Autor Thema: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt  (Gelesen 516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« am: Sa 16.05.2020, 17:54:10 »
Hallo zusammen,
nach 25 Jahren habe ich meine Ataris wieder aktiviert. Was so ein Kelleraufräumen nicht alles hervorbringt ;)
so jetzt zu meiner Hardware:
- 1 Mega ST2 war ungeöffnet bis gestern
- 1 Mega ST4 auch ungeöffnet bis gestern
- Megafile 30
- SM144
- Tastatur
- Logimaus
- 1 ST Clone damals von einem Freund zusammengebaut. War mal ein 520. Wurde in einem PC Gehäuse montiert. Mit Festplatte und Controller. 4 MB Ram, abgesetzter Tastatur HBS 640 Beschleuniger etc. Dieser Rechner ist leider in den 90er Jahren kaputt gegangen und nie repariert worden.
Ich habe in den 90er´n bis zum Software bedingten Wechsel zum Windoof PC meine komplette Buchhaltung inkl. Rechnungswesen auf dem Ataris gemacht.

So nun mein Problem:
Beide Mega STs booten und laufen mit der Megafile. Leider erscheint bei beiden Rechnern nach einlegen von Disketten die folgende Meldung:
" Laufwerk A: antwortet nicht. Bitte Laufwerk überprüfen oder Diskette einlegen."
Ich habe beide Rechner geöffnet, die Laufwerke getauscht und auch noch ein 3. Laufwerk aus dem Clone probiert. Immer die gleiche Meldung. Auch mit neuer Diskette daselbe.
Ein neu gekauftes Gotek Laufwerk welches schon konfiguriert ist wird auch nicht erkannt.  :-[

Was kann ich noch versuchen da ich
a: meine vorhandenen Disketten gerne einlesen und auf der Megafile abspeichen würde und
b: diese dann auf das Gotek Laufwerk zum schnelleren Arbeiten speichern will.

Ohne Treiber für die Festplatte bekomme ich die auch nicht zum Laufen, also Disklaufwerk ist Pflicht.

Bin jetzt nicht so der Atari Frak mehr, ist 25 Jahre her. Muss mich erst einmal wieder in die Materie einarbeiten.

Gruß
Michael Woitas
aus Wuppertal

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #1 am: Sa 16.05.2020, 19:37:14 »
Es ist natürlich möglich, aber ich halte es für unwahrscheinlich, dass entweder drei Diskettenlaufwerke und ein Gotek oder zwei Computer kaputt gegangen sind. Wenn wir also nach einem Einzelfehler suchen, der die Beobachtung evtl. erklären kann, landen wir bei der Megafile. (Festplatte und Floppy teilen sich den DMA-Baustein im ST.)

Frage: Funktionieren die Diskettenlaufwerke, wenn Du die Megafile nicht mit dem Rechner verbindest?

Bzgl. des Goteks gilt es außerdem zu beachten, dass die Pinbelegung ggü. dem Laufwerk im ST evtl. um 180° verdreht sein kann. Bitte prüfen.

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #2 am: Sa 16.05.2020, 20:09:49 »
Hallo,
gotek Kabel wurde gedreht. Pin1 auf Pin1 8)
zu der 2. Frage:
Nein die Diskettenlaufwerke funktionieren auch nicht wenn die Megafile nicht angeschlossen ist.
Kann ich dann davon ausgehen, das der Floppycontroller ( ist glaube ich der WD1772 ) in Ordnung ist, da sonst die Megafile nicht laufen würde?

Ich habe gerade noch einen Megast2 gefunden. Ich probiere das Laufwerk auch mal aus.

Hänge noch ein Bild des ST4 mit dran.

Gruß und danke
Michael


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #3 am: Sa 16.05.2020, 20:17:43 »
Kann ich dann davon ausgehen, das der Floppycontroller ( ist glaube ich der WD1772 ) in Ordnung ist, da sonst die Megafile nicht laufen würde?

Der Floppy-Controller wird tatsächlich nur für das Floppy-Laufwerk benutzt. Die Megafile teilt sich mit dem Floppy-Laufwerk aber den DMA-Controller. (... weshalb eine fehlerhafte Festplatte auch Probleme beim Diskettenzugriff verursachen kann, aber das hast Du ja in Deinem Fall als Ursache ausgeschlossen.)

Außerdem sind beim Zugriff aufs Diskettenlaufwerk noch involviert: der Soundchip (steuert Drive-Select und Side-Select-Signale) und diverse 74xx-Treiberchips. Erkennst Du denn irgendein Lebenszeichen des Laufwerks: läuft z.B. der Motor an?

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #4 am: Sa 16.05.2020, 20:42:59 »
Hallo,
beim Einschalten klackt das Laufwerk mehrmals. Egal ob mit oder ohne Disk. dann nach ca. 40-50 Sekunden erscheint der Startbildschirm.Foto 1

Nach dem Start der Disk, läuft das Laufwerk an und nach ein paar Sekunden kommt die Fehlermeldung
Foto 2

Beim Zugriff auf das Laufwerk leuchtet auch die gelbe Lampe links unten am Laufwerk.
Foto 3

Gruß
Michael

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #5 am: Sa 16.05.2020, 20:47:44 »
Ich würde mal versuchen die Schreib/Leseköpfe sauber zu machen. Und beim Test versuchen eine Diskette zu formatieren.

Alte Disketten können bei falscher Lagerung nach all den Jahren alle kaputt und nicht mehr brauchbar sein. Und für die DD Laufwerke ausschliesslich echte DD Disketten nutzen.

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #6 am: Sa 16.05.2020, 21:06:03 »
Hallo Lukas,
schon versucht. Köpfe mit Isopropanol gereinigt.
Neue Disk genommen. Wird nicht erkannt.
Genausowenig wie das Gotek Laufwerk.
Muss wohl ein anderer Fehler sein. Aber bei 2 Rechnern und 3 Laufwerken????

Gruß
Michael

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #7 am: Sa 16.05.2020, 22:43:48 »
...schon mal am Diskettenkabel gedacht oder dessen Stecker?

Kontakte am Laufwerk reinigen und ein parmal vorsichtig Kabel abziehen und wieder einstecken.

Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #8 am: Sa 16.05.2020, 22:52:14 »
Hallo Atariosimus,
probiere ich morgen mal aus.

Mit dem Gotek habe ich jetzt noch keine Erfahrung.
Wenn ich den Rechner anmache taucht im Gotek Display fogendes auf:
Flash Floppy 2,14
Es macht aber keinen Unterschied ob dort ein Stick drin ist oder nicht. Einen Stick kann ich auch nicht formatieren.

Werde ich mich mal ein wenig mit beschäftigen.

Gruß
Michael

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #9 am: Sa 16.05.2020, 23:03:59 »
...an sich ist das beim Gotek nichts ungewöhmliches. Wie man einen Stick formartiert und einrichtet
hast Du vermutlich schon alles gemacht. Zieh mal den Stick kurz ab und dann wieder rein.
Bei meinem Gotek muss ich das immer machen damit der Stick erkannt wird.

Exxos hatte da eine sehr gute Anleitung geschrieben.

Ich denke das es nichts Grosses sein kann warum das Laufwerk nicht geht.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #10 am: So 17.05.2020, 16:11:14 »
Hallo Atariosimus,
Ich habe heute das Gotek Laufwerk Am MegaSt2 angeschlossen, es wird erkannt und bootet auch. Soweit sogut. Mit dem Hxc Programm für Windows habe ich Auch ein paar Files auf den Stick geladen. Leider habe ich noch nicht geschafft auf dem Stick die Diskette zu emulierten und dann die Daten als ST oder STX Dateien einzuladen, so das diese gestartet werden können.

Gruß
Michael

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 324
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #11 am: So 17.05.2020, 16:52:24 »
Hallo Atariosimus,
Ich habe heute das Gotek Laufwerk Am MegaSt2 angeschlossen, es wird erkannt und bootet auch. Soweit sogut. Mit dem Hxc Programm für Windows habe ich Auch ein paar Files auf den Stick geladen.

Hmmm.Komisches vorgehen. Oben hast Du geschrieben, das FF drauf ist (Auch wenn die 2.14 echt nicht die beste Wahl für FF ist), warum machst Du dann diese Umwege.

1. Formatiere am "PC" den Stick ins "FAT32"-Format

2. Kopiere die Image-Dateien in einen Ordner, oder halt alle unter der direkten Root

3. Stecke den Stick auch ruhig im laufenden Betrieb in die GOTEK

4. Wähle Dein Image aus, bestätige es, wobei ohne Rotary_Controller auch einfach abwarten ausreicht

5. Die Dateien sollten nun so für den ST verfügbar sein.


Die HxC-Software brauchst Du dafür nicht, denn Du hast ja kein HxC drauf, Du hast FlashFloppy drauf. Die FF kann zwar auch mit HxC-Relevanten Dingen umgehen, muss sie aber nicht.
CU AleX

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #12 am: So 17.05.2020, 17:27:29 »
Hallo Alex, aus den Anleitungen habe ich immer so verstanden, das auf dem Stick auch noch Dateien für FF drauf seien müssen. Diese habe ich aber nirgends gefunden.
Deshalb der Umweg über HxC. Was muss den auf dem Stick sein außer die ST oder STX Dateien?

Gruß Michael

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #13 am: So 17.05.2020, 18:40:09 »
... eine genaue Beschreibung gibt es hier:

https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=593

Den Hardwareteil kannst Du überspringen. Den Softwareteil habe ich zumindest genau so
wie exxos aufgespielt. Dann erst mal alle Teile auf SD bringen und im Goteklaufwerk Auto einstellen
um den Stick zu programmieren.

Hier der interessante Teil:
https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=12&t=593&start=10

Hier noch ein link vom Forum. Da kannst Du zusätzlich nachlesen wie ich das gemacht habe.

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14238.0.html
« Letzte Änderung: So 17.05.2020, 18:45:31 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 324
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #14 am: So 17.05.2020, 19:26:41 »
... eine genaue Beschreibung gibt es hier:...
Er nutzt immer noch FLASHFLOPPY, da braucht es keine *.cfg-Files auf dem Stick. Die Anleitung bei EXXOS ist zwar doll, aber nur dann, wenn man auch HxC nutzen möchte, was er sinnvoller auch nicht möchte. Und NEIN, ich fange jetzt hier keinen Glaubenskrieg HxC vs FF an, für mich gibt es da nur einen Sieger, für Andere den anderen...

Hallo Alex, aus den Anleitungen habe ich immer so verstanden, das auf dem Stick auch noch Dateien für FF drauf seien müssen. Diese habe ich aber nirgends gefunden.

Ist auch richtig so, weil es die bei FF NICHT GIBT!!!


Deshalb der Umweg über HxC. Was muss den auf dem Stick sein außer die ST oder STX Dateien?

Nichts weiteres.

Ich würde nur für die Übersicht halt alle Dateien in irgendeiner Art von Ordnungssystem via Ordner schieben... Und ja, es ist dabei auch völlig egal, ob Du die ATARI-typische Namensgebung nimmst für die Images, oder "PC"-like, da die GOTEK ja den Inhalt der Container-Datei (Also des Images) weiterreicht (Mal auf einfach ausgedrückt) und nicht die Filenamen als solche eingeschränkt sind.

Sofern Deine Gotek ein OLED hat (Ohne ist es nervig - aber auch hier fange ich keinen Glaubenskrieg an), am besten noch mit einem Rotary_Controller, ist das Aussuchen auch relativ einfach.
« Letzte Änderung: So 17.05.2020, 19:29:07 von alers »
CU AleX

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #15 am: So 17.05.2020, 20:04:12 »
...da steht doch
Zitat
Going Gotek - FlashFloppy How To

in der Überschrift.  ::)

hier wird es auch nochmal erklärt.

https://m.youtube.com/watch?v=-K31S2xqZIk

Was machst Du Alers anders?
« Letzte Änderung: So 17.05.2020, 20:14:39 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline michaw

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #16 am: So 17.05.2020, 20:07:02 »
Hallo Alex,
ja, jetzt hat es geklappt . Danke
Welche Version würdest Du empfehlen, wenn nicht 2.14

Mit STX Dateien ziert sich das Laufwerk etwas.

Aber die Diskenlaufwerke klappen nicht am ST. Sind wohl alle hin...... :(

Schönen Abend Noch
Michael

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #17 am: So 17.05.2020, 20:31:36 »
Ich habe noch Version 2.12 drauf. Müsste das auch mal wieder updaten.

Jedenfalls ist es bei mir auch Flash Floppy insofern bin ich etwas confused über die Antwort ???
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #18 am: So 17.05.2020, 21:18:16 »
@alers: Danke für den Tip.

Reicht wirklich aus nach dem Formatieren die Images z.b. *.st drauf zu kopieren

Ist ja noch einfacher als gedacht ;D.

Was ist denn nun die beste Wahl?
« Letzte Änderung: Mo 18.05.2020, 14:57:31 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 324
Re: Diskettenlaufwerke werden nicht erkannt
« Antwort #19 am: Mo 18.05.2020, 11:42:13 »
@alers: Danke für den Tip.
Nicht dafür, dafür sind wir ATARIaner :-)

Reicht wirklich aus nach dem Formatieren die Images z.b. *.st drauf zu kopieren
Ja, einmal am Anfang den Stick formatieren und gut ist. Ich zum Beispiel nehme nur USB3-Sticks bis 16GB von SanDisk für meine diversen GOTEKs (Nicht nur am ATARI, auch in meinem Roland), die rennen perfekt. Andere von Intenso und Co (Halt die wirklich billigen) funzen nicht wirklich gut.

Ist ja noch einfacher als als gedacht ;D .
Was ist denn nun die beste Wahl?
https://github.com/keirf/FlashFloppy/wiki/Downloads wirst Du fündig.Für manche Bereiche (Roland) ist die 2.1xer die bessere Wahl, da mit der 3er es da nur Probleme hagelt, da der DiskController im Roland echt murks ist.Auf dem ATARI nehme ich nur die jeweils aktuelleste 3er, im Moment halt 3.12 (Stable). Und ja, hatte auch mal die HxC drauf, mir persönlich gefiel nix daran, denn das was dort als Vorteil gilt, kann die FF auch. Und halt vieles mehr.Und da die Sourcer-Codes für FF frei offen verfügbar sind, kann man sich daraus auch gern seine eigene Variante basteln.
CU AleX