Autor Thema: Atari ST Book  (Gelesen 2423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Atari ST Book
« am: Mi 09.09.2020, 08:52:49 »
Hallo liebe Vintage Freunde!

Ich habe ein atari ST Book, aber leider hat es zur Zeit ein paar Probleme.

Zeit kurzer Zeit tauchen jetzt auf dem Display vertikal liegende Streifen auf. Die bekomme ich zwar mit dem Kontrasregler weggeregelt, aber wenn ich jetzt auf einen Ordner klicke, dann sind wieder andere Streifen vorhanden. ::)
Es ist schon nicht mehr möglich richtig arbeiten zu können.

Kann mir jemand sagen, ob sich jetzt das Display verabschiedet hat, oder sind irgendwelche Kondensatoren defekt, die ausgetauscht werden müssten.

Ist es überhaupt sinvoll nach einem Austauschdisplay zu suchen? Es ist bestimmt ein ziemlich rarers Display?

Über einen Tipp wäre ich sehr dankbar!

VG Tammy

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.417
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari ST Book
« Antwort #1 am: Mi 09.09.2020, 09:24:15 »
->   http://atarimuseum.de/nst.htm

Wenn jemand etwas hat und verkauft dann BEST in den USA ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.163
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari ST Book
« Antwort #2 am: Mi 09.09.2020, 09:36:31 »
Hallo Tammy, ich gehe mal davon aus das der Fehler im Netz- und im Akku-Betrieb auftritt. Mangels STBook kann ich hier nur vermuten woran es liegen könnte... Evtl. haben einige Kondensatoren einen Teil ihrer Kapazität eingebüßt so das schon bei geringer Aktivität das Display wegen instabiler Spannung solche Störungen zeigt. Eine andere Möglichkeit könnte ein defektes Displaykabel sein was man durch bewegen des Displays überprüfen könnte. Es könnte auch ein anderes Bauteil defekt sein oder nur ein Kontaktproblem sein.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 592
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Atari ST Book
« Antwort #3 am: Mi 09.09.2020, 10:00:12 »
Klinke mich da mal ein: habe ähnliches Problem mit meinem ST-Book. Gibt es irgendwo eine Liste mit Kondensatoren, die man bestellen kann? Ich meine ohne erstmal das Book aufmachen zu müssen.
Da ist ja noch ein Akku drauf verlötet wenn ich mich recht entsinne. Den müsste man auch tauschen. War glaube ich ein recht spezieller. Weiss jemand wo man den herbekommt?

Sollte man eigentlich Keramikkondensatoren verbauen oder lieber doch die originalen?

Nehme mir immer wieder vor mich da mal an die Reparatur zu wagen, bis jetzt liegt es aber immer noch in der OVP im Schrank... ist ja nicht ganz ohne an dem heiligen Atari-Gral rumzufummeln. ;-)
« Letzte Änderung: Mi 09.09.2020, 10:02:39 von kcr »
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.417
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari ST Book
« Antwort #4 am: Mi 09.09.2020, 10:21:13 »
Wenn da einzelne dünne Streifen zu sehen sind liegt es wohl am Display selber denke ich. Da sind interrn so gummierte Kontakt Schienen/Blöcke ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.163
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari ST Book
« Antwort #5 am: Mi 09.09.2020, 10:31:17 »
Wenn da einzelne dünne Streifen zu sehen sind liegt es wohl am Display selber denke ich. Da sind interrn so gummierte Kontakt Schienen/Blöcke ...

So wie im Pofo...? Dann reicht es vielleicht den Anpressdruck etwas zu erhöhen.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.568
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari ST Book
« Antwort #6 am: Mi 09.09.2020, 10:51:07 »
Ich denke, wenn ein Muster zu erkennen ist wonach sich die Linien wiederholen dann hat es einen Elektronischen Grund, wenn aber sporadisch und willkürlich diese Linien auf dem Display verteilen dann geben die Gummis im Display keinen richtigen Kontakt mehr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitgummi
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.163
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari ST Book
« Antwort #7 am: Mi 09.09.2020, 11:08:22 »
Ich denke, wenn ein Muster zu erkennen ist wonach sich die Linien wiederholen dann hat es einen Elektronischen Grund, wenn aber sporadisch und willkürlich diese Linien auf dem Display verteilen dann geben die Gummis im Display keinen richtigen Kontakt mehr.
https://de.wikipedia.org/wiki/Leitgummi

Ein guter Hinweis.

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Re: Atari ST Book
« Antwort #8 am: Mi 09.09.2020, 11:33:38 »
Hallo liebe Atari-Freunde! :)

Das wäre echt schade, wenn ich meinen kleinen Atari aufgeben müsste. Er ist halt echt sehr anfällig und es ist sehr schweirig bezüglich der Ersatzteilbeschaffung.Ich habe halt immer einen Analog-Sequencer mit ihn simulieren können. Das hat auch immer sehr gut geklappt und da reichen halt 1MB völlig aus. Obwohl ich immer von 4MB geträumt hatte.

Der Fehler ist erst seit kurzer Zeit aufgetreten. Es wird halt auch besser mit der Sterifenbildung, wenn ich am Kontrastrad drehe. Sie verschwinden aber nicht völlig und das ist echt blöd >:D

Ich bin jetzt auch nicht elektronisch von geschickt, dass ich da selber Hand anlegen könnte.

Ich danke Euch aber für Eure zahlreichen Antworten.

Ich könnte vielleicht mal diese Gummikontakte des Displays reinigen. Das würde ich mir vielleicht noch zutrauern.

LG Tammy  :)

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 592
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Atari ST Book
« Antwort #9 am: Mi 09.09.2020, 11:41:59 »
@Tammy-Aachen
Aber bloß vorsichtig beim Öffnen. Das Plastik ist extrem spröde und auf das Folienkabel vom VektorPad achten. Das hat der Vorbesitzer von meinem leider zerrissen - muss ich auch noch flicken. Das wird kompliziert...
Ansonsten könnte ich noch ein paar Ersatzteile gebrauchen  >:D

Bei meinem liegt es zum Einen wahrscheinlich am Akku, zum Anderen habe ich die Kondensatoren in Verdacht. Er startet erst nach einem Reset nach dem eigentlichen Einschalten und dann ist wenn ich mich recht entsinne nur noch die Hälfte des Bildes zu sehen.

Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.568
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari ST Book
« Antwort #10 am: Mi 09.09.2020, 12:01:45 »
Wenn es wirklich der Gummi sein sollte, dann kann man dies durch Reinigen wieder hinbekommen!
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 592
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Atari ST Book
« Antwort #11 am: Mi 09.09.2020, 12:22:18 »
Kurze Frage mal zum Akku: Könnte man z.B. auch diesen hier nehmen?

https://www.akkushop.de/de/panasonic-vl2020-1hf-knopfzelle-vanadium-lithium-akku-aufladbar/

Sind auch 3V und er hat die passenden Lötfahnen, die man beim Sanyo ML2016 nicht mehr findet.Ist aber ein Vanadium-Lithium - ist das irgendwie relevant?
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Re: Atari ST Book
« Antwort #12 am: Mi 09.09.2020, 13:03:28 »
Hallo!

Ich hatte den St-Book schon mal offen, weil ich so einen IDE-CF Adapter installiert hatte. Ich kenne also die Missgeschicke, die da passieren können.

Bei der Batterie kann ich dir nur sagen, dass Du auf die richtigen Werte schauen muss. Ich werde in nächster Zeit mal mein ST-Book öffnen und könnte mal schauen, was für eine Batterie bei mir im Notebook steckt.

Wo genau müsste ich diese Reinigung denn durchführen? Am Display direkt? Oder an den Kontakten am Board?

LG Tammy

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.568
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Atari ST Book
« Antwort #13 am: Mi 09.09.2020, 13:18:57 »
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.417
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari ST Book
« Antwort #14 am: Mi 09.09.2020, 13:27:40 »
Das sind speziell angefertigte Displays von Epson. Sowas gibt es nirgendwo neu zu kaufen. Bevor Ihr da was aufmacht fragt doch mal bei BEST an was ein neues Kostet ...

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Re: Atari ST Book
« Antwort #15 am: Mi 09.09.2020, 16:39:05 »
Hallo zusammen,

ja ich frage mal nach ein Display nach. Ich habe ja nicht gedacht, dass die so eins haben.

LG Tammy  :)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.417
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari ST Book
« Antwort #16 am: Mi 09.09.2020, 17:29:32 »
Ob er was hat weiss ich nicht aber wenn er nicht dann keiner.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.163
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari ST Book
« Antwort #17 am: Mi 09.09.2020, 18:56:02 »
Hallo zusammen,

ja ich frage mal nach ein Display nach. Ich habe ja nicht gedacht, dass die so eins haben.

LG Tammy  :)

Hallo Tammy,

In diesem Thread https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=15&t=27884&start=125
Geht es um einen STBook der wiederbelebt wird. Unter anderem wird auch auf das LCD mit einem horizontale Bereich wo nicht angezeigt wird eingegangen...

Zitat
as i press the back of the panel at the line it comes and goes
so its just a bad connection
so ill sort this next and clean the whole panel with ipa once its good

Falls du es noch nicht gemacht hast würde ich mir den Thread vorher durchlesen... es gibt viele Fotos die aber erst nach dem Login sichtbar werden... Also falls noch nicht geschehen kurz anmelden und dann stöbern.

P.S. Falls Best noch so ein Display hat dann kostet es einige hundert Dollar.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.417
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari ST Book
« Antwort #18 am: Mi 09.09.2020, 19:01:52 »
->   http://atarimuseum.de/nst.htm

Da sind schöne viele Photos von Innenleben ...

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Re: Atari ST Book
« Antwort #19 am: Do 10.09.2020, 09:02:51 »
Hallo zusammen,

den Chat-Verlauf kannte ich. Ich schau mir den aber trotzdem nochmal an.

Vielen Dank für den Tipp!

VG Tammy  :)