Autor Thema: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen  (Gelesen 619 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« am: Fr 15.05.2020, 08:55:45 »
Ich hab günstig einen MEGA 1 ergattern können. Der läuft auch an, aber das Bild ist komplett verzerrt.

Daher hab ich ihn mal aufgemacht und war etwas erschrocken was da zu finden war. Sieht die Bilder.

Was ich mir erschließen konnte: offenbar hat jemand eine 2MB Speichererweiterung rein gebastelt. Unter dem roten Isolierbandknäuel steckt ein Schalter, wohl zur Umschaltung zwischen 1MB und 2MB.

Ich vermute, dass entweder der Speicher eine Macke hat (verhunzter Umbau) oder der Stifter was abbekommen hat, da unabhängig von der Schalterstellung das Bild verzerrt ist, nur eben immer mit etwas anderem Muster.

TOS läd im Hintergrund offenbar korrekt, da man in dem Gewirr zumindest die Mausbewegung erahnen kann.

Was kann ich da tun?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #1 am: Fr 15.05.2020, 09:08:11 »
Ein Foto des "komplett verzerrten" Bilds wäre hilfreich.

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #2 am: Fr 15.05.2020, 09:17:30 »
Hier das Bild vom Bild  ;D


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #3 am: Fr 15.05.2020, 09:24:25 »
Hier das Bild vom Bild  ;D

Ein Speicherfehler sieht klassischerweise anders aus: Entweder der Rechner bootet gar nicht erst (=gar kein Bild im monochromen Modus) oder es gibt vertikale Streifen über das ganze Bild. Das sieht eher nach einem Synchronisationsproblem aus.

Die Schaltung mit den Widerständen, der Diode und dem Transistor erkenne ich zwar nicht, aber sie sieht nicht nach etwas aus, das man bei einer Speichererweiterung typischerweise machen würde. Wenn es z.B. eine Overscan-Modifikation ist, erklärt das den Bildfehler eher. Zum einen braucht so eine Modifikation einen Treiber, zum anderen könnte sie natürlich schlichtweg kaputt sein. Im einfachsten Fall ein Kontaktproblem am Umschalter oder am Poti.

Verfolge doch mal, wie der Umschalter genau verkabelt ist. Wohin z.B. geht das grüne Kabel. Dann kann ich Dir evtl. sagen, ob es wirklich ein Overscan-Mod ist.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #4 am: Fr 15.05.2020, 09:27:25 »
Das unter und um die Floppy mit den blauen Drähten ist eine insgesamt 3MB Speichererweiterung.

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #5 am: Fr 15.05.2020, 10:43:27 »
@Lukas Frank meinst du Erweiterung um 3MB auf insgesamt 4MB oder Erweiterung um 2MB auf insgesamt 3MB?

Die bunten Leitungen werde ich nachverfolgen und Bilder liefern. Was mir gestern aufgefallen war: unterhalb des Netzteils lag eine Leiterbahn offen und eine Lötverbindung des Kabels war lose daneben. Könnte das abgefallen sein oder ist es eher unwahrscheinlich, dass man dort was anlöten würde?

Ich mach auch davon Bilder später.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #6 am: Fr 15.05.2020, 12:04:21 »
Dein Mega ST1 hat zwei 512kB Ram Bänke zu je 4 Stk. 256kx4 Ram Bausteinen und die größere Platine hat wahrscheinlich 16 Stk. 1MBx1 Bausteine also zusammen 2MB. Die kleine Platine ermöglicht die übrig gebliebene 512kB Bank und die 2,5MB zusammen zu fassen zu insgesamt 3MB.

Für 4MB braucht es 32Stk. 1MBx1 oder alternativ 8Stk. 1MBx4


Der Atari ST kann von Haus aus zwei Ram Bänke verwalten mit je 512kB oder 2MB, mit einer IMP MMU müssen beide Bänke gleich groß sein.
« Letzte Änderung: Fr 15.05.2020, 12:09:38 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #7 am: Fr 15.05.2020, 14:53:04 »
Die bunten Leitungen werde ich nachverfolgen und Bilder liefern. Was mir gestern aufgefallen war: unterhalb des Netzteils lag eine Leiterbahn offen und eine Lötverbindung des Kabels war lose daneben. Könnte das abgefallen sein oder ist es eher unwahrscheinlich, dass man dort was anlöten würde?

Ich mach auch davon Bilder später.

Ohne Foto ist das wirklich alles Spekulation. Aber unterhalb des Netzteils ist beim MegaST m.W. z.B. der GLUE-Chip, der das Videotiming erzeugt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #8 am: Fr 15.05.2020, 15:04:25 »
Ich dache auch daran das eventuell die GLUE kaputt sein könnte weil sie H &V sync erzeugt und ausgibt.

Man müsste mal das Ding in dem roten Klebeband auspacken ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #9 am: Fr 15.05.2020, 15:27:16 »
Ich dache auch daran das eventuell die GLUE kaputt sein könnte

Ich dachte erstmal nicht an kaputt: Wenn eine Leiterbahn aufgetrennt und ein Kabel nicht mehr angelötet ist, wer weiß was das ist. Warten wir auf das Foto von @jeloneal, alles andere ist doch nur Spekulation!

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #10 am: Fr 15.05.2020, 16:18:13 »
Ihr seid ja schon richtig heißgelaufen  8)

Dann will ich jetzt mal die nächsten Hinweise in diesem Detektivspiel liefern.

Unter dem Tape findet man den bereits erwähnten Schalter. Der war wohl rein zu Isolierzwecken eingewickelt.

Die offene Bahn neben dem GLÜCK kann man gut sehen. Die Lötverbindung zwischen dem blauen und grünen Draht liegt verdächtig nah an dieser Stelle. Ich vermute daher, dass das dort dran war.

Jetzt kommt ihr wieder dran  :D


Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #11 am: Fr 15.05.2020, 17:01:52 »
So, jetzt bin ich mir sicher, dass das eine Modifikation in Richtung Overscan ist. Die Kabel sind verbunden mit DE (Display Enable) am Shifter und vermutlich auch am MFP, an GLUE und MMU. Wie schon geschrieben kenne ich die konkrete Schaltung nicht. Vielleicht erkennt sie jemand anders hier und kann Dir den Link zu passenden Treiber geben.

Man sieht ja (an den Flussmittelresten), wo die losen Kabel wohl einmal angelötet waren. Vermutlich ist in einer der beiden Schalterstellungen Overscan inaktiv und -- falls sonst nichts kaputt ist -- würde ein Reparatur der Lötstelle wieder ein stabiles Bild liefern.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #12 am: Fr 15.05.2020, 17:27:22 »
...was Christian schreibt bezüglich des Flussmittels würde ich das blaue Kabel da wieder anlöten.

Etwas merkwürdig sieht das Drumherum am Poti aus. Mir kommt es vor als würden da ein paar
Anschlüsse zusammen liegen und einen Kurzschluss ergeben. Leider ist das nicht richtig zu erkennen.
Könnte sein das da mal einer richtig auf dem Poti rumgedrückt hat und ein paar Beinchen sind da zusammengekommen.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #13 am: Fr 15.05.2020, 17:33:24 »
http://atari4ever.free.fr/#video


https://docs.dev-docs.org

... unter Hardware Manuals findet man das OverScan Handbuch und die Soft wahrscheinlich im ISO Driver Collection ...
« Letzte Änderung: Fr 15.05.2020, 17:51:22 von Lukas Frank »

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #14 am: Fr 15.05.2020, 18:06:34 »
Mich wundert an der Lötstelle warum nicht der Endpunkt genutzt wurde der einen halben Zentimeter daneben zu erreichen wäre. Müsste man nicht die Bahn öffnen und ggf. Kollateralschaden verursachen. Werd mal probieren, das wieder anzulöten.

Danke für die Tipps!

Das Poti sieht auf den Fotos kriminell aus. Ist aber erstaunlicherweise alles sauber getrennt soweit ich das erkennen kann.
« Letzte Änderung: Fr 15.05.2020, 18:11:59 von jeloneal »

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 38
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #15 am: Fr 15.05.2020, 19:07:14 »
Mein Reparaturversich war leider semi-erfolgreich  :-\

Da Bild sieht jetzt zwar anders aus, aber nicht besser.

Problem: das blaue Kabel aus Richtung GLUE zum MFP war auch lose und die Leiterbahn dort ist arg mitgenommen. Das trau ich mir nicht zu.

Kann einer von euch da weiterhelfen? Könnte auch gut ohne diesen overscan mod leben. Hauptsache der Atari läuft wieder in benutzbarer Form.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #16 am: Fr 15.05.2020, 20:00:11 »
...dann hilft nur Rückbau. Wie so eine Platine normalerweise aussieht kann man sich an Bauplänen und Bildern im Netz ansehen. Ich hoffe Du kannst löten  :(
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.105
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #17 am: Fr 15.05.2020, 20:02:26 »
Da sind dann Leiterbahnen unterbrochen ...

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.383
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #18 am: Fr 15.05.2020, 20:08:06 »
Ich habe so etwas noch nie selbst zurückgebaut und kann daher auch nur mit theoretischem Wissen helfen.

Also: Ausbauen, dann im Schaltplan (https://docs.dev-docs.org/htm/search.php?find=Atari+Mega+1+Schematic) nachsehen, womit DE alles verbunden ist (GLUE, MMU, Shifter, MFP, ...), mit dem Multimeter/Durchgangstester prüfen und vermutlich unterbrochene Leiterbahnen flicken.

Online Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.463
  • Yesterday, when I was young
Re: Gemoddeter MEGA 1 mit Problemen
« Antwort #19 am: Fr 15.05.2020, 20:12:26 »
Ich würde die Lötstelle der blauen Leitung prüfen die mit der grünen verbunden ist die vom 68901weggeht.
Dann die Stellen besonders begutachten wo rumgebraten wurde. Stelle R114 und D15 links daneben
oder wo die 43 steht.

Vielleicht ist die Leitung vom Board abgerissen worden. Dann müsste man diese Stelle überbrücken.
Auf dem Bild sieht die fast so aus als wäre sie durchtrennt.

Wie sieht die Platine denn von der Rückseite aus? Gibts da auch Basteleien?

« Letzte Änderung: Fr 15.05.2020, 20:24:34 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB