Autor Thema: Uhren-Modul ROM-Port  (Gelesen 317 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 491
Uhren-Modul ROM-Port
« am: So 16.08.2020, 09:58:54 »
Hallo liebe Forumler*innen,
habe mal mir zwei verschiedene Uhren-Module für den ROM-Port (Für meine 1040er) besorgt, bei beiden waren die Batterien mittlerweile ausgelaufen, habe ich zwar saubergemacht, aber auch die Aufnahmen für die jeweils 2xAA-Batterien haben bei beiden das Zeitliche gesegnet.

Könnte man da einfach statt nem Batteriehalter für 2xAA auch einfach nen Sockel für eine CR3220 reintun? Die Spannung wäre ja in beiden die Gleiche, nur wäre es platzsparender und vor Allem, kommt man an diese Sockel für die Knopfzellen auch rann.

Wenn dem nichts widersprechen würde, würde ich auch oben jeweils so eine Art Schlitz reinmachen, damit man halt simpel die Knopfzelle wechseln kann, denn das "Aufknacken" für den Batterie-Wechsel ist nicht so prickelnd für die Lebensdauer der Gehäuse der Module.
Und ja, ich möchte genau diese beiden Module nutzen :-)
Achso, laufen/funktionieren tun die beiden Module auch, kann sie dann auch (zumindestens auf die Uhrzeit) einstellen und wenn der Strom weg ist, haben die noch ihre Werte gespeichert (Die 3V habe ich von Außen via Netzteil zugeführt).
Danke schon einmal für die Beachtung.
« Letzte Änderung: So 16.08.2020, 10:00:43 von alers »
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.508
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #1 am: So 16.08.2020, 10:43:44 »
Eine gute Idee wenn das mit dem Stromverbrauch passt. Kannst ja mal messen ...

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 388
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #2 am: So 16.08.2020, 21:57:27 »
Das mit dem Stromverbrauch war auch mein erster Gedanke... :)
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.222
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #3 am: So 16.08.2020, 22:30:21 »
Das mit dem Stromverbrauch war auch mein erster Gedanke... :)

Gegenüber 2er Mignon Batterien hat eine CR2032 nur ca ein Zehntel der Kapazität.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.508
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #4 am: Mo 17.08.2020, 13:51:17 »
Sollte im uA Bereich liegen aber kommt drauf an was da noch so dranhängt ?

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 491
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #5 am: Mo 17.08.2020, 20:39:44 »
Habe es nun einfach gemacht, klappt. Nach 24 Stunden war die Uhrzeit immer noch gespeichert - Reicht mir also aus...Und mehr als ein BIOS am PC ziehen würde, wird der eine Baustein auch nicht...
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.222
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Uhren-Modul ROM-Port
« Antwort #6 am: Di 18.08.2020, 11:50:07 »
Habe es nun einfach gemacht, klappt. Nach 24 Stunden war die Uhrzeit immer noch gespeichert - Reicht mir also aus...Und mehr als ein BIOS am PC ziehen würde, wird der eine Baustein auch nicht...

Um welche Uhr bzw. Hersteller handelt es sich und kannst du erkennen welcher Baustein dort verbaut wurde?