor Thema: TF536 Probleme ...  (Gelesen 3955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 4.167
  • n/a
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #40 am: Fr 24.06.2022, 16:20:14 »
Im ST ist eine Lightning ST die bessere Wahl. Die Netusbee ist vom Falcon da es dort keine andere Lösung gibt ...

Zumindest noch nicht  ;)

Ich hoffe da kommt was, was einfach nur auf den Erweiterungssteckplatz aufgesteckt werden muß.


Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #41 am: Fr 24.06.2022, 16:32:12 »
Dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben…
Die TF536/50MHz mit 128MB kam heute und wurde natürlich sofort gegen die 68000 getauscht.
Eingeschaltet, nichts ging… - ach ja, kein TOS… - die StormST incl. LightningST wieder rein und siehe da, ein Bild…
Alles vorerst im ST-Hoch-Modus.
Startet unter EmuTOS und TOS2.06, wobei unter letzterem der Desktop gelegentlich etwas komisch aussieht und keine Programme gestartet werden können
IDE von der Lightning wird erkannt und fehlerfrei genutzt - bisher keine Konflikte mit dem TF536-IDE.
Nun wollte ich mich an das TF535-IDE heranwagen, aber die PIN1-Markierung fehlt (war früher immer das einzige 4eckige Lötpad), oder ich bin zu blöd diese(s) zu finden.
Der PATA44-Anschluß ist mit Umrandung, diese hat den Ausschnitt (Außenkante der Platine), der an keinem meine PATA-Stecker ein Gegenstück hat. Da die ersten 44PIN identisch zu IDE40 sind, sollte der PIn1 der entfernteste vom 68000er Steckplatz sein.

Unter EmuTOS wird der gesamte Speicher erkannt, mit SI.CPX wird er angezeigt und wenn SYSINFO startet, dann wird dort auch korrekt die 68030 und das zusätzliche RAM angezeigt.

Den Blitter mußte ich bisher nicht deaktivieren, hatte aber während der Vorbereitungen für die TF536 den
Blitter-Patch entfernt und den Leiterzug auf der Unterseite wieder hergestellt.

Dann werd ich mich mal daranmachen, die ersten Programme zu testen - achtjährige, NVDI startet nicht.
Werde den Blitter mal ausschalten, und weiter testen…

Neue Erkenntnisse/Fehler werde ich hier mitteilen…

MfG

MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #42 am: Fr 24.06.2022, 16:34:32 »
Im ST ist eine Lightning ST die bessere Wahl. Die Netusbee ist vom Falcon da es dort keine andere Lösung gibt ...

Zumindest noch nicht  ;)

Ich hoffe da kommt was, was einfach nur auf den Erweiterungssteckplatz aufgesteckt werden muß.

Im Zusammenhang mit der TF536 wäre eine CloudyST mit USB interessant…

MfG
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Markus608

  • Benutzer
  • Beiträge: 110
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #43 am: Fr 24.06.2022, 16:41:28 »
Ohne das passende Kabel wird das TF-IDE nicht funktionieren...

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,17103.0.html
« Letzte Änderung: Fr 24.06.2022, 17:07:08 von Markus608 »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #44 am: Fr 24.06.2022, 17:16:30 »
Für die TF brauchst du unter TOS 2.06 die TFTOOLS ...
https://github.com/agranlund/tftools

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #45 am: Fr 24.06.2022, 17:32:22 »
Im ST ist eine Lightning ST die bessere Wahl. Die Netusbee ist vom Falcon da es dort keine andere Lösung gibt ...
Zumindest noch nicht  ;)
Ich hoffe da kommt was, was einfach nur auf den Erweiterungssteckplatz aufgesteckt werden muß.

@Gaga ... den kompletten Bus aber bitte durchschleifen damit man Türmchen bauen kann zum Beispiel mit DFB1 und obenauf eine Nova Falcon ...

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #46 am: Sa 25.06.2022, 21:26:42 »
Hab gerade mit einer 16GB PATA-SSD an der TF536 mit dem gedrehten Kabel probiert.
Unter TOS2.06 startet der Rechner, lädt den HDDriver, erkennt die SSD an IDE2.0 mit korrekter Bezeichnung.
HDDRUTIL startet, SSD kann partitioniert werden und nach erfolgreichem Neustart kann auch der Treiber installiert werden - Partition 1 = 31,8MB…
Neustart ohne Diskette - Desktop ohne Festplatte
Neustart mit Diskette (HDDRIVER) - SSD wird erkannt, Laufwerke werden angezeigt und auf C ist auch HDDRIVER.SYS…

HDDRUTIL auf C kopiert, startet, friert dann aber ein…

EmuTOS - Startbildschirm mit korrekter Speicheranzeige, dann ERROR -  ohne SSD normaler Start in den Desktop…

Der Kampf geht weiter…

Hab nun mit EmuTOS und ungedrehtem Kabel getestet, es werden unter IDE2 und IDE3 unterschiedliche Hiroglyphen angezeigt… - selbst wenn das jetzt korrekt gewesen wäre, wäre es nicht nutzbar mit TOS-Umschaltung…

Ich las etwas davon, daß die ST53x ein TOS an Bord hat, kann man das mit der TF536 nicht auch realisieren? Vielleicht ein angepaßtes, wie bei der PAK…

Mit freundlichen Grüßen
« Letzte Änderung: Sa 25.06.2022, 21:59:57 von ATARIaner »
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #47 am: Sa 25.06.2022, 22:50:37 »
Ich vermute mal unter TOS 2.06 braucht es für den Autoboot das INT Signal vom DMA Port. Das kann man aber nicht nutzen. Flashe die NOIDE Firmware und vergesse den IDE Port an der TF ...

Ausserdem darf das IDE Kabel an der TF nur Ultra Kurz sein, so 5cm maximal. Längere Kabel gehen nur wenn die Treiber Bausteine auf der TF bestückt werden.

Hole dir eine LIghtningST dann hast du IDE, USB und kannst TOS 2.06 oder EmuTOS Eproms anschliessen. Umschaltmöglichkeit zwischen EmuTOS und TOS 2.06 muss ja nicht unbedingt sein. Entscheide dich für eine Version.
« Letzte Änderung: Sa 25.06.2022, 22:57:35 von Lukas Frank »

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #48 am: Sa 25.06.2022, 23:04:29 »
Ich vermute mal unter TOS 2.06 braucht es für den Autoboot das INT Signal vom DMA Port. Das kann man aber nicht nutzen. Flashe die NOIDE Firmware und vergesse den IDE Port an der TF ...

Ausserdem darf das IDE Kabel an der TF nur Ultra Kurz sein, so 5cm maximal. Längere Kabel gehen nur wenn die Treiber Bausteine auf der TF bestückt werden.

Hole dir eine LIghtningST dann hast du IDE, USB und kannst TOS 2.06 oder EmuTOS Eproms anschliessen. Umschaltmöglichkeit zwischen EmuTOS und TOS 2.06 muss ja nicht unbedingt sein. Entscheide dich für eine Version.

Ich hab ja LightningST+StormST mit Cloudy - wird aber mit der TF536 verdammt eng unter dem STGA…
Gibt es die Möglichkeit, wie bei der ST536, das TOS mit auf die Karte zu Flaschen?

Ich hab einen IDE2CF für den AMIGA gesehen, da liegt die CF flach über der TF…

Mal sehen, wie es letztendlich wird, vermutlich mit einem relocator…

MfG
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.401
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #49 am: So 26.06.2022, 10:06:05 »
Ich habe noch 2 Sorten von Relocator Platinen (unbestückt) . Die sind zwar für etwas anderes gedacht und noch nie getestet, könnte aber vielleicht helfen.
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #50 am: So 26.06.2022, 13:36:34 »
Ich habe noch 2 Sorten von Relocator Platinen (unbestückt) . Die sind zwar für etwas anderes gedacht und noch nie getestet, könnte aber vielleicht helfen.

Hallo, könnte man die mal sehen?
Da es ja eine 1:1-Verschiebung ist, sollte es nicht viel zu testen geben…

Hab gerade mit LightningST+StormST+TF536 etwas unter EmuTOS getestet und PCB-Layout gestartet. Lief im 2. Anlauf und da auch ohne Probleme. Hab da mal 2 68000er um einen Pin versetzt parallel mit halben CPU-Abstand gesetzt und geroutet.
Lief ohne Fehler, aber ich hätte momentan keine Möglichkeit, dies als Hardware zu realisieren…

MfG
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.401
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #51 am: So 26.06.2022, 20:01:48 »
Von den weißen Platinen called Cluster sind noch einige da. Die Roten sind leider doch schon alle (dennoch als Anschauung beigefügt).
ask for: Thunder/TurboThunder- Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - TwiSTEr

https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=ThunderStorm_Extensions

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #52 am: So 26.06.2022, 20:12:41 »
@Markus608 nutzt die Relocator Platinen von mir. Platine kannst du von mir bekommen zum selber löten. Ich kann die auch aufbauen aber die Pins und Sockel kosten bei Digikey ein kleines Vermögen. Kessler hat nichts mehr weil ich schon alles gekauft habe.

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #53 am: So 26.06.2022, 20:53:35 »
Von den weißen Platinen called Cluster sind noch einige da. Die Roten sind leider doch schon alle (dennoch als Anschauung beigefügt).

Danke, die rote im MegaST ohne Nutzen, da nur gedreht wird und die weiße wäre es, wenn der Abstand größer wäre.

Trotzdem danke und einen schönen Abend noch.

MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline ATARIaner

  • Benutzer
  • Beiträge: 159
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #54 am: So 26.06.2022, 20:55:27 »
@Markus608 nutzt die Relocator Platinen von mir. Platine kannst du von mir bekommen zum selber löten. Ich kann die auch aufbauen aber die Pins und Sockel kosten bei Digikey ein kleines Vermögen. Kessler hat nichts mehr weil ich schon alles gekauft habe.

Hallo, genau das ist es…
Wie kann ich zu einer Platine kommen?

Danke schon mal im Voraus.
MegaST4 + LightningST + 4GB CF + StormST + STGA-ET4000 + MegaFile44-Gehäuse mit 640MB MO & ACARD mit LG IDE Brenner

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.985
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #55 am: So 26.06.2022, 22:35:09 »
Selber zusammen Löten ist kein Problem plus Teile besorgen?

Offline Markus608

  • Benutzer
  • Beiträge: 110
Re: TF536 Probleme ...
« Antwort #56 am: Mo 27.06.2022, 17:22:00 »
Nur so nebenbei...
ich habe hier meinen Aufbau beschrieben.

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,17019.0.html


TF-IDE würde ich erstmal nicht benutzen, ich habe da noch ein Problem mit SCSI...
Hoffentlich nur in der Kombination TF-IDE und SCSI... ansonsten wird's a bisserl nervig wenn ACSI/SCSI Probleme bereitet.

Markus